Bilanzierung Wissen at Universität Konstanz

Flashcards and summaries for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Herrscht auf dem Markt halbstrenge Informationseffizienz? Pro/Contra

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was ist das Konzept der Wertrelevanz?

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Kritik am Konzept der Wertrelevanz

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was sind die Hauptfunktionen der externen Rechnungslegung?

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Eigner-Gläubiger Konflikte: ist ein Projekt rentabel?

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was sind Methoden zur Untersuchung der Informationsfunktion des Jahresabschlusses?

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Definition Informationseffizienz

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Rechnungslegung in Deutschland: Anwenderkreis der IFRS

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Was sind die Schritte des formellen Standardsetzungsverfahrens der IFRS?

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

IFRS for SMEs

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Ziel eines IFRS Abschlusses

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Nenne 2 grundlegende Annahmen der Abschlusserstellung

Your peers in the course Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz on StudySmarter:

Bilanzierung Wissen

Herrscht auf dem Markt halbstrenge Informationseffizienz? Pro/Contra
Pro:
— freiwillige Publizität kann vorteilhaft sein
— Nicht jeder muss komplexe Rechenwerke verstehen, ein paar Profis genügen
— Kapitalkosten reflektieren alle öffentlich verfügbaren Infos

Contra:
— Accrual annomaly (der Markt sollte stärker auf Cash flows als auf Rückstellungen reagieren, die halten länger)
— post earnings announcement drift (nach veröffentlichung von Gewinnänderung driften noch Monate später Aktienrenditen in Richtung des Gewinns weiter —> Überschätzung der Bedeutung aktueller Gewinne)
— Return-momentum Effekte (Titel, die in den vergangenen 3—12 Monaten hohe Renditen erzielt haben, entwickeln sich auch in den nächsten 3—12 Monaten gut)

Bilanzierung Wissen

Was ist das Konzept der Wertrelevanz?
— Investoren beachten nur solche Größen die für sie relevant wirken
— es wird untersucht, wie der Kapitalmarkt auf die Veröffentlichung von Gewinnen reagiert
— Entscheidungsnützlichkeit der Rechnungslegung ist dadurch empirisch überprüfbar
—> HGB hat Verzerrungen durch Vorsichts- und Imparitätsprinzi, IFRS ist nützlicher

Bilanzierung Wissen

Kritik am Konzept der Wertrelevanz
— Ursache des Gewinns unwichtig
— in der Regel wird Rechnungslegung mit starken Preiseffekten bevorzugt
— Infos werden für eine Adressatengruppe zugeschnitten, die andere verliert
— Rechnungslegung ist nicht nur Aktienbewertung, sollte also auch nicht nur aufgrund davon bewertet werden

Bilanzierung Wissen

Was sind die Hauptfunktionen der externen Rechnungslegung?
— Koordinationsfunktion / Zahlungsbemessungsfunktion (Koordination von Vertrags/Zahlungsansprüchen)
— Bewertungsfunktion/Informationsfunktion (optimale Investitionsentscheidungen)

Bilanzierung Wissen

Eigner-Gläubiger Konflikte: ist ein Projekt rentabel?
Kapitalwert = Cashflow * W‘keit — Anschaffungsauszahlung >0,
bei <0 Überinvestition
Anschaffungsauszahlung wird vom Eigenkapital abgezogen

Bilanzierung Wissen

Was sind Methoden zur Untersuchung der Informationsfunktion des Jahresabschlusses?
— theoretische und empirische Analyse (Wertrelevanz & Informationseffizienz)
— Informationsökonomische Analyse

Bilanzierung Wissen

Definition Informationseffizienz
Die Fähigkeit eines Kapitalmarktes, Infos zu verarbeiten und diese in die Preise einfließen zu lassen

Bilanzierung Wissen

Rechnungslegung in Deutschland: Anwenderkreis der IFRS
Einzelunternehmen:
Einzelabschluss nach HGB, wahlweise zusätzlich nach IFRS

Konzern:
kapitalmarktorientiert: Konzernabschluss nach IFRS
                                             Einzelabschluss nach HGB, wahlweise IFRS, HGB wird dann nicht veröffentlicht
nicht kapitalmarktorientiert: Konzernabschluss wahlweise nach IFRS, sonst HGB
                                                         Einzelabschluss nach HGB, wahlweise IFRS, HGB wird dann nicht veröffentlicht

Bilanzierung Wissen

Was sind die Schritte des formellen Standardsetzungsverfahrens der IFRS?
1. Projektvorschlag
2. Informationssammlung
3. Diskussionsdokument (mögl. Lösung, Öffentlichkeit soll kommentieren)
4. Standardentwurf (erneute diskussion, auswertung, beratung)
5. Standard
6. evtl. Interpretationen

Bilanzierung Wissen

IFRS for SMEs
IFRS für Unternehmen die keiner öffentlichen Rechnungslegungspflicht unterliegen.
—> von manchen Wahlrechten ist nur einfachere Variante möglich
—> einige für SMEs irrelevante Fragen wurden weggelassen
—> weniger Offenlegungspflichten als in Full IFRS
Ziele:
— Verbesserung Infogehalt des Abschlusses
— Verbesserte Möglichkeit zur Kapitalaufnahme
— Steuerneutralität

Bilanzierung Wissen

Ziel eines IFRS Abschlusses
— Vermittlung entscheidungsrelevanter Infos
— Abbildung des tatsächlichen Verhältnisses der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie Cashflows
—> orientiert sich stark an Informationsfunktion der Rechnungslegung
— keine Gewichtung zwischen Zahlungsbemessungsfunktion und Informationsfunktion, wodurch Informationsfunktion bevorzugt wird

Bilanzierung Wissen

Nenne 2 grundlegende Annahmen der Abschlusserstellung
— Konzept der Unternehmensfortführung
— Annahme der Periodenabgrenzung

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Konstanz overview page

Grundlagen des betrieblichen Rechnungswesens

Mikroökonomik I

Statistik I

GbR Midterm

Marketing

Mikroökonomik

Mikro Definitionen

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Bilanzierung Wissen at the Universität Konstanz or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards