Ästhetische Bildung at Universität Koblenz-Landau | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Ästhetische Bildung an der Universität Koblenz-Landau

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Ästhetische Bildung Kurs an der Universität Koblenz-Landau zu.

TESTE DEIN WISSEN
Sport
Sowohl in der Psychomotorik als auch im Tanz wird mit der Bewegungsaufgabe als methodisches Mittel im Unterricht gearbeitet. Beschreiben Sie die Merkmale und formulieren Sie ein Beispiel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kinder sollen Bewegungsprobleme entsprechend ihres Körpers selbstständig lösen
  •  Handlungsrahmen (mehrere Aufgabenlösungen zulässt, Spielregeln und Unterstützung als Orientierung für SuS)
  • Die Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten ist erwünscht
  • Jede Lösung gilt als „richtig“, die die formulierten Mindestanforderungen erfüllt 》 eigene Möglichkeiten sollen zum Ausdruck gebracht werden

Beispiel: Lehrkraft erläutert eine Umgebung und spielt dazu eine Musik ab, SuS sollen dazu einen Bewegungsablauf/Tanz improvisieren?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Skizzieren Sie die Zieldimensiom der ÄB im Bereich der Tanzerziehung./
Welche Erfahrungselement/ Erkenntnissmöglichkeiten gibt es in der Tanzerziehung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ziel: individuelle Auseinandersetzung mit Bewegung, um neue Formen zu finden, zu üben, zu präsentieren
  • Bewegungserfahrung & Körpererfahrung (Alltagsbewegungen, Bewegung einzelner Körperteile, Intensivierung des Empfindens, Verkörperung)
  • Raumerfahrung & Zeiterfahrung (Tempi, Dynamik, Raumebene, subjektive Raum und Zeiterfahrung)
  • Objekt-, Partner-, Gruppenerfahrung (sich bewegen mit .....)
Ziele 
- ganzheitliche Förderung 
- weltaneignung über Bewegung 
- kreatives Handeln
- Wahrnehmung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Psychomotorik/Methoden der kreativen Bewegungserziehung.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ich-, Sach-/Material- und Sozialkompetenz
  • Ohne Zwang/Leistungsdruck
  • Ganzheitlich Bewegen, erleben, denken, handeln 
  • Freispiel, Bewegungsstationen/- Landschaften 
  • Bewegungsaufgaben (einfach bis komplex, geschlossen bis offen 

- Unterschiedliche Möglichkeiten mit verschiedenen Lösungswegen
- kein richtig oder falsch (nur Rahmen und Regeln) > zb. bewege dich auf dem Boden, Feuer, Wasser, Eis 
- Bewegungsgeschichten
 - kreatives Handeln 
- Ausdrucksfähigkeit

》》 begleitet SuS in der Entwicklung ihrer Gesamtpersönlichkeit

ZIELE
  • Entwicklung von Spiel-, Handlungskompetenzen für den Alltag
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Kreatives Handeln und Gestalten
  • Wahrnehmung
Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Förderung der ästhetischen Wahrnehmung mittels Bewegung ist ein Ziel der Bewegungserziehung. Was bedeutet das im Rahmen der Ästhetischen Bildung ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
->  Wahrnehmung am eigenen Leib
-> Wahrnehmung als aktiver Prozess, bei dem Bewegung provoziert und möglich gemacht werden 
-> Wahrnehmungserziehung braucht Sensibilisierung, Perspektivenwechsel, Aufmerksamkeit für Zusammenhänge, 
-> situativen Bedürfnisse als Voraussetzung für Wahrnehmungsleistungen und anschließenden Handlungen 
Sinnliche Wahrnehmung
  • Innenwahrnehmung des Körpers 
  • Emotionale Wahrnehmung 
  • Wahrnehmung über die Außensinne (Tasten, Hören, Sehen, Riechen und Schmecken)

Sehen optisch 
  • Beurteilung von Lage, Objekte, Lebewesen

Hören akustisch 
  • Information über Töne, Klänge, Lautstärke, Quelle und Ort der Schallwellen 

Tasten taktil
  • Infos über Größe, Form, Konsistenz, Temperatur, Synergien mit kinästhetischem Sinn

Gleichgewichtsregulation vestibulär
  • Infos über Raumlage bei motorischen Handlungen, Richtungs-und Beschleunigungsveränderungen des Kopfes 

Bewegungsempfinden kinästhetisch
  • Infos über Muskelspannkraft und Stellung von Körperteilen zueinander 
Riechen olfaktorisch

schmecken gustatorisch 
(Existenz als weiterer Sinn wird diskutiert)

-> die situativen Bedürfnisse sind grundlegende Voraussetzung für Wahrnehmungsleistungen und anschließenden Handlungen 

Wahrnehmungserziehung erfordert Sensibilisierung, Irritationen, Perspektivenwechsel, Aufmerksamkeit für bisher übersehene Zusammenhänge, Wiederentdeckung 

  • Ziel: Wahrnehmungen, Eindrücke und Gefühle mit Bewegungen auszudrücken 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Drei Unterrichtsmethoden in der Tanzerziehung und deren Bedeutung für ÄB.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Imitation/Nachgestalten
• Vor-und Nachmachen/Reproduktion
• Bewegungen eines anderen erkennen, übernehmen und nachmachen
-> produktorientierte Arbeitsweise
Bedeutung: Faszination des Fremden und die Entwicklung

Imitation+Improvisation/ Umgestalten
Anregen, offene-/ bewegungsaufgabe
Erkennen/erkunden/variieren eigener Bewegungs-und Gestaltungspotentiale
-> prozessorientierte Arbeitsweise
Bedeutung: Raum für vielerlei Lösungen

Improvisation + Übung/ Neugestalten
• Anregen für eigenständige Bewegungsentwicklung + choreographische Arbeit
Produktive Tätigkeit über Improvisation
Spielerisches Suchen und Ausprobieren
• Finden, festhalten, verwerfen
• Eröffnet Möglichkeiten
-> Bewegungen zu finden,
-> des Ausdrucks und der Gestaltung
Bedeutung: provozierende Tätigkeiten und Erkunden individueller Bewegungen im Vordergrund

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Motor der Entwicklung: Nenne drei Bereiche der Entwicklung mit Bewegungsbeispiel.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bewegungsverhalten: Grob- und Feinmotorik (körperliche Fitness); Bsp.: Rennen und Hüpfen
Wahrnehmendes Verhalten: Nah- und Fernsinne; Bsp.: Stopptanz
Emotionale Verhalten: Selbstvertrauen und Gefühle Bsp.: Fußball

Restliche Bereiche:
Kognitives Verhalten: Denken und Planen
Soziales Verhalten: Kommunikation- und Interaktionsfähigkeit
Sprachverhalten: Sprach- und Sprechfähigkeit, Wortschatz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Allgemein
Nennen Sie die 3 Gründe wieso ästhetische Bildung in der Grundschule unterrichtet werden soll. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sinnlich-ästhetische, leibgebunde Dimension ist immer Merkmal kindlichen Lernens 
1. Präsenz für Kinder
  • Thematisierung von Gefühlen und Empfindungen
  • Zulassen von körperlichen und leibsinnlichen Ausdrucksformen
  • Ästhetische Prozesse sind individuell geprägte Prozesse der Welterschließung
2. Vermittelt Schlüsselkompetenzen 
  • (Persönlichkeitsbildung im Kanon der Allgemeinbildung
  • Voraussetzung für autonome und kritische Teilhabe an Gss und Politik)
  • sensorische, feinmotorische und emotionale Zentren an -> Optimierung Lernen und Gedächtnisprozesse
3. Unterstützt Aneignungsprozesse von Welt 

Wie
  • eingebunden in den Fachunterricht
  • Als Angebot im Ganztag
  • Block-Projekttage
  • zeitl. begrenztes Projekt
  • Aktion mit außerschulischen Partnern 

-Bildende Kunst  Comic
- Musik, Rhythmik
- Bewegung, Tanz
- Theater, Darstellende Spiel
-Literatur 
Usw.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Welche  Schritte/Merkmale strukturieren den Verlauf gestalterischer Bewegungshandlung (nach Behrens 2013)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Absichten, Pläne, Neigungen äußern sich im handlungsprozess -> bestimmter Zweck 
  • Funktionen : Explorativ, konstruktiv, protektiv, präsentativ
  • Erkennen des Wahrnehmbaren
  • Phasen: Improvisation, Komposition, Proben, präsentieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Allgemein 
Was ist mit dem Begriff Ästhetischer Bildung im Zusammenhang mit Ästhetik gemeint ? 
Wofür steht der Begriff ästhetisch in der Ästhetischen Bildung ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ästhetik: Wahrnehmung, Sinnlichkeit, Gefühl
  • Im Mittelpunkt stehen leibliche Erfahrungen 
  • Ästhetik im Sinne der ästhetischen Bildung ein grundlegendes Mittel des Austauschs mit der Umwelt, ein Mittel des Lernens  und der Entwicklung der Person
  • Sinnlicher Weltzugang -> "sinnlich erfahren"
Umgangssprachlich: schön, geschmackvoll, harmonisch, ansprechend 

- Das Kunst-oder Naturschönheiten
- Ästhetisch = künstlerisch
-> Sinnliche Wahrnehmung, Empfindung (Aisthesis)

• Theorie der Kunst ?
• Lehre von der sinnlichen Erkenntnis und der Bildung durch besondere Zugänge zur Welt?)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Welche Bedeutung hat eine Bewegung insgesamt für die kindliche Entwicklung und in welchen Bereichen unterstützt sie die Entwicklungsprozesse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kind erschließt sich durch Körper und Bewegung die Welt (tritt mit ihr in Kontakt und nimmt Dialog auf
  • Be-greift und er-fasst; er-fährt und ver-steht
 
  • Bewegung = Grundlage Kindl. Handelns, Medium der Erkenntnisgewinnung und Ausdrucksmittel zur Entfaltung der Sinne

Bereiche:
  • Bewegungsverhalten (Grob-Feinmotorik)
  • Wahrnehmendes Verhalten (Nah-Fernsinne)
  • Emotionales Verhalten (Selbstvertrauen und Gefühle)
  • Soziales Verhalten (Kommunikationsfähigkeit)
  • Sprachverhalten (Sprachfähigkeit, Wortschatz)
  • Kognitives Verhalten (Denken und Planen )
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Zeigen sie auf, welche Erweiterung der Sport durch die Bewegung erhält.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bewegung beeinflusst alle Entwicklungsbereiche des Menschen
  • Bewegung als wesentliches Merkmal zum Beispiel die bewegte Schule
  • Mehr sinnliche, körperliche Bewegungserfahrungen
  • Unterstützung und Anbahnung von Entwicklungsprozessen
  • Verbesserung des Wohlbefindens
  • Bildung durch und zur Bewegung
  • Stärkt Psychomotorik, Erziehung, Entwicklung, Wahrnehmung
  • Fächerübergreifende Arbeit


(Aspekte von Bewegungsverhalten: körperliche oder motorische Leistungsfähigkeit sorgt für Fitness (Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit etc.), Entwicklung von Bewegungsgrundformen (Schaukeln, Rutschen, Rennen, Balancieren, etc.)
Bilden Grundlage, dass Kinder Sport erlernen können (sportliche Fähigkeiten)
Bewegungsaktivitäten werden auch mit anderen ausgeübt
Dabei werden soziale Kompetenzen eingeübt (Regeln einhalten, Kooperation, etc.))
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sport
Was ist mit Mimesis und welche zwei Anpassungen nach Piaget gibt es ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mimesis= Nachahmung, über den Weg der Imitation 
  • Oftmals durch Sprache unterstützt
  • Mimetisches lernen = Begegnung mit der Welt erfolgt leiblich
  • Mimetische Welterschließung als Voraussetzung für die Qualität der sinnlichen und emotionalen Empfindungsfähigkeit 
  • Herstellen subjektiver Ähnlichkeit, niemals identisch 
  • Mimetisches Lernen erfordert die Fähigkeit zur genauen Beobachtung, zum Erspüren und Vergegenwärtigen der wesentlichen Merkmale 
2 BEREICHE
  • Anpassung an das Vorgegebene (Akkomodation)

  • Anpassung und konstruktive Neudeutung (Assimilation)
Lösung ausblenden
  • 99747 Karteikarten
  • 1527 Studierende
  • 99 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Ästhetische Bildung Kurs an der Universität Koblenz-Landau - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Sport
Sowohl in der Psychomotorik als auch im Tanz wird mit der Bewegungsaufgabe als methodisches Mittel im Unterricht gearbeitet. Beschreiben Sie die Merkmale und formulieren Sie ein Beispiel
A:
  • Kinder sollen Bewegungsprobleme entsprechend ihres Körpers selbstständig lösen
  •  Handlungsrahmen (mehrere Aufgabenlösungen zulässt, Spielregeln und Unterstützung als Orientierung für SuS)
  • Die Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten ist erwünscht
  • Jede Lösung gilt als „richtig“, die die formulierten Mindestanforderungen erfüllt 》 eigene Möglichkeiten sollen zum Ausdruck gebracht werden

Beispiel: Lehrkraft erläutert eine Umgebung und spielt dazu eine Musik ab, SuS sollen dazu einen Bewegungsablauf/Tanz improvisieren?
Q:
Sport
Skizzieren Sie die Zieldimensiom der ÄB im Bereich der Tanzerziehung./
Welche Erfahrungselement/ Erkenntnissmöglichkeiten gibt es in der Tanzerziehung?
A:
Ziel: individuelle Auseinandersetzung mit Bewegung, um neue Formen zu finden, zu üben, zu präsentieren
  • Bewegungserfahrung & Körpererfahrung (Alltagsbewegungen, Bewegung einzelner Körperteile, Intensivierung des Empfindens, Verkörperung)
  • Raumerfahrung & Zeiterfahrung (Tempi, Dynamik, Raumebene, subjektive Raum und Zeiterfahrung)
  • Objekt-, Partner-, Gruppenerfahrung (sich bewegen mit .....)
Ziele 
- ganzheitliche Förderung 
- weltaneignung über Bewegung 
- kreatives Handeln
- Wahrnehmung 
Q:
Sport
Psychomotorik/Methoden der kreativen Bewegungserziehung.
A:
  • Ich-, Sach-/Material- und Sozialkompetenz
  • Ohne Zwang/Leistungsdruck
  • Ganzheitlich Bewegen, erleben, denken, handeln 
  • Freispiel, Bewegungsstationen/- Landschaften 
  • Bewegungsaufgaben (einfach bis komplex, geschlossen bis offen 

- Unterschiedliche Möglichkeiten mit verschiedenen Lösungswegen
- kein richtig oder falsch (nur Rahmen und Regeln) > zb. bewege dich auf dem Boden, Feuer, Wasser, Eis 
- Bewegungsgeschichten
 - kreatives Handeln 
- Ausdrucksfähigkeit

》》 begleitet SuS in der Entwicklung ihrer Gesamtpersönlichkeit

ZIELE
  • Entwicklung von Spiel-, Handlungskompetenzen für den Alltag
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Kreatives Handeln und Gestalten
  • Wahrnehmung
Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit
Q:
Sport
Förderung der ästhetischen Wahrnehmung mittels Bewegung ist ein Ziel der Bewegungserziehung. Was bedeutet das im Rahmen der Ästhetischen Bildung ?
A:
->  Wahrnehmung am eigenen Leib
-> Wahrnehmung als aktiver Prozess, bei dem Bewegung provoziert und möglich gemacht werden 
-> Wahrnehmungserziehung braucht Sensibilisierung, Perspektivenwechsel, Aufmerksamkeit für Zusammenhänge, 
-> situativen Bedürfnisse als Voraussetzung für Wahrnehmungsleistungen und anschließenden Handlungen 
Sinnliche Wahrnehmung
  • Innenwahrnehmung des Körpers 
  • Emotionale Wahrnehmung 
  • Wahrnehmung über die Außensinne (Tasten, Hören, Sehen, Riechen und Schmecken)

Sehen optisch 
  • Beurteilung von Lage, Objekte, Lebewesen

Hören akustisch 
  • Information über Töne, Klänge, Lautstärke, Quelle und Ort der Schallwellen 

Tasten taktil
  • Infos über Größe, Form, Konsistenz, Temperatur, Synergien mit kinästhetischem Sinn

Gleichgewichtsregulation vestibulär
  • Infos über Raumlage bei motorischen Handlungen, Richtungs-und Beschleunigungsveränderungen des Kopfes 

Bewegungsempfinden kinästhetisch
  • Infos über Muskelspannkraft und Stellung von Körperteilen zueinander 
Riechen olfaktorisch

schmecken gustatorisch 
(Existenz als weiterer Sinn wird diskutiert)

-> die situativen Bedürfnisse sind grundlegende Voraussetzung für Wahrnehmungsleistungen und anschließenden Handlungen 

Wahrnehmungserziehung erfordert Sensibilisierung, Irritationen, Perspektivenwechsel, Aufmerksamkeit für bisher übersehene Zusammenhänge, Wiederentdeckung 

  • Ziel: Wahrnehmungen, Eindrücke und Gefühle mit Bewegungen auszudrücken 
Q:
Sport
Drei Unterrichtsmethoden in der Tanzerziehung und deren Bedeutung für ÄB.
A:
Imitation/Nachgestalten
• Vor-und Nachmachen/Reproduktion
• Bewegungen eines anderen erkennen, übernehmen und nachmachen
-> produktorientierte Arbeitsweise
Bedeutung: Faszination des Fremden und die Entwicklung

Imitation+Improvisation/ Umgestalten
Anregen, offene-/ bewegungsaufgabe
Erkennen/erkunden/variieren eigener Bewegungs-und Gestaltungspotentiale
-> prozessorientierte Arbeitsweise
Bedeutung: Raum für vielerlei Lösungen

Improvisation + Übung/ Neugestalten
• Anregen für eigenständige Bewegungsentwicklung + choreographische Arbeit
Produktive Tätigkeit über Improvisation
Spielerisches Suchen und Ausprobieren
• Finden, festhalten, verwerfen
• Eröffnet Möglichkeiten
-> Bewegungen zu finden,
-> des Ausdrucks und der Gestaltung
Bedeutung: provozierende Tätigkeiten und Erkunden individueller Bewegungen im Vordergrund

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Sport
Motor der Entwicklung: Nenne drei Bereiche der Entwicklung mit Bewegungsbeispiel.
A:
Bewegungsverhalten: Grob- und Feinmotorik (körperliche Fitness); Bsp.: Rennen und Hüpfen
Wahrnehmendes Verhalten: Nah- und Fernsinne; Bsp.: Stopptanz
Emotionale Verhalten: Selbstvertrauen und Gefühle Bsp.: Fußball

Restliche Bereiche:
Kognitives Verhalten: Denken und Planen
Soziales Verhalten: Kommunikation- und Interaktionsfähigkeit
Sprachverhalten: Sprach- und Sprechfähigkeit, Wortschatz
Q:
Allgemein
Nennen Sie die 3 Gründe wieso ästhetische Bildung in der Grundschule unterrichtet werden soll. 

A:
Sinnlich-ästhetische, leibgebunde Dimension ist immer Merkmal kindlichen Lernens 
1. Präsenz für Kinder
  • Thematisierung von Gefühlen und Empfindungen
  • Zulassen von körperlichen und leibsinnlichen Ausdrucksformen
  • Ästhetische Prozesse sind individuell geprägte Prozesse der Welterschließung
2. Vermittelt Schlüsselkompetenzen 
  • (Persönlichkeitsbildung im Kanon der Allgemeinbildung
  • Voraussetzung für autonome und kritische Teilhabe an Gss und Politik)
  • sensorische, feinmotorische und emotionale Zentren an -> Optimierung Lernen und Gedächtnisprozesse
3. Unterstützt Aneignungsprozesse von Welt 

Wie
  • eingebunden in den Fachunterricht
  • Als Angebot im Ganztag
  • Block-Projekttage
  • zeitl. begrenztes Projekt
  • Aktion mit außerschulischen Partnern 

-Bildende Kunst  Comic
- Musik, Rhythmik
- Bewegung, Tanz
- Theater, Darstellende Spiel
-Literatur 
Usw.
Q:
Sport
Welche  Schritte/Merkmale strukturieren den Verlauf gestalterischer Bewegungshandlung (nach Behrens 2013)
A:
  • Absichten, Pläne, Neigungen äußern sich im handlungsprozess -> bestimmter Zweck 
  • Funktionen : Explorativ, konstruktiv, protektiv, präsentativ
  • Erkennen des Wahrnehmbaren
  • Phasen: Improvisation, Komposition, Proben, präsentieren
Q:
Allgemein 
Was ist mit dem Begriff Ästhetischer Bildung im Zusammenhang mit Ästhetik gemeint ? 
Wofür steht der Begriff ästhetisch in der Ästhetischen Bildung ?
A:
  • Ästhetik: Wahrnehmung, Sinnlichkeit, Gefühl
  • Im Mittelpunkt stehen leibliche Erfahrungen 
  • Ästhetik im Sinne der ästhetischen Bildung ein grundlegendes Mittel des Austauschs mit der Umwelt, ein Mittel des Lernens  und der Entwicklung der Person
  • Sinnlicher Weltzugang -> "sinnlich erfahren"
Umgangssprachlich: schön, geschmackvoll, harmonisch, ansprechend 

- Das Kunst-oder Naturschönheiten
- Ästhetisch = künstlerisch
-> Sinnliche Wahrnehmung, Empfindung (Aisthesis)

• Theorie der Kunst ?
• Lehre von der sinnlichen Erkenntnis und der Bildung durch besondere Zugänge zur Welt?)
Q:
Sport
Welche Bedeutung hat eine Bewegung insgesamt für die kindliche Entwicklung und in welchen Bereichen unterstützt sie die Entwicklungsprozesse?
A:
  • Kind erschließt sich durch Körper und Bewegung die Welt (tritt mit ihr in Kontakt und nimmt Dialog auf
  • Be-greift und er-fasst; er-fährt und ver-steht
 
  • Bewegung = Grundlage Kindl. Handelns, Medium der Erkenntnisgewinnung und Ausdrucksmittel zur Entfaltung der Sinne

Bereiche:
  • Bewegungsverhalten (Grob-Feinmotorik)
  • Wahrnehmendes Verhalten (Nah-Fernsinne)
  • Emotionales Verhalten (Selbstvertrauen und Gefühle)
  • Soziales Verhalten (Kommunikationsfähigkeit)
  • Sprachverhalten (Sprachfähigkeit, Wortschatz)
  • Kognitives Verhalten (Denken und Planen )
Q:
Sport
Zeigen sie auf, welche Erweiterung der Sport durch die Bewegung erhält.
A:
  • Bewegung beeinflusst alle Entwicklungsbereiche des Menschen
  • Bewegung als wesentliches Merkmal zum Beispiel die bewegte Schule
  • Mehr sinnliche, körperliche Bewegungserfahrungen
  • Unterstützung und Anbahnung von Entwicklungsprozessen
  • Verbesserung des Wohlbefindens
  • Bildung durch und zur Bewegung
  • Stärkt Psychomotorik, Erziehung, Entwicklung, Wahrnehmung
  • Fächerübergreifende Arbeit


(Aspekte von Bewegungsverhalten: körperliche oder motorische Leistungsfähigkeit sorgt für Fitness (Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit etc.), Entwicklung von Bewegungsgrundformen (Schaukeln, Rutschen, Rennen, Balancieren, etc.)
Bilden Grundlage, dass Kinder Sport erlernen können (sportliche Fähigkeiten)
Bewegungsaktivitäten werden auch mit anderen ausgeübt
Dabei werden soziale Kompetenzen eingeübt (Regeln einhalten, Kooperation, etc.))
Q:
Sport
Was ist mit Mimesis und welche zwei Anpassungen nach Piaget gibt es ?
A:
  • Mimesis= Nachahmung, über den Weg der Imitation 
  • Oftmals durch Sprache unterstützt
  • Mimetisches lernen = Begegnung mit der Welt erfolgt leiblich
  • Mimetische Welterschließung als Voraussetzung für die Qualität der sinnlichen und emotionalen Empfindungsfähigkeit 
  • Herstellen subjektiver Ähnlichkeit, niemals identisch 
  • Mimetisches Lernen erfordert die Fähigkeit zur genauen Beobachtung, zum Erspüren und Vergegenwärtigen der wesentlichen Merkmale 
2 BEREICHE
  • Anpassung an das Vorgegebene (Akkomodation)

  • Anpassung und konstruktive Neudeutung (Assimilation)
Ästhetische Bildung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Ästhetische Bildung an der Universität Koblenz-Landau

Für deinen Studiengang Ästhetische Bildung an der Universität Koblenz-Landau gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Ästhetische Bildung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Ästhetische Bildung