Genetik AK at Universität Hohenheim | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Genetik AK an der Universität Hohenheim

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Genetik AK Kurs an der Universität Hohenheim zu.

TESTE DEIN WISSEN

2. Zu was entwickeln sich pluripotenten Stammzellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pluripotente Stammzellen können sich in alle Zelltypen ausdifferenzieren, jedoch kann von ihnen ausgehend kein eigener Organismus mehr entstehen (nur bei Totipotent möglich)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4. Welche Bestandteile sind am nukleären Kernexport beteiligt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kernhülle enthält Kernporen( Kernporenkomplex NPC), über die passive frei Diffusion für Ionen und kleine Molekühle möglich.

Es werden immer Proteine transportiert (export t-, m-, und r- Rna) mittels Transportrezeptoren (Importine und Exportine) und dazu wird Ran-GTP benötigt. 

Das Kargo ist markiert mit NLS (Import) oder NES (Export)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5. Warum sind Triploide steril?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ungerader Ploidiegrad führt zu Problemen bei der Chromosomenverteilung während der Meiose, es entsteht Aneuploidie und somit Sterilität. 

Die Ursache dafür ist, dass die Bivalent bildung gestört ist.

Gameten enthalten 1 2 oder 3 Kopien jedes Chromosoms, nach der Befruchtung Entsteht vielfältige Aneuploidien (Zellen haben andere Chromosomenanzahl als üblich)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6. Was sind Caspasen und an welchem Prozess sind sie wesentlich beteiligt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Caspasen sind Proteasen die den Zelltod ausführen, am Ende steht die Zerlegung des Chromatins durch Nukleasen und die Vesikularisierung der Zelle. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

7. Erklären Sie wie ein Gradient eines Genregulators seine Zielgene in scharf abgegrenzten Bereichen anschalten kann.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zielgene werden konzetrationsabhängig aktiviert

Zielsequenzen besitzen unterschiedliche Affinitäten zum Genregulator 

Zielgene regulieren (aktivieren oder reprimieren) sich selbst

Zielgene aktivieren weitere Gene zur verfeinerung der Abgrenzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8. Wie wirken sich Umweltfaktoren wie Stress auf die Genaktivität aus? Welches Schlagwort?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stress wirkt sich auf das Methylierungsmuster der DNA aus und somit auch auf die Genaktivität

Äußere Stresssignale führen zu veränderten Markierungen: Gen oder Chromatin In- oder Aktivierung

Inaktivierung läuft über die Methylierung, dort binden Heterochromatin Proteine, somit inaktives Chromatin

Epigenetik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

9. Wie wird die Translation beendet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Termination: pausieren des Ribosoms an Stoppcodon, Freisetzungsfaktor Rf bindet A-Stelle und katalysiert die Freisetzung der Peptidkette von der letzten tRNA in P-Position 

das Ribosom zerfällt in kleine und große Untereinheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10. Sie haben ein neues Transposon identifiziert. Intron wird eingebaut. Was wäre das Schicksal des Introns im Verlauf der Transposition?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Retrotransposons kommen nur in Eukaryonten vor 

Intron wird bei der Reifung der RNA ausgespleißt. Reverse Transkription anhand der gespleißten RNA 

Intron nur im Orginal vorhanden. In der neu transponierten DNA sind nur noch Exons übrig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10. Welche Prozesse sind an der Bildung von Riesenchromosomen in den Speicheldrüsen von Dipterenlarven beteiligt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Keine Cytokinese (Vervielfachung der Chromosomen ohne Kernteilung) -Politänie -Endoreplikation/Endomitosen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

7. Warum kann ein thermophiles Bakterium (Thermus aquaticus?) in heißen Quellen überleben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hitzeschockproteine

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

12. Aus einer prä DNA mit Introns wird mithilfe reverser Transkriptase cDNA hergestellt. kann diese gespleißt werden? Begründung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es kann nicht mehr gespleißt werden, da aus prä mRNA keine cDNA hergestellt werden kann 

cDNA kann nur aus mRNA entstehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. Wie entstehen Okazaki Fragmente?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Transkription läuft immer  von 5 zu 3 strich Ende was zur Folge hat, dass nur der Leitstrang am Stück abgelesen werden kann, und beim Folgestrang (der antiparallel zum Leitstrang läuft)  immer wieder neu angesetzt werden muss. So enstehen kleine Teilstücke, die Okazakifragmente genannt werden.

Lösung ausblenden
  • 160871 Karteikarten
  • 1774 Studierende
  • 29 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Genetik AK Kurs an der Universität Hohenheim - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

2. Zu was entwickeln sich pluripotenten Stammzellen?

A:

Pluripotente Stammzellen können sich in alle Zelltypen ausdifferenzieren, jedoch kann von ihnen ausgehend kein eigener Organismus mehr entstehen (nur bei Totipotent möglich)

Q:

4. Welche Bestandteile sind am nukleären Kernexport beteiligt?

A:

Kernhülle enthält Kernporen( Kernporenkomplex NPC), über die passive frei Diffusion für Ionen und kleine Molekühle möglich.

Es werden immer Proteine transportiert (export t-, m-, und r- Rna) mittels Transportrezeptoren (Importine und Exportine) und dazu wird Ran-GTP benötigt. 

Das Kargo ist markiert mit NLS (Import) oder NES (Export)

Q:

5. Warum sind Triploide steril?

A:

ungerader Ploidiegrad führt zu Problemen bei der Chromosomenverteilung während der Meiose, es entsteht Aneuploidie und somit Sterilität. 

Die Ursache dafür ist, dass die Bivalent bildung gestört ist.

Gameten enthalten 1 2 oder 3 Kopien jedes Chromosoms, nach der Befruchtung Entsteht vielfältige Aneuploidien (Zellen haben andere Chromosomenanzahl als üblich)

Q:

6. Was sind Caspasen und an welchem Prozess sind sie wesentlich beteiligt?

A:

Caspasen sind Proteasen die den Zelltod ausführen, am Ende steht die Zerlegung des Chromatins durch Nukleasen und die Vesikularisierung der Zelle. 

Q:

7. Erklären Sie wie ein Gradient eines Genregulators seine Zielgene in scharf abgegrenzten Bereichen anschalten kann.

A:

Zielgene werden konzetrationsabhängig aktiviert

Zielsequenzen besitzen unterschiedliche Affinitäten zum Genregulator 

Zielgene regulieren (aktivieren oder reprimieren) sich selbst

Zielgene aktivieren weitere Gene zur verfeinerung der Abgrenzung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

8. Wie wirken sich Umweltfaktoren wie Stress auf die Genaktivität aus? Welches Schlagwort?

A:

Stress wirkt sich auf das Methylierungsmuster der DNA aus und somit auch auf die Genaktivität

Äußere Stresssignale führen zu veränderten Markierungen: Gen oder Chromatin In- oder Aktivierung

Inaktivierung läuft über die Methylierung, dort binden Heterochromatin Proteine, somit inaktives Chromatin

Epigenetik

Q:

9. Wie wird die Translation beendet?

A:

Termination: pausieren des Ribosoms an Stoppcodon, Freisetzungsfaktor Rf bindet A-Stelle und katalysiert die Freisetzung der Peptidkette von der letzten tRNA in P-Position 

das Ribosom zerfällt in kleine und große Untereinheit

Q:

10. Sie haben ein neues Transposon identifiziert. Intron wird eingebaut. Was wäre das Schicksal des Introns im Verlauf der Transposition?

A:

Retrotransposons kommen nur in Eukaryonten vor 

Intron wird bei der Reifung der RNA ausgespleißt. Reverse Transkription anhand der gespleißten RNA 

Intron nur im Orginal vorhanden. In der neu transponierten DNA sind nur noch Exons übrig

Q:

10. Welche Prozesse sind an der Bildung von Riesenchromosomen in den Speicheldrüsen von Dipterenlarven beteiligt?

A:

- Keine Cytokinese (Vervielfachung der Chromosomen ohne Kernteilung) -Politänie -Endoreplikation/Endomitosen

Q:

7. Warum kann ein thermophiles Bakterium (Thermus aquaticus?) in heißen Quellen überleben?

A:

Hitzeschockproteine

Q:

12. Aus einer prä DNA mit Introns wird mithilfe reverser Transkriptase cDNA hergestellt. kann diese gespleißt werden? Begründung.

A:

Es kann nicht mehr gespleißt werden, da aus prä mRNA keine cDNA hergestellt werden kann 

cDNA kann nur aus mRNA entstehen.

Q:

3. Wie entstehen Okazaki Fragmente?

A:

die Transkription läuft immer  von 5 zu 3 strich Ende was zur Folge hat, dass nur der Leitstrang am Stück abgelesen werden kann, und beim Folgestrang (der antiparallel zum Leitstrang läuft)  immer wieder neu angesetzt werden muss. So enstehen kleine Teilstücke, die Okazakifragmente genannt werden.

Genetik AK

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Genetik AK an der Universität Hohenheim

Für deinen Studiengang Genetik AK an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Genetik AK Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Genetik

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
Genetik

TU Darmstadt

Zum Kurs
Genetik

Universität Regensburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Genetik AK
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Genetik AK