Anthropologie at Universität Mainz | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Anthropologie an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Anthropologie Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche veränderung findet bei den Haustieren im Bezug auf erhöhte Stresstoleranz statt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
verringerte Sinneswahrnehmung 
+ verringertes Fluchtverhalten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
je kleiner die Population, desto... des genetischen Drift 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
größer der Effekt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Plazenta hat Strepsirhini? und was kam wann danach?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Diffuse epitheliochoriale Plazenta


Ab Haplorhini: diskoidal-hämochoriale Plazenta

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was brachten die ersten Ackerbauern mit sich? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schafe, Rind, Schwein und Ziege + domestiziertes Getreide 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welchen Bereichen unterscheiden sich die phänatypische Vielfalt der Haustiere mit der des Wilds 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Körpergröße / Gestalt / Färbung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Molekulare Anatomie des menschlichen Genoms

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- im Genom gibt es nur ca. 22 000 Informationseinheiten oder Protein-kodierende Gene,
die (als Exone) max. 2% des Genoms ausmachen

-> Die Hälfte des Genoms ist repetitiv

(= Sequenzwiederholungen ohne Sequenz-spezifische Funktion: Retroposons/Transposons)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne verschiedene Pflanzenarten, die domesiziert wurden 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Emmer 

- Einkorn
- Gerste
- Flachs
- Kichererbse
- Linse 
-Erbse 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geschlechtsgebundener Erbgänge

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. X-chromosomal dominant
  2. X-chromosomal rezessiv
  3. Y-chromosomal
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Kommensalismus, bzw Mitessertum ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kommensale nimmt an der Nahrung eines artfremden Organismus teil 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann erreichten die Ackerbauer Mitteleuropa & wann breiteten sie sich aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
5500 V.Chr
erst ab 4000 v. Chr 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

diurnal

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"tagaktiv" 



Tagesrhythmik bzw. Aktivität nur während der Lichtphase eines täglichen Licht-Dunkel-Wechsels.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

nocturnal

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nachtaktiv

Lösung ausblenden
  • 148773 Karteikarten
  • 2709 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Anthropologie Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche veränderung findet bei den Haustieren im Bezug auf erhöhte Stresstoleranz statt? 
A:
verringerte Sinneswahrnehmung 
+ verringertes Fluchtverhalten 
Q:
je kleiner die Population, desto... des genetischen Drift 
A:
größer der Effekt 
Q:

Welche Plazenta hat Strepsirhini? und was kam wann danach?

A:

Diffuse epitheliochoriale Plazenta


Ab Haplorhini: diskoidal-hämochoriale Plazenta

Q:
Was brachten die ersten Ackerbauern mit sich? 
A:
Schafe, Rind, Schwein und Ziege + domestiziertes Getreide 
Q:
In welchen Bereichen unterscheiden sich die phänatypische Vielfalt der Haustiere mit der des Wilds 
A:
Körpergröße / Gestalt / Färbung 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Molekulare Anatomie des menschlichen Genoms

A:

- im Genom gibt es nur ca. 22 000 Informationseinheiten oder Protein-kodierende Gene,
die (als Exone) max. 2% des Genoms ausmachen

-> Die Hälfte des Genoms ist repetitiv

(= Sequenzwiederholungen ohne Sequenz-spezifische Funktion: Retroposons/Transposons)

Q:
Nenne verschiedene Pflanzenarten, die domesiziert wurden 
A:

- Emmer 

- Einkorn
- Gerste
- Flachs
- Kichererbse
- Linse 
-Erbse 
Q:

Geschlechtsgebundener Erbgänge

A:
  1. X-chromosomal dominant
  2. X-chromosomal rezessiv
  3. Y-chromosomal
Q:
Was versteht man unter Kommensalismus, bzw Mitessertum ? 
A:
Kommensale nimmt an der Nahrung eines artfremden Organismus teil 
Q:
Wann erreichten die Ackerbauer Mitteleuropa & wann breiteten sie sich aus?
A:
5500 V.Chr
erst ab 4000 v. Chr 
Q:

diurnal

A:

"tagaktiv" 



Tagesrhythmik bzw. Aktivität nur während der Lichtphase eines täglichen Licht-Dunkel-Wechsels.
Q:

nocturnal

A:

Nachtaktiv

Anthropologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Anthropologie an der Universität Mainz

Für deinen Studiengang Anthropologie an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Anthropologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Anthropologie Altklasuuren

Universität Göttingen

Zum Kurs
Anthropologie StEOP 1

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Anthropologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Anthropologie