Klinische Pharmazie at Universität Mainz | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Klinische Pharmazie an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Klinische Pharmazie Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Folgen einer Mangelernährung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

schlechter Allgemeinzustand

Verminderung der Lebensqualität

Verminderung der körpereigenen Abwehrkräfte

gesteigertes Infektions- und Komplikationsrisiko


Mangelernährung kostet das Gesundheitssystem jährlich ca. 9 Milliarden Euro!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vor- und Nachteile von Devices mit 2x/3x Wirkstoffen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile:

> Adhärenz-Steigerung: geringere AM-Anzahl (gerade bei Kortions-Präparaten hilfreich, da Patienten oft Angst vor Kortison)

> lokale Wirkung in Lunge, weniger systemische NW (lediglich systemische NW durch Verschlucken --> gelangen in Darm) 


Nachteile:

> Bes. Vorsicht ist geboten bei Kortison-Kombipräparaten: Kortison muss immer schleichend abgesetzt werden 

> Anpassung von Dosierung schwierig bei Fixkombi

> b-Mimetikum wirkt bronchodilatierend --> erweitert Lunge; nachgestellte Gabe von Kortison kann besser wirken

--> mittels Fixkombi nicht mgl.!


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Faktoren die das Therapieergebnis beeinflussen können

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Arzneimitteleinnahme
  • Änderung der Lebensgewohnheit
  • Untersuchungstermine einhalten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Adherence 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Therapietreue
  • im Gegensatz zur Compliance herrscht hier ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Arzt/ Apotheker und dem Patienten 
  • es wird sich zusammen auf eine Therapie geeinigt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pharmionics

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • beschäftigt sich mit der quantitativen Erfassung des Verhaltens von Patienten gegenüber ihrer Arzneimitteleinnahme
  • beschreibt also was der Patient mit dem verschriebenen Arzneimittel macht 
  • nach Pharmaionics lässt sich die Adhärenz in der ambulanten Behandlung in drei verschiedene Bereiche einteilen
    • Acceptance
    • Execution
    • Discontinution
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere Dosing Compliance, Taking Compliance und Timing Compliance

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dosing Compliance

  • Prozentsatz der Tage, an denen das Arzneimittel korrekt eingenommen wurde

Taking Compliance

  • Prozentsatz der verordneten Dosen, die eingenommen wurden

Timing Compliance

  • Prozentsatz der verordneten Dosen, die im vorgegebenen Zeitintervall eingenommen wurden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne medizinische Folgen der Non Adhärenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Therapieversagen
  • UAW
  • erhöhter Morbidität 
  • Folgeerkrankungen
  • Pharmakoökonomische Auswirkungen wie zusätzliche Kosten durch Krankenhaus und Pflegeeinweisungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Drei Parameter der Execution

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Dosing Compliance ( Prozentsatz der Tage, an denen das Arzneimittel korrekt eingenommen wurde)
  • Taking Compliance ( Prozentsatz der verordneten Dosen die eingenommen wurden)
  • Timing Compliance ( Prozentsatz der verordneten Dosen, die im vorgegebenen Zeitintervall eingenommen wurden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne den Unterschied zwischen direkter und indirekter Adhärenzmessung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Direkte Messmethode

  • es wird bewiesen das das Arzneimittel eingenommen wird
    • Beobachtung der Einnahme
    • Messung Blut und Urin
      • Vorteil (Zuverlässig)
      • Nachteil (Aufwändig, man benötigt Personal, nicht praktikabel)


Indirekte Messmethode

  • die Arzneimitteleinnahme kann nur vermutet werden, keine Beobachtung
  • Problem Patient kann die Einnahme vortäuschen
    • Patiententagebücher
    • elektronische Messsysteme
      • Vorteil (einfache Durchführung)
      • Nachteil (ungenau, manipulierbar, teuer)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Goldstandard MEMS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Medication Event Monitoring System
  • Mikrochip im Deckel
  • es wird das Datum und die Uhrzeit dokumentiert 
  • Adhärenzmuster kann dargestellt werden
  • Drug Holidays
  • es kann erfasst werden
    • Dosing Compliance
    • Taking Compliance
    • Timing Compliance
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

OtCM- System

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Objective therapy Compliance Measurement
  • elektronisches Blistersystem
  • System speichert bei jeder Tablettenentnahme die Uhrzeit und Datum
  • Adhärenz realtime ist messbar
  • kann aufs Handy übertragen werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erweiterung der Definition der Adherence durch die WHO 2003

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„…das Ausmaß, in dem das Verhalten des Patienten bezüglich der
Einnahme seiner Medikamente, Befolgen eines Ernährungsplans oder Veränderung
des Lebensstils mit den abgesprochenen Empfehlungen eines Heilberuflers
korrespondiert“ (WHO 2003)

Lösung ausblenden
  • 252318 Karteikarten
  • 3854 Studierende
  • 134 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Klinische Pharmazie Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Folgen einer Mangelernährung

A:

schlechter Allgemeinzustand

Verminderung der Lebensqualität

Verminderung der körpereigenen Abwehrkräfte

gesteigertes Infektions- und Komplikationsrisiko


Mangelernährung kostet das Gesundheitssystem jährlich ca. 9 Milliarden Euro!

Q:

Vor- und Nachteile von Devices mit 2x/3x Wirkstoffen

A:

Vorteile:

> Adhärenz-Steigerung: geringere AM-Anzahl (gerade bei Kortions-Präparaten hilfreich, da Patienten oft Angst vor Kortison)

> lokale Wirkung in Lunge, weniger systemische NW (lediglich systemische NW durch Verschlucken --> gelangen in Darm) 


Nachteile:

> Bes. Vorsicht ist geboten bei Kortison-Kombipräparaten: Kortison muss immer schleichend abgesetzt werden 

> Anpassung von Dosierung schwierig bei Fixkombi

> b-Mimetikum wirkt bronchodilatierend --> erweitert Lunge; nachgestellte Gabe von Kortison kann besser wirken

--> mittels Fixkombi nicht mgl.!


Q:

Faktoren die das Therapieergebnis beeinflussen können

A:
  • Arzneimitteleinnahme
  • Änderung der Lebensgewohnheit
  • Untersuchungstermine einhalten 
Q:

Adherence 

A:
  • Therapietreue
  • im Gegensatz zur Compliance herrscht hier ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Arzt/ Apotheker und dem Patienten 
  • es wird sich zusammen auf eine Therapie geeinigt
Q:

Pharmionics

A:
  • beschäftigt sich mit der quantitativen Erfassung des Verhaltens von Patienten gegenüber ihrer Arzneimitteleinnahme
  • beschreibt also was der Patient mit dem verschriebenen Arzneimittel macht 
  • nach Pharmaionics lässt sich die Adhärenz in der ambulanten Behandlung in drei verschiedene Bereiche einteilen
    • Acceptance
    • Execution
    • Discontinution
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definiere Dosing Compliance, Taking Compliance und Timing Compliance

A:

Dosing Compliance

  • Prozentsatz der Tage, an denen das Arzneimittel korrekt eingenommen wurde

Taking Compliance

  • Prozentsatz der verordneten Dosen, die eingenommen wurden

Timing Compliance

  • Prozentsatz der verordneten Dosen, die im vorgegebenen Zeitintervall eingenommen wurden
Q:

Nenne medizinische Folgen der Non Adhärenz

A:
  • Therapieversagen
  • UAW
  • erhöhter Morbidität 
  • Folgeerkrankungen
  • Pharmakoökonomische Auswirkungen wie zusätzliche Kosten durch Krankenhaus und Pflegeeinweisungen
Q:

Drei Parameter der Execution

A:
  • Dosing Compliance ( Prozentsatz der Tage, an denen das Arzneimittel korrekt eingenommen wurde)
  • Taking Compliance ( Prozentsatz der verordneten Dosen die eingenommen wurden)
  • Timing Compliance ( Prozentsatz der verordneten Dosen, die im vorgegebenen Zeitintervall eingenommen wurden)
Q:

Nenne den Unterschied zwischen direkter und indirekter Adhärenzmessung

A:

Direkte Messmethode

  • es wird bewiesen das das Arzneimittel eingenommen wird
    • Beobachtung der Einnahme
    • Messung Blut und Urin
      • Vorteil (Zuverlässig)
      • Nachteil (Aufwändig, man benötigt Personal, nicht praktikabel)


Indirekte Messmethode

  • die Arzneimitteleinnahme kann nur vermutet werden, keine Beobachtung
  • Problem Patient kann die Einnahme vortäuschen
    • Patiententagebücher
    • elektronische Messsysteme
      • Vorteil (einfache Durchführung)
      • Nachteil (ungenau, manipulierbar, teuer)
Q:

Goldstandard MEMS

A:
  • Medication Event Monitoring System
  • Mikrochip im Deckel
  • es wird das Datum und die Uhrzeit dokumentiert 
  • Adhärenzmuster kann dargestellt werden
  • Drug Holidays
  • es kann erfasst werden
    • Dosing Compliance
    • Taking Compliance
    • Timing Compliance
Q:

OtCM- System

A:
  • Objective therapy Compliance Measurement
  • elektronisches Blistersystem
  • System speichert bei jeder Tablettenentnahme die Uhrzeit und Datum
  • Adhärenz realtime ist messbar
  • kann aufs Handy übertragen werden
Q:

Erweiterung der Definition der Adherence durch die WHO 2003

A:

„…das Ausmaß, in dem das Verhalten des Patienten bezüglich der
Einnahme seiner Medikamente, Befolgen eines Ernährungsplans oder Veränderung
des Lebensstils mit den abgesprochenen Empfehlungen eines Heilberuflers
korrespondiert“ (WHO 2003)

Klinische Pharmazie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Klinische Pharmazie an der Universität Mainz

Für deinen Studiengang Klinische Pharmazie an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Klinische Pharmazie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Klinische Pharmakologie

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs
Klinische Pharmakologie

Universität Heidelberg

Zum Kurs
klinische Pharma

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Klinische Pharmazie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Klinische Pharmazie