Grundlagen Der Klinischen Ernährungsberatung at Universität Hohenheim | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung an der Universität Hohenheim

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung Kurs an der Universität Hohenheim zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nenne Beispiele für krankheitsbedingte Ernährungsprobleme. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Malabsorption --> Mangelernährung
  • Schluckprobelme nach Schlaganfall
  • Kurzdarmsyndrom
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gesprächstechnik "aktives Zuhören"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • aufnehmendes Zuhören: nichtverbale Kommunikation (Sitzhaltung, Nicken...)
  • Paraphrasieren: Gesagtes wiederholen, Zustimmung erhalten
  • Verbalisieren / Spiegeln: nach evt versteckt geäußerten Gefühlen fragen
  • Pausen aushalten: Reflexion, Nachdenken
  • offene Fragen stellen: geschlossene Fragen nur in besonderen Fällen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachteile des Kognitiven Ansatzes 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesagt heißt nicht gehört; heißt nicht verstanden / einverstanden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann bietet sich der Kognitive Ansatz an


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Patient ist aus eigenem Interesse da/ ist Aufnahmebereit
  • Patient ist deutlich entschlossen uninteressiert --> nur nötigster Aufwand "umsonst"
  • Zeitknappheit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


klientenzentrierter Ansatz
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • erfolgreichster Ansatz
  • Individuum und dessen Perspektive stehen im Vordergrund
  • gemeinsame Überlegung: Was könnte gerade geeignet sein? (auch LM-Präferenzen berücksichtigen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beratereigenschaften: Basisvariablen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Akzeptanz
    • Wertschätzung einer Person
    • Vertrauen aufbauen, nicht direkt ein Urteil fällen
  • Empathie
    • Selbstkundgabeohr des Beraters ausgeprägt
    • Was können Gefühle des Patienten sein, die dieser ggf. nicht klar kommunizieren kann?
  • Kongruenz / Echtheit
    • Vertrauensbildend, Angstfreies Sprechen
    • Ich- statt Du-Botschaften
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


positive Aspekte des Gruppendynamischen Ansatzes 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erfahrungsaustausch untereinander
  • ermöglicht Perspektivwechsel
  • Motivation
  • Unterstützung über Gruppensitzung hinaus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verhaltensdiagnose =


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ermittlung des Ist-Zustandes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


SMARTE-Formel zur Zielsetzung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Spezifisch 
  • Messbar 
  • Aktionsorientiert
  • Realistisch 
  • Terminiert
  • Eigenständig erreichbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Beratungsansätze gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. kognitiver Ansatz
  2. klientenzentrierter Ansatz
  3. gruppendynamischer Ansatz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

kognitiver Beratungsansatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vermittlung hauptsächlich durch vortragenden Stil
  • Ernährungsberatung = Informationsvermittlung
  • Klient bestimmt, welche Information er hören und umsetzen möchte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

An wen richten sich jeweils Ernährungsberatung und Ernährungstherapie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ernährungsberatung: an Gesunde

Ernährungstherapie: an Kranke

Lösung ausblenden
  • 172141 Karteikarten
  • 1846 Studierende
  • 29 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung Kurs an der Universität Hohenheim - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nenne Beispiele für krankheitsbedingte Ernährungsprobleme. 

A:
  • Malabsorption --> Mangelernährung
  • Schluckprobelme nach Schlaganfall
  • Kurzdarmsyndrom
Q:

Gesprächstechnik "aktives Zuhören"

A:
  • aufnehmendes Zuhören: nichtverbale Kommunikation (Sitzhaltung, Nicken...)
  • Paraphrasieren: Gesagtes wiederholen, Zustimmung erhalten
  • Verbalisieren / Spiegeln: nach evt versteckt geäußerten Gefühlen fragen
  • Pausen aushalten: Reflexion, Nachdenken
  • offene Fragen stellen: geschlossene Fragen nur in besonderen Fällen
Q:

Nachteile des Kognitiven Ansatzes 

A:

Gesagt heißt nicht gehört; heißt nicht verstanden / einverstanden

Q:

Wann bietet sich der Kognitive Ansatz an


A:
  • Patient ist aus eigenem Interesse da/ ist Aufnahmebereit
  • Patient ist deutlich entschlossen uninteressiert --> nur nötigster Aufwand "umsonst"
  • Zeitknappheit 
Q:


klientenzentrierter Ansatz
A:
  • erfolgreichster Ansatz
  • Individuum und dessen Perspektive stehen im Vordergrund
  • gemeinsame Überlegung: Was könnte gerade geeignet sein? (auch LM-Präferenzen berücksichtigen)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beratereigenschaften: Basisvariablen


A:
  • Akzeptanz
    • Wertschätzung einer Person
    • Vertrauen aufbauen, nicht direkt ein Urteil fällen
  • Empathie
    • Selbstkundgabeohr des Beraters ausgeprägt
    • Was können Gefühle des Patienten sein, die dieser ggf. nicht klar kommunizieren kann?
  • Kongruenz / Echtheit
    • Vertrauensbildend, Angstfreies Sprechen
    • Ich- statt Du-Botschaften
Q:


positive Aspekte des Gruppendynamischen Ansatzes 
A:
  • Erfahrungsaustausch untereinander
  • ermöglicht Perspektivwechsel
  • Motivation
  • Unterstützung über Gruppensitzung hinaus
Q:

Verhaltensdiagnose =


A:

Ermittlung des Ist-Zustandes

Q:


SMARTE-Formel zur Zielsetzung
A:
  • Spezifisch 
  • Messbar 
  • Aktionsorientiert
  • Realistisch 
  • Terminiert
  • Eigenständig erreichbar
Q:

Welche 3 Beratungsansätze gibt es?

A:
  1. kognitiver Ansatz
  2. klientenzentrierter Ansatz
  3. gruppendynamischer Ansatz
Q:

kognitiver Beratungsansatz

A:
  • Vermittlung hauptsächlich durch vortragenden Stil
  • Ernährungsberatung = Informationsvermittlung
  • Klient bestimmt, welche Information er hören und umsetzen möchte
Q:

An wen richten sich jeweils Ernährungsberatung und Ernährungstherapie?

A:

Ernährungsberatung: an Gesunde

Ernährungstherapie: an Kranke

Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung an der Universität Hohenheim

Für deinen Studiengang Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Ernährung

Pädagogische Hochschule Weingarten

Zum Kurs
Grundlagen der Ernährung

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Grundlagen der Ernährung

IST-Hochschule für Management

Zum Kurs
Grundlagen der Ernährung

IST-Hochschule für Management

Zum Kurs
Grundlagen der Ernährung

Universität Hohenheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der klinischen Ernährungsberatung