Motivationspsychologie at Universität Greifswald | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Motivationspsychologie an der Universität Greifswald

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Motivationspsychologie Kurs an der Universität Greifswald zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie sind die psychischen Mechanismen, die Handlungen erzeugen, ihrerseits entstanden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Motivationale Mechanismen sind ein produkt des Zusammenwirkens von 2 historischen Prozessen:

- "Natur": biologische Evolution

- "Kultur": individuelles Lernen im Verlauf der Entwicklung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter "Alltagspsychologie"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gesamtheit der alltagspsychologischen Erklärungs-, Vorhersage- und Beeinflussungspraktiken.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die 2 hauptfragen der Motivationspsychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Die Aktualgenese von Handlungen

-> wie, d.h. aufgrund welcher psychischen Zustände und Prozesse entstehen Handlungen?

2. Die Entstehung der motivationalen Mechanismen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2 Forscher der Alltagspsychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fritz Heider

Jan Smedslund

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine vollständige Erklärung eines psychologischen Sachverhalts erfordert was?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- erfordert sowohl eine Theorie der Aktualgenese, als auch eine Theorie der Entstehung der psychischen Mechanismen durch Evolution und Lernen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die 5 Merkmale der Alltagspsychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- dient der Erklärung und Vorhersage von psychischen Zuständen und Handlungen

- Offenbar universell: erworben in der Sozialisation

- In der Alltagssprache enthalten

- Implizit

- Intuitiv plausibel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welches sind die zwei Theorien der Automatisierung motivationaler Prozesse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) Automatisierung als „Übungseffekt“: zunehmende Beschleunigung und Unbewusstwerden von Entscheidungsprozessen durch Übung
2) Automatisierung als „Schematisierung“: Abkürzung von Entscheidungsprozessen durch Rückgriff auf abgespeicherte Ergebnisse früherer „Berechnungen“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus wie vielen grundlegenden Annahmen besteht die Allgemeine Motivationstheorie (AMT)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

aus 4 Axiomen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der zentrale Anwendungsbereich der TRA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Handlungen im sozialen Bereich

- bei denen neben rein persönlichen Wünschen auch die Wünsche anderer wichtiger Personen oder Gruppen berücksichtigt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Von welchen 2 grundlegenden Arten von psychischen Zuständen werden Handlungen erzeugt?

(Axiom1)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wünsche nach bestimmten Zuständen

- Meinungen über die Geeignetheit von Handlungen, die Wünsche zu erfüllen -> Mittel-Ziel-Überzeugungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was kann als indirekter Hinweis auf Automatisierung in Bezug auf die Vorhersagkraft der TRA verstanden werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vorhersagkraft der TRA ist besser für ungewöhnliche, seltene Handlungen als für Gewohnheitshandlungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von positiven und negativen Gefühlen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sinnesgefühle: Lust- und Unlusterlebnisse, die direkt durch Sinnesempfindungen ausgelöst werden

- Emotionen: die typischen, im Alltag namentlich unterschiedenen Gefühle

Lösung ausblenden
  • 161769 Karteikarten
  • 1847 Studierende
  • 43 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Motivationspsychologie Kurs an der Universität Greifswald - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie sind die psychischen Mechanismen, die Handlungen erzeugen, ihrerseits entstanden?

A:

Motivationale Mechanismen sind ein produkt des Zusammenwirkens von 2 historischen Prozessen:

- "Natur": biologische Evolution

- "Kultur": individuelles Lernen im Verlauf der Entwicklung

Q:

Was versteht man unter "Alltagspsychologie"?

A:

Die Gesamtheit der alltagspsychologischen Erklärungs-, Vorhersage- und Beeinflussungspraktiken.

Q:

Was sind die 2 hauptfragen der Motivationspsychologie?

A:

1. Die Aktualgenese von Handlungen

-> wie, d.h. aufgrund welcher psychischen Zustände und Prozesse entstehen Handlungen?

2. Die Entstehung der motivationalen Mechanismen

Q:

2 Forscher der Alltagspsychologie?

A:

Fritz Heider

Jan Smedslund

Q:

Eine vollständige Erklärung eines psychologischen Sachverhalts erfordert was?

A:

- erfordert sowohl eine Theorie der Aktualgenese, als auch eine Theorie der Entstehung der psychischen Mechanismen durch Evolution und Lernen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind die 5 Merkmale der Alltagspsychologie?

A:

- dient der Erklärung und Vorhersage von psychischen Zuständen und Handlungen

- Offenbar universell: erworben in der Sozialisation

- In der Alltagssprache enthalten

- Implizit

- Intuitiv plausibel

Q:
Welches sind die zwei Theorien der Automatisierung motivationaler Prozesse?
A:
1) Automatisierung als „Übungseffekt“: zunehmende Beschleunigung und Unbewusstwerden von Entscheidungsprozessen durch Übung
2) Automatisierung als „Schematisierung“: Abkürzung von Entscheidungsprozessen durch Rückgriff auf abgespeicherte Ergebnisse früherer „Berechnungen“
Q:

Aus wie vielen grundlegenden Annahmen besteht die Allgemeine Motivationstheorie (AMT)

A:

aus 4 Axiomen

Q:

Was ist der zentrale Anwendungsbereich der TRA?

A:

- Handlungen im sozialen Bereich

- bei denen neben rein persönlichen Wünschen auch die Wünsche anderer wichtiger Personen oder Gruppen berücksichtigt werden

Q:

Von welchen 2 grundlegenden Arten von psychischen Zuständen werden Handlungen erzeugt?

(Axiom1)

A:

- Wünsche nach bestimmten Zuständen

- Meinungen über die Geeignetheit von Handlungen, die Wünsche zu erfüllen -> Mittel-Ziel-Überzeugungen

Q:
Was kann als indirekter Hinweis auf Automatisierung in Bezug auf die Vorhersagkraft der TRA verstanden werden?
A:
Vorhersagkraft der TRA ist besser für ungewöhnliche, seltene Handlungen als für Gewohnheitshandlungen 
Q:

Welche Arten von positiven und negativen Gefühlen gibt es?

A:

- Sinnesgefühle: Lust- und Unlusterlebnisse, die direkt durch Sinnesempfindungen ausgelöst werden

- Emotionen: die typischen, im Alltag namentlich unterschiedenen Gefühle

Motivationspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Motivationspsychologie an der Universität Greifswald

Für deinen Studiengang Motivationspsychologie an der Universität Greifswald gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Motivationspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Motivations- und Emotionspsychologie

Universität Augsburg

Zum Kurs
Motivations- und Emotionspsychologie

Universität Augsburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Motivationspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Motivationspsychologie