Strafrecht at Universität Leipzig | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Strafrecht an der Universität Leipzig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht Kurs an der Universität Leipzig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Drohung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

das Inaussichtstellen eines empfindlichen Übels, auf das der Drohende Einfluss zu haben vorgibt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gesundheitsschädigung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hervorrufen oder Steigern eines nicht nur unerheblichen krankhaften Zustandes körperlicher oder seelischer Art.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektive Zurechenbarkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Objektiv zurechenbar ist ein durch menschliches Verhalten verursachter Erfolg nur dann, wenn dieses Verhalten eine rechtlich missbilligte Gefahr geschaffen oder erhöht hat und gerade diese Gefahr sich im konkreten Erfolg realisiert hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fremde Sache

beweglich

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sache= 90 BGB

fremd= nicht im Alleineigentum

transportabel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

-Wegnahme 

-Gewahrsam

-Herrschaftsverhältnis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Bruch fremden und die Begründung neuen Gewahrsam

-tatsächliche Sachherrschaft eines Menschen über eine Sache getragen vom natürlichen Herrschaftswillen deren Reichweite sich nach der allgemeinen Verkehrsauffassung bestimmt

-unmittelbaren Einwirkung auf die Sache keine Hindernisse im Weg stehen



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gewahrsamsbruch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufhebung des fremden Gewahrsams ohne Einverständnis des bisherigen Gewahrsamsinhabers

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begründung neuen Gewahrsams

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Neuer Gewahrsam ist begründet, wenn die Sache derart in den Machtbereich des Täters gelangt ist, dass er die Sachherrschaft ohne Beeinträchtigungen durch den alten Gewahrsamsinhaber ungestört ausüben kann und dieser seinerseits ohne Beseitigung der Verfügungsgewalt des Täters nicht mehr über die Sache verfügen kann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rechtswidrigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als rechtswidrige Tat bezeichnet das StGB ein Verhalten, das den Tatbestand eines Strafgesetzes verwirklicht, d.h. im Widerspruch zur Rechtsordnung steht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vis Absoluta

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 (dt.: „absolute Gewalt“) versteht man eine Verhaltensweise, die durch äußere, unwiderstehliche Gewalt erzwungen wurde

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kausalität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Tatbestandsmäßiges Bindeglied zwischen Erfolg und Handlung 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gefahr

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sachlage, in der aufgrund tatsächlicher Umstände im Zeitpunkt der Nötigungshandlung

eine Schädigung des Rechtsguts wahrscheinlich ist (auch Schadensintensivierung).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektive Zurechenbarkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Objektiv zurechenbar ist ein durch menschliches Verhalten verursachter Erfolg nur dann, wenn dieses Verhalten eine rechtlich missbilligte Gefahr geschaffen oder erhöht hat und gerade diese Gefahr sich im konkreten Erfolg realisiert hat

Lösung ausblenden
  • 303070 Karteikarten
  • 3716 Studierende
  • 123 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht Kurs an der Universität Leipzig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Drohung

A:

das Inaussichtstellen eines empfindlichen Übels, auf das der Drohende Einfluss zu haben vorgibt.

Q:

Gesundheitsschädigung

A:

Hervorrufen oder Steigern eines nicht nur unerheblichen krankhaften Zustandes körperlicher oder seelischer Art.

Q:

Objektive Zurechenbarkeit

A:

Objektiv zurechenbar ist ein durch menschliches Verhalten verursachter Erfolg nur dann, wenn dieses Verhalten eine rechtlich missbilligte Gefahr geschaffen oder erhöht hat und gerade diese Gefahr sich im konkreten Erfolg realisiert hat.

Q:

Fremde Sache

beweglich

A:

Sache= 90 BGB

fremd= nicht im Alleineigentum

transportabel

Q:

-Wegnahme 

-Gewahrsam

-Herrschaftsverhältnis

A:

-Bruch fremden und die Begründung neuen Gewahrsam

-tatsächliche Sachherrschaft eines Menschen über eine Sache getragen vom natürlichen Herrschaftswillen deren Reichweite sich nach der allgemeinen Verkehrsauffassung bestimmt

-unmittelbaren Einwirkung auf die Sache keine Hindernisse im Weg stehen



Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Gewahrsamsbruch

A:

Aufhebung des fremden Gewahrsams ohne Einverständnis des bisherigen Gewahrsamsinhabers

Q:

Begründung neuen Gewahrsams

A:

Neuer Gewahrsam ist begründet, wenn die Sache derart in den Machtbereich des Täters gelangt ist, dass er die Sachherrschaft ohne Beeinträchtigungen durch den alten Gewahrsamsinhaber ungestört ausüben kann und dieser seinerseits ohne Beseitigung der Verfügungsgewalt des Täters nicht mehr über die Sache verfügen kann

Q:

Rechtswidrigkeit

A:

Als rechtswidrige Tat bezeichnet das StGB ein Verhalten, das den Tatbestand eines Strafgesetzes verwirklicht, d.h. im Widerspruch zur Rechtsordnung steht.

Q:

Vis Absoluta

A:

 (dt.: „absolute Gewalt“) versteht man eine Verhaltensweise, die durch äußere, unwiderstehliche Gewalt erzwungen wurde

Q:

Kausalität

A:

Tatbestandsmäßiges Bindeglied zwischen Erfolg und Handlung 


Q:

Gefahr

A:

Sachlage, in der aufgrund tatsächlicher Umstände im Zeitpunkt der Nötigungshandlung

eine Schädigung des Rechtsguts wahrscheinlich ist (auch Schadensintensivierung).

Q:

Objektive Zurechenbarkeit

A:

Objektiv zurechenbar ist ein durch menschliches Verhalten verursachter Erfolg nur dann, wenn dieses Verhalten eine rechtlich missbilligte Gefahr geschaffen oder erhöht hat und gerade diese Gefahr sich im konkreten Erfolg realisiert hat

Strafrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafrecht an der Universität Leipzig

Für deinen Studiengang Strafrecht an der Universität Leipzig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Strafrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht

Universität zu Köln

Zum Kurs
Strafrecht

Universität Bochum

Zum Kurs
Strafrecht

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Zum Kurs
Strafrecht

LMU München

Zum Kurs
Strafrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht