Öffentliches Recht at Universität Hamburg

Flashcards and summaries for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Öffentliches Recht at the Universität Hamburg

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Legitimer Zweck

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Geeignetheit

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Prüfungspunkte- Verhältnismäßigkeit 

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Erforderlichkeit

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Angemessenheit

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Rechtsstaatsprinzip

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Grundgesetzänderung möglich?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Moderner Verfassungsbegriff

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Personalhoheit

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Satzung

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

borrowing
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

5 % Sperrklausel §6 III BWG

Your peers in the course Öffentliches Recht at the Universität Hamburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Öffentliches Recht

Legitimer Zweck

Der Zweck des Gesetzes/ einer Maßnahme darf grundsetzlichen Normen nicht zuwider laufen.

Öffentliches Recht

Geeignetheit

Das angewendete Mittel fördert den zu erreichenden Zweck zumindest

Öffentliches Recht

Prüfungspunkte- Verhältnismäßigkeit 

  1. Legitimer Zweck
  2. Geeignetheit
  3. Erforderlichkeit
  4. Angemessenheit

Öffentliches Recht

Erforderlichkeit

Es gibt kein milderes Mittel, das gleichermaßen geeignet wäre

Öffentliches Recht

Angemessenheit

Das eingesetzte Mittel steht nicht außer Verhältnis zum beabsichtigten Zweck

Öffentliches Recht

Rechtsstaatsprinzip

= Rechtsstaat ist ein Staat in dem die Ausübung staatlicher Macht umfassend rechtlich gebunden ist, damit staatl. Macht nicht willkürlich ist sondern an Regeln 


I. Formelle Elemente des Rechtsstaats

= sog. Gesetzesstaat, wird bestimmt durch bestimmte Formprinzipien 

1. durch Gewaltenteilung Art. 20 II 2 , Art. 1 II GG durch Verteilung der Staatsmacht Aufgabenverteilung mit gegenseitiger Kontrolle untereinander 

2. Gestzmäßigkeit / Vorrang und Vorbehalt des des Gesetzes

= dh. Gesetz ist ist Grundlage und gleichzeitig Grenze der Exekutive also Verwaltung

a) Vorrang heißt Verwaltung ist immer an Gesetz gebunden 

b) Vorbehalt bedeutet belastendes Handeln der Verwaltung braucht immer ausdrücklicher Ermächtigung im Gesetz

3. Verfahrensgarantien und Justizgrundrechte  

= Mürger muss Möglichkeit haben Judikative anzurufen um verbindl. ENtscheidung eines Richters zu erlangen

Bürger untereinander: effektiver Rechtsschutz um Selbstjustiz zu verhhindern Art. 19 IV, 101 I 2, 103 I, II, III GG

II. materielle Rechtsstaatelemente

1. Grundrechte

2. Rechtssicherheit

= Vertrauensschutz,bzw Bestandtsschutz , Rückwirkungsverbot und Normenbestimmtheit 

3. sog. Verhältnismäßigkeit 

= Maßstab muss immer sein: durch Norm verfolgter Zweck muss geeignet, erforderlich und angemessen sein

4. Willkürverbot

3. sog. Verhältnismäßigkeit

Öffentliches Recht

Grundgesetzänderung möglich?

Art. 79 I 1 u II GG 

= 2/3 Mehrheit im Bundestag und Bundesrat


Art. 79 III GG UNABÄNDERLICH = Ewigkeitgarantie Gliederung des Bundes in Länder , Mitwirkung der Länder bei Gesetzgebeung und Prinzipien aus Art. 1 und Art. 20 dh. 5 Strukturprinzipien+ Menschenwürde


Prinzipien die Ewigkeitsgarantie unterligen dürfen auch wegen europäische rIntegration nicht aufgegeben werden. Ar. 23 I3 GG

Öffentliches Recht

Moderner Verfassungsbegriff
allen politischen Verhältnisses zugrundeliegenden Staatsgrundgesetz
Leitbegriff ist das Gemeinwesen
Es gibt nur so viel Staat für die Verfassung konstituiert

Öffentliches Recht

Personalhoheit
Ausübung der Staatsgewalt gegenüber allen Staatsangehörigen, egal ob sie sich im Stadtgebiet befinden oder nicht

Öffentliches Recht

Satzung
 Rechtsvorschriften, die von einer dem Staate in geordneten juristischen Person im Rahmen der ihr gesetzlich verliehenen Autonomie mit Wirksamkeit für die ihr Angehörigen und unterworfenen Personen erlassen werden

Öffentliches Recht

borrowing
das „Ausleihen“ von Konzepten oder Argumentationsmustern aus anderen Rechtsordnungen oder -kulturen

Öffentliches Recht

5 % Sperrklausel §6 III BWG

 = Parteien bleiben unberücksichtigt, die weniger als 5% der abgegebenen Zweitstimmen haben aber auch Parteien mit über 5% der Zweitstimmen profitieren mittelbar denn unter ihnen werden die Sitze die wegen der Hürde nicht an unter 5% Parteien gehen aufgeteilt dem prozentualen gewicht entsprechend



 P: ist Gleichheit der Wahl beeinträchtigt durch Erfolgswert der wegfällt bei eben diesen unter 5% Stimmen obwohl es eine Verhältbniswahl ist ?!? und Chancenglechheit aller Parteien?

jedenfalls ist Eingriff in Wahlrechtsgleicheit gegeben Art. 28 I1 GG (+)

verfassungsrechtliche Rechtfertigung:

Arg.1: sichert Funktionsfähigkeit des zu wählenden Parlaments

Arg.2: sonst viele Splitterparteien die Mehrheitsnildung erschwert oder gar verhindert wie in Weimarer Republik


Gegenarg.: solche tiefe Eingriff müsste von GG selbst geregelt sein nicht einfaches Bundesgesetz !


Vorsicht bei Übertragung der Argumente auf Kommunalebene!  Funktionsfähigkeits Arg. 1 kann nicht auf Gemeinderäte usw übertragen werden nach BVerfG geht das nur wenn Funktionsfähigkeit WAHRSCHEINLICH beeinträchtigt wird


Arg. es gibt auch Länder ohne 5%Klausel

Arg.3: verhindert handlungsfähige und entscheidungsfähige Regierung

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Öffentliches Recht at the Universität Hamburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Hamburg overview page

juristenlatein

Deliktsrecht

SchuldR BT

polizeirecht

BGB AT

Einführung KrimWiss

Verwaltung

Fälle

Familien & Erbrecht

StrafR Vermögensdelikte

BGB-AT

Jugendstrafrecht Vorlesung

KRIMINOLOGIE

Strafrechtliche Sanktionen Vorlesung

Allgemeines Verwaltungsrecht

Krimi Vorlesung

öffentliches Recht at

Universität Trier

Öffentliches Recht II at

Hochschule Fulda

Öffentliches Recht II at

Universität Würzburg

Öffentliches Recht 1 at

Johannes Kepler Universität Linz

Öfffentliches Recht at

Universität Trier

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Öffentliches Recht at other universities

Back to Universität Hamburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Öffentliches Recht at the Universität Hamburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards