Grundlagen Der Nutrigenomik Und Molekularbiologie at Universität Hohenheim | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie an der Universität Hohenheim

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie Kurs an der Universität Hohenheim zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Nukleotide enthält ein Protein ca.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1000

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Proteine enthält ca. das Genom von E.coli

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca. 4500 mit einer Länge von ca. 1 Meter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Basenpaare enthält das menschliche Genom

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca. 3 Milliarden Basenpaare mit einer Länge von ca. 1000 Metern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie  viel Länger ist das menschliche Genom gegenüber dem von E.coli

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1000 mal

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Gene hat das menschliche Genom mehr als das von E.coli

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

5 mal  so viel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Chromosomen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • größeren Organisationseinheiten der DNA in der Zelle
  • Mensch 46 Chromosomen
  • Besteht aus 2 einzelne DNA- Stränge (Chromatide) welche am Centromer miteinander verknüpft sind
  • Enden der Chromosomen = Telomere
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viel Prozent des menschlichen Genoms sind codierend?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für was sind die nicht codierenden Genome zuständig und wie viel Prozent beträgt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 98% nicht codierend
  • Sind für z.B. Regulationsfunktionen oder für den Phänotyp wichtig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Exons

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesamtheit aller codierender Bereiche

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Introns

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nicht codierende Bereiche

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Struktur der Nukleotide

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • setzen sich aus 3 wesentlichen Elementen zusammen
    • Base
    • Zucker
    • Phosphatrest
  • Nukleotidbasen: Adenin, Thymin, Guanin und Cytosin
  • Purine: 
    • 2 Heterozyklen
    • Adenin
    • Guanin
  • Pyrimidine
    • 1 Heterozyklus
    • Thymin
    • Cytosin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Basenpaare hat E.coli

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

4-5 Millionen

Lösung ausblenden
  • 168215 Karteikarten
  • 1812 Studierende
  • 29 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie Kurs an der Universität Hohenheim - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie viele Nukleotide enthält ein Protein ca.

A:

1000

Q:

Wie viele Proteine enthält ca. das Genom von E.coli

A:

ca. 4500 mit einer Länge von ca. 1 Meter

Q:

Wie viele Basenpaare enthält das menschliche Genom

A:

ca. 3 Milliarden Basenpaare mit einer Länge von ca. 1000 Metern

Q:

Wie  viel Länger ist das menschliche Genom gegenüber dem von E.coli

A:

1000 mal

Q:

Wie viele Gene hat das menschliche Genom mehr als das von E.coli

A:

5 mal  so viel

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Chromosomen

A:
  • größeren Organisationseinheiten der DNA in der Zelle
  • Mensch 46 Chromosomen
  • Besteht aus 2 einzelne DNA- Stränge (Chromatide) welche am Centromer miteinander verknüpft sind
  • Enden der Chromosomen = Telomere
Q:

Wie viel Prozent des menschlichen Genoms sind codierend?

A:

2%

Q:

Für was sind die nicht codierenden Genome zuständig und wie viel Prozent beträgt es?

A:
  • 98% nicht codierend
  • Sind für z.B. Regulationsfunktionen oder für den Phänotyp wichtig
Q:

Exons

A:

Gesamtheit aller codierender Bereiche

Q:

Introns

A:

nicht codierende Bereiche

Q:

Struktur der Nukleotide

A:
  • setzen sich aus 3 wesentlichen Elementen zusammen
    • Base
    • Zucker
    • Phosphatrest
  • Nukleotidbasen: Adenin, Thymin, Guanin und Cytosin
  • Purine: 
    • 2 Heterozyklen
    • Adenin
    • Guanin
  • Pyrimidine
    • 1 Heterozyklus
    • Thymin
    • Cytosin
Q:

Wie viele Basenpaare hat E.coli

A:

4-5 Millionen

Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie an der Universität Hohenheim

Für deinen Studiengang Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Mikro- und Molekularbiologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Grundlagen der Mikro- und Molekularbiologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Molekularbiologie und Nutrigenomik

Universität Hohenheim

Zum Kurs
Grundlagen der Mikro- und Molekularbiologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Nutrigenomik und Molekularbiologie