Biologische Psychologie at Universität Magdeburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biologische Psychologie Kurs an der Universität Magdeburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Physiologie oder Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Theorie: Höhere psychische Funktionen sind zu komplex, um nur ein Produkt des Gehirns (der körperlichen Vorgänge darin) zu sein -> PSYCHOLOGIE

Beispiel: Gefühl der Körperidentität
Zugehörige Erkrankung: Asomatognosie (Fehlende Wahrnehmung der Zugehörigkeit von Teilen des Körpers oder ganzem Körper)

ABER: Assoziation der Funktion mit Parrietallappen-Läsionen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was trifft auf Epistase zu?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einige Gene sind nicht wichtig für das menschliche überleben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kommen EKPs zustande?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kognitive Potentiale sind zu klein für das EEG
  • Deshalb Mitteln gleicher Ereignisse
    • EKPs korreliert, restliches Rauschen zufällig -> hebt sich auf
  • Herausfiltern von Komponenten 
  • Nomenklatur entweder nach Abfolge (1,2,...) oder Zeit (300 ms)
  • P = Positivierung, N = Negativierung
  • Beispiel P1 = erste Positivierung, N300 Negativierung bei 300 ms
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Gliaart ummantelt Axone im PNS?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schwannsche Zellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Können Tiere sich selbst erkennen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja Experimente mit Affen, Elstern und Elefanten zeigen dass!

Affen und Elstern zum Beispiel suchen einen roten Punkt im Fell bei sich selber und nicht im Spiegelbild.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was misst ein Elektromyogramm (EMG)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Elektrische Signale der Muskelbewegung (das EKG ist ähnlich aber spezifisch für das Herz)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo findet man Myelin und Ranviersche Schnürringe?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gliazellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Besonders effektive Synapsen sind...
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Axoaxonal
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Nucleotid?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Nucleotid besteht aus:
  • Einer Base
  • Einem Phosphat
  • Einem Zucker
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Womit werden Axone im ZNS umschlossen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Astrozyten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grundbegriffe in der Non Mendelschen Genetik!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kodominanz: Beide genetischen Varianten (Allele) wirken gleich stark auf den Phänotyp ein
  • Pleiotropie (Polyphänie): Mehrere Phänotypische Merkmale werden durch ein Gen hervorgerufen
  • Additive Vererbung (Polygenie): Mehrere Gene sind an einem Merkmal des Phänotyps beteiligt
  • Epistase: Geninteraktion, Ein Gen beeinflusst die Ausprägung eines Phänotypischen Merkmals eines anderen Gens. ( z.B. FellFarbe und Pigmentbildung, dass eine geht ohne das andere nicht)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Methode misst die Augenbewegungen mithilfe des korneoretinalen Potentials?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Elektromyographie
Lösung ausblenden
  • 81669 Karteikarten
  • 1239 Studierende
  • 60 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biologische Psychologie Kurs an der Universität Magdeburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Physiologie oder Psychologie?

A:
Theorie: Höhere psychische Funktionen sind zu komplex, um nur ein Produkt des Gehirns (der körperlichen Vorgänge darin) zu sein -> PSYCHOLOGIE

Beispiel: Gefühl der Körperidentität
Zugehörige Erkrankung: Asomatognosie (Fehlende Wahrnehmung der Zugehörigkeit von Teilen des Körpers oder ganzem Körper)

ABER: Assoziation der Funktion mit Parrietallappen-Läsionen.
Q:
Was trifft auf Epistase zu?
A:
Einige Gene sind nicht wichtig für das menschliche überleben
Q:
Wie kommen EKPs zustande?
A:
  • Kognitive Potentiale sind zu klein für das EEG
  • Deshalb Mitteln gleicher Ereignisse
    • EKPs korreliert, restliches Rauschen zufällig -> hebt sich auf
  • Herausfiltern von Komponenten 
  • Nomenklatur entweder nach Abfolge (1,2,...) oder Zeit (300 ms)
  • P = Positivierung, N = Negativierung
  • Beispiel P1 = erste Positivierung, N300 Negativierung bei 300 ms
Q:
Welche Gliaart ummantelt Axone im PNS?
A:
Schwannsche Zellen
Q:
Können Tiere sich selbst erkennen?
A:
Ja Experimente mit Affen, Elstern und Elefanten zeigen dass!

Affen und Elstern zum Beispiel suchen einen roten Punkt im Fell bei sich selber und nicht im Spiegelbild.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was misst ein Elektromyogramm (EMG)?
A:
Elektrische Signale der Muskelbewegung (das EKG ist ähnlich aber spezifisch für das Herz)
Q:
Wo findet man Myelin und Ranviersche Schnürringe?
A:
Gliazellen
Q:
Besonders effektive Synapsen sind...
A:
Axoaxonal
Q:
Was ist ein Nucleotid?
A:
Ein Nucleotid besteht aus:
  • Einer Base
  • Einem Phosphat
  • Einem Zucker
Q:
Womit werden Axone im ZNS umschlossen? 
A:
Astrozyten
Q:
Grundbegriffe in der Non Mendelschen Genetik!
A:
  • Kodominanz: Beide genetischen Varianten (Allele) wirken gleich stark auf den Phänotyp ein
  • Pleiotropie (Polyphänie): Mehrere Phänotypische Merkmale werden durch ein Gen hervorgerufen
  • Additive Vererbung (Polygenie): Mehrere Gene sind an einem Merkmal des Phänotyps beteiligt
  • Epistase: Geninteraktion, Ein Gen beeinflusst die Ausprägung eines Phänotypischen Merkmals eines anderen Gens. ( z.B. FellFarbe und Pigmentbildung, dass eine geht ohne das andere nicht)
Q:
Welche Methode misst die Augenbewegungen mithilfe des korneoretinalen Potentials?
A:
Elektromyographie
Biologische Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität Magdeburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Biologische Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biologische Psychologie

Hochschule Fresenius Heidelberg

Zum Kurs
Psychologische Biologie

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Biologische Psychologie

Universität zu Lübeck

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biologische Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biologische Psychologie