Strafrecht at Universität Freiburg im Breisgau

Flashcards and summaries for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Vorsatz Definition/Zeitpunkt

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Dolus directus 1. Grades 

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Dolus Directus 2. Grades

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Dolus eventualis

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Dolus eventualis Theorien auf Verzicht des Wollenselements

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Dolus eventualis Theorien mit Wollenselement

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Bewusste Fahrlässigkeit

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Hemmschwellentheorie

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Förster F ist mit seinem Hund dem Wilderer W auf der Spur, Der Wilderer feuert seine Kugel in Richtung Verfolger, um den F oder den Hund zu töten. W trifft den Hund. Rechtliche Behandlung?

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

A legt einen Brand in einer Scheune. Der darin befindliche O erleidet eine schwere Rauchvergiftung. A vermutet, dass sich O darin aufhält.

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

A legt einen Brand in einer Scheune. Der darin befindliche O erleidet eine schwere Rauchvergiftung. A vertraut darauf, dass die Scheune leer sei. O hält sich trotzdem in der Scheune auf.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Principessa, Jurastudentin an der Universität Freiburg, wird von ihrem reichen Vater knapp bei Kasse gehalten, damit sie den Wert des Geldes kennen lerne. An den unbeschwerten Le-bensstil von zu Hause gewöhnt, erträgt Principessa es jedoch nicht länger, auf ihr tägliches Champagnerbad in Eselsmilch sowie die zahlreichen Einkaufstrips nach Paris, Mailand und Rom zu verzichten. Sie beschließt deswegen, ihren Vater zu töten, um an das Erbe zu gelan-gen. Dazu lässt sie in dessen Privatjet eine Bombe mit Selbstzünder einbauen, die auf der nächsten Geschäftsreise explodieren soll. Ihr ist dabei klar, dass auch der Pilot Jürgen (J) ihres Vaters dabei zu Tode kommen wird. Zu dem hält sie es für möglich, dass auch die Haushälterin E mit von der Partie sein und sterben würde. P fände das bedauerlich, da sie E immer gut leiden konnte, will aber unbedingt das Erbe. Drei Tage später explodiert die Ma-schine auf dem Weg nach New York. Die E ist tatsächlich mit an Bord, alle drei Insassen versterben.

Welche Formen des Vorsatzes hatte P bezüglich der drei Insassen?


Your peers in the course Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau on StudySmarter:

Strafrecht

Vorsatz Definition/Zeitpunkt

Wissen und Wollen der Tatbestandsverwirklichung // Verwirklichung aller Tatbestandsmerkmale // Vorsatz muss im Zeitpunkt der Tathandlung vorliegen

Strafrecht

Dolus directus 1. Grades 

Absicht // Schwerpunkt liegt auf dem Wollen

Strafrecht

Dolus Directus 2. Grades

Direkter Vorsatz, Schwerpunkt liegt auf Wissen

Strafrecht

Dolus eventualis

Bedingter Vorsatz, weder Wissens- noch Wollenselement stark ausgeprägt, aber Täter hält Erfolg für möglich und findet sich damit ab

Strafrecht

Dolus eventualis Theorien auf Verzicht des Wollenselements

Möglichkeitstheorie:

der Täter hat die konkrete Möglichkeit der Rechtsgutsverletzung erkannt und dennoch gehandelt

Wahrscheinlichkeitstheorie:

Täter hält die Verwirklichung des Tatbestandes für wahrscheinlich

Strafrecht

Dolus eventualis Theorien mit Wollenselement

Gleichgültigkeitstheorie:

Der Täter steht der Tatbestandsverwirklichung gleichgültig gegenüber

Billigungstheorie (h.L.):

Der Täter nimmt den Erfolgseintritt billigend in Kauf, auch wenn der Erfolg höchst unerwünscht für den Täter ist

Strafrecht

Bewusste Fahrlässigkeit

Täter vertraut ernsthaft drauf, dass alles gut gehen wird und es ihm gelingen wird, den Erfolgseintritt zu vermeiden

Strafrecht

Hemmschwellentheorie

In dubio pro reo, man geht davon aus, dass eine höhere Hemmschwelle bei Tötungsdelikten, als bei anderen besteht (Täter hält es für möglich, vertraut aber ernsthaft auf Ausbleiben des Erfolgs)

Strafrecht

Förster F ist mit seinem Hund dem Wilderer W auf der Spur, Der Wilderer feuert seine Kugel in Richtung Verfolger, um den F oder den Hund zu töten. W trifft den Hund. Rechtliche Behandlung?

Vollendete Sachbeschädigung und versuchter Mord

Strafrecht

A legt einen Brand in einer Scheune. Der darin befindliche O erleidet eine schwere Rauchvergiftung. A vermutet, dass sich O darin aufhält.

Bewusste Fahrlässigkeit

Strafrecht

A legt einen Brand in einer Scheune. Der darin befindliche O erleidet eine schwere Rauchvergiftung. A vertraut darauf, dass die Scheune leer sei. O hält sich trotzdem in der Scheune auf.

Bewusste Fahrlässigkeit

Strafrecht

Principessa, Jurastudentin an der Universität Freiburg, wird von ihrem reichen Vater knapp bei Kasse gehalten, damit sie den Wert des Geldes kennen lerne. An den unbeschwerten Le-bensstil von zu Hause gewöhnt, erträgt Principessa es jedoch nicht länger, auf ihr tägliches Champagnerbad in Eselsmilch sowie die zahlreichen Einkaufstrips nach Paris, Mailand und Rom zu verzichten. Sie beschließt deswegen, ihren Vater zu töten, um an das Erbe zu gelan-gen. Dazu lässt sie in dessen Privatjet eine Bombe mit Selbstzünder einbauen, die auf der nächsten Geschäftsreise explodieren soll. Ihr ist dabei klar, dass auch der Pilot Jürgen (J) ihres Vaters dabei zu Tode kommen wird. Zu dem hält sie es für möglich, dass auch die Haushälterin E mit von der Partie sein und sterben würde. P fände das bedauerlich, da sie E immer gut leiden konnte, will aber unbedingt das Erbe. Drei Tage später explodiert die Ma-schine auf dem Weg nach New York. Die E ist tatsächlich mit an Bord, alle drei Insassen versterben.

Welche Formen des Vorsatzes hatte P bezüglich der drei Insassen?


I.    Tatbestandsmäßigkeit

1.   Objektiver Tatbestand (+)

      Handlung, Erfolg und Kausalität bzgl. aller Opfer (+)

2.   Subjektiver Tatbestand –Vorsatz

Vorsatz ist Wissen und Wollen der Tatbestandsverwirklichung. Es ist daher zwischen der Wissens- (intellektueller) und der (voluntativen) Wollenskomponente zu unterscheiden.

Bei der Wissenskomponente ist zu prüfen, ob der Täter weiß, dass sein Verhalten den Erfolg herbeiführen wird/kann; bei der Wollenskomponente hingegen ist die innere Einstellung der Täters maßgeblich, ob er den Erfolgseintritt will oder nicht.

  1. Vorsatz bezüglich des Todes des V:

P wollte letztlich an Vs Vermögen herankommen, dafür war der Tod des V ein notwendiges Zwischenziel. Es kam P also gerade darauf an, V zu töten. Dominant war daher die Wollenskomponente. Sie handelte mit dolus directus 1. Grades (=Absicht). Die Wissenskomponente ist zurückgedrängt und damit i.d.R. schwächer vorhanden. Jedoch hält ein mit Absicht handelnder Täter die Erfolgsherbeiführung aber mindestens für möglich.

Zur Terminologie: Es empfiehlt sich von dolus directus 1. Grades und nicht von Absicht zu sprechen, da der Begriff Absicht auch für die besonderen subjektiven TBMe verwendet wird; z.B. Zueignungsabsicht (§ 242), Bereicherungsabsicht (§ 263). 

  1. Vorsatz bzgl. Pilot J:

Der Tod des J war für P nicht das Ziel ihrer Handlung, sondern eine notwendige, sichere Folge, da V nicht ohne Pilot fliegen konnte. Deshalb handelte P bzgl. des J mit dolus directus 2. Grades. Die Wissenskomponente ist dominant, da sie weiß, dass hinsichtlich des J der Erfolg eintreten wird. Die Wollenskomponente hingegen ist nur schwach. P rechnet mit dem Tod des J, will ihn aber nicht unbedingt.

  1. Vorsatz bzgl. Haushälterin E:

E´s Tod war von P nicht gewollt und da E nur selten mitflog, hatte P auch kein sicheres Wissen. Damit liegt weder dolus directus 1. Grades, noch 2. Grades vor. Vielmehr sind sowohl Wissens- als auch Wollenskomponente nur schwach ausgeprägt. Sie hält es jedoch für möglich, dass die E getötet wird und findet sich damit ab. Damit ist im Bezug auf den Tod der E bedingter Vorsatz gegeben.

d.   Zwischenergebnis: P handelte vorsätzlich bzgl. aller Getöteten.

II.  Rechtswidrigkeit (+)

III. Schuld (+)

IV. Ergebnis: P hat sich bzgl. aller Opfer des Totschlags strafbar gemacht.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Freiburg im Breisgau overview page

Strafrecht BT

Strafrecht AT

Strafrecht 2

Strafrecht AT

strafrecht AT

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Strafrecht at the Universität Freiburg im Breisgau or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login