AC Übungen at Universität Für Bodenkultur Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für AC Übungen an der Universität für Bodenkultur Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AC Übungen Kurs an der Universität für Bodenkultur Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Reaktionen gehören zu den Vorproben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Gipskristalle
  2. Amalgamprobe
  3. Leuchtprobe
  4. Flammenfärbung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Alkalimetalle geben eine charakteristische Flammenfärbung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Natrium-Ionen -> gelb 589 nm

Kalium-Ionen -> violett 768 und 404 nm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Erdalkalimetalle geben eine charakteristische Flammenfärbung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Calcium-Ionen ->  orange 622 und 553 nm

Strontium-Ionen -> rot 675 und 606 nm

Barium-Ionen -> grün 524 und 514 nm


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was wird mit dem Sodaauszug nachgewiesen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anionen;

durch mischen der Probelsg mit Natriumkarbonat  werden die Kationen der Probelsg teils als schwerlösliche Carbonate/Hydroxide ausgefällt -> man arbeitet also mit dem Überstand des Sodaauszugs weiter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelionennachweis von Sulfat SO42- ? Mögliche Fehlerquelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sulfat-Ionen bilden mit Bariumchlorid einen Niederschlag aus weißem Bariumsulfat:

Ba2+ + SO42- -> BaSO4 (s, weiß)

Karbonat-ionen wurden nicht entfernt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelionennachweis Nitrat NO3- aka Ringprobe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

frisch zubereitete Eisen(II)sulfatlösung FeSO4 wird zum angesäuerten Sodaauszug im Verhältnis 1:1 zugegeben; danach wird das Gemisch mit konzentrierter Schwefelsäure H2SO4 im Abzug unterschichtet

An der Begegnungszone findet eine Redoxreaktion statt, bei der NO3- zu NO reduziert werden; Fe2+ wird zu Fe3+ oxidiert

NO lagert sich als Ligand an den Eisen(II)-Aquakomplex -> Pentaquanitrosyleisen(II)-Komplex (Fe(H2O)5NO)2+ (braun-violett)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verhindert man falsch positive Nachweise von Karbonat-Ionen CO32- ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch Säurezugabe und Schütteln der Probe: dadurch werden sämtliche Carbonationen als Kohlendioxid ausgetrieben. Wenn nicht fallen sie als schwerlösliche Carbonat NS aus und können bei Einzelionennachweisen falsch positive Ergebnisse liefern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelionennachweis Karbonat CO32-

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wird nicht aus dem Sodaauszug nachgewiesen!

Carbonationen reagieren im sauren Milieu zur instabilen Kohlensäure H2CO3, welche dann zu Kohlendioxidgas und Wasser zerfällt 

Dann muss eine Fällungsreaktion mit Bariumhydroxid Ba(OH)2 zu weißen Bariumcarbonat BaCO3 durchgeführt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelionennachweise Phosphat PO43-


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nachweis aus der Urprobe:

  1. mit Ammoniummolybdat-Lösung und einem Ammoniumnitratkristall geben Phosphationen einen gelben Niederschlag von Ammoniumphosphomolybdat
  2. Mit Ammoniumchlorid-Lösung und Magnesiamixtur bilden Phosphationen einen weißen Niederschlag von Magnesiumammoniumphosphat

um Störungen zu verhindern müssen Phosphationen in Hydrogenphosphationen umgewandelt werden durch Säurezugabe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einzelionennachweise Chlorid Cl-, Bromid Br-, Iodid I- (Halogenid-Ionen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bilden mit Silbernitrat AgNO3 Silberniederschläge, die sich in ihrer Farbe leicht unterscheiden.

  • AgCl weiß
  • AgBr gelblich grün
  • AgI gelb 

Außerdem unterscheiden sich die drei Silbersalze in ihrer Löslichkeit in Ammoniak NH3:

  • AgCl löst sich in verdünntem Ammoniak
  • AgBr ist in konzentriertem Ammoniak löslich
  • Silberiodid ist in Ammoniak unlöslich 

Mit Chlorwasser Cl- gehen sie eine Redoxreaktion zu Halogenen ein. Diese können in Petrolether ausgeschüttelt werden und färben die organische Phase:

  • Br gelborangebraun 
  • I violett
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Kationentrennungsgang?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Trennungskaskade, bei der mit Hilfe gezielter Fällungsreaktionen die Kationen der Probe in Gruppen getrennt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Nachweise können aus der Urprobe durchgeführt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ammonium NH4+
  • Karbonat CO3-
  • Phosphat PO4-
Lösung ausblenden
  • 67017 Karteikarten
  • 1583 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AC Übungen Kurs an der Universität für Bodenkultur Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Reaktionen gehören zu den Vorproben?

A:
  1. Gipskristalle
  2. Amalgamprobe
  3. Leuchtprobe
  4. Flammenfärbung 
Q:

Welche Alkalimetalle geben eine charakteristische Flammenfärbung?

A:

Natrium-Ionen -> gelb 589 nm

Kalium-Ionen -> violett 768 und 404 nm

Q:

Welche Erdalkalimetalle geben eine charakteristische Flammenfärbung?

A:

Calcium-Ionen ->  orange 622 und 553 nm

Strontium-Ionen -> rot 675 und 606 nm

Barium-Ionen -> grün 524 und 514 nm


Q:

was wird mit dem Sodaauszug nachgewiesen?

A:

Anionen;

durch mischen der Probelsg mit Natriumkarbonat  werden die Kationen der Probelsg teils als schwerlösliche Carbonate/Hydroxide ausgefällt -> man arbeitet also mit dem Überstand des Sodaauszugs weiter

Q:

Einzelionennachweis von Sulfat SO42- ? Mögliche Fehlerquelle?

A:

Sulfat-Ionen bilden mit Bariumchlorid einen Niederschlag aus weißem Bariumsulfat:

Ba2+ + SO42- -> BaSO4 (s, weiß)

Karbonat-ionen wurden nicht entfernt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Einzelionennachweis Nitrat NO3- aka Ringprobe

A:

frisch zubereitete Eisen(II)sulfatlösung FeSO4 wird zum angesäuerten Sodaauszug im Verhältnis 1:1 zugegeben; danach wird das Gemisch mit konzentrierter Schwefelsäure H2SO4 im Abzug unterschichtet

An der Begegnungszone findet eine Redoxreaktion statt, bei der NO3- zu NO reduziert werden; Fe2+ wird zu Fe3+ oxidiert

NO lagert sich als Ligand an den Eisen(II)-Aquakomplex -> Pentaquanitrosyleisen(II)-Komplex (Fe(H2O)5NO)2+ (braun-violett)

Q:

Wie verhindert man falsch positive Nachweise von Karbonat-Ionen CO32- ?

A:

Durch Säurezugabe und Schütteln der Probe: dadurch werden sämtliche Carbonationen als Kohlendioxid ausgetrieben. Wenn nicht fallen sie als schwerlösliche Carbonat NS aus und können bei Einzelionennachweisen falsch positive Ergebnisse liefern

Q:

Einzelionennachweis Karbonat CO32-

A:

wird nicht aus dem Sodaauszug nachgewiesen!

Carbonationen reagieren im sauren Milieu zur instabilen Kohlensäure H2CO3, welche dann zu Kohlendioxidgas und Wasser zerfällt 

Dann muss eine Fällungsreaktion mit Bariumhydroxid Ba(OH)2 zu weißen Bariumcarbonat BaCO3 durchgeführt werden

Q:

Einzelionennachweise Phosphat PO43-


A:

Nachweis aus der Urprobe:

  1. mit Ammoniummolybdat-Lösung und einem Ammoniumnitratkristall geben Phosphationen einen gelben Niederschlag von Ammoniumphosphomolybdat
  2. Mit Ammoniumchlorid-Lösung und Magnesiamixtur bilden Phosphationen einen weißen Niederschlag von Magnesiumammoniumphosphat

um Störungen zu verhindern müssen Phosphationen in Hydrogenphosphationen umgewandelt werden durch Säurezugabe

Q:

Einzelionennachweise Chlorid Cl-, Bromid Br-, Iodid I- (Halogenid-Ionen)

A:

bilden mit Silbernitrat AgNO3 Silberniederschläge, die sich in ihrer Farbe leicht unterscheiden.

  • AgCl weiß
  • AgBr gelblich grün
  • AgI gelb 

Außerdem unterscheiden sich die drei Silbersalze in ihrer Löslichkeit in Ammoniak NH3:

  • AgCl löst sich in verdünntem Ammoniak
  • AgBr ist in konzentriertem Ammoniak löslich
  • Silberiodid ist in Ammoniak unlöslich 

Mit Chlorwasser Cl- gehen sie eine Redoxreaktion zu Halogenen ein. Diese können in Petrolether ausgeschüttelt werden und färben die organische Phase:

  • Br gelborangebraun 
  • I violett
Q:

Was ist der Kationentrennungsgang?

A:

Eine Trennungskaskade, bei der mit Hilfe gezielter Fällungsreaktionen die Kationen der Probe in Gruppen getrennt werden.

Q:

Welche Nachweise können aus der Urprobe durchgeführt werden?

A:
  • Ammonium NH4+
  • Karbonat CO3-
  • Phosphat PO4-
AC Übungen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang AC Übungen an der Universität für Bodenkultur Wien

Für deinen Studiengang AC Übungen an der Universität für Bodenkultur Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten AC Übungen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Übungen

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Zum Kurs
Übungen

Universität Regensburg

Zum Kurs
OC Übungen

Universität für Bodenkultur Wien

Zum Kurs
Übungen

Universität Düsseldorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AC Übungen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AC Übungen