Entwicklungspsychologie (II) at Universität Jena | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Entwicklungspsychologie (II) an der Universität Jena

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Entwicklungspsychologie (II) Kurs an der Universität Jena zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definition Kognition 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sammelbezeichnung --> geistigen Aktivitäten 

- Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Wissen, Denken, Problemlösen, Lernen, Sprache

-ermöglichen flexibles, adaptives, planvolles Verhalten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was für ein Risiko geht, mit der Möglichkeit sehr alt zu werden, einher?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Krankheit (besonders Demenz) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist aufgrund dessen (EA + DW) zur Aufrechterhaltung von gesellschaftlicher Produktivität und Sozialsystem traurigerweise nötig: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- aktiven Beitrag leisten bis ins zunehmend höhere Alter

BSP: schrittweise Erhöhung des Rentenalters auf 67 Jahre 

- möglichst lange möglichst selbständige Lebensführung Älterer 

--> für beides spielt die Entwicklung kognitiver Leistungsfähigkeit im Erwachsenenalter eine wichtige Rolle! 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Brisanz aus gesellschaftlicher Perspektive zu Kognition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Demographischer Wandel

- Emerging adulthood 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie verläuft die Fähigkeit der kognitiven Pragmatik über die Altersspanne?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

starker Anstieg bis 25, von da an konstant

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Es gibt 4 Kernbefunde der Seattle Longitudinal Study. Nenne den ersten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kernbefund 1: Differentielle Kohorteneffekte --> Unterschiedliche Kohorten im selben Alter („time lag “)

  „Flynn“ Effekt: Bessere Testleistungen im logischen Denken (Reasoning ) in jüngeren Geburtskohorten

Flynn-Effekt: Personen jüngerer Kohorten scheiden durchschnittlich besser in IQ-Tests ab

  "Anti-Flynn-Effekt": Dafür schlechtere Testleistungen im Kopfrechnen in jüngeren Geburtskohorten ( kurvilinearer Effekt).

  Vorteil Kohorten Sequenz Design: Ermöglicht Ermittlung und statistische Kontrolle von Kohorteneffekten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was sind Querschnittliche Altersunterschiede in der kognitiven Mechanik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Logisches Denken

Wahrnehmungsfähigkeiten

Gedächtnis

--> steigt bis 25 stark an und nimmt dann langsam ab

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Es gibt 4 Kernbefunde der Seattle Longitudinal Study. Nenne den vierten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Altersassoziierte Leistungsunterschiede geringer in wiederholt getesteten Längsschnitt Teilnehmern 

 Hinweis auf mögliche Effekte selektiven Stichprobenausfalls und/oder mögliche Testwiederholungs Effekte ( = wiederholte Messungen zeigen keine „reine“ Abbildung altersassoziierter Veränderung über die Zeit an, sondern bilden auch Lerneffekte u.ä. ab) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Es gibt 4 Kernbefunde der Seattle Longitudinal Study. Nenne den dritten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Große Variabilität der Verläufe 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind z.B. Fähigkeiten der kognitiven Pragmatik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wortschatz, Faktenwissen, Weisheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Es gibt 4 Kernbefunde der Seattle Longitudinal Study. Nenne den zweiten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Altersassoziierter Abnahme in verschiedenen kognitiven Fähigkeiten 


• Erklärungsversuche unterscheiden sich in 2 Ansätze: 

1) Ressourcenorientierte („psychologische“) Ansätze: Altersbedingte Abnahme geht auf Abnahme einer zugrundeliegenden Ressource (z.B. Verarbeitungsgeschwindigkeit, Arbeitsgedächtnis oder Inhibition) zurück; 


Kritik: 

Keine scharfe Abgrenzung zwischen den vermuteten zugrundeliegenden Ressourcen

Vermuteten Ressourcen haben jeweils wiederum Unterfacetten, was der Annahme einer basalen, allem zugrundeliegenden Ressource widerspricht

 • Bislang keine konsistente empirische Unterstützung der Annahme einer 

 


2) Neuropsychologische („biologische“) Ansätze: Altersbedingte Abnahme geht auf Veränderungen des alternden Gehirns zurück (z.B. altersbedingte Neuronenreduktion im präfrontalen Kortex oder altersbedingte Abnahme von Dopaminrezeptoren) 


Kritik

• Noch ein junges Forschungsfeld, jedoch wachsende empirische Evidenz

 • Viel beachtet im Forschungsgebiet zu kognitivem Altern 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt das 2 Komponenten Modell (der kog. Entw)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ist von Paul Baltes

- Orientiert am Intelligenz-Modell von Raymond Cattell(unterscheidet zw. n fluider und kristalliner Intelligenz) und versucht diese mit entwicklungspsychologischer Perspektive zu erweitern

- 2 Fähigkeitskomponenten: - Mechanik“ (kristalline Intelligenz) und „Pragmatik“ (eher fluide Intelligenz) 

Lösung ausblenden
  • 133050 Karteikarten
  • 2253 Studierende
  • 95 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Entwicklungspsychologie (II) Kurs an der Universität Jena - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definition Kognition 

A:

- Sammelbezeichnung --> geistigen Aktivitäten 

- Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Wissen, Denken, Problemlösen, Lernen, Sprache

-ermöglichen flexibles, adaptives, planvolles Verhalten 

Q:

Was für ein Risiko geht, mit der Möglichkeit sehr alt zu werden, einher?

A:

Krankheit (besonders Demenz) 

Q:

Was ist aufgrund dessen (EA + DW) zur Aufrechterhaltung von gesellschaftlicher Produktivität und Sozialsystem traurigerweise nötig: 

A:

- aktiven Beitrag leisten bis ins zunehmend höhere Alter

BSP: schrittweise Erhöhung des Rentenalters auf 67 Jahre 

- möglichst lange möglichst selbständige Lebensführung Älterer 

--> für beides spielt die Entwicklung kognitiver Leistungsfähigkeit im Erwachsenenalter eine wichtige Rolle! 

Q:

Brisanz aus gesellschaftlicher Perspektive zu Kognition

A:

- Demographischer Wandel

- Emerging adulthood 

Q:

wie verläuft die Fähigkeit der kognitiven Pragmatik über die Altersspanne?

A:

starker Anstieg bis 25, von da an konstant

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Es gibt 4 Kernbefunde der Seattle Longitudinal Study. Nenne den ersten

A:

Kernbefund 1: Differentielle Kohorteneffekte --> Unterschiedliche Kohorten im selben Alter („time lag “)

  „Flynn“ Effekt: Bessere Testleistungen im logischen Denken (Reasoning ) in jüngeren Geburtskohorten

Flynn-Effekt: Personen jüngerer Kohorten scheiden durchschnittlich besser in IQ-Tests ab

  "Anti-Flynn-Effekt": Dafür schlechtere Testleistungen im Kopfrechnen in jüngeren Geburtskohorten ( kurvilinearer Effekt).

  Vorteil Kohorten Sequenz Design: Ermöglicht Ermittlung und statistische Kontrolle von Kohorteneffekten 

Q:

was sind Querschnittliche Altersunterschiede in der kognitiven Mechanik

A:

Logisches Denken

Wahrnehmungsfähigkeiten

Gedächtnis

--> steigt bis 25 stark an und nimmt dann langsam ab

Q:

Es gibt 4 Kernbefunde der Seattle Longitudinal Study. Nenne den vierten

A:

Altersassoziierte Leistungsunterschiede geringer in wiederholt getesteten Längsschnitt Teilnehmern 

 Hinweis auf mögliche Effekte selektiven Stichprobenausfalls und/oder mögliche Testwiederholungs Effekte ( = wiederholte Messungen zeigen keine „reine“ Abbildung altersassoziierter Veränderung über die Zeit an, sondern bilden auch Lerneffekte u.ä. ab) 

Q:

Es gibt 4 Kernbefunde der Seattle Longitudinal Study. Nenne den dritten

A:

Große Variabilität der Verläufe 

Q:

Was sind z.B. Fähigkeiten der kognitiven Pragmatik?

A:

Wortschatz, Faktenwissen, Weisheit

Q:

Es gibt 4 Kernbefunde der Seattle Longitudinal Study. Nenne den zweiten

A:

Altersassoziierter Abnahme in verschiedenen kognitiven Fähigkeiten 


• Erklärungsversuche unterscheiden sich in 2 Ansätze: 

1) Ressourcenorientierte („psychologische“) Ansätze: Altersbedingte Abnahme geht auf Abnahme einer zugrundeliegenden Ressource (z.B. Verarbeitungsgeschwindigkeit, Arbeitsgedächtnis oder Inhibition) zurück; 


Kritik: 

Keine scharfe Abgrenzung zwischen den vermuteten zugrundeliegenden Ressourcen

Vermuteten Ressourcen haben jeweils wiederum Unterfacetten, was der Annahme einer basalen, allem zugrundeliegenden Ressource widerspricht

 • Bislang keine konsistente empirische Unterstützung der Annahme einer 

 


2) Neuropsychologische („biologische“) Ansätze: Altersbedingte Abnahme geht auf Veränderungen des alternden Gehirns zurück (z.B. altersbedingte Neuronenreduktion im präfrontalen Kortex oder altersbedingte Abnahme von Dopaminrezeptoren) 


Kritik

• Noch ein junges Forschungsfeld, jedoch wachsende empirische Evidenz

 • Viel beachtet im Forschungsgebiet zu kognitivem Altern 


Q:

Was beschreibt das 2 Komponenten Modell (der kog. Entw)?

A:

- Ist von Paul Baltes

- Orientiert am Intelligenz-Modell von Raymond Cattell(unterscheidet zw. n fluider und kristalliner Intelligenz) und versucht diese mit entwicklungspsychologischer Perspektive zu erweitern

- 2 Fähigkeitskomponenten: - Mechanik“ (kristalline Intelligenz) und „Pragmatik“ (eher fluide Intelligenz) 

Entwicklungspsychologie (II)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Entwicklungspsychologie (II) an der Universität Jena

Für deinen Studiengang Entwicklungspsychologie (II) an der Universität Jena gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Entwicklungspsychologie (II) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Entwicklungspsychologie II

Hochschule Rosenheim

Zum Kurs
Entwicklungspsychologie II

Universität Bamberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Entwicklungspsychologie (II)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Entwicklungspsychologie (II)