Pharmakologie at Universität Göttingen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Pharmakologie an der Universität Göttingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pharmakologie Kurs an der Universität Göttingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Um Missbrauch zu verhindern kann im Rahmen einer Substitutionstherapie

der Opioid-Rezeptoragonist Naloxon in Kombination mit Buprenorphin

verabreicht werden. Aufgrund welcher Eigenschaft ist Naloxon hierfür

besonders geeignet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hoher First-Pass-Effekt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Aussagen zur Injektion als Applikation für Arzneistoffe

ist am ehesten falsch ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hohe Compliance

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher der folgenden Mechanismen spielt in der Therapie des

Bluthochdrucks keine Rolle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hemmung der Acetylcholinesterase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Aussagen zum Dihydropyrimidin-Dehydrogenase

(DPD) Gentest, welcher bei Patienten mit kolorektalem Karzinom

angewendet werden kann, ist am ehesten falsch ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gängige DPD-Gentests erfassen in der Regel alle Polymorphismen des

Enzyms

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zum Therapeutischen Drug-Monitoring (TDM) ist am

ehesten falsch ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

TDM ist essentiell bei Wirkstoffen mit großer therapeutischer Breite

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine Patientin bekommt Medikament X zu Behandlung von Depressionen.

Dieses Medikament wird von CYP2D6 metabolisiert. Nach einem Gentest wird

klar, dass sie einen Polymorphismus besitzt, der sie zu einem “poor

metabolizer” macht. Welche Therapiemöglichkeit ist am ehesten sinnvoll?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dosis erniedrigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Cytochrom P450 Enzyme metabolisieren die meisten Arzneistoffe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

CYP3A4/5

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kombination von Noxe und entsprechendem Antidot ist falsch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vitamin K und DMPS

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wobei handelt es sich nicht um eine zur Behandlung der Major Depression

geeigneten Wirkstoffklasse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selektive, irreversible MAO-B-Hemmer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist falsch für PPARγ-Agonisten/Insulin-Sensitizer (Glitazone)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aktivierung der Abgabe von Resistin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was macht Topotecan am ehesten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inhibition der Topoisomerase I

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Verhaltensweisen fördern die Entstehung von

bakteriellen Resistenzen gegenüber antibakteriellen Arzneistoffen

(Antibiotika) und welche nicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorzeitiges Absetzen des Antibiotikums

Lösung ausblenden
  • 173149 Karteikarten
  • 3005 Studierende
  • 83 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pharmakologie Kurs an der Universität Göttingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Um Missbrauch zu verhindern kann im Rahmen einer Substitutionstherapie

der Opioid-Rezeptoragonist Naloxon in Kombination mit Buprenorphin

verabreicht werden. Aufgrund welcher Eigenschaft ist Naloxon hierfür

besonders geeignet?

A:

Hoher First-Pass-Effekt

Q:

Welche der folgenden Aussagen zur Injektion als Applikation für Arzneistoffe

ist am ehesten falsch ?

A:

Hohe Compliance

Q:

Welcher der folgenden Mechanismen spielt in der Therapie des

Bluthochdrucks keine Rolle?

A:

Hemmung der Acetylcholinesterase

Q:

Welche der folgenden Aussagen zum Dihydropyrimidin-Dehydrogenase

(DPD) Gentest, welcher bei Patienten mit kolorektalem Karzinom

angewendet werden kann, ist am ehesten falsch ?

A:

Gängige DPD-Gentests erfassen in der Regel alle Polymorphismen des

Enzyms

Q:

Welche Aussage zum Therapeutischen Drug-Monitoring (TDM) ist am

ehesten falsch ?

A:

TDM ist essentiell bei Wirkstoffen mit großer therapeutischer Breite

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Eine Patientin bekommt Medikament X zu Behandlung von Depressionen.

Dieses Medikament wird von CYP2D6 metabolisiert. Nach einem Gentest wird

klar, dass sie einen Polymorphismus besitzt, der sie zu einem “poor

metabolizer” macht. Welche Therapiemöglichkeit ist am ehesten sinnvoll?

A:

Dosis erniedrigen

Q:

Welche Cytochrom P450 Enzyme metabolisieren die meisten Arzneistoffe?

A:

CYP3A4/5

Q:

Welche Kombination von Noxe und entsprechendem Antidot ist falsch?

A:

Vitamin K und DMPS

Q:

Wobei handelt es sich nicht um eine zur Behandlung der Major Depression

geeigneten Wirkstoffklasse?

A:

Selektive, irreversible MAO-B-Hemmer

Q:

Was ist falsch für PPARγ-Agonisten/Insulin-Sensitizer (Glitazone)?

A:

Aktivierung der Abgabe von Resistin

Q:

Was macht Topotecan am ehesten?

A:

Inhibition der Topoisomerase I

Q:

Welche der folgenden Verhaltensweisen fördern die Entstehung von

bakteriellen Resistenzen gegenüber antibakteriellen Arzneistoffen

(Antibiotika) und welche nicht?

A:

Vorzeitiges Absetzen des Antibiotikums

Pharmakologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Pharmakologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pharmakologie !

Universität Graz

Zum Kurs
Pharmakologie 3

Hochschule Anhalt

Zum Kurs
Pharmakologie (Hr. Mohr)

Fachhochschule Vorarlberg

Zum Kurs
Allg. Pharmakologie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pharmakologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pharmakologie