Testgütekriterien I at Universität Jena | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Testgütekriterien I an der Universität Jena

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Testgütekriterien I Kurs an der Universität Jena zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die 3 Hauptgütekriterien und die 7 Nebengütekriterien psychologischer Tests?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hauptgütekriterien 

  • Objektivität
  • Reliabilität
  • Validität


Nebengütekriterien 

  • Skalierung
  • Normierung
  • Testökonomie
  • Nützlichkeit
  • Zumutbarkeit
  • Unverfälschbarkeit 
  • Fairness
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Objektivität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test ist dann objektiv, wenn er dasjenige Merkmal, das er misst, unabhängig von Testleiter, Testauswerter misst. Außerdem müssen klare und anwenderunabhängige Regeln für die Ergebnisinterpretation vorliegen


Implikationen:

  • Durchführungsobjektivität 
  • Auswertungsobjektivität
  • Interpretationsobjektivität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Reliabilität? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test ist dann reliabel (zuverlässig), wenn er das Merkmal, das er misst, exakt, d.h. ohne Messfehler, misst.


Implikation: 

  • Retestreliabilität
  • Paralleltestreliabilität
  • Testhalbierungsreliabilität 
  • Interne Konsistenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Validität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test gilt dann als valide (gültig), wenn er das Merkmal, das er messen soll, auch wirklich misst und nicht irgendein anderes.


Valide Tests erlauben es, von den Testergebnissen auf das interessierende Merkmal zu schließen.


Implikation:

  • Inhaltsvalidität
  • Kriteriumsvalidität
  • Konstruktvalidität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann erfüllt ein Test das Gütekriterium der Skalierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test erfüllt das Gütekriterium der Skalierung, wenn die laut Verrechnungsregel resultierenden Testwerte die empirischen Merkmalsrelationen adäquat abbilden.


Implikation:

Mindestens Ordinalskalenniveau, besser Intervallskalenniveau; Rationalskalenniveau meist nicht umsetzbar.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Normierung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Normierung (Eichung) eines Tests versteht man das Erstellen eines Bezugssystems, mit dessen Hilfe die Ergebnisse einer Testperson im Vergleich zu den Merkmalsausprägungen anderer Personen eindeutig eingeordnet und interpretiert werden können.


Implikation:

  • Differenzielle Messung von Merkmalen 
  • Repräsentativität und Aktualität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann erfüllt ein Test das Gütekriterium der Testökonomie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test erfüllt das Gütekriterium der Ökonomie, wenn er, gemessen am diagnostischen Erkenntnisgewinn, relativ wenig finanzielle und zeitliche Ressourcen beansprucht.


Implikation:

  • Wirtschaftlichkeit darf nicht zulasten anderer Gütekriterien gehen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Nützlichkeit eines Tests?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test ist dann nützlich, wenn für das von ihm gemessene Merkmal praktische Relevanz besteht und die auf seiner Grundlage getroffenen Entscheidungen (Maßnahmen) mehr Nutzen als Schaden erwarten lassen.


Implikation:

  • Tests für Studienbewerber?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann erfüllt ein Test das Gütekriterium der Zumutbarkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Test erfüllt das Kriterium der Zumutbarkeit, wenn er absolut und relativ zu dem aus seiner Anwendung resultierenden Nutzen die zu testende Person in zeitlicher, psychischer sowie körperlicher Hinsicht nicht über Gebühr belastet.


Implikation:

  • Nur für Testperson, nicht für Testleiter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Gütekriterium der Unverfälschbarkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Testverfahren erfüllt das Güterkriterium der Unverfälschbarkeit, wenn das Verfahren derart konstruiert ist, dass die zu testende Person durch gezieltes Testverhalten die konkreten Ausprägungen ihrer Testwerte nicht steuern bzw. verzerren kann.


Implikation:

  • Verzerrung durch soziale Erwünschtheit
  • Indirekte und objektive Tests
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Validität 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Validität ist ein integriertes bewertendes Urteil über das Ausmaß, in dem die Angemessenheit und die Güte von Interpretationen und Maßnahmen auf Basis von Testwerten oder anderen diagnostischen Verfahren durch empirische Belege und theoretische Argumente gestützt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Fragestellung zu Inhaltsvalidität, Kriteriumsvalidität und Konstruktvalidität. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inhaltsvalidität:

→ Wie gut spiegeln die Inhalte des Tests den definierten Inhaltsbereich wider?


Kriteriumsvalidität:

→ Wie gut kann der Test ein Kriterium ausserhalb der Testsituation vorhersagen?


Konstruktvalidität:

→ Wie gut repräsentiert der Test ein bestimmtes Konstrukt (d.h. eine hypothetische Eigenschaft einer Person) – und kein anderes?

Lösung ausblenden
  • 133050 Karteikarten
  • 2253 Studierende
  • 95 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Testgütekriterien I Kurs an der Universität Jena - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welches sind die 3 Hauptgütekriterien und die 7 Nebengütekriterien psychologischer Tests?

A:

Hauptgütekriterien 

  • Objektivität
  • Reliabilität
  • Validität


Nebengütekriterien 

  • Skalierung
  • Normierung
  • Testökonomie
  • Nützlichkeit
  • Zumutbarkeit
  • Unverfälschbarkeit 
  • Fairness
Q:

Was versteht man unter der Objektivität?

A:

Ein Test ist dann objektiv, wenn er dasjenige Merkmal, das er misst, unabhängig von Testleiter, Testauswerter misst. Außerdem müssen klare und anwenderunabhängige Regeln für die Ergebnisinterpretation vorliegen


Implikationen:

  • Durchführungsobjektivität 
  • Auswertungsobjektivität
  • Interpretationsobjektivität
Q:

Was versteht man unter der Reliabilität? 

A:

Ein Test ist dann reliabel (zuverlässig), wenn er das Merkmal, das er misst, exakt, d.h. ohne Messfehler, misst.


Implikation: 

  • Retestreliabilität
  • Paralleltestreliabilität
  • Testhalbierungsreliabilität 
  • Interne Konsistenz
Q:

Was versteht man unter der Validität?

A:

Ein Test gilt dann als valide (gültig), wenn er das Merkmal, das er messen soll, auch wirklich misst und nicht irgendein anderes.


Valide Tests erlauben es, von den Testergebnissen auf das interessierende Merkmal zu schließen.


Implikation:

  • Inhaltsvalidität
  • Kriteriumsvalidität
  • Konstruktvalidität
Q:

Wann erfüllt ein Test das Gütekriterium der Skalierung?

A:

Ein Test erfüllt das Gütekriterium der Skalierung, wenn die laut Verrechnungsregel resultierenden Testwerte die empirischen Merkmalsrelationen adäquat abbilden.


Implikation:

Mindestens Ordinalskalenniveau, besser Intervallskalenniveau; Rationalskalenniveau meist nicht umsetzbar.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter der Normierung?


A:

Unter Normierung (Eichung) eines Tests versteht man das Erstellen eines Bezugssystems, mit dessen Hilfe die Ergebnisse einer Testperson im Vergleich zu den Merkmalsausprägungen anderer Personen eindeutig eingeordnet und interpretiert werden können.


Implikation:

  • Differenzielle Messung von Merkmalen 
  • Repräsentativität und Aktualität
Q:

Wann erfüllt ein Test das Gütekriterium der Testökonomie?

A:

Ein Test erfüllt das Gütekriterium der Ökonomie, wenn er, gemessen am diagnostischen Erkenntnisgewinn, relativ wenig finanzielle und zeitliche Ressourcen beansprucht.


Implikation:

  • Wirtschaftlichkeit darf nicht zulasten anderer Gütekriterien gehen.
Q:

Was versteht man unter der Nützlichkeit eines Tests?


A:

Ein Test ist dann nützlich, wenn für das von ihm gemessene Merkmal praktische Relevanz besteht und die auf seiner Grundlage getroffenen Entscheidungen (Maßnahmen) mehr Nutzen als Schaden erwarten lassen.


Implikation:

  • Tests für Studienbewerber?
Q:

Wann erfüllt ein Test das Gütekriterium der Zumutbarkeit?

A:

Ein Test erfüllt das Kriterium der Zumutbarkeit, wenn er absolut und relativ zu dem aus seiner Anwendung resultierenden Nutzen die zu testende Person in zeitlicher, psychischer sowie körperlicher Hinsicht nicht über Gebühr belastet.


Implikation:

  • Nur für Testperson, nicht für Testleiter
Q:

Was versteht man unter dem Gütekriterium der Unverfälschbarkeit?

A:

Ein Testverfahren erfüllt das Güterkriterium der Unverfälschbarkeit, wenn das Verfahren derart konstruiert ist, dass die zu testende Person durch gezieltes Testverhalten die konkreten Ausprägungen ihrer Testwerte nicht steuern bzw. verzerren kann.


Implikation:

  • Verzerrung durch soziale Erwünschtheit
  • Indirekte und objektive Tests
Q:

Definition Validität 

A:

Validität ist ein integriertes bewertendes Urteil über das Ausmaß, in dem die Angemessenheit und die Güte von Interpretationen und Maßnahmen auf Basis von Testwerten oder anderen diagnostischen Verfahren durch empirische Belege und theoretische Argumente gestützt wird.

Q:

Nenne Fragestellung zu Inhaltsvalidität, Kriteriumsvalidität und Konstruktvalidität. 

A:

Inhaltsvalidität:

→ Wie gut spiegeln die Inhalte des Tests den definierten Inhaltsbereich wider?


Kriteriumsvalidität:

→ Wie gut kann der Test ein Kriterium ausserhalb der Testsituation vorhersagen?


Konstruktvalidität:

→ Wie gut repräsentiert der Test ein bestimmtes Konstrukt (d.h. eine hypothetische Eigenschaft einer Person) – und kein anderes?

Testgütekriterien I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Testgütekriterien I an der Universität Jena

Für deinen Studiengang Testgütekriterien I an der Universität Jena gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Testgütekriterien I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

5. Testgütekriterien

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Gütekriterien

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Gütekriterien

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs
Testgütekriterien

Universität Marburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Testgütekriterien I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Testgütekriterien I