Gesundheitspsychologie at Universität Klagenfurt

Flashcards and summaries for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Was ist an die Stelle der häufigsten Krankheiten getreten? 
Wie wird die Veränderung des Krankheitsspektrum bezeichnet? 
Was reicht nicht mehr aus? 

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Wozu kann das Engagement in Selbsthilfe Gruppen führen? 

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Wie wird der Körper im biomedizinischen Krankheitsmodell gesehen? 
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Was formuliert das österreichische Gesundheitsförderungsgesetz (1998)?

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Einordnung Psychiatrie+ Erklärung

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Empowerment im Sinne der Gesundheit

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Was haben viele Wissenschaften und Berufe? 
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Was wird im allgemeinen für die Senkung der Todesraten verantwortlich gemacht? 

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Wie würde das biomedizinische Modell erlebt und warum? 

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Was wird in der salutogenetischen Betrachtungsweise eruiert? 

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Breite klassische für Gesundheitspsychologie grundlegende Definition von Matarazzo
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Wem wird aufgrund der Entwicklungen eine größer werdende Bedeutung zugemessen? 

Your peers in the course Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt on StudySmarter:

Gesundheitspsychologie

Was ist an die Stelle der häufigsten Krankheiten getreten? 
Wie wird die Veränderung des Krankheitsspektrum bezeichnet? 
Was reicht nicht mehr aus? 
  • Nicht infektiöse chronische und degenerative Erkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, psychische Erkrankungen, Krebs (Zivilisationskrankheiten) 
  • Epidemiologische Transition
  • Naturwissenschaftlich-biologische Betrachtung

Gesundheitspsychologie

Wozu kann das Engagement in Selbsthilfe Gruppen führen? 
  • Deutliche Verbesserungen der subjektiven Befindlichkeiten und Lebensqualität

Gesundheitspsychologie

Wie wird der Körper im biomedizinischen Krankheitsmodell gesehen? 
  • Als mit Naturwissenschaftlichen Methoden objektivierbarer biologischer Organismus 
  • Krankheit als abweichen biologischer Funktion von Statistischer Norm

Gesundheitspsychologie

Was formuliert das österreichische Gesundheitsförderungsgesetz (1998)?
  • Zielsetzungen zur "Erhaltung, Förderung und Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung" und "Aufklärung und Information über die, die Gesundheit beeinflussenden seelischen, geistigen und sozialen Faktoren. " 

Gesundheitspsychologie

Einordnung Psychiatrie+ Erklärung
  • Psychische Störung, Medizin
  • Befasst sich mit Erkennung nichtoperativer Behandlung, Prävention, Rehabilitation und Begutachtung bei psychischen Erkrankungen oder Störungen
  • Pharmakotherapie nimmt im Gegensatz zur Klinischen Psychologie besonderen Stellenwert ein
  • Voraussetzung für Tätigkeit als Psychiater ist Studium der Human Medizin, mit darauf aufbauende Facharztausbildung für Psychiatrie

Gesundheitspsychologie

Empowerment im Sinne der Gesundheit
  • Appelle an (potentielle) Patienten, Verantwortung für eigene Gesundheit zu übernehmen 
  • Empowerment meint auf individueller Ebene sich aus Situation Macht und Hilflosigkeit herauszubewegen, eigene Stärken (wieder) zu entdecken 
  • Auf politischer und struktureller Ebene Befähigung, Veränderung herbeiführen

Gesundheitspsychologie

Was haben viele Wissenschaften und Berufe? 
  • Betätigungsbereich auf Gesundheitsthemen ausgeweitet
  • Pädagogen entwerfen Gesundheitserziehungsprogramme
  • Technische Wissenschaftler entwickeln medizintechnische Geräte (Herzschrittmacher bis Positronen-Emissions- Tomographen) 
  • Informatiker programmieren Software für Patientendatenverwaltung
  • Betriebswirtschaftslehre sind an Krankenhausorganisation und Management von Gesundheitseinrichtungen beteiligt
  • Gesundheitsökonomen versuchen mit beschränkten finanziellen Mitteln, optimale Gesundheitsversorgung zu gewährleisten

Gesundheitspsychologie

Was wird im allgemeinen für die Senkung der Todesraten verantwortlich gemacht? 
  • Medizinischer Fortschritt

Gesundheitspsychologie

Wie würde das biomedizinische Modell erlebt und warum? 
  • dogmatisch, über alle Krankheiten gleiches Modell, Widersprüche nicht berücksichtigt
  • Individualistisch, Krankheiten nur in einzelner Person lokalisiert, Umwelt u. andere Bedingungen nicht berücksichtigt 

Gesundheitspsychologie

Was wird in der salutogenetischen Betrachtungsweise eruiert? 
  • Welche Bedingungen, Eigenschaften, Situationen, Umstände dazu führen Mensch gesund zu erhalten

Gesundheitspsychologie

Breite klassische für Gesundheitspsychologie grundlegende Definition von Matarazzo
  • 1980
  • Die Zusammenfassung der spezifischen pädagogischen, wissenschaftlichen und beruflichen Beiträge der Disziplin Psychologie zur Förderung und Aufrechterhaltung der Gesundheit, 
  • zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, 
  • zur Identifizierung ätiologischer und diagnostischer Korrelate von Gesundheit, Krankheit und verwandten Dysfunktionen 
  • sowie der Analyse und Verbesserung des Gesundheitssystems und der Gestaltung der Gesundheitspolitik

Gesundheitspsychologie

Wem wird aufgrund der Entwicklungen eine größer werdende Bedeutung zugemessen? 
  • Eigenverantwortung für unsere körperliche und psychische Gesundheit

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Klagenfurt overview page

Statistik 1

Klinisch-psychologische Diagnostik am Beispiel der Erfassung der Schwere einer psychischen Störung

Wissenschaftliche Methoden psychologischer Forschung

Quantitative Methoden in der Psychologie

Allgemeine Psychologie A

Kognitive Neurowissenschaft

Allgemeine Psychologie

Aufnahmeverfahren

Eine Einführung in die Sozialpsychologie

Klinische Psychologie

Klinisch B

Übungen zu Statistik

Testtheorie

Differentielle Psychologie

Entwicklungspsychologie der Lebensspanne

Forschungsmethoden: Grundlagen und Designs

Allgemeine Psychologie A

Kognitive Neurowissenschaft A

Allgemeine Psychologie

Über Psychotherapie und Psychoanalyse

AF G Gesundheitspsychologie at

FernUniversität in Hagen

Basis Gesundheitspsychologie at

SRH Hochschule für Gesundheit

B06 Gesundheitspsychologie at

Humboldt-Universität zu Berlin

Gesundheitspsychologie I at

Private Hochschule Göttingen

Gesundheitspsychologie M at

IUBH Internationale Hochschule

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Gesundheitspsychologie at other universities

Back to Universität Klagenfurt overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Gesundheitspsychologie at the Universität Klagenfurt or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards