Genetik Bio2 at Universität Hohenheim | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Genetik Bio2 an der Universität Hohenheim

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Genetik Bio2 Kurs an der Universität Hohenheim zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie viele verschiedene Gameten ergeben sich aus einer 3-Faktoren (4-Faktoren, 5-Faktoren) Kreuzung in der F2 ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zahl der verschiedenen Kombinationen der F2 bei einer 3-Faktoren Kreuzung: 3^3= 27

Zahl der verschiedenen Gameten der F2 bei einer 3-Faktoren Kreuzung: 2^3=8

4-Faktoren: 2^4=16

5-Faktoren: 2^5=32

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kennen Sie ein Beispiel, bei dem der Informationsfluss des zentralen Dogmas zumindest in Teilen umgekehrt ist?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•reverse Transkriptase verschiedener Retroviren 
->Umschreiben ihres RNA-Genoms in DNA 
• Telomerase->Verlängerung der DNA-Enden mit Hilfe einer RNA-Vorlage
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter einer Testkreuzung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•Kreuzung eines unbekannten Genotyps (homozygot oder heterozygot) mit einem rezessiven Elternteil
• falls homozygot dominanter Genotyp: alle Nachkommen mit dominantem Phänotyp
• falls heterozygoter Genotyp: Aufspaltung der Nachkommen in dominante und rezessive Phänotypen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wer hat die Chromosomentheorie der Vererbung begründet und was sagt sie aus ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sutton und Boveri

Aussage:
“Chromosomen verhalten sich wie Mendels „Faktoren“
-> 2n in Diploiden Organismen 
-> behalten ihre Identität in Hybriden
-> verteilen sich unabhängig in der Meiose
-> gegensätzliche Allelpaare liegen jeweils an der selben Stelle auf einem der beiden homologen Chromosomen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
synonym unvollständige Dominanz
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Haploinsuffizienz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
- Was versteht man unter einem ‚kodierendem’ Genabschnitt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Leserichtung: 5´->3´
Der kodierende Genabschnitt ist jener DNA-Abschnitt der transkribiert wird & die Info für das Protein trägt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
- Wieviele Alle eines Gens gibt im Menschen? Warum?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
2 → eines von Mutter eines von Vater
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Schritte umfasst die Reifung bzw. die ‚Prozessierung’ der RNA?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. capping: Anknüpfen des 5‘-Caps(7-Methylguanosin-Cap) über 5‘–5‘–Phosphodiesterbindung 
2. Polyadenylierung: Anhängen eines poly(A)-Schwanzes an 3‘-Ende
3. splicing: Herausschneiden der Introns und Zusammenfügen der Exons
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
- Was ist eine ‚Transkriptionseinheit’?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einheit die in prä-mRNA bzw. in das primäre Transkript übersetzt wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
- Was ist das Substrat der DNA-Polymerase? Wie läuft Replikation ab?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Substrat: einzelshängige DNA-Matrize
Replikation: in 5'->3' Richtung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was kennzeichnet den genetischen Code?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Triplett-Code
-versatzfrei
-universell
-eineindeutig
-degeneriert
-1 Start- und 3 Stopp-Codons
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie läuft die Translation ab
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ablauf
• Initiation: Platzierung des Ribosoms an START-Codon mit Hilfe von Initiationsfaktoren
• Elongation: Übersetzung des Triplett-Codes in Aminosäuren
 -> Verlängerung der Peptidkette 
• Termination: am STOP-Codon mit Hilfe von releasing-Faktoren
Lösung ausblenden
  • 57866 Karteikarten
  • 951 Studierende
  • 48 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Genetik Bio2 Kurs an der Universität Hohenheim - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie viele verschiedene Gameten ergeben sich aus einer 3-Faktoren (4-Faktoren, 5-Faktoren) Kreuzung in der F2 ?
A:
Zahl der verschiedenen Kombinationen der F2 bei einer 3-Faktoren Kreuzung: 3^3= 27

Zahl der verschiedenen Gameten der F2 bei einer 3-Faktoren Kreuzung: 2^3=8

4-Faktoren: 2^4=16

5-Faktoren: 2^5=32

Q:
Kennen Sie ein Beispiel, bei dem der Informationsfluss des zentralen Dogmas zumindest in Teilen umgekehrt ist?
A:
•reverse Transkriptase verschiedener Retroviren 
->Umschreiben ihres RNA-Genoms in DNA 
• Telomerase->Verlängerung der DNA-Enden mit Hilfe einer RNA-Vorlage
Q:
Was versteht man unter einer Testkreuzung?
A:
•Kreuzung eines unbekannten Genotyps (homozygot oder heterozygot) mit einem rezessiven Elternteil
• falls homozygot dominanter Genotyp: alle Nachkommen mit dominantem Phänotyp
• falls heterozygoter Genotyp: Aufspaltung der Nachkommen in dominante und rezessive Phänotypen
Q:
Wer hat die Chromosomentheorie der Vererbung begründet und was sagt sie aus ?
A:
Sutton und Boveri

Aussage:
“Chromosomen verhalten sich wie Mendels „Faktoren“
-> 2n in Diploiden Organismen 
-> behalten ihre Identität in Hybriden
-> verteilen sich unabhängig in der Meiose
-> gegensätzliche Allelpaare liegen jeweils an der selben Stelle auf einem der beiden homologen Chromosomen
Q:
synonym unvollständige Dominanz
A:
Haploinsuffizienz
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
- Was versteht man unter einem ‚kodierendem’ Genabschnitt?
A:
Leserichtung: 5´->3´
Der kodierende Genabschnitt ist jener DNA-Abschnitt der transkribiert wird & die Info für das Protein trägt
Q:
- Wieviele Alle eines Gens gibt im Menschen? Warum?
A:
2 → eines von Mutter eines von Vater
Q:
Welche Schritte umfasst die Reifung bzw. die ‚Prozessierung’ der RNA?
A:
1. capping: Anknüpfen des 5‘-Caps(7-Methylguanosin-Cap) über 5‘–5‘–Phosphodiesterbindung 
2. Polyadenylierung: Anhängen eines poly(A)-Schwanzes an 3‘-Ende
3. splicing: Herausschneiden der Introns und Zusammenfügen der Exons
Q:
- Was ist eine ‚Transkriptionseinheit’?
A:
Einheit die in prä-mRNA bzw. in das primäre Transkript übersetzt wird
Q:
- Was ist das Substrat der DNA-Polymerase? Wie läuft Replikation ab?
A:
Substrat: einzelshängige DNA-Matrize
Replikation: in 5'->3' Richtung
Q:
Was kennzeichnet den genetischen Code?
A:
-Triplett-Code
-versatzfrei
-universell
-eineindeutig
-degeneriert
-1 Start- und 3 Stopp-Codons
Q:
Wie läuft die Translation ab
A:
Ablauf
• Initiation: Platzierung des Ribosoms an START-Codon mit Hilfe von Initiationsfaktoren
• Elongation: Übersetzung des Triplett-Codes in Aminosäuren
 -> Verlängerung der Peptidkette 
• Termination: am STOP-Codon mit Hilfe von releasing-Faktoren
Genetik Bio2

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Genetik Bio2 an der Universität Hohenheim

Für deinen Studiengang Genetik Bio2 an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Genetik Bio2 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Genetik

Universität zu Köln

Zum Kurs
BIO Genetik

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
Genetik

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
Genetik

Medizinische Universität Innsbruck

Zum Kurs
Bio Genetik

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Genetik Bio2
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Genetik Bio2