Biologie Praktikum at Universität Mainz | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Biologie Praktikum an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biologie Praktikum Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wovon hängt die Fluidität der Membran ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • von dem Gehalt an ungesättigten Fettsäuren (haben eine Krümmung, die die Verdichtung der Plasmamembran verringert und die Fluidität fördern)
  • von dem Gehalt an Cholesterin und von der Temperatur: bei höheren T verringert Cholesterin die Fluidität, bei niedrigeren T erhöht Cholesterin die Fluidität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ribosomen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ort der Proteinbiosynthese
  • zusammengesetzt aus rRNA und Proteinen
  • werden im Nucleolus synthetisiert und ins Zytoplasma transportiert
  • Polysomen: freie Ribosomen im Zytoplasma
  • membranständige Ribosomen: am rauen ER 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cholesterin Bedeutung und Aufbau

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wichtiger Membranbaustein, kommt nur in tierischen Zellen vor
  • amphiatisches Molekül mit dem kleinen polaren Kopf und einem unpolaren kohlenhydratischen Schwanz
  • befindet sich zwischen zwei Phospholipiden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Membran-Asymmetrie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die verschiedenen Lipidbausteine der Plasmamembran besitzen eine asymmetrische Verteilung zwischen den beiden Lagen der Doppelschicht (z.B. Glykosphingolipide nur in der äüßeren Schicht, sie bilden Glykokalix; Phosphatidylinositol nur in der inneren Schicht, sie sind an der Signaltransduktion in der Zelle beteiligt).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zellkern Bestandteile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Doppelmembran, die mit rauem ER verbunden ist
  • Ribosomen
  • Chromatin
  • dunklere Stellen: Heterochromatin - Regionen die transktiptiell inaktiv sind
  • hellere Stellen: Euchromatin - Regionen die transktiptiell aktiv sind
  • Nucleolus - Ribosomenuntereinheiten werden zusammengebaut, nach dem Zusammenbau werden die Untereinheiten durch die Kernporen ins Zytoplasma transportiert
  • Kernporen - auch für andere Transporte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nucleolus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ort der Ribosomenbiosynthese
  • ribosomale RNA - Transkription
  • rRNA + ribosomale Proteine = Ribosomenuntereinheiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Glykosphingolipide?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit Zucker modizfizierte Phospholipide (wichtiger Bestandteil der Glykokalix).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auflösung und Hochspannung eines Elektronenmikroskops.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hochspannung: 30-100kV

Auflösung: 0,2nm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied Raster-EM und Transmissions-EM

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Raster-EM: 3D

Transmissions-EM: 2D, nur eine Ebene

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie heißen die tierischen Zellen und was wird durch die Kompartimierung ermöglicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eukaryoten, Bildung individueller Reaktionsräume (Zellorganellen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Funktion der Plasmamembran?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abgrenzung
  • Kommunikation mit dem extrazellulärem Raum (durch Kanäle, Rezeptoren, Signaltransduktion)
  • Kommunikation mit Nachbarzellen (gap juctions)
  • Verankerung mit Extrazellulärmatrix und Zytoskelett
  • Transport von Substanzen in Vesikeln (Exozytose, Endozytose)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Den sekretorischen Weg der Proteine erklären

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • werden durch Transportvesikeln vom rauen ER zum Golgi-Apparat transportiert
  • im Golgi-Apparat werden sie modifiziert und dann weiter durch Vesikeln zum Transportziel transportiert (z.B. Extrazellulärraum)
Lösung ausblenden
  • 220999 Karteikarten
  • 3535 Studierende
  • 130 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biologie Praktikum Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wovon hängt die Fluidität der Membran ab?

A:
  • von dem Gehalt an ungesättigten Fettsäuren (haben eine Krümmung, die die Verdichtung der Plasmamembran verringert und die Fluidität fördern)
  • von dem Gehalt an Cholesterin und von der Temperatur: bei höheren T verringert Cholesterin die Fluidität, bei niedrigeren T erhöht Cholesterin die Fluidität
Q:

Ribosomen

A:
  • Ort der Proteinbiosynthese
  • zusammengesetzt aus rRNA und Proteinen
  • werden im Nucleolus synthetisiert und ins Zytoplasma transportiert
  • Polysomen: freie Ribosomen im Zytoplasma
  • membranständige Ribosomen: am rauen ER 
Q:

Cholesterin Bedeutung und Aufbau

A:
  • wichtiger Membranbaustein, kommt nur in tierischen Zellen vor
  • amphiatisches Molekül mit dem kleinen polaren Kopf und einem unpolaren kohlenhydratischen Schwanz
  • befindet sich zwischen zwei Phospholipiden
Q:

Membran-Asymmetrie

A:

Die verschiedenen Lipidbausteine der Plasmamembran besitzen eine asymmetrische Verteilung zwischen den beiden Lagen der Doppelschicht (z.B. Glykosphingolipide nur in der äüßeren Schicht, sie bilden Glykokalix; Phosphatidylinositol nur in der inneren Schicht, sie sind an der Signaltransduktion in der Zelle beteiligt).

Q:

Zellkern Bestandteile

A:
  • Doppelmembran, die mit rauem ER verbunden ist
  • Ribosomen
  • Chromatin
  • dunklere Stellen: Heterochromatin - Regionen die transktiptiell inaktiv sind
  • hellere Stellen: Euchromatin - Regionen die transktiptiell aktiv sind
  • Nucleolus - Ribosomenuntereinheiten werden zusammengebaut, nach dem Zusammenbau werden die Untereinheiten durch die Kernporen ins Zytoplasma transportiert
  • Kernporen - auch für andere Transporte
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nucleolus

A:
  • Ort der Ribosomenbiosynthese
  • ribosomale RNA - Transkription
  • rRNA + ribosomale Proteine = Ribosomenuntereinheiten

Q:

Was sind Glykosphingolipide?

A:

Mit Zucker modizfizierte Phospholipide (wichtiger Bestandteil der Glykokalix).

Q:

Auflösung und Hochspannung eines Elektronenmikroskops.

A:

Hochspannung: 30-100kV

Auflösung: 0,2nm

Q:

Unterschied Raster-EM und Transmissions-EM

A:

Raster-EM: 3D

Transmissions-EM: 2D, nur eine Ebene

Q:

Wie heißen die tierischen Zellen und was wird durch die Kompartimierung ermöglicht?

A:

Eukaryoten, Bildung individueller Reaktionsräume (Zellorganellen)

Q:

Was ist die Funktion der Plasmamembran?

A:
  • Abgrenzung
  • Kommunikation mit dem extrazellulärem Raum (durch Kanäle, Rezeptoren, Signaltransduktion)
  • Kommunikation mit Nachbarzellen (gap juctions)
  • Verankerung mit Extrazellulärmatrix und Zytoskelett
  • Transport von Substanzen in Vesikeln (Exozytose, Endozytose)
Q:

Den sekretorischen Weg der Proteine erklären

A:
  • werden durch Transportvesikeln vom rauen ER zum Golgi-Apparat transportiert
  • im Golgi-Apparat werden sie modifiziert und dann weiter durch Vesikeln zum Transportziel transportiert (z.B. Extrazellulärraum)
Biologie Praktikum

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Biologie Praktikum an der Universität Mainz

Für deinen Studiengang Biologie Praktikum an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Biologie Praktikum Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Zellbiologie Praktikum

FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Zum Kurs
Praktikum Biologie LM21

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Mikrobiologie Praktikum

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biologie Praktikum
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biologie Praktikum