Tierzucht & Genetik at Universität Leipzig | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Tierzucht & Genetik an der Universität Leipzig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Tierzucht & Genetik Kurs an der Universität Leipzig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Intragenische (Interallele) Wechselwirkungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Wechselwirkungen, die zw. den Genen und den dazugehörigen Allelen bestehen


- vollständige Dominanz

- unvollständige Dominanz

- fehlende Dominanz

- Superdominanz

- Kodominanz


-> Achtung die Arten von Dominanz können von Ebene zu Ebene die betrachtet wird variieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Mendelschen Regeln

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Uniformitätsregel

-> F1 = uniform bei reinerbigen Eltern (P)


2. Spaltungsregel

-> F2 nicht uniform, mendelt

-> Spaltungverhältnis 3:1


3. Neukombinationsregel

-> bei der Vererbung von zwei Merkmalen können ab F2 reinerbige Neukombinationen auftreten, welches in P1 nicht gab


Reziprozitätsregel:

-> Vererbung der Merkmale unabhängig vom Geschlecht



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pleiotropie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ein Gen ist an der Ausprägung mehrerer phänotypischer Merkmale beteiligt 

-> Ursache für das Auftreten einer genetischen Korrelation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arten der natürliche Selektion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Stabilisierende Selektion (Bevorzugung des Durchschnitts)

-> Bsp: gesamte Überlebenswahrscheinlichkeit von Geburt bis zum Absetzen in Abhängigkeit vom Geburtsgewicht


2. Disruptive Selektion (Aufspaltung in zwei bzw. mehrere Richtungen)

-> Bsp: afrikanischer Fink (variable Schnabelbreite)


3. Richtende Selektion (Bevorzugung einer Extremvariante)

-> Bsp: Industriemelanismus bei Motten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gründereffekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kleiner Teil einer Population werden durch äußere Faktoren vom Rest abgeschnitten (die wenigen Individuen repräsentieren nicht den genetischen Durchschnitt der Art, manche Allele fehlen, andere sind zufällig häufig)

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Helicase

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Katalysiert die Öffnung der Wasserstoffbrücken zw. den Basen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Voraussetzungen für die Erfüllung der Mendelschen Regeln

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- ungekoppelte Merkmale (keine physische Nachbarschaft der Genloci)

- freie Kombinierbarkeit (keine Letalfaktoren)

- vollständige Dominanz

- Herkunft des Allels von Vater oder Mutter irrelevant (kein Imprint)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Penetranz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Wahrscheinlichkeit (%) mit der ein bestimmter Genotyp zur Ausbildung des dazugehörigen Phänotyps führt


- vollständige Penetranz: es kommt immer zur Ausprägung


- unvollständige Penetranz: trotz vorhandenem Genotyp manifestieren sich die Merkmale des dazugehörigen Phänotyps nicht in jedem Fall

-> Ursachen: modifizierte Spaltung, Zufall, Umwelteinflüsse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

vollständige Dominanz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phänotyp der F1 ist identisch mit dem Phänotyp des einen Elternteils und lässt die Anwesenheit des rezessiven Allels nicht erkennen


Bsp: Fellfarbe/-muster beim roten Harzer/Schwarzbuntem Rind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abschnitte der Interphase

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- G1 (Präsynthesephase): Wachstumsphase, Vermehrung des Zellplasmas (Proteinbiosynthese), Bereitstellung von DNA-Vorstufen 


- G0- Phase: aussortieren von nicht teilungsfähigen Zellen


- S-Phase: Verdopplung der Einchromatidchromosomen (Replikation), Synthese von Histon-Proteinen


- G2- Phase: Exaktheit der DNA-Replikation wird überprüft (Fehlerbeseitigung), Synthese von Stoffen für den Eintritt in die Mitose

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Expressivität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= individuell unterschiedlich starke Ausprägung eines phänotypischen Merkmals bei identischem Genotyp


-> variable Expressivität = Ausprägung ist trotz identichem Genotyp verschieden 


-> Beispiel: Polydaktylie


! Penetranz nicht das selbe! (tatsächliche Häufigkeit eines Merkmals bei gegebenem Genotyp kategorisch beschrieben)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kodominanz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Heterozygote zeigen den Phänotyp beider Homozygoten 


Bsp: Antigene/Blutgruppe

Lösung ausblenden
  • 134595 Karteikarten
  • 2671 Studierende
  • 71 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Tierzucht & Genetik Kurs an der Universität Leipzig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Intragenische (Interallele) Wechselwirkungen

A:

= Wechselwirkungen, die zw. den Genen und den dazugehörigen Allelen bestehen


- vollständige Dominanz

- unvollständige Dominanz

- fehlende Dominanz

- Superdominanz

- Kodominanz


-> Achtung die Arten von Dominanz können von Ebene zu Ebene die betrachtet wird variieren

Q:

Nenne die Mendelschen Regeln

A:

1. Uniformitätsregel

-> F1 = uniform bei reinerbigen Eltern (P)


2. Spaltungsregel

-> F2 nicht uniform, mendelt

-> Spaltungverhältnis 3:1


3. Neukombinationsregel

-> bei der Vererbung von zwei Merkmalen können ab F2 reinerbige Neukombinationen auftreten, welches in P1 nicht gab


Reziprozitätsregel:

-> Vererbung der Merkmale unabhängig vom Geschlecht



Q:

Pleiotropie

A:

ein Gen ist an der Ausprägung mehrerer phänotypischer Merkmale beteiligt 

-> Ursache für das Auftreten einer genetischen Korrelation

Q:

Arten der natürliche Selektion

A:

1. Stabilisierende Selektion (Bevorzugung des Durchschnitts)

-> Bsp: gesamte Überlebenswahrscheinlichkeit von Geburt bis zum Absetzen in Abhängigkeit vom Geburtsgewicht


2. Disruptive Selektion (Aufspaltung in zwei bzw. mehrere Richtungen)

-> Bsp: afrikanischer Fink (variable Schnabelbreite)


3. Richtende Selektion (Bevorzugung einer Extremvariante)

-> Bsp: Industriemelanismus bei Motten

Q:

Gründereffekt

A:

kleiner Teil einer Population werden durch äußere Faktoren vom Rest abgeschnitten (die wenigen Individuen repräsentieren nicht den genetischen Durchschnitt der Art, manche Allele fehlen, andere sind zufällig häufig)

 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Helicase

A:

Katalysiert die Öffnung der Wasserstoffbrücken zw. den Basen

Q:

Voraussetzungen für die Erfüllung der Mendelschen Regeln

A:

- ungekoppelte Merkmale (keine physische Nachbarschaft der Genloci)

- freie Kombinierbarkeit (keine Letalfaktoren)

- vollständige Dominanz

- Herkunft des Allels von Vater oder Mutter irrelevant (kein Imprint)

Q:

Penetranz

A:

= Wahrscheinlichkeit (%) mit der ein bestimmter Genotyp zur Ausbildung des dazugehörigen Phänotyps führt


- vollständige Penetranz: es kommt immer zur Ausprägung


- unvollständige Penetranz: trotz vorhandenem Genotyp manifestieren sich die Merkmale des dazugehörigen Phänotyps nicht in jedem Fall

-> Ursachen: modifizierte Spaltung, Zufall, Umwelteinflüsse

Q:

vollständige Dominanz

A:

Phänotyp der F1 ist identisch mit dem Phänotyp des einen Elternteils und lässt die Anwesenheit des rezessiven Allels nicht erkennen


Bsp: Fellfarbe/-muster beim roten Harzer/Schwarzbuntem Rind

Q:

Abschnitte der Interphase

A:

- G1 (Präsynthesephase): Wachstumsphase, Vermehrung des Zellplasmas (Proteinbiosynthese), Bereitstellung von DNA-Vorstufen 


- G0- Phase: aussortieren von nicht teilungsfähigen Zellen


- S-Phase: Verdopplung der Einchromatidchromosomen (Replikation), Synthese von Histon-Proteinen


- G2- Phase: Exaktheit der DNA-Replikation wird überprüft (Fehlerbeseitigung), Synthese von Stoffen für den Eintritt in die Mitose

Q:

Expressivität

A:

= individuell unterschiedlich starke Ausprägung eines phänotypischen Merkmals bei identischem Genotyp


-> variable Expressivität = Ausprägung ist trotz identichem Genotyp verschieden 


-> Beispiel: Polydaktylie


! Penetranz nicht das selbe! (tatsächliche Häufigkeit eines Merkmals bei gegebenem Genotyp kategorisch beschrieben)



Q:

Kodominanz

A:

Heterozygote zeigen den Phänotyp beider Homozygoten 


Bsp: Antigene/Blutgruppe

Tierzucht & Genetik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Tierzucht & Genetik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Tierzucht & Genetik