Generative Verfahren at Universität Magdeburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Generative Verfahren an der Universität Magdeburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Generative Verfahren Kurs an der Universität Magdeburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Merkmale des Fused Deposition Modelling (FDM)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bauteile begrenzter Komplexität herstellbar

- geeignet für Thermoplaste (Polyoefin, Polyamid, ABS) und Formwachs

- Stützkonstruktion erforderlich

- max. Bauteilgröße: 250x330x300 mm^3

- max. Maß- und Formgenauigkeit: +- 0,2 mm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stereolithographie: Genauigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

0,05 mm


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zur Motivation bzgl. Generativen Verfahren: Was ist die aktuelle Situation in drei Stichpunkten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- durch hohen Innovations- und Wettbewerbsdruck starke Verkürzung der Produktentwicklungszeit bei gleichzeitiger Steigerung der Produktkomplexität

- Trotz zunehmenden Einsatz von virtuellen Produktentwicklungstools hoher Bedarf an realen Modellen

- Hoher Zeitaufwand für konventionelle, oft auch manuelle Fertigung der Modelle



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Generatives Fertigungsverfahren mit dem Ausgangszustand Folie. Welche Technologie wird angewand und wie heißt das zugehörige Verfahren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

​Technologie: Ausschneiden und Fügen mittels Laserstrahl oder Messer

Verfahren: Layer Laminated Manufacturing (LLM)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stereolithographie - der generative Aufbau von Bauteilen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Herstellung von Bauteilen durch Hinzufügen anstelle von Entfernen von Material

- Schichtweiser Aufbau "von unten nach oben"

- dadurch einfach Fertigung von HInterschnitten, Hohlräumen und komplexen Geometrien



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Realisation bei der Sterolithographie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- lokales, schichtweises Verfestigen eines flüssigen, lichtempfindlichen Kunstharzes (Photopolymer) mittels Laserstrahlung

- die auszuhärtenden Flächen werden punkt - bzw. zeilenweise mit dem Laserfokus abgetastet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Verfahrensprinzip der Stereolithographie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Schichtweises Aushärten eines flüssigen Photopolymers mittels Laserstrahlung

- Laserführung über Scan-Spiegel



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Begrifflichkeiten werden in die Technologieebene klassifiziert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Generative Fertigung

Additive Manufacturing

3D Printing

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Generatives Fertigungsverfahren mit dem Ausgangszustand Draht.

Welche Technologie wird angewand und wie heißt das zugehörige Verfahren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Technologie: Aufschmelzen und Erstarren mittels Heizdrüse / Extruder

Verfahren: Fused Layer Modeling (FLM)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Verfahren zählt zu der Technologie Verkleben mit Bindern in Binderdüse? (Ausgangszustang Pulver / Granulat)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

3D- Printing (3DP)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Produktentwicklungszeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- es kommt  zu zu beachtenden Randbedingungen bei der Produktentwicklung

- Häufig entfallen mehr als 25 % der Produktentwicklungszeit auf die Herstellung von Prototypen und Mustern

- Verzögerung der Marktreife führt zu überproportional hohen Gewinnreduktionen im Vergleich zu anderen Kostenpositionen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Generatives Fertigungsverfahren mit dem Ausgangszustand Pulver / Granulat. Welche Technologien werden unterschieden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Schmelzen und Verfestigen mittels Laserstrahl

- Verkleben mit Bindern in Binderdüse



Lösung ausblenden
  • 81672 Karteikarten
  • 1240 Studierende
  • 60 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Generative Verfahren Kurs an der Universität Magdeburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie Merkmale des Fused Deposition Modelling (FDM)

A:

- Bauteile begrenzter Komplexität herstellbar

- geeignet für Thermoplaste (Polyoefin, Polyamid, ABS) und Formwachs

- Stützkonstruktion erforderlich

- max. Bauteilgröße: 250x330x300 mm^3

- max. Maß- und Formgenauigkeit: +- 0,2 mm

Q:

Stereolithographie: Genauigkeit?

A:

0,05 mm


Q:

Zur Motivation bzgl. Generativen Verfahren: Was ist die aktuelle Situation in drei Stichpunkten?

A:

- durch hohen Innovations- und Wettbewerbsdruck starke Verkürzung der Produktentwicklungszeit bei gleichzeitiger Steigerung der Produktkomplexität

- Trotz zunehmenden Einsatz von virtuellen Produktentwicklungstools hoher Bedarf an realen Modellen

- Hoher Zeitaufwand für konventionelle, oft auch manuelle Fertigung der Modelle



Q:

Generatives Fertigungsverfahren mit dem Ausgangszustand Folie. Welche Technologie wird angewand und wie heißt das zugehörige Verfahren?

A:

​Technologie: Ausschneiden und Fügen mittels Laserstrahl oder Messer

Verfahren: Layer Laminated Manufacturing (LLM)

Q:

Stereolithographie - der generative Aufbau von Bauteilen

A:

- Herstellung von Bauteilen durch Hinzufügen anstelle von Entfernen von Material

- Schichtweiser Aufbau "von unten nach oben"

- dadurch einfach Fertigung von HInterschnitten, Hohlräumen und komplexen Geometrien



Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Realisation bei der Sterolithographie

A:

- lokales, schichtweises Verfestigen eines flüssigen, lichtempfindlichen Kunstharzes (Photopolymer) mittels Laserstrahlung

- die auszuhärtenden Flächen werden punkt - bzw. zeilenweise mit dem Laserfokus abgetastet

Q:

Was ist das Verfahrensprinzip der Stereolithographie?

A:

- Schichtweises Aushärten eines flüssigen Photopolymers mittels Laserstrahlung

- Laserführung über Scan-Spiegel



Q:

Welche Begrifflichkeiten werden in die Technologieebene klassifiziert?

A:

Generative Fertigung

Additive Manufacturing

3D Printing

Q:

Generatives Fertigungsverfahren mit dem Ausgangszustand Draht.

Welche Technologie wird angewand und wie heißt das zugehörige Verfahren?

A:

Technologie: Aufschmelzen und Erstarren mittels Heizdrüse / Extruder

Verfahren: Fused Layer Modeling (FLM)



Q:

Welches Verfahren zählt zu der Technologie Verkleben mit Bindern in Binderdüse? (Ausgangszustang Pulver / Granulat)?

A:

3D- Printing (3DP)

Q:

Produktentwicklungszeit

A:

- es kommt  zu zu beachtenden Randbedingungen bei der Produktentwicklung

- Häufig entfallen mehr als 25 % der Produktentwicklungszeit auf die Herstellung von Prototypen und Mustern

- Verzögerung der Marktreife führt zu überproportional hohen Gewinnreduktionen im Vergleich zu anderen Kostenpositionen

Q:

Generatives Fertigungsverfahren mit dem Ausgangszustand Pulver / Granulat. Welche Technologien werden unterschieden?

A:

- Schmelzen und Verfestigen mittels Laserstrahl

- Verkleben mit Bindern in Binderdüse



Generative Verfahren

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Generative Verfahren an der Universität Magdeburg

Für deinen Studiengang Generative Verfahren an der Universität Magdeburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Generative Verfahren Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Qualitatives Verfahren

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
Verfahren

Universität Bonn

Zum Kurs
Kognitive Verfahren

Medical School Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Generative Verfahren
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Generative Verfahren