Baum- und Holzbiologie at Universität Hamburg

Flashcards and summaries for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

NTFP

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Fasern

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Verfahren: Dronenflug

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Plenterwald

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Carl von Carlowitz

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Verfahren: Auflichtmikroskopie

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Verfahren: Lichtmikroskopie 

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Verfahren: Raman-Spektroskopie

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Verfahren: Rasterkraftmikroskop

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Verfahren: elektrische Widerstandstomographie

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Verfahren: Computertomographie (makro)

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Verfahren: Rasterelektronenmikroskopie


Your peers in the course Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg on StudySmarter:

Baum- und Holzbiologie

NTFP

= Non-Timber-Forest-Products


Nicht Holz-Wald- Produkte.

Interesse liegt nicht im Holz, sondern an den Nebenprodukten (Beeren, Pilze..)

Baum- und Holzbiologie

Fasern

- 40-75% Anteil an Grundmasse einschl. Tracheiden

- Faseranteil an Grundmasse bestimmt Rohdichte u. Festigkeit

- Mittlere Länge 1-1,5mm, in trop. Hölzern bis 3mm

- Mittlerer Durchmesser 10-30μm 

- 2 Typen:
  • Fasertracheide: Übergangsform zw. Tracheide und Libriformfaser, dickwandig, zugespitzt, Festigungs- und Speicherfunktion, einige behöfte Tüpfel
  • Libriformfaser: Wände dicker, Lumina enger, zugespitzt, nur wenige Tüpfel, idR abgestorben (Ausnahme Ahorn u. einige Tropenbäume speichern Stärke u. Fette in Fasern)

Baum- und Holzbiologie

Verfahren: Dronenflug

- nicht invasiv

- Ortsauflösung: 0,05 m

- messtechnisches Prinzip: Photogrammetrie

- erlaubt Aussagen über Kronenform und Schadereignisse

- Aufwand gering

Baum- und Holzbiologie

Plenterwald

Bewirtschafteter Hochwald bzw. stetig verjüngender Wald.

Junge und alte Bäume versch. Arten wachsen hier und werden nur vereinzelt und schonend gefällt.

Baum- und Holzbiologie

Carl von Carlowitz

Hatte als erster die Überlegung, dass man nur so viel Holz nutzen kann, wie auch nachwächst.

-> Ursprung des Nachhaltigkeitsprinzips

Baum- und Holzbiologie

Verfahren: Auflichtmikroskopie

- nicht invasiv

- Ortsauflösung: ca. 0,4 μm 

- erlaubt Aussagen zur Oberflächenstruktur, Relief

- messtechnisches Prinzip: Lupe

- sehr geringer Aufwand

Baum- und Holzbiologie

Verfahren: Lichtmikroskopie 

- nicht invasiv

- Ortsauflösung: ca. 0,4 μm 

- erlaubt Aussagen zur Zellanordnung, Zellaufbau

- messtechnisches Prinzip: Absorption

- Aufwand abhängig vom Qualitätsanspruch

Baum- und Holzbiologie

Verfahren: Raman-Spektroskopie

- invasiv

- Ortsauflösung: 0,3 - 0,5 μm 

- erlaubt Aussagen zu Zellwandkomponenten (Verteilung und Ausrichtung)

-  messtechnisches Prinzip: schwingungsspektroskopische Analyse; Schwingung in Molekülen - Energieänderung

- hoher Aufwand

Baum- und Holzbiologie

Verfahren: Rasterkraftmikroskop

- nicht invasiv

- Ortsauflösung: ca. 0,1 - 10 nm

- erlaubt Aussagen zur Oberflächenchemie, Oberflächentopographie

- messtechnisches Prinzip: Messung atomarer Kräfte auf der Oberfläche; an Blattfeder fixierter Messkopf

- geringer Aufwand, sensibles System

Baum- und Holzbiologie

Verfahren: elektrische Widerstandstomographie

- nicht invasiv

- Ortsauflösung 0,5 - 1 cm
- erlaubt Aussagen zur Stammfäule

- messtechnisches Prinzip: elektrische Leitfähigkeitsverteilung im Stamm

- einige Stunden Aufwand

Baum- und Holzbiologie

Verfahren: Computertomographie (makro)

- nicht invasiv

- Ortsauflösung: mm-Bereich

- erlaubt Aussagen zu Dichteschwankungen

- messtechnisches Prinzip: Röntgen CT, Absorption

- bis 180m/min Aufwand

Baum- und Holzbiologie

Verfahren: Rasterelektronenmikroskopie


- nicht invasiv

- Ortsauflösung: ca. 2 nm

- erlaubt Aussagen zur Oberflächenstruktur, Topographie

- messtechnisches Prinzip: Elektronenstrahl rastert Probe ab, Sekundärelektronen kreieren Bild

- geringer Aufwand (1d)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Hamburg overview page

Zellbiologie/Biochemie

Zoologisches Praktikum

Biodiversität der Pflanzen

zoologie

Pflanzenphys

genetiksose21

Technikfolgenabschätzung

Entwicklungsbiologie

Botanik Lernzettel

Ökologie und Biostatistik

GENETIK

Genetik

Ökologie

Fragenkatalog BdT

Nutzpflanzenbiologie

Systematische Zoologie

Tierphysiologie

Humanbiologie

Organische Chemie | SoSe 21

Übersicht über das Pflanzenreich

Biodiversität doppelt

Verhaltensökologie

B_Ö_EC

Biodiversität der Tiere

Allgemeine Ökologie

Evolutionsbiologie

Fauna

B_PP_EC

TFA Fragen

Tierphysio Klausur Fragen

Tierphysiologie Fragenkatalog

Morphologie

Mitteleuropäische Lebensräume ll

Experimentalphysik

Tierphysiologie

Bau & Funktion des menschlichen Körpers

Biologie der Algen

Biodiversität der Tiere

Mikrobiologie

Einführung ins Pflanzenreich

Tierphysiologie

Technologie Folgeabschätzung

Biodiversität der Pflanzen

Entwicklungsbiologie

Allgemeine Genetik

Mikrobiologie

My first subject

Biodiversität der Tiere

Zellbio/Biochemie

Pflanzenphysiologie

Heimische Flora

Pflanzenphysiologie

Entwicklungsbiologie - Zoologischer Teil

BBiologie

Ökologie multiple choice

Bio-Stoffeechsel-Enzyme

Abbildungen Botanik

Algen und Prokaryoten Katalog

Anorganische und allgemeine Chemie

Entwicklungsbiologie

Entwicklungsbiologie

Allgemeine Ökologie

Mitteleuropäische Lebensräume

Zonobiome

Ökologie

Botanik Uni Hamburg 2020

Biodiversität der Pflanzen

Biochemische Analytik

Pflanzenphysiologie

Tierphysiologie

Zellbiologie

Chemie

Verhaltensökologie

Zellbio&Biochemie

Pflanzenphysiologie

Baumphysiologie at

Universität Göttingen

Biologie at

Universität Freiburg im Breisgau

Biologie und Genetik at

Hochschule Niederrhein

baumbiologie at

Universität Göttingen

Holzbiologie /-sanierung at

Fachhochschule Potsdam

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Baum- und Holzbiologie at other universities

Back to Universität Hamburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Baum- und Holzbiologie at the Universität Hamburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards