Virologie Altklausur at Universität Greifswald | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Virologie Altklausur an der Universität Greifswald

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Virologie Altklausur Kurs an der Universität Greifswald zu.

TESTE DEIN WISSEN

Bei Latenz findet man

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

eine verstärkte Expression von Lateralkörperchen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Reihenfolge beschreibt einen prototypischen viralen Replikationszyklus korrekt? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Attachment, Uncoating, Genexpression/Genomreplikation, Freisetzung, Assembly, Penetration 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was trifft auf Impfstoffe und induzierte Immunantworten zu? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Antigenrezeptoren auf B- und T-Zellen sind identisch 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die MHC Klasse 1 vermittelte Antigenpräsentation induziert hauptsächlich 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

eine humorale Immunantwort 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu kann der Hämagglutinations-Hemmtest eingesetzt werden? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zum virusnachweis während einer Hämodialyse 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Verfahren können zum Nachweis viraler DNA eingesetzt werden? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nukleinsäure-Hybridisierungsverfahren 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Baltimore-Klassifikation 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ordnet die Virusfamilien nach ihrem Isolationsort 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zur antiviralen Therapie treffen zu? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ACV- Triphosphat blockiert während der Virusassemblierung die Freisetzung von infektiösen Viruspartikeln 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was trifft auf Interferone zu? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Typ-1 Interferone sind die ersten Zytokine, die nach Infektionen durch ein Virus nachgewiesen werden können 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der nachfolgenden Aussagen treffen auf Viren zu? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Viruspartikel enthalten Proteine und DNA o. RNA

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der nachfolgend aufgelisteten Genomorganisationen gibt es bei Viren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Positivstrang-RNA

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zum Austausch genetischer Information zwischen Viren sind richtig?? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auch nicht segmentierte RNA-Viren können genetische Informationen austauschen. Die Rekombination erfolgt nach dem sogennanten "chopy choice"-Mechanismus 

Lösung ausblenden
  • 161769 Karteikarten
  • 1847 Studierende
  • 43 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Virologie Altklausur Kurs an der Universität Greifswald - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Bei Latenz findet man

A:

eine verstärkte Expression von Lateralkörperchen 

Q:

Welche Reihenfolge beschreibt einen prototypischen viralen Replikationszyklus korrekt? 

A:

Attachment, Uncoating, Genexpression/Genomreplikation, Freisetzung, Assembly, Penetration 

Q:

Was trifft auf Impfstoffe und induzierte Immunantworten zu? 

A:

Die Antigenrezeptoren auf B- und T-Zellen sind identisch 

Q:

Die MHC Klasse 1 vermittelte Antigenpräsentation induziert hauptsächlich 

A:

eine humorale Immunantwort 

Q:

Wozu kann der Hämagglutinations-Hemmtest eingesetzt werden? 

A:

zum virusnachweis während einer Hämodialyse 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Verfahren können zum Nachweis viraler DNA eingesetzt werden? 

A:

Nukleinsäure-Hybridisierungsverfahren 

Q:

Die Baltimore-Klassifikation 

A:

ordnet die Virusfamilien nach ihrem Isolationsort 

Q:

Welche Aussage zur antiviralen Therapie treffen zu? 

A:

ACV- Triphosphat blockiert während der Virusassemblierung die Freisetzung von infektiösen Viruspartikeln 

Q:

Was trifft auf Interferone zu? 

A:

Typ-1 Interferone sind die ersten Zytokine, die nach Infektionen durch ein Virus nachgewiesen werden können 

Q:

Welche der nachfolgenden Aussagen treffen auf Viren zu? 

A:

Viruspartikel enthalten Proteine und DNA o. RNA

Q:

Welche der nachfolgend aufgelisteten Genomorganisationen gibt es bei Viren?

A:

Positivstrang-RNA

Q:

Welche Aussage zum Austausch genetischer Information zwischen Viren sind richtig?? 

A:

Auch nicht segmentierte RNA-Viren können genetische Informationen austauschen. Die Rekombination erfolgt nach dem sogennanten "chopy choice"-Mechanismus 

Virologie Altklausur

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Virologie Altklausur an der Universität Greifswald

Für deinen Studiengang Virologie Altklausur an der Universität Greifswald gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Virologie Altklausur Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Altklausuren Biologie

Universität Münster

Zum Kurs
Virologie Altklausurfragen

Universität Greifswald

Zum Kurs
Humanbiologie/ Altklausur

Universität Kassel

Zum Kurs
Altklausur

Medical School Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Virologie Altklausur
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Virologie Altklausur