Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Kontrazeption an der Universität Halle-Wittenberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kontrazeption Kurs an der Universität Halle-Wittenberg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie den Pearl-Index!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gibt die Zahl der ungewollten Schwangerschaften pro 100 Frauenjahre bei Anwendung einer Kontrazeptionsmethode
Pille 0,03 - 0,9
Minipille 0,5 - 3
Mirena 0,05 - 0,2
Verhütungsring 0,4 - 0,6
Temperaturmethode 0,8 - 3
Kalendermethode 3 - 9
Kondom 2 - 12 
am sichersten ist Sterilisation des Mannes mit 0,1 :-/
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Medikamente schwächen v.a. KOK-Wirkung ab?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Antiepileptika
Rifampicin (Meninghitis-, Mykoplasmen-, Tbc- Therapie)
Antiretrovirale Therapie
PPI-Hemmer !
UPA als Notfallkontrazeptivum

Bei Einnahme von Antibiotika ist back-up-Verhütung angeraten

Aber auch Erbrechen kann über Steigerung des Magen-pH zu einer verlangsamten KOK Aufnahme führen. (dann lieber zusätzlich back-up-Verhütung für 7d)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
18-jährige Patientin ohne Risikofaktoren kommt und möchte Pille. Wie gehen Sie grundsätzlich vor?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einstieg mit Einphasenpräparat
Ethinylestradiol als Östrogen
Start mit möglichst geringer EE-Dosis
Risikoaufklärung (cardiovask. Risiko, Thrombose, Karzinome)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ab welcher EE Dosis findet keine weitere relevante SHBG-Induktion statt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
schon ab 20-30µg
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wirkt sich die Einnahme von EE auf Kortisol und Thyroxin aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Induktion von kortisolbindendem und thyroxinbindenden Globulins (TBG): freie Spiegel von Kortisol und fT3/4 fallen und Synthese steigt an. TSH und Kortisol werden also im oberen Normbereich / erhöht liegen. Also ist die Kontrolle der SD und NNR unter KOK eingeschränkt möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Aufgabe kommt dem Gestagen im KOK bei?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ovulationshemmung
Wirkung auf Endometrium mit Transformation
Hemmung Tubenmotilität und Zervixfaktor (Sicherheit falls doch Ovulation auftritt)

Höheres Risiko von Metrorrhagie bei Gestagenmonopräparaten, v.a. nach Beginn der Therapie. Aber geringeres Kardiovaskuläres Risiko
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welchen Vorteil hat Ethinylestradiol gegenüber anderen Östrogenen bei KOK?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Grundsätzlich wirken Östrogene proliferativ am Endometrium und hemmen FSH-Ausschüttung durch negative Rückkopplung (Hemmung der Follikelreifung)

EE: Stabil gegenüber 17-Hydroxysteroiddehydrogenase, welche durch Gestagene aktiviert wird und Östradiol abbaut

starke Wirkung auf Leber: Stimulation der SHBG-Synthese—> antiandrogene Wirkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was machen Sie wenn die Patientin unter 20µg EE Zwischenblutungen bekommt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erhöhen auf 30µg EE
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Therapie mit KOK schlagen Sie bei Androgenisierungs-erscheinungen vor?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
KOK mit Cyproteronacetat (off-label als KOK), Dienogest, Drospirenon oder Chlormadinonacetat

Meiden von Levonorgestrel, Norethisteron und nicht-orale Präparate, sowie Gestagen-mono-Präparate und Mirena

—> Patientin mit Androgenisierungserscheinungen bekommt antiandrogene Pille (z.B. Maxim Dienogest, 30µg EE)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeuten Langzylkus und Langzeiteinnahme?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine normale Einnahme wäre 21/ 27 und 4 / 7 Tage Pause. LZ bedeutet 3-4 Monate durchnehmen und dann 7d Pause. Langzeiteinnahme: Einnahme z.B. ein Jahr
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Vor - und Nachteile bringt Langzyklus-Einnahme?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
höhere kontrazeptive Sicherheit (Vergessen einer Dosis nicht so schwerwiegend)
höhere kontrazeptive Sicherheit bei Begleitmedikation
optimale ovarielle Suppression
verringertes Blutungsrisiko bei Hämophilie/ Hypermenorrhoe
Minderung zyklusabhängiger Beschwerden (v.a. bei Endometriose)

(kein höheres Risiko für Atypien)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie hoch ist in etwa das Thromboserisiko unter KOK-Einnahme?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
bei gesunden Frauen ohne Risikofaktoren: ca 1/1000 (normal-Inzidenz 0,5/1000)
Exkurs: in Schwangerschaft 3/1000 und postpartal 30/1000!
Lösung ausblenden
  • 60464 Karteikarten
  • 1660 Studierende
  • 39 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kontrazeption Kurs an der Universität Halle-Wittenberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Erläutern Sie den Pearl-Index!
A:
Gibt die Zahl der ungewollten Schwangerschaften pro 100 Frauenjahre bei Anwendung einer Kontrazeptionsmethode
Pille 0,03 - 0,9
Minipille 0,5 - 3
Mirena 0,05 - 0,2
Verhütungsring 0,4 - 0,6
Temperaturmethode 0,8 - 3
Kalendermethode 3 - 9
Kondom 2 - 12 
am sichersten ist Sterilisation des Mannes mit 0,1 :-/
Q:
Welche Medikamente schwächen v.a. KOK-Wirkung ab?
A:
Antiepileptika
Rifampicin (Meninghitis-, Mykoplasmen-, Tbc- Therapie)
Antiretrovirale Therapie
PPI-Hemmer !
UPA als Notfallkontrazeptivum

Bei Einnahme von Antibiotika ist back-up-Verhütung angeraten

Aber auch Erbrechen kann über Steigerung des Magen-pH zu einer verlangsamten KOK Aufnahme führen. (dann lieber zusätzlich back-up-Verhütung für 7d)
Q:
18-jährige Patientin ohne Risikofaktoren kommt und möchte Pille. Wie gehen Sie grundsätzlich vor?
A:
Einstieg mit Einphasenpräparat
Ethinylestradiol als Östrogen
Start mit möglichst geringer EE-Dosis
Risikoaufklärung (cardiovask. Risiko, Thrombose, Karzinome)
Q:
Ab welcher EE Dosis findet keine weitere relevante SHBG-Induktion statt?
A:
schon ab 20-30µg
Q:
Wie wirkt sich die Einnahme von EE auf Kortisol und Thyroxin aus?
A:
Induktion von kortisolbindendem und thyroxinbindenden Globulins (TBG): freie Spiegel von Kortisol und fT3/4 fallen und Synthese steigt an. TSH und Kortisol werden also im oberen Normbereich / erhöht liegen. Also ist die Kontrolle der SD und NNR unter KOK eingeschränkt möglich
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Aufgabe kommt dem Gestagen im KOK bei?
A:
Ovulationshemmung
Wirkung auf Endometrium mit Transformation
Hemmung Tubenmotilität und Zervixfaktor (Sicherheit falls doch Ovulation auftritt)

Höheres Risiko von Metrorrhagie bei Gestagenmonopräparaten, v.a. nach Beginn der Therapie. Aber geringeres Kardiovaskuläres Risiko
Q:
Welchen Vorteil hat Ethinylestradiol gegenüber anderen Östrogenen bei KOK?
A:
Grundsätzlich wirken Östrogene proliferativ am Endometrium und hemmen FSH-Ausschüttung durch negative Rückkopplung (Hemmung der Follikelreifung)

EE: Stabil gegenüber 17-Hydroxysteroiddehydrogenase, welche durch Gestagene aktiviert wird und Östradiol abbaut

starke Wirkung auf Leber: Stimulation der SHBG-Synthese—> antiandrogene Wirkung
Q:
Was machen Sie wenn die Patientin unter 20µg EE Zwischenblutungen bekommt?
A:
Erhöhen auf 30µg EE
Q:
Welche Therapie mit KOK schlagen Sie bei Androgenisierungs-erscheinungen vor?
A:
KOK mit Cyproteronacetat (off-label als KOK), Dienogest, Drospirenon oder Chlormadinonacetat

Meiden von Levonorgestrel, Norethisteron und nicht-orale Präparate, sowie Gestagen-mono-Präparate und Mirena

—> Patientin mit Androgenisierungserscheinungen bekommt antiandrogene Pille (z.B. Maxim Dienogest, 30µg EE)
Q:
Was bedeuten Langzylkus und Langzeiteinnahme?
A:
Eine normale Einnahme wäre 21/ 27 und 4 / 7 Tage Pause. LZ bedeutet 3-4 Monate durchnehmen und dann 7d Pause. Langzeiteinnahme: Einnahme z.B. ein Jahr
Q:
Welche Vor - und Nachteile bringt Langzyklus-Einnahme?
A:
höhere kontrazeptive Sicherheit (Vergessen einer Dosis nicht so schwerwiegend)
höhere kontrazeptive Sicherheit bei Begleitmedikation
optimale ovarielle Suppression
verringertes Blutungsrisiko bei Hämophilie/ Hypermenorrhoe
Minderung zyklusabhängiger Beschwerden (v.a. bei Endometriose)

(kein höheres Risiko für Atypien)
Q:
Wie hoch ist in etwa das Thromboserisiko unter KOK-Einnahme?
A:
bei gesunden Frauen ohne Risikofaktoren: ca 1/1000 (normal-Inzidenz 0,5/1000)
Exkurs: in Schwangerschaft 3/1000 und postpartal 30/1000!
Kontrazeption

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kontrazeption an der Universität Halle-Wittenberg

Für deinen Studiengang Kontrazeption an der Universität Halle-Wittenberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kontrazeption
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kontrazeption