TT & TK, Buch 3 at Universität Konstanz

Flashcards and summaries for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was versteht man unter einem Speed-, was unter einem Powertest?

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was versteht man unter Konversationsmaximen und welche unterscheidet man? Erklären Sie deren Bedeutung.


Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was versteht man unter Reihenfolgeeffekten und welche unterscheidet man? Erklären Sie deren Bedeutung.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

An welchen Empfehlungen sollte sich die Formulierung von Items orientieren?

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Welche Antwortformate unterscheidet man und was bedeuten sie?

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:


Was versteht man unter freien Antwortformaten? Welche Formen unterscheidet man?


Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was versteht man unter gebundenen Antwortformaten? Welche Formen unterscheidet man?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was versteht man unter atypischen Antwortformaten? Bitte nennen Sie ein konkretes Beispiel.

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was ist bei der Konstruktion von Multiple-Choice-Tests zu beachten?

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was sind die zwei zentralen Fragen, die man bei der Itemkonstruktion beachten muss?

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Leistungstests erfassen ...

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Fragebögen erfassen ...

Your peers in the course TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz on StudySmarter:

TT & TK, Buch 3

Was versteht man unter einem Speed-, was unter einem Powertest?

Speedtest: wie schnell werden bestimmte Aufgaben gelöst ? 

--> Zeitlimit  (relativ leichte Aufgaben verwandt, Messung der Leistungsgeschwindigkeit)
Powertest: Erfassung des Leistungsniveaus

--> kein Zeitlimit (Aufgaben mit unterschiedliche Schwierigkeitsgraden)

TT & TK, Buch 3

Was versteht man unter Konversationsmaximen und welche unterscheidet man? Erklären Sie deren Bedeutung.


Unter Konversationsmaximen versteht man implizite Gesprächsnormen, die das Verhalten von Gesprächspartnern leiten. Grice (1975) unterscheidet vier Konversationsmaximen für den Kontext kooperativer Gespräche:

1. Die Qualitätsmaxime schreibt vor, dass jede Äußerung wahr und belegbar sein soll.
2. Die Quantitätsmaxime besagt dabei, dass eine Äußerung genau so viel Information
wie nötig enthalten sollte (nicht mehr und nicht weniger).
3. Die Relevanzmaxime legt nahe, sich auf wesentliche Aspekte zu beschränken.
4. Die Klarheitsmaxime bezieht sich darauf, dass man sich klar und verständlich äußern soll.

TT & TK, Buch 3

Was versteht man unter Reihenfolgeeffekten und welche unterscheidet man? Erklären Sie deren Bedeutung.

die Anordnung von Items wirkt sich auf deren Beantwortung aus.

 Man unterscheidet folgende:

1. Ankereffekte: Unter Ankereffekten wird verstanden, dass die Beantwortung einer vorhergehenden Frage als Vergleichsanker zur Beantwortung einer folgenden Frage genutzt wird.

2. Konsistenz- oder Assimilationseffekte: Hier fällt die Antwort auf eine zweite Frage ähnlicher zur ersten aus, als wenn man die Fragen z.B. getrennt stellen würde, um ein konsistentes Bild abzugeben.

3. Kontrasteffekte: In diesem Fall weicht die Antwort auf die zweite Frage stärker von der ersten ab, als wenn beide Fragen getrennt gestellt werden.

4. Salienzeffekte: Hierbei geht es darum, dass sich durch die Beantwortung einer ersten Frage die Bewusstheit für einen bestimmten Sachverhalt verändert, was zu einer veränderten Einschätzung einer zweiten Frage führt.

5. Primingeffekte: In diesem Fall handelt es sich um Effekte, bei denen die Vorgabe eines Items dazu führt, dass bestimmte Informationen erinnert werden, die in der Folge schneller verfügbar sind.

6. Subtraktionseffekte: Hier schlussfolgert der Befragte aus der Tatsache, dass er eine erste Frage bereits beantwortet hat, dass die folgende Frage einen weiteren Aspekt erfragt und die Information zur ersten Frage also unberücksichtigt bleiben soll, um Redundanz zu vermeiden.

TT & TK, Buch 3

An welchen Empfehlungen sollte sich die Formulierung von Items orientieren?

Folgende Aspekte sollten bei der Itemformulierung berücksichtigt werden:

• einfache und kurze Formulierungen
• konkrete und verhaltensbezogene Formulierungen
• neutrale Formulierungen
• eindeutige Formulierungen
• Items sollten sich nur auf einen Sachverhalt beziehen (und nicht auf mehrere)
• Items sollten möglichst nach Informationen fragen, die dem Befragten einfach zugänglich sind
• Vermeidung von Suggestivfragen
• Vermeidung von Wertungen
• Vermeidung von Negationen, v. a. aber von doppelten Verneinungen
• Vermeidung von hypothetischen Fragen (i. d. R.)

TT & TK, Buch 3

Welche Antwortformate unterscheidet man und was bedeuten sie?

  • freies (offene) Antwortformat

        -->  Antwort in ihrer Ausgestaltung (relativ) frei 

  • gebundenes (geschlossenes) Antwortformat

        -->  Antwort ist hinsichtlich ihrer Gestaltung vorgegeben

  • atypisches Antwortformat

TT & TK, Buch 3


Was versteht man unter freien Antwortformaten? Welche Formen unterscheidet man?


  • Offene Fragen gehen mit freien Antwortformaten einher

--> es werden keine Antwortalternativen vorgegeben. 

         - Kurzaufsatzaufgaben (Antwort selbst formulieren: Ein-Wort-Satz bis zu kurze Essays)

         - Ergänzungsaufgaben (Vervollständigen einer Vorgabe (Itemstamm))



TT & TK, Buch 3

Was versteht man unter gebundenen Antwortformaten? Welche Formen unterscheidet man?

- eine Reihe unterschiedlich strukturierter Antwortvorgaben . Zunächst kann man unterscheiden, ob es darum geht, 

  • Ordnungsaufgabe: Beziehungen zwischen vorgegebenen Elementen/ eine gewisse Ordnung herstellen

         --> zwei Subfacetten

           - Zuordnungsaufgabe: 

           vorgegebene Elemente werden einander zugeordnet

           - Umordnungsaufgabe: 

           vorgegebene Elemente werden in eine sinnenhafte Reihenfolge gebracht 


  • Auswahlaufgabe: mindestens eine Kategorie sollte ausgewählt werden
    - Unterscheiden nach der Zahl der vorgegebenen Antwortalternativen, aus denen ausgewählt werden soll:

           - dichotome Antwortvorgaben

           - mehrkategoriellen Antwortvorgaben 

               - geordnet

               - ungeordnet 

                   - Unterschieden nach Zahl der Kategorien, die gewählt werden dürfen 

TT & TK, Buch 3

Was versteht man unter atypischen Antwortformaten? Bitte nennen Sie ein konkretes Beispiel.

- „Eigenständigkeit“: 

Kombinationen mehrerer Antwortformate oder sehr spezifische Reaktionen 

Beispiel: zur Diagnose einer Apraxie (der Unfähigkeit, bestimmte Handlungen oder Bewegungen durchzuführen) werden Patienten gebeten, bestimmte Gesten nachzuahmen.

TT & TK, Buch 3

Was ist bei der Konstruktion von Multiple-Choice-Tests zu beachten?

  • Distraktoren sollten so gestaltet sein, dass Personen, die die richtige Antwort nicht wissen, nicht aus anderen Merkmalen erschließen können, dass es sich um Distraktoren handelt; 

--> gleich wahrscheinlich richtig wie die richtige Antwort 

  •  korrekte Lösung sollte permutiert über alle Items an allen Stellen etwa ähnlich häufig stehen

TT & TK, Buch 3

Was sind die zwei zentralen Fragen, die man bei der Itemkonstruktion beachten muss?

erfasst das Item das, was wir messen möchten?


wird das Item so verstanden, wie es gemeint ist?

TT & TK, Buch 3

Leistungstests erfassen ...

Kompetenzen und Fertigkeiten

TT & TK, Buch 3

Fragebögen erfassen ...

subjektive Wahrnehmungen wie Einstellungen und Meinungen 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Konstanz overview page

Medizin

Risk Assessment bei Gewalt- & Sexualstraftätern

TT & TK, Buch 1

TT & TK, Buch 2

TT & TK, Buch 4

TT & TK, Buch 5

TT & TK, Buch 6

Diagnostik VL 4&5

Diagnostik VL 1

Wahrnehmung VL 2

Wahrnehmung VL 2

Wahrnehmung VL 4

Wahrnehmung VL 5

Wahrnehmung VL 6

Sport

Wahrnehmung VL 13

Wahrnehmung VL 15

Sport VL 1

Sport VL 4

Sport VL 5

Sport VL 6

Sport VL 7

Sport VL 0

Kognition VL 1

Kognition VL 2

Kognition VL 3

Kognition VL 4

Kognition VL 5

Kognition VL 6

Kognition VL 7

Kognition VL 8

Kognition VL 9

Kognition VL 20

Sport VL 9

Wahrnehmung Altklausurfragen

Sport VL 8

Sport VL 10

Diagnostik VL 9

Diagnostik VL 10

Kognition VL 11

Diagnostik Vl 13

Altklausur Diagnostik

Klinische Psychologie

Motivation & Emotion

Lernen & Gedächtnis

Krypto Buch at

Hochschule Worms

B-TTK at

Universität Marburg

Kogemo buch at

Universität Wien

8. Buch I at

Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen

DPP Buch at

Hochschule Hamm-Lippstadt

Similar courses from other universities

Check out courses similar to TT & TK, Buch 3 at other universities

Back to Universität Konstanz overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for TT & TK, Buch 3 at the Universität Konstanz or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login