Psychiatrie at Universität Frankfurt Am Main | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Psychiatrie an der Universität Frankfurt am Main

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychiatrie Kurs an der Universität Frankfurt am Main zu.

TESTE DEIN WISSEN

Persönlichkeitsstörungen - Diagnostik: Was könnte eine Schwierigkeit bei der Diagnostik bei Persönlichkeitsstörungen sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Betroffene erleben Symptomatik oft nicht als auffällige oder störende Verhaltensweise, die sich von ihrem übrigen Verhalten abgrenzen lässt → subjektive Norm weicht nicht ab
  • Symptomatik als wesentliches Element der Persönlichkeit
  • Übergang zwischen gesund & pathologisch oft fließend
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Hauptsymptome Depression?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Depressive Verstimmung (emotionale Niedergeschlagenheit, Traurigkeit, erhöhte Reizbarkeit)


- Anhedonie (Eingeschränkte Möglichkeit Freude, Lust, Interesse zu empfinden)


- Antriebslosigkeit (wenig Aktivität, leichte Erschöpfbarkeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne wichtige Nebenwirkungen der Neuroleptika (Antipsychotika).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nebenwirkungen von Neurolepitka 


Bewegungsstörungen

  • Zittern
  • Muskelverkrampfung
  • Muskelsteifheit
  • Sitz- und Bewegungsunruhe
  • allgemeine Verlangsamung und Bewegungsarmut

Solche Bewegungsstörungen als Nebenwirkungen von Neuroleptika erinnern an die Parkinson-Krankheit. Daher heißen sie auch „Parkinsonoid“.

Einige Bewegungsstörungen entwickeln sich erst nach längerer Einnahme, manchmal erst nach Jahren. Sie halten dann allerdings oft lange an und sind schwerer zu behandeln. Atypische Neuroleptika verursachen weniger motorische Nebenwirkungen.

unwillkürliche Bewegungen

z. B. Schmatzen, Grimassieren und Kopfbewegungen

Schluckstörungen

 

Stoffwechselstörungen

häufiger bei atypischen Antipsychotika

innere Unruhe

 

Gewichtszunahme

öfter bei atypischen Neuroleptika

erhöhtes Risiko für die Zuckerkrankheit

 

trockener Mund

 

Störungen der Blasenentleerung

 

Störungen der Sexualität

besonders ältere typische Neuroleptika

Sehstörungen

z. B. verschwommenes Sehen

Schwindel und Kopfschmerzen

 

Müdigkeit, Antrieblosigkeit

 

selten: Herzrhythmusstörungen, Störungen der Blutbildung

 

selten, aber gefährlich: Malignes Neuroleptisches Syndrom

Fieber, Muskelsteifigkeit und Bewegungsstarre, Bewusstseinsstörungen, starkes Schwitzen und beschleunigte Atmung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Symptome Depressionen : 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. emotional (freudlos,traurig)
2.kognitiv- motivational(unkonzentrier, Pessimismus)
3. Behavioral(sozialer Rückzug, suizid)
4.Somatisch(Appetitlosigkeit, müde, schwach)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bei Schizophrenie die Ursachen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- genetische Disposition

- Umweltfaktoren 

- vermutlich Störung des dopaminergenen Systems

→ zu wenig Dopamin im frontalen Gehirn (Minussymptomatik)

→ zu viel Dopamin im limbischen System (Plussymptomatik)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Symptome gehören zur Prodromalphase einer Schizophrenie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zunehmende Leistungsmängel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Therapie bei Manie vorgenommen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schwierigkeit: keine Krankheitseinsicht, schlechte Compliance

  • Kompromissangebot Therapie
  • Keine Gruppentherapie
  • Elektrokrampftherapie
  • Tagesstruktur
  • Psychoedukation
  • Neuroleptika, Lithium, Valproat, Carbamazepin



Bei schweren manischen verlaufen: 

-stationäre Aufnahme (evtl. mit richterlichem Beschluss) aufgrund von fehlender Krankheitseinsicht unumgänglich

-Einstellung auf Medikamente (Antidepressiva oder Neuroleptika)

-nach akuter Phase: Beginn der Psychotherapie



Medikamente:

  • Lithium (-> regelmäßige Spiegelkontrolle!)
  • Neuroleptikum (sedierend, antipsychotisch)
  • Stimmungsstabilisierer
  • Beruhigungsmittel
  • Psychotherapie (nicht Gruppensitzung) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie ein paar affektive Störungen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Depressionen
- Bipolare Störung
- Manische Episode

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welchen Sinnesgebieten gibt es Halluzinationen und wie nennt man diese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Halluzinationen sind Sinnestäuschungen: Die Betroffenen sehen, hören, fühlen oder riechen etwas, das nicht existiert. Sie selbst sind jedoch überzeugt, dass ihre Sinneswahrnehmung real ist.Akustische Halluzinationen


  • Stimmenhören (Phoneme)
  • Andere akustische Halluzinationen (Akoasmen)

  • Optische Halluzinationen
  • Körperhalluzinationen
    • Taktile (Haptische) Halluzinationen
    • Störungen des Leibempfindens (Zoenästhesien)
  • Geruchs- (Olfaktorische-) Halluzinationen
  • Geschmacks- (Gustatorische-) Halluzinationen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sieht die Behandlung der Schizophrenie aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

3 Säulen der Schizophrenie-Therapie 

  • somatisch-physiologische Behandlung (Neuroleptika) & psychoseduktive  Aufklärung
  • Psychologisch-psychotherapeutische Therapie und Sozial- und Familientherapie (damit es keine Belastungen gibt durch Feindseligkeit, übermäßige Besorgnis, Zudringlichkeit, Kritik)
  • Sozialtherapie (Rehabilitation)


–> Min. 60-70% brauchen längerfristige, of jahrelange Behandlung

–> 75% der Patienten werden innerhalb von 2 Jahren erneut in Klinik aufgenommen



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gibt es Wissenswertes zur Behandlung mit Antidepressiva? (Indikation, Nebenwirkungen etc..)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Primäre Indikation: Affektive Störungen, Angst-u. Zwangsstörungen -

Häufige Nebenwirkungen von SSRIs: Übelkeit, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Sehprobleme, Schwitzen (anticholinerge Wirkungen), Schlafstörungen, Schwindel, Zittern, Gewichtsveränderungen - antidepressiver Wirkeintritt ist verzögert , NW jedoch nicht --> Aufklärung - Absetzsymptome, wenn nicht ausgeschlichen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Ursache für eine Depression?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Genetische
  • neurobiologische
  • psychologische
  • umweltbedingt
Lösung ausblenden
  • 155443 Karteikarten
  • 3858 Studierende
  • 83 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychiatrie Kurs an der Universität Frankfurt am Main - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Persönlichkeitsstörungen - Diagnostik: Was könnte eine Schwierigkeit bei der Diagnostik bei Persönlichkeitsstörungen sein?

A:
  • Betroffene erleben Symptomatik oft nicht als auffällige oder störende Verhaltensweise, die sich von ihrem übrigen Verhalten abgrenzen lässt → subjektive Norm weicht nicht ab
  • Symptomatik als wesentliches Element der Persönlichkeit
  • Übergang zwischen gesund & pathologisch oft fließend
Q:

Was sind die Hauptsymptome Depression?

A:

- Depressive Verstimmung (emotionale Niedergeschlagenheit, Traurigkeit, erhöhte Reizbarkeit)


- Anhedonie (Eingeschränkte Möglichkeit Freude, Lust, Interesse zu empfinden)


- Antriebslosigkeit (wenig Aktivität, leichte Erschöpfbarkeit)

Q:

Nenne wichtige Nebenwirkungen der Neuroleptika (Antipsychotika).

A:

Nebenwirkungen von Neurolepitka 


Bewegungsstörungen

  • Zittern
  • Muskelverkrampfung
  • Muskelsteifheit
  • Sitz- und Bewegungsunruhe
  • allgemeine Verlangsamung und Bewegungsarmut

Solche Bewegungsstörungen als Nebenwirkungen von Neuroleptika erinnern an die Parkinson-Krankheit. Daher heißen sie auch „Parkinsonoid“.

Einige Bewegungsstörungen entwickeln sich erst nach längerer Einnahme, manchmal erst nach Jahren. Sie halten dann allerdings oft lange an und sind schwerer zu behandeln. Atypische Neuroleptika verursachen weniger motorische Nebenwirkungen.

unwillkürliche Bewegungen

z. B. Schmatzen, Grimassieren und Kopfbewegungen

Schluckstörungen

 

Stoffwechselstörungen

häufiger bei atypischen Antipsychotika

innere Unruhe

 

Gewichtszunahme

öfter bei atypischen Neuroleptika

erhöhtes Risiko für die Zuckerkrankheit

 

trockener Mund

 

Störungen der Blasenentleerung

 

Störungen der Sexualität

besonders ältere typische Neuroleptika

Sehstörungen

z. B. verschwommenes Sehen

Schwindel und Kopfschmerzen

 

Müdigkeit, Antrieblosigkeit

 

selten: Herzrhythmusstörungen, Störungen der Blutbildung

 

selten, aber gefährlich: Malignes Neuroleptisches Syndrom

Fieber, Muskelsteifigkeit und Bewegungsstarre, Bewusstseinsstörungen, starkes Schwitzen und beschleunigte Atmung

Q:
Symptome Depressionen : 
A:
1. emotional (freudlos,traurig)
2.kognitiv- motivational(unkonzentrier, Pessimismus)
3. Behavioral(sozialer Rückzug, suizid)
4.Somatisch(Appetitlosigkeit, müde, schwach)

Q:

Was bei Schizophrenie die Ursachen? 

A:

- genetische Disposition

- Umweltfaktoren 

- vermutlich Störung des dopaminergenen Systems

→ zu wenig Dopamin im frontalen Gehirn (Minussymptomatik)

→ zu viel Dopamin im limbischen System (Plussymptomatik)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Symptome gehören zur Prodromalphase einer Schizophrenie?

A:

Zunehmende Leistungsmängel

Q:

Wie wird Therapie bei Manie vorgenommen? 

A:

Schwierigkeit: keine Krankheitseinsicht, schlechte Compliance

  • Kompromissangebot Therapie
  • Keine Gruppentherapie
  • Elektrokrampftherapie
  • Tagesstruktur
  • Psychoedukation
  • Neuroleptika, Lithium, Valproat, Carbamazepin



Bei schweren manischen verlaufen: 

-stationäre Aufnahme (evtl. mit richterlichem Beschluss) aufgrund von fehlender Krankheitseinsicht unumgänglich

-Einstellung auf Medikamente (Antidepressiva oder Neuroleptika)

-nach akuter Phase: Beginn der Psychotherapie



Medikamente:

  • Lithium (-> regelmäßige Spiegelkontrolle!)
  • Neuroleptikum (sedierend, antipsychotisch)
  • Stimmungsstabilisierer
  • Beruhigungsmittel
  • Psychotherapie (nicht Gruppensitzung) 
Q:

Nennen sie ein paar affektive Störungen 

A:

- Depressionen
- Bipolare Störung
- Manische Episode

Q:

Auf welchen Sinnesgebieten gibt es Halluzinationen und wie nennt man diese?

A:

Halluzinationen sind Sinnestäuschungen: Die Betroffenen sehen, hören, fühlen oder riechen etwas, das nicht existiert. Sie selbst sind jedoch überzeugt, dass ihre Sinneswahrnehmung real ist.Akustische Halluzinationen


  • Stimmenhören (Phoneme)
  • Andere akustische Halluzinationen (Akoasmen)

  • Optische Halluzinationen
  • Körperhalluzinationen
    • Taktile (Haptische) Halluzinationen
    • Störungen des Leibempfindens (Zoenästhesien)
  • Geruchs- (Olfaktorische-) Halluzinationen
  • Geschmacks- (Gustatorische-) Halluzinationen
Q:

Wie sieht die Behandlung der Schizophrenie aus?

A:

3 Säulen der Schizophrenie-Therapie 

  • somatisch-physiologische Behandlung (Neuroleptika) & psychoseduktive  Aufklärung
  • Psychologisch-psychotherapeutische Therapie und Sozial- und Familientherapie (damit es keine Belastungen gibt durch Feindseligkeit, übermäßige Besorgnis, Zudringlichkeit, Kritik)
  • Sozialtherapie (Rehabilitation)


–> Min. 60-70% brauchen längerfristige, of jahrelange Behandlung

–> 75% der Patienten werden innerhalb von 2 Jahren erneut in Klinik aufgenommen



Q:
Was gibt es Wissenswertes zur Behandlung mit Antidepressiva? (Indikation, Nebenwirkungen etc..)
A:
Primäre Indikation: Affektive Störungen, Angst-u. Zwangsstörungen -

Häufige Nebenwirkungen von SSRIs: Übelkeit, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Sehprobleme, Schwitzen (anticholinerge Wirkungen), Schlafstörungen, Schwindel, Zittern, Gewichtsveränderungen - antidepressiver Wirkeintritt ist verzögert , NW jedoch nicht --> Aufklärung - Absetzsymptome, wenn nicht ausgeschlichen
Q:
Was ist die Ursache für eine Depression?
A:
  • Genetische
  • neurobiologische
  • psychologische
  • umweltbedingt
Psychiatrie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychiatrie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychiatrie