Mikrobielle Ökologie at Universität Greifswald | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Mikrobielle Ökologie an der Universität Greifswald

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikrobielle Ökologie Kurs an der Universität Greifswald zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie viel % der Erdoberfläche wird von Ozeanen bedeckt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

70%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere Lithosphäre.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Lithosphäre bildet die äußerste, feste Hülle der Erde und besteht aus einzelnen, beweglichen Platten (Lithosphärenplatten). Sie umfasst die Erdkruste und den obersten Teil des Erdmantels (lithosphärischer Mantel).
  • 40-200 Km
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür steht die Abkürzung IODP?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. International Ocean Discovery Program 
  2. Integrated Ocean Drilling Program
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ändern sich Umgebungsbedingungen von Lithosphäre zum Erdkern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. T steigt
  2. Medium wird flüssig
  3. Kein Wasser
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

hydrothermale Quellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Vulkanschlote am Boden der Tiefsee
  2. Grenzen von Kontinentalplatten
  3. Ostpazifischer, Mittelatlantischer und Südwestindischer Rücken
  • Mineralreich, sauer, stark reduzierend, Metalle, H2, H2S, wenig O2, 
  • Schlote entstehen durch Ausfällen von Schwefelverbindungen mit Sauerstoff
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Drift der Lithosphärenplatten, in welcher Geschwindigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bis zu 10 cm pro Jahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Kontinentaldrifts gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Konvergierend: aufeinanderzu
  • Divergierend: voneinander weg
  • Relativbewegung quer zur Plattengrenze: aneinander vorbei
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stromatoliten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kalkige Algen/Bakterien, die Sedimente binden
  • rhytmisches Wachstum -> Laminellenstruktur
  • Schelfmeer und Seichtwasserzonen
  • 0,3 mm pro Jahr
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lithosphärenplatten und deren Bestandteile?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kruste und lithossphärischer Mantel mit Moho dazwischen
  • Conrad Diskontinuität: Grenze zwischen Oberkruste und Unterkruste
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Total Number of Prokayotes (in 1 ml Seewasser)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

10 Mio Viren

1 Mio Bakterien

1000 Protisten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viel m^3 haben die Weltmeere?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1,33 · 109 km3

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist nach Claude Zobell benannt worden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zobellviridae - Viren, Phagen aus dem Meer
  • Wasserschöpfer
Lösung ausblenden
  • 161955 Karteikarten
  • 1849 Studierende
  • 43 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikrobielle Ökologie Kurs an der Universität Greifswald - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie viel % der Erdoberfläche wird von Ozeanen bedeckt?

A:

70%

Q:

Definiere Lithosphäre.

A:
  • Die Lithosphäre bildet die äußerste, feste Hülle der Erde und besteht aus einzelnen, beweglichen Platten (Lithosphärenplatten). Sie umfasst die Erdkruste und den obersten Teil des Erdmantels (lithosphärischer Mantel).
  • 40-200 Km
Q:

Wofür steht die Abkürzung IODP?

A:
  1. International Ocean Discovery Program 
  2. Integrated Ocean Drilling Program
Q:

Wie ändern sich Umgebungsbedingungen von Lithosphäre zum Erdkern?

A:
  1. T steigt
  2. Medium wird flüssig
  3. Kein Wasser
Q:

hydrothermale Quellen

A:
  1. Vulkanschlote am Boden der Tiefsee
  2. Grenzen von Kontinentalplatten
  3. Ostpazifischer, Mittelatlantischer und Südwestindischer Rücken
  • Mineralreich, sauer, stark reduzierend, Metalle, H2, H2S, wenig O2, 
  • Schlote entstehen durch Ausfällen von Schwefelverbindungen mit Sauerstoff
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Drift der Lithosphärenplatten, in welcher Geschwindigkeit?

A:

bis zu 10 cm pro Jahr

Q:

Welche Arten von Kontinentaldrifts gibt es?

A:
  • Konvergierend: aufeinanderzu
  • Divergierend: voneinander weg
  • Relativbewegung quer zur Plattengrenze: aneinander vorbei
Q:

Stromatoliten

A:
  • Kalkige Algen/Bakterien, die Sedimente binden
  • rhytmisches Wachstum -> Laminellenstruktur
  • Schelfmeer und Seichtwasserzonen
  • 0,3 mm pro Jahr
Q:

Lithosphärenplatten und deren Bestandteile?

A:
  • Kruste und lithossphärischer Mantel mit Moho dazwischen
  • Conrad Diskontinuität: Grenze zwischen Oberkruste und Unterkruste
Q:

Total Number of Prokayotes (in 1 ml Seewasser)?

A:

10 Mio Viren

1 Mio Bakterien

1000 Protisten

Q:

Wie viel m^3 haben die Weltmeere?

A:

1,33 · 109 km3

Q:

Was ist nach Claude Zobell benannt worden?

A:
  • Zobellviridae - Viren, Phagen aus dem Meer
  • Wasserschöpfer
Mikrobielle Ökologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikrobielle Ökologie an der Universität Greifswald

Für deinen Studiengang Mikrobielle Ökologie an der Universität Greifswald gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mikrobielle Ökologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Spezielle Mikrobiologie

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs
Mikrobielle Physiologie

Universität für Bodenkultur Wien

Zum Kurs
mar200 Mikrobielle Ökologie

Universität Oldenburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikrobielle Ökologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikrobielle Ökologie