Molekurlarbio Lecaudey at Universität Frankfurt Am Main | Flashcards & Summaries

Molekurlarbio Lecaudey at Universität Frankfurt am Main

Flashcards and summaries for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main

Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Länge der G1-Phase kann stark variieren (2-20 Stunden) 


Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Myc fördert den Eintritt in den Zellzyklus durch: 


Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Sanger Sequenzierung

Reaktion


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Gap Phasen 


Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Welche Mechanismen bestimmen die Größe eines erwachsenen Tieres oder eines Organs? 


Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

kein Mitogen

Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

DNA-Sequenzierung 


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Wozu ist DNA-Sequenzierung erforderlich? 


Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Next Generation Sequenzierung (NGS) 


Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Grundlegende Funktionen des Zellzyklus 


Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Drei großen Übergänge im Zellzyklus


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

E2F-Transkriptionsfaktoren

Your peers in the course Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main on StudySmarter:

Molekurlarbio Lecaudey

Länge der G1-Phase kann stark variieren (2-20 Stunden) 


  • Bedingungen ungünstig ➔ Fortschritt durch G1 verzögert oder eintritt in G0 (Ruhephase)
  • Bedingungen wieder günstig ➔ Restriktionspunkt überschritten, DNA-Replikation beginnt unwiderruflich.

Molekurlarbio Lecaudey

Myc fördert den Eintritt in den Zellzyklus durch: 


  • Erhöhung der Expression von Genen, die für G1-Cycline kodieren (Erhöhung G1- Cdk Aktivität) 
  • Stimulierung der Transkription von Genen, die das Zellwachstum erhöhen. 
  • Die CDK-Hemmung wird aufgehoben

Molekurlarbio Lecaudey

Sanger Sequenzierung

Reaktion


  1. PCR amplifizierung 
  2. Annealing radioaktiver primer 
  3. 4 Polymeristationsreaktionen parallel durchgeführt mit den 4 ddNTP (geringe Menge) 
  4. Wird ein ddNTP hinzugefügt,stoppt die Reaktion 
  5. Die vier Reaktionen werden dann auf ein Polyacrylamidgel aufgetragen, um alle verschiedenen Fragmente zu trennen

Molekurlarbio Lecaudey

Gap Phasen 


  • Gap-Phasen geben Zeit für Wachstum
  • Monitoring des internen und externen Umfelds
    • Sind die Bedingungen günstig?
    • Sind alle Prozesse korrekt abgeschlossen?

Molekurlarbio Lecaudey

Welche Mechanismen bestimmen die Größe eines erwachsenen Tieres oder eines Organs? 


  • hängt von der Gesamtzahl der Zellen und deren Größe ab. 
  • Zellzahl wiederum hängt von der Zellteilung und des Zelltods ab. 
  • Organ und Körpergröße werden daher durch drei grundlegende Prozesse bestimmt: Zellwachstum, Zellteilung und Zellüberleben. 

Molekurlarbio Lecaudey

kein Mitogen

G1-S Übergang blockiert

Molekurlarbio Lecaudey

DNA-Sequenzierung 


  • DNA-Sequenzierung ist die Bestimmung der Nukleotid-Abfolge
  • Klassische DNA-Sequenzierungsmethode: Sanger Sequenzierung
  • auch als Didesoxynukleotid-Kettenabschlusssequenzierung bezeichnet
  •  Prinzip: basiert auf der Zugabe einer kleinen Menge von Didesoxynukleotiden (ddNTP).

Molekurlarbio Lecaudey

Wozu ist DNA-Sequenzierung erforderlich? 


  • Bestimmung und Kontrolle klonierter Sequenzen
  • Bestimmung von Mutationen in der Humangenetik
  • Bestimmung der genetischen Information von Organismen
  • Zur Ableitung von Protein Aminosäuresequenz in offenen Leserastern

Molekurlarbio Lecaudey

Next Generation Sequenzierung (NGS) 


Sequenzierung während der Synthese 

  • Sanger Sequenzierung Preis und Output sind nicht genug
  • NGS-Geräte produzieren kurze „reads“. Dann werden diese „reads“ mit Hilfe von Software zu einem kohärenten, vollständigen Genom zusammengefügt.

Molekurlarbio Lecaudey

Grundlegende Funktionen des Zellzyklus 


  • Chromosomenduplikation während der S-phase (10-12 Stunden), hälfte der Dauer des Zellzyklus
  • Chromosomentrennung und Zellteilung während der M-Phase (< 1Stunde)
  • M-Phase = Mitose + Cytokinese
  • G1+S+G2 = Interphase – Wachstum – von 23h bis 24h

Molekurlarbio Lecaudey

Drei großen Übergänge im Zellzyklus


  1. G1/S Übergang (Start oder Restriktionspunkt)
  2.  G2/M Übergang: das Steuerungs System löst die frühen mitotischen Ereignisse aus
  3.  Metaphase zur Anaphase Übergang: Trennung von Schwester-chromatiden und Abschluss der Mitose und Zytokinese.
  •  Das Steuerungssystem blockiert den Fortschritt durch jeden dieser Übergänge, wenn es Probleme innerhalb oder außerhalb der Zelle erkennt. 

Molekurlarbio Lecaudey

E2F-Transkriptionsfaktoren

  • G1-Cdk-Komplexe aktivieren E2F-Transkriptionsfaktoren (TF).
  •  Kein Mitogen: E2F wird von Retinoblastom-Proteinen (Rb) gehemmt
  • E2F TF aktivieren die Expression ihrer Zielgene

-> Produktion von Proteine, die für den Eintritt in die S-Phase erforderlich sind 

-> Positive Rückkopplung stellen sicher, dass der Eintritt in den Zellzyklus vollständig und irreversibel ist

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Frankfurt am Main overview page

Molekularbiologie Eimer

Physik I

DivOrg Zoologie

Neurobiologie

Organische Chemie

PflanzenPhys Büchel

Tierphysiologie

Zellbiologie

Zellbiologie

Gentechnik

Genetik

Pflanzenphysiologie

Bioinformatik

StruFu

Evolution

Genetik

Pflanzenphysiologie

Öko-Evo

GV III

Zustandsbewertung mariner Gewässer

Neurobiologie

Pflanzenphysiologie Klausurfragen

Genomics

Molbio Eimer

Molbio Lecaudey

Molbio McNicoll

Molbio Fragen

Botanik Fachbegriffe

Tierphysiologie Klausurfragen 2014-2017

Tierphysiologie

Biochemie

StruFu Zoologie

Pflanzenphysiologie

Zoologie Praktikum

Molekularbiologie Averhoff

Mikrobiologie

Tierphysiologie

Molekularbiologie at

Universität zu Lübeck

Molekularbiologie at

Universität Duisburg-Essen

Molekularbiologie at

Frankfurt University of Applied Sciences

Molekularbiologie at

IUBH Internationale Hochschule

Molekularbiologie at

Beuth Hochschule für Technik

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Molekurlarbio Lecaudey at other universities

Back to Universität Frankfurt am Main overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Molekurlarbio Lecaudey at the Universität Frankfurt am Main or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards