Grundlagen Der Computergraphik at Universität Magdeburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Grundlagen der Computergraphik an der Universität Magdeburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Computergraphik Kurs an der Universität Magdeburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wodurch können wir Licht in verschiedene Farbspektren zerlegen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

doch Prismen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie verschiedene Möglichkeiten um graphische Daten zu erzeugen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • klassische Variante: modellierung
  • 3D Scanner für Geometrie
  • Bildrekonstruktion für optische Eigenschaften
  • Simulation
    • Strömungsdaten
    • FEM-finite Elemente
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Optionen wie Körpermodele repräsentiert werden könen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Boundary representation (B-Rep)
  • Constructive solid Geometry (CSG)
  • Octree
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die B-Rep Datenstruktur besteht aus verschiedenen Elementen. Erklären Sie Kontur (Loops)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Loops sind nicht anderes als eine abgeschlossene, orientierte folge von Kanten.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die B-Rep Datenstruktur besteht aus verschiedenen Elementen. Erklären Sie Schalen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schale (shell) ist eine aus Einzelteilen (Flächen/ Facetten) zusammenhängende geschlossene Oberfläche.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was entscheidet über den Kurvenverlauf? (Bezierkurve)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Gewichtsverhältnisse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterteilungsflächen (Subdivision surfaces) Beispiel Doo-Sabin Interpolant, Idee?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jedes Polygon wird verkleinert und nach innen gezogen (lila Pfeile), es entsteht das sogenannte F-Face. Es habt genau so viele Eckpunkte wie das Ursprungspolygon. 

dann werden die neuen Eckpunkte der verschiedenen Polygone miteinander verbunden (orange Linien). Dadurch entstehen Vierecke, die E-Faces genannt werden.

 In der Mitte entsteht ein Loch, dass ebenfalls mit einem Polygon gefüllt wird (hier: das Dreieck in dem der Buchstabe V steht)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Punktbasierte Modelle -> Dreiecksmodelle, Idee?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zwei Punkte (oder viele Punkte) -> Algorithmus der entscheidet: werden diese Punkte zu einer Kante verbunden oder nicht?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Computergraphik oft auch genannt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bildsynthese

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die B-Rep Datenstruktur besteht aus verschiedenen Elementen. Erklären Sie Flächen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Fläche ist von einer oder mehrerer Konturen begrenzt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Computer Vision" wird oft auch wie genannt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bildanalyse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo wird Computergraphik angewendet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Rechnergestützter Entwurf, Konstruktion und Manipulation (von Produkten)
  • Graphik in Steuerungs-, Überwachungs- und Informationssystemen
  • Ausbildung und Training (z.B. Flugsimulatoren)
  • Plotsysteme, Zeichnungserstellung, Kartographie
  • Visualisierung von Daten und Informationen (z.B. Wetterdaten, Strömungsmechanik,...)
  • Kunst, Werbung, Design, Unterrichtsfilme/ Unterhaltungsfilme, Graphik für Multimedia und Internet-Anwendungen
  • Virtual und Augmented Reality
  • Computerspiele

Lösung ausblenden
  • 81669 Karteikarten
  • 1239 Studierende
  • 60 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Computergraphik Kurs an der Universität Magdeburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wodurch können wir Licht in verschiedene Farbspektren zerlegen?

A:

doch Prismen

Q:

Nennen Sie verschiedene Möglichkeiten um graphische Daten zu erzeugen.

A:
  • klassische Variante: modellierung
  • 3D Scanner für Geometrie
  • Bildrekonstruktion für optische Eigenschaften
  • Simulation
    • Strömungsdaten
    • FEM-finite Elemente
Q:

Nennen Sie drei Optionen wie Körpermodele repräsentiert werden könen.

A:
  • Boundary representation (B-Rep)
  • Constructive solid Geometry (CSG)
  • Octree
Q:

Die B-Rep Datenstruktur besteht aus verschiedenen Elementen. Erklären Sie Kontur (Loops)

A:

Loops sind nicht anderes als eine abgeschlossene, orientierte folge von Kanten.


Q:

Die B-Rep Datenstruktur besteht aus verschiedenen Elementen. Erklären Sie Schalen.

A:

Schale (shell) ist eine aus Einzelteilen (Flächen/ Facetten) zusammenhängende geschlossene Oberfläche.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was entscheidet über den Kurvenverlauf? (Bezierkurve)

A:

die Gewichtsverhältnisse

Q:

Unterteilungsflächen (Subdivision surfaces) Beispiel Doo-Sabin Interpolant, Idee?

A:

Jedes Polygon wird verkleinert und nach innen gezogen (lila Pfeile), es entsteht das sogenannte F-Face. Es habt genau so viele Eckpunkte wie das Ursprungspolygon. 

dann werden die neuen Eckpunkte der verschiedenen Polygone miteinander verbunden (orange Linien). Dadurch entstehen Vierecke, die E-Faces genannt werden.

 In der Mitte entsteht ein Loch, dass ebenfalls mit einem Polygon gefüllt wird (hier: das Dreieck in dem der Buchstabe V steht)

Q:

Punktbasierte Modelle -> Dreiecksmodelle, Idee?

A:

zwei Punkte (oder viele Punkte) -> Algorithmus der entscheidet: werden diese Punkte zu einer Kante verbunden oder nicht?

Q:

Wie wird Computergraphik oft auch genannt?

A:

Bildsynthese

Q:

Die B-Rep Datenstruktur besteht aus verschiedenen Elementen. Erklären Sie Flächen

A:

Eine Fläche ist von einer oder mehrerer Konturen begrenzt

Q:

"Computer Vision" wird oft auch wie genannt?

A:

Bildanalyse

Q:

Wo wird Computergraphik angewendet?

A:
  • Rechnergestützter Entwurf, Konstruktion und Manipulation (von Produkten)
  • Graphik in Steuerungs-, Überwachungs- und Informationssystemen
  • Ausbildung und Training (z.B. Flugsimulatoren)
  • Plotsysteme, Zeichnungserstellung, Kartographie
  • Visualisierung von Daten und Informationen (z.B. Wetterdaten, Strömungsmechanik,...)
  • Kunst, Werbung, Design, Unterrichtsfilme/ Unterhaltungsfilme, Graphik für Multimedia und Internet-Anwendungen
  • Virtual und Augmented Reality
  • Computerspiele

Grundlagen der Computergraphik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Computergraphik an der Universität Magdeburg

Für deinen Studiengang Grundlagen der Computergraphik an der Universität Magdeburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Computergraphik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Ethik

Fachhochschule Wiener Neustadt

Zum Kurs
Grundlagen der Ethik

Fachhochschule Wiener Neustadt

Zum Kurs
Grundlagen der Chromatographie

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Grundlagen der Computernetzwerke

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
EVC2 Computer Graphik

Technische Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Computergraphik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Computergraphik