Biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen) at Universität Göttingen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen) an der Universität Göttingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen) Kurs an der Universität Göttingen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Gleichgewicht ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Sinn, der uns bei Orientierung im 3-dimensionalen Raum hilft
—-> in welcher Position sich dieses Organ relativ zum Schwerefeld der Erde befindet
• dafür braucht es 3 Bogengänge, um diese 3 Orientierungsachse im 3-dimensionalen Raum zu verarbeiten/ wahrzunehmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Auf welche Reize reagiert das vestibuläre System ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• da Bogengänge im Kopf—-> Veränderung nur der Körperlage = keine Signallage in den Bogengängen 
—-> aber auf Kopfänderung ohne Körperänderung = regiert System
• gleichzeitig macht es evolutionär Sinn Kopf- und Körperänderungen zusammen zu betrachten: Fallen, gehen, Liegen

- Schwerkraft, Körperlage
- Kopfrotation (Vestibulo- okulärer Reflex)
- Lineare Beschleunigung des Kopfes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie nimmt das Vestibuläre System wahr, wo es sich befindet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Orientierung des Kopfes relativ zum Vektor der direkt nach unten zeigt = die Schwerkraft 
Wahrnehmung: ,,Wie befinde ich mich relativ zur Schwerkraft der Welt?“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
was sind Reizaufnehmende Strukturen des vestibulären Systems?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Rezeptoren: HSZ = wie beim auditorischen System—> Bewegung in Flüssigkeit übertragen transformieren in neuronale Signal 
• Cupula = Gallertkegel 
• Otholithen (in Utriculus +Sacculus) = knöcherne Kristalle 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie funktioniert die Cupula/ Gallertkegel ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Haare sind gebündelt im Gallertkegel (HSZ mit ihren Häarchen eingemündet)—> Haare stehen rein in die Flüssigkeit 
• bei Flüssigkeitsbewegung: Gallertkegel in eine/ andere Richtung gedrückt, damit Knicken Haare der HSZ um 
• 1. Form der Signaltransfprmation passiert in Ampullen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie funktionieren die Otholithen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Wenn es zur Lageänderung kommt —> entstehen Kräfte
= Otholithen würden gerne eine/ andere Richtung rutschen, weil Ebene auf der sie liegen = jetzt geneigt 
• führt dazu, dass Haare der HSZ ausgerenkt werden: hierbei kann Lageänderung gemessen werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der vestibulo-okuläre Reflex ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= das beste Signal für das Vestibularorgan —> nicht Lage, sondern, ob Veränderun der Lage 
—-> Drehbewegungen: währenddessen handelt es sich um Beschleunigung : Verlangsamung/ beschleunigt/ von Ruheposition in Bewegung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worauf reagiert das Vestibuläre System vorallem ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beschleunigungen + nur wenig auf Lage + konstante Bewegungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschleunigungen = wesentlichen Signal
—> vorallem die Drehbewegungen: 3 Bogengänge = 3 Raumachsen 
Was sind diese 3 Raumachsen ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Pitch: 
- Nickachse 
- Querachse: Nicken 
• Yaw: 
- Gierachse
- Hochachse: gieren 
• Roll: 
- Rollachse: rollen 
—> jeder Bogengang = spezialisiert auf eine Form von Rotationsbewegungen 
- 1 Bogengang allein wäre nicht in der Lage dazu
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gibt es für Nebeneffekte + Interaktionen des Vestibulären Systems?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Fälschliche Eigenbewegungswahrnehmung
- visuelle Bewegungssignale ohne vestibuläre Signale
—-> z.B. Man sitzt im Zug und sieht Zug gegenüber losfahren 
•  Reisekrankheit (Motion sickness)
- Vestibuläre Signale ohne Bewegungssignale 
- Sensory Conflict Theorie: System erkennt verkehrte Wahrnehmung
—-> evolutionär betrachtet: sinnvolle Erklärun für kaputte Wahrnehmung—> Vergiftung —-> auslösen von Brechreiz, um Gift loszuwerden
• Flugsimulatoren (mit und ohne Beschleunigung)
- funktioniert weil Simulatoren relativ plötzliche extreme Beschleunigungen erzeugen = Flüssigkeit in Bogengängen wie in Bewegung gesetzt, als wäre man kontinuierlich in Bewegung
• ,,False climb“ Illusion bei Piloten
- Beschleunigung des Flugzeugs wird fälschlicherweise als Neigung des Kopfes (—> Steigflug) wahrgenommen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Gemeinsamkeit von Olfaktorik und Gustatorik?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• beides = chemische Sinne
—> Transformationsprozess hier notwendig = chemische Substanzen in unserer Umwelt über die wir aus verschiedenen Gründen Bescheid wissen müssen 
—> Je nachdem, ob Substanz in Luft/ festen Substanzen vorkommt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie sieht es mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen aus? Was mögen wir gerne ?/ Indikator wofür?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Süß= hochkalorisch, Präferenz angeboren 
• salzig sauer = wichtig für die Homeöstase 
—> Hinweis darauf: was an Mineralstoffen + Säuregrad Nahrung betrifft 
—> beides nicht in großen Mengen
—-> bsp. Salz = eher eine Herausforderung, kam in ozeanferner Umgebung relativ wenig vor 
bitter = giftig, Aversion angeboren 
—> gibt z.T. ein Wechselspiel, dass Organismen bewusst bitter werden: Schmetterling 

Lösung ausblenden
  • 214604 Karteikarten
  • 3296 Studierende
  • 99 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen) Kurs an der Universität Göttingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist das Gleichgewicht ?
A:
= Sinn, der uns bei Orientierung im 3-dimensionalen Raum hilft
—-> in welcher Position sich dieses Organ relativ zum Schwerefeld der Erde befindet
• dafür braucht es 3 Bogengänge, um diese 3 Orientierungsachse im 3-dimensionalen Raum zu verarbeiten/ wahrzunehmen
Q:
Auf welche Reize reagiert das vestibuläre System ?
A:
• da Bogengänge im Kopf—-> Veränderung nur der Körperlage = keine Signallage in den Bogengängen 
—-> aber auf Kopfänderung ohne Körperänderung = regiert System
• gleichzeitig macht es evolutionär Sinn Kopf- und Körperänderungen zusammen zu betrachten: Fallen, gehen, Liegen

- Schwerkraft, Körperlage
- Kopfrotation (Vestibulo- okulärer Reflex)
- Lineare Beschleunigung des Kopfes
Q:
Wie nimmt das Vestibuläre System wahr, wo es sich befindet?
A:
= Orientierung des Kopfes relativ zum Vektor der direkt nach unten zeigt = die Schwerkraft 
Wahrnehmung: ,,Wie befinde ich mich relativ zur Schwerkraft der Welt?“
Q:
was sind Reizaufnehmende Strukturen des vestibulären Systems?
A:
• Rezeptoren: HSZ = wie beim auditorischen System—> Bewegung in Flüssigkeit übertragen transformieren in neuronale Signal 
• Cupula = Gallertkegel 
• Otholithen (in Utriculus +Sacculus) = knöcherne Kristalle 

Q:
Wie funktioniert die Cupula/ Gallertkegel ?
A:
• Haare sind gebündelt im Gallertkegel (HSZ mit ihren Häarchen eingemündet)—> Haare stehen rein in die Flüssigkeit 
• bei Flüssigkeitsbewegung: Gallertkegel in eine/ andere Richtung gedrückt, damit Knicken Haare der HSZ um 
• 1. Form der Signaltransfprmation passiert in Ampullen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie funktionieren die Otholithen?
A:
• Wenn es zur Lageänderung kommt —> entstehen Kräfte
= Otholithen würden gerne eine/ andere Richtung rutschen, weil Ebene auf der sie liegen = jetzt geneigt 
• führt dazu, dass Haare der HSZ ausgerenkt werden: hierbei kann Lageänderung gemessen werden

Q:
Was ist der vestibulo-okuläre Reflex ?
A:
= das beste Signal für das Vestibularorgan —> nicht Lage, sondern, ob Veränderun der Lage 
—-> Drehbewegungen: währenddessen handelt es sich um Beschleunigung : Verlangsamung/ beschleunigt/ von Ruheposition in Bewegung
Q:
Worauf reagiert das Vestibuläre System vorallem ?
A:
Beschleunigungen + nur wenig auf Lage + konstante Bewegungen 
Q:
Beschleunigungen = wesentlichen Signal
—> vorallem die Drehbewegungen: 3 Bogengänge = 3 Raumachsen 
Was sind diese 3 Raumachsen ?
A:
• Pitch: 
- Nickachse 
- Querachse: Nicken 
• Yaw: 
- Gierachse
- Hochachse: gieren 
• Roll: 
- Rollachse: rollen 
—> jeder Bogengang = spezialisiert auf eine Form von Rotationsbewegungen 
- 1 Bogengang allein wäre nicht in der Lage dazu
Q:
Was gibt es für Nebeneffekte + Interaktionen des Vestibulären Systems?
A:
• Fälschliche Eigenbewegungswahrnehmung
- visuelle Bewegungssignale ohne vestibuläre Signale
—-> z.B. Man sitzt im Zug und sieht Zug gegenüber losfahren 
•  Reisekrankheit (Motion sickness)
- Vestibuläre Signale ohne Bewegungssignale 
- Sensory Conflict Theorie: System erkennt verkehrte Wahrnehmung
—-> evolutionär betrachtet: sinnvolle Erklärun für kaputte Wahrnehmung—> Vergiftung —-> auslösen von Brechreiz, um Gift loszuwerden
• Flugsimulatoren (mit und ohne Beschleunigung)
- funktioniert weil Simulatoren relativ plötzliche extreme Beschleunigungen erzeugen = Flüssigkeit in Bogengängen wie in Bewegung gesetzt, als wäre man kontinuierlich in Bewegung
• ,,False climb“ Illusion bei Piloten
- Beschleunigung des Flugzeugs wird fälschlicherweise als Neigung des Kopfes (—> Steigflug) wahrgenommen 
Q:
Was ist die Gemeinsamkeit von Olfaktorik und Gustatorik?
A:
• beides = chemische Sinne
—> Transformationsprozess hier notwendig = chemische Substanzen in unserer Umwelt über die wir aus verschiedenen Gründen Bescheid wissen müssen 
—> Je nachdem, ob Substanz in Luft/ festen Substanzen vorkommt 
Q:
Wie sieht es mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen aus? Was mögen wir gerne ?/ Indikator wofür?
A:
Süß= hochkalorisch, Präferenz angeboren 
• salzig sauer = wichtig für die Homeöstase 
—> Hinweis darauf: was an Mineralstoffen + Säuregrad Nahrung betrifft 
—> beides nicht in großen Mengen
—-> bsp. Salz = eher eine Herausforderung, kam in ozeanferner Umgebung relativ wenig vor 
bitter = giftig, Aversion angeboren 
—> gibt z.T. ein Wechselspiel, dass Organismen bewusst bitter werden: Schmetterling 

biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen) an der Universität Göttingen

Für deinen Studiengang biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen) an der Universität Göttingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biopsychologie Gehlen

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Riechen Schmecken

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
gleichgewichtssinn

Medizinische Universität Innsbruck

Zum Kurs
Riechen & Schmecken

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen biopsychologie ( Gleichgewichtssinn, Schmecken, Riechen)