Med. Psychologie & Soziologie at Universität Greifswald | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Med. Psychologie & Soziologie an der Universität Greifswald

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Med. Psychologie & Soziologie Kurs an der Universität Greifswald zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Mechanismen lassen sich unter Intrapsychisch-emotional der klin. relevanten Bewältigungsstrategien zusammenfassen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zu den Intrapsychischen-emotionalen zählt man:
- Haltung bewahren
- Fatalismus
- Auflehnung
- Selbstbeschuldigung
- Emotionen
- Religiosität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein 22-jähriger Studierender nimmt beim Lernen für wichtige Prüfungen regelmäßig ein Amphetaminderivat ein. In letzter Zeit bemerkt er zunehmend negative Wirkungen und spielt daher mit dem Gedanken, mit der Einnahme nach dem in zwei Monaten anstehenden Semesterende aufzuhören. In welcher Stufe der Veränderungsmotivation nach dem Transtheoretischen Modell befindet er sich am ehesten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Absichtsbildung (Stufe 2)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sieht die Biomedizin den Patienten? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Organismus mit Krankheit 

Die Biomedizin sieht den Patienten als Objekt mit

- strukturellen oder funktionellen Defekten 

- Infektionen

- Allergien

etc.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Aspekte ist keine Funktion von Abwehrmechanismen bei der Krankheitsbewältigung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufrechterhaltung des psychischen Gleichgewichts

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach seinem Autounfall kann sich Herr G. keine neuen Informationen merken. An Dinge vor dem Unfall erinnert er sich noch gut. Wie nennt man dieses Phänomenen am treffendsten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anterograde Amnesie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine Migränepatientin erlernt die Progressive Muskelrelaxation (PMR) in einem mehrwöchigen Kurs. Obwohl sie noch nie mit einem solchen Entspannungsverfahren Erfahrungen gesammelt hat, sagt sie nach Beendigung des Kurses: „Ich bin überzeugt, dass ich es schaffe, die PMR eigenständig zu Hause weiterzuführen, selbst wenn ich viel zu tun habe.“ Welcher der folgenden Begriffe bezeichnet diese Überzeugung am treffendsten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selbstwirksamkeitserwartung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

. Frau L. ist an Krebs erkrankt: Sie schätzt Ihre Aussichten sehr pessimistisch ein. Vor jeder Chemotherapie hat sie große Angst und kann bereits einige Nächte vorher nicht mehr schlafen. Im Krankenhaus begegnet sie einer anderen Krebspatientin, die im Gegensatz zu ihr sehr zuversichtlich und voller Hoffnung ist, da sie von der Kompetenz der behandelnden Ärzte überzeugt ist. Wie lässt sich das unterschiedliche Stresserleben der beiden Patientinnen am ehesten erklären?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mit dem kognitiven Stressmodell nach Lazarus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Fatalismus als Bewältigungsstrategie? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Krankheit als unabwendbar hinnehmen: Aufgeben, Resignieren ("Nützt doch alles nichts")

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Ein 25-jähriger Patient mit einer tiefen Schnittwunde am Finger sagt zum Arzt: „Hoffentlich ist der Finger noch zu retten“. Welche der folgenden Aussagen trifft am ehesten den kommunizierten Appellaspekt des Gesagten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mein Finger blutet sehr stark.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Bei der Krankheitsverarbeitung spielen nach Buddeberg (2004) personale Ressourcen eine wichtige Rolle. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kohärenzsinn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche beiden Konzepte stehen im Zentrum des psychoanalytischen Modells der Symptomentstehung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abweichung und Etikettierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Ein 55-jähriger, übergewichtiger Mann plant, ein Trainingsprogramm zu beginnen. Seine Hausärztin fragt ihn: „Trauen Sie es sich zu, regelmäßig trainieren zu gehen?“ Wie heißt die Komponente des Modells des geplanten Verhaltens, die von der Ärztin damit angesprochen wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wahrgenommene Verhaltenskontrolle

Lösung ausblenden
  • 87921 Karteikarten
  • 1179 Studierende
  • 33 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Med. Psychologie & Soziologie Kurs an der Universität Greifswald - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Mechanismen lassen sich unter Intrapsychisch-emotional der klin. relevanten Bewältigungsstrategien zusammenfassen?
A:
Zu den Intrapsychischen-emotionalen zählt man:
- Haltung bewahren
- Fatalismus
- Auflehnung
- Selbstbeschuldigung
- Emotionen
- Religiosität
Q:

Ein 22-jähriger Studierender nimmt beim Lernen für wichtige Prüfungen regelmäßig ein Amphetaminderivat ein. In letzter Zeit bemerkt er zunehmend negative Wirkungen und spielt daher mit dem Gedanken, mit der Einnahme nach dem in zwei Monaten anstehenden Semesterende aufzuhören. In welcher Stufe der Veränderungsmotivation nach dem Transtheoretischen Modell befindet er sich am ehesten?

A:

Absichtsbildung (Stufe 2)

Q:

Wie sieht die Biomedizin den Patienten? 

A:

-> Organismus mit Krankheit 

Die Biomedizin sieht den Patienten als Objekt mit

- strukturellen oder funktionellen Defekten 

- Infektionen

- Allergien

etc.

Q:

Welche der folgenden Aspekte ist keine Funktion von Abwehrmechanismen bei der Krankheitsbewältigung?

A:

Aufrechterhaltung des psychischen Gleichgewichts

Q:

Nach seinem Autounfall kann sich Herr G. keine neuen Informationen merken. An Dinge vor dem Unfall erinnert er sich noch gut. Wie nennt man dieses Phänomenen am treffendsten?

A:

Anterograde Amnesie

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Eine Migränepatientin erlernt die Progressive Muskelrelaxation (PMR) in einem mehrwöchigen Kurs. Obwohl sie noch nie mit einem solchen Entspannungsverfahren Erfahrungen gesammelt hat, sagt sie nach Beendigung des Kurses: „Ich bin überzeugt, dass ich es schaffe, die PMR eigenständig zu Hause weiterzuführen, selbst wenn ich viel zu tun habe.“ Welcher der folgenden Begriffe bezeichnet diese Überzeugung am treffendsten?

A:

Selbstwirksamkeitserwartung

Q:

. Frau L. ist an Krebs erkrankt: Sie schätzt Ihre Aussichten sehr pessimistisch ein. Vor jeder Chemotherapie hat sie große Angst und kann bereits einige Nächte vorher nicht mehr schlafen. Im Krankenhaus begegnet sie einer anderen Krebspatientin, die im Gegensatz zu ihr sehr zuversichtlich und voller Hoffnung ist, da sie von der Kompetenz der behandelnden Ärzte überzeugt ist. Wie lässt sich das unterschiedliche Stresserleben der beiden Patientinnen am ehesten erklären?

A:

mit dem kognitiven Stressmodell nach Lazarus

Q:

Was versteht man unter Fatalismus als Bewältigungsstrategie? 

A:

Krankheit als unabwendbar hinnehmen: Aufgeben, Resignieren ("Nützt doch alles nichts")

Q:

 Ein 25-jähriger Patient mit einer tiefen Schnittwunde am Finger sagt zum Arzt: „Hoffentlich ist der Finger noch zu retten“. Welche der folgenden Aussagen trifft am ehesten den kommunizierten Appellaspekt des Gesagten?

A:

Mein Finger blutet sehr stark.

Q:

 Bei der Krankheitsverarbeitung spielen nach Buddeberg (2004) personale Ressourcen eine wichtige Rolle. 

A:

Kohärenzsinn

Q:

Welche beiden Konzepte stehen im Zentrum des psychoanalytischen Modells der Symptomentstehung?

A:

Abweichung und Etikettierung

Q:


Ein 55-jähriger, übergewichtiger Mann plant, ein Trainingsprogramm zu beginnen. Seine Hausärztin fragt ihn: „Trauen Sie es sich zu, regelmäßig trainieren zu gehen?“ Wie heißt die Komponente des Modells des geplanten Verhaltens, die von der Ärztin damit angesprochen wird?

A:

wahrgenommene Verhaltenskontrolle

Med. Psychologie & Soziologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Med. Psychologie & Soziologie an der Universität Greifswald

Für deinen Studiengang Med. Psychologie & Soziologie an der Universität Greifswald gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Med. Psychologie & Soziologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologie und Soziologie

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Psychologie + Soziologie

Universität des Saarlandes

Zum Kurs
Psychologie und Soziologie

Universität Oldenburg

Zum Kurs
Psychologie /Soziologie

Universität Greifswald

Zum Kurs
Sozial Psychologie

Universität zu Kiel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Med. Psychologie & Soziologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Med. Psychologie & Soziologie