Biopsychologie( Senso-) Motorisches System at Universität Göttingen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für biopsychologie( senso-) motorisches System an der Universität Göttingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen biopsychologie( senso-) motorisches System Kurs an der Universität Göttingen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie geschieht die Wiederherstellung der 1a-Sensitivität durch y-Motorneuron Aktivität -also die a-y Koaktivierung ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• durch Aktivierung des y-Motorneurons = regulieren Fesamtlänge des Sensors immer nach: 
passend zur Muskellänge 
—> geht nur, wenn y-Motoren so aktiv, dass aktueller Länge des Muskels entspricht 
• dadurch, dass a-Motoren Gesamtlänge des Muskels reguliert 
—> System: da nun Muskel kürzer 
• gleichzeitig y-Motoren aktiv machen
—> damit Muskelspindel auch = kürzer 
Muskelfasern gleichzeitig innen+ außen verkürzen 
• Bei Aktivität: 
werden kontraktive Enden verkürzt
—> damit Spindeln/ Intrafusale Fasern = wieder so gestreckt, dass sie 
= kontrastives Ende sensitiv für Dehnung von außen werden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gibt es für Bewegungskategorien?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
unwillkürlich = durch einen Reiz aus gelöst, keine Entscheidung gefällt; unbewusst 
—> Reflexe (Hand-Herdplatte)

• rhythmisch = wiederholen nach den selben Mustern 
- Gehen, Schwimmen, Atmen—> muss nicht überlegen: wann welches Bein, aber wohin mit welcher Geschwindigkeit ?

willkürlich (willentlich/ kontrolliert)
- zielgerichtetes Handeln 
- Sprechen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Auf Ebene des Alpha-Motorneurons 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Alpha-Motoraktivität = erhöht nachdem: 1a-Aktivität erhöht 
—> Konsequenz daraus: passive Dehnung des Muskels wird kompensiert + nimmt in Länge ab 
—> dadurch Spindel nicht mehr gestreckt —> 1a-Aktivität = nach unten 
—> somit Alpha- motoraktivität auch wieder nach unten 
Fazit: es pendelt sich iwann Gleichgewicht ein, dass partiell die Dehnung kompensiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sakromer was für 2 Zustände gibt es davon und wie funktionieren die?+ wie konstruiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Ruhezustand 
- Köpfchenförmige Fortsätze 
- z-Scheibe 
- Myosinmoleküle 
• Kontraktion 
- verkürzt sich 
—> In der Serieschaltung der Sakromere führt dazu dass: wenn jedes Sakromer sich ein bisschen verkürzt kommt in Summe: Sichtbare Verkürzung 
• räumliche Verkürzung auf Molekular Ebene
—> reicht in Summe dazu aus: für nach außen sichtbare Verkürzung
• gestreckter/ verkürzter Bizeps: keine riesigen Änderungen in Bizepslänge 
—> deutliche Auswirkung, weil Sehne so nah am Ellenbogengelenk: dadurch Hebelwirkung 

 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist der Eigenreflex angeordnet ? Wo sitzt der Muskel und wo die Muskelspindel?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• linear angeordnet = ein Schaltkreise 
• Muskelspindel+Muskel sitzen auf der ,,selben Seite“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum verkürzt sich der Muskel im Prozess der Streckung wieder auf das Ausgangsniveau ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Wegen dem Reflexbogen —> sorgt dafür, dass Muskel konstante Länge hat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie funktioniert der Patella-Reflex?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Patella-Sehne = verbunden mit Quadrizeps
1) mit Hammer auf Partella-Sehne 
—> Eindellung: Kniescheibe nach unten gezogen = Zugreiz auf Quadrizeps 
2) dabei Rezeptoren = Muskelspindeln gedehnt, wie auch gesamter Muskel
3) als Reaktion: führt zu Erregungsleitung auf der 1a-Afferenz 
4) über das Hinterhorn = Eintreten in das Rückenmark 
5) Im Rückenmark: 1 chemische Synapse +1 Motorneuron
5) projiziert auf Motorneurone, die am Vorderhorn sitzen, dabei ,,motorische Konsequenz“ daraus abgeleitet 
—> Axone der Motorneurone laufen zurück zum Muskel = ALPHA-MOTORNEURONE 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Kniesehnenreflex? (Knapp und kurz)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Monosynaptoscher Streckreflex = Partellareflex
= Kombination aus Erkennung dieser Dehnung, die vermittelt wird über die Sehne mit afferenten Erregungsleitung hin zum Rücken Mark 
—> von dort wieder zurück zum selben Muskel 
=Eigenreflex
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum sensomotorisches System?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Sensomotorik= gekoppelt die Motorik 
= Ausgangspunkt für motorisches Signal 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind 1a -Afferenzen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Bezeichnung für sensorische Nervenbahnen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie läuft die passive Dehnung des Muskles ab?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• gibt verschiedene Ebenen :
 Belastungsebene
• Länge des Muskels
• 1a-Axon 
• alph-motorneuron 
—> interagieren miteinander wirken aufeinander ein 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Reflex?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Mechanismus, der über unser Rückenmark vermittelt wird 
—> erlaubt Schutzreaktionen auszulösen, bevor in der Lage überhaupt nachdenken zu können 
Lösung ausblenden
  • 214604 Karteikarten
  • 3296 Studierende
  • 99 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen biopsychologie( senso-) motorisches System Kurs an der Universität Göttingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie geschieht die Wiederherstellung der 1a-Sensitivität durch y-Motorneuron Aktivität -also die a-y Koaktivierung ?
A:
• durch Aktivierung des y-Motorneurons = regulieren Fesamtlänge des Sensors immer nach: 
passend zur Muskellänge 
—> geht nur, wenn y-Motoren so aktiv, dass aktueller Länge des Muskels entspricht 
• dadurch, dass a-Motoren Gesamtlänge des Muskels reguliert 
—> System: da nun Muskel kürzer 
• gleichzeitig y-Motoren aktiv machen
—> damit Muskelspindel auch = kürzer 
Muskelfasern gleichzeitig innen+ außen verkürzen 
• Bei Aktivität: 
werden kontraktive Enden verkürzt
—> damit Spindeln/ Intrafusale Fasern = wieder so gestreckt, dass sie 
= kontrastives Ende sensitiv für Dehnung von außen werden 
Q:
Was gibt es für Bewegungskategorien?
A:
unwillkürlich = durch einen Reiz aus gelöst, keine Entscheidung gefällt; unbewusst 
—> Reflexe (Hand-Herdplatte)

• rhythmisch = wiederholen nach den selben Mustern 
- Gehen, Schwimmen, Atmen—> muss nicht überlegen: wann welches Bein, aber wohin mit welcher Geschwindigkeit ?

willkürlich (willentlich/ kontrolliert)
- zielgerichtetes Handeln 
- Sprechen
Q:
Auf Ebene des Alpha-Motorneurons 

A:
• Alpha-Motoraktivität = erhöht nachdem: 1a-Aktivität erhöht 
—> Konsequenz daraus: passive Dehnung des Muskels wird kompensiert + nimmt in Länge ab 
—> dadurch Spindel nicht mehr gestreckt —> 1a-Aktivität = nach unten 
—> somit Alpha- motoraktivität auch wieder nach unten 
Fazit: es pendelt sich iwann Gleichgewicht ein, dass partiell die Dehnung kompensiert
Q:
Sakromer was für 2 Zustände gibt es davon und wie funktionieren die?+ wie konstruiert?
A:
• Ruhezustand 
- Köpfchenförmige Fortsätze 
- z-Scheibe 
- Myosinmoleküle 
• Kontraktion 
- verkürzt sich 
—> In der Serieschaltung der Sakromere führt dazu dass: wenn jedes Sakromer sich ein bisschen verkürzt kommt in Summe: Sichtbare Verkürzung 
• räumliche Verkürzung auf Molekular Ebene
—> reicht in Summe dazu aus: für nach außen sichtbare Verkürzung
• gestreckter/ verkürzter Bizeps: keine riesigen Änderungen in Bizepslänge 
—> deutliche Auswirkung, weil Sehne so nah am Ellenbogengelenk: dadurch Hebelwirkung 

 
Q:
Wie ist der Eigenreflex angeordnet ? Wo sitzt der Muskel und wo die Muskelspindel?
A:
• linear angeordnet = ein Schaltkreise 
• Muskelspindel+Muskel sitzen auf der ,,selben Seite“
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Warum verkürzt sich der Muskel im Prozess der Streckung wieder auf das Ausgangsniveau ?
A:
• Wegen dem Reflexbogen —> sorgt dafür, dass Muskel konstante Länge hat
Q:
Wie funktioniert der Patella-Reflex?
A:
• Patella-Sehne = verbunden mit Quadrizeps
1) mit Hammer auf Partella-Sehne 
—> Eindellung: Kniescheibe nach unten gezogen = Zugreiz auf Quadrizeps 
2) dabei Rezeptoren = Muskelspindeln gedehnt, wie auch gesamter Muskel
3) als Reaktion: führt zu Erregungsleitung auf der 1a-Afferenz 
4) über das Hinterhorn = Eintreten in das Rückenmark 
5) Im Rückenmark: 1 chemische Synapse +1 Motorneuron
5) projiziert auf Motorneurone, die am Vorderhorn sitzen, dabei ,,motorische Konsequenz“ daraus abgeleitet 
—> Axone der Motorneurone laufen zurück zum Muskel = ALPHA-MOTORNEURONE 
Q:
Was ist der Kniesehnenreflex? (Knapp und kurz)
A:
Monosynaptoscher Streckreflex = Partellareflex
= Kombination aus Erkennung dieser Dehnung, die vermittelt wird über die Sehne mit afferenten Erregungsleitung hin zum Rücken Mark 
—> von dort wieder zurück zum selben Muskel 
=Eigenreflex
Q:
Warum sensomotorisches System?
A:
• Sensomotorik= gekoppelt die Motorik 
= Ausgangspunkt für motorisches Signal 
Q:
Was sind 1a -Afferenzen? 
A:
• Bezeichnung für sensorische Nervenbahnen 
Q:
Wie läuft die passive Dehnung des Muskles ab?
A:
• gibt verschiedene Ebenen :
 Belastungsebene
• Länge des Muskels
• 1a-Axon 
• alph-motorneuron 
—> interagieren miteinander wirken aufeinander ein 
Q:
Was ist ein Reflex?
A:
= Mechanismus, der über unser Rückenmark vermittelt wird 
—> erlaubt Schutzreaktionen auszulösen, bevor in der Lage überhaupt nachdenken zu können 
biopsychologie( senso-) motorisches System

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang biopsychologie( senso-) motorisches System an der Universität Göttingen

Für deinen Studiengang biopsychologie( senso-) motorisches System an der Universität Göttingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten biopsychologie( senso-) motorisches System Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biopsychologie: Das Nervensystem

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Allgemeine & Biopsychologie - Endokrines System

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
6 Systemische Psychologie

Universität Tübingen

Zum Kurs
Sensumotorisches System

Universität Bern

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden biopsychologie( senso-) motorisches System
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen biopsychologie( senso-) motorisches System