MiBi at Universität Frankfurt Am Main | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für MiBi an der Universität Frankfurt am Main

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen MiBi Kurs an der Universität Frankfurt am Main zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche AK steigen nach einer FSME-Impfung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
IgG und IgM

Die Erhöhung der IgMs kann bis zu 6 Monaten anhalten
-> Daher kann eine Impfung zu Beginn nicht klar von einer Infektion unterschieden werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie funktionieren Konjungatimpfstoffe?

Wozu werden sie angewendet?

Gegen welche Erkrankungen können sie schützen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Konjungatimpfstoffe enthalten das Antigen des Erregers, dieses sind oft Polysaccharide, welches an ein Proteinträgermolekül gekoppelt ist. Sie enthalten meistens nur ein Antigen.

Sie werden zu Immunisierung von Kindern unter 2 Jahren eingesetzt.

Es gibt Kunjugatimpfstoffe für Neissera meningitidis, Streptococcus pneumoniae und haemophilia influenza.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Auf was ist Händedesinfektionsmittel normalerweise basiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alkohol
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die MRGNs mit der größten Relevanz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Enterococcus faecium (VRE)
Staphylococcus aureus (MRSA)
Klebsiella pneumoniae
Acinetobacter baumanii
Pseudomonas aeruginosa
Enterobacteri spp.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der cryptococcus neoformans?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der cryptococcus Neoformans ist ein Hefepilz der zur Kryptokokkose führen kann.

Die Kryptokokkose ist eine Erkrankung, die vor allem bei Immunsupremierten (AIDS-definierende Erkrnakung) auftritt und zur Meningitis und Lungenentzündung führen kann.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Bakterien kommen gewöhnlich in Mundflora vor?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Streptokokken,
nicht vergrünende Koagulase negative Staphylokokken, Neisseria,
Haemophilus,
Corynebacterium,
Bacteriodes,
Prevotella,
Lactobazillus,
Bifidobacterium
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Werte sind bei einer akuten Siphilis erhöht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
TPPA: Treponema-Pallidum-Partikel-Aglunation
Oder TPHA: Trponema-Pallidum-Hämmagluttations-Assay
IgM
FTA-ABS: Treponema-Pallidum-Antikörper-Absorbtionstest
IgG
RPR oder VDRL -> unspezisch Lipoidantikörper (Krankheitsverlaufkontrolle) ​​​
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Beispiele für Obligat intrazelluläre Bakterien? (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Chlamydien
Coxiella burnettii
Rickettsien
Mycobacterium leprae
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Beispiele für Virulenzfaktoren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Adhäsion

• Invasion

• Kompetition für Nährstoffe/Eisen

• Immunevasion

• Toxinbildung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Virulenz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Ausmaß der Pathogenität
– Bakterienstammabhängig
– Wirtsabhängig bzw. Immunabwehr
– Virulenz ist abhängig von Keimlast und Lokalisation

• Sonderfall: Opportunistische Erreger
– Fakultativ pathogen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Pathogenität?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fähigkeit von Mikroorganismen eine Infektionskrankheit auszulösen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
fakultativ pathogene Keime des Rachens, die mittels tröpfcheninfektion übertragen werden können
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Staphylococcus aureus

• Streptococcus pyogenes

• Streptococcus pneumoniae

• Moraxella catarrhalis

• Haemophilus influenzae

• Corynebacterium diphtheriae
Lösung ausblenden
  • 249149 Karteikarten
  • 5098 Studierende
  • 90 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen MiBi Kurs an der Universität Frankfurt am Main - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche AK steigen nach einer FSME-Impfung?
A:
IgG und IgM

Die Erhöhung der IgMs kann bis zu 6 Monaten anhalten
-> Daher kann eine Impfung zu Beginn nicht klar von einer Infektion unterschieden werden
Q:
Wie funktionieren Konjungatimpfstoffe?

Wozu werden sie angewendet?

Gegen welche Erkrankungen können sie schützen?
A:
Konjungatimpfstoffe enthalten das Antigen des Erregers, dieses sind oft Polysaccharide, welches an ein Proteinträgermolekül gekoppelt ist. Sie enthalten meistens nur ein Antigen.

Sie werden zu Immunisierung von Kindern unter 2 Jahren eingesetzt.

Es gibt Kunjugatimpfstoffe für Neissera meningitidis, Streptococcus pneumoniae und haemophilia influenza.
Q:
Auf was ist Händedesinfektionsmittel normalerweise basiert?
A:
Alkohol
Q:
Was sind die MRGNs mit der größten Relevanz?
A:
Enterococcus faecium (VRE)
Staphylococcus aureus (MRSA)
Klebsiella pneumoniae
Acinetobacter baumanii
Pseudomonas aeruginosa
Enterobacteri spp.
Q:
Was ist der cryptococcus neoformans?
A:
Der cryptococcus Neoformans ist ein Hefepilz der zur Kryptokokkose führen kann.

Die Kryptokokkose ist eine Erkrankung, die vor allem bei Immunsupremierten (AIDS-definierende Erkrnakung) auftritt und zur Meningitis und Lungenentzündung führen kann.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Bakterien kommen gewöhnlich in Mundflora vor?
A:
Streptokokken,
nicht vergrünende Koagulase negative Staphylokokken, Neisseria,
Haemophilus,
Corynebacterium,
Bacteriodes,
Prevotella,
Lactobazillus,
Bifidobacterium
Q:
Welche Werte sind bei einer akuten Siphilis erhöht?
A:
TPPA: Treponema-Pallidum-Partikel-Aglunation
Oder TPHA: Trponema-Pallidum-Hämmagluttations-Assay
IgM
FTA-ABS: Treponema-Pallidum-Antikörper-Absorbtionstest
IgG
RPR oder VDRL -> unspezisch Lipoidantikörper (Krankheitsverlaufkontrolle) ​​​
Q:
Was sind Beispiele für Obligat intrazelluläre Bakterien? (4)

A:
Chlamydien
Coxiella burnettii
Rickettsien
Mycobacterium leprae
Q:
Was sind Beispiele für Virulenzfaktoren?
A:
• Adhäsion

• Invasion

• Kompetition für Nährstoffe/Eisen

• Immunevasion

• Toxinbildung
Q:
Was ist Virulenz?
A:
• Ausmaß der Pathogenität
– Bakterienstammabhängig
– Wirtsabhängig bzw. Immunabwehr
– Virulenz ist abhängig von Keimlast und Lokalisation

• Sonderfall: Opportunistische Erreger
– Fakultativ pathogen
Q:
Was ist die Pathogenität?
A:
Fähigkeit von Mikroorganismen eine Infektionskrankheit auszulösen
Q:
fakultativ pathogene Keime des Rachens, die mittels tröpfcheninfektion übertragen werden können
A:
• Staphylococcus aureus

• Streptococcus pyogenes

• Streptococcus pneumoniae

• Moraxella catarrhalis

• Haemophilus influenzae

• Corynebacterium diphtheriae
MiBi

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang MiBi an der Universität Frankfurt am Main

Für deinen Studiengang MiBi an der Universität Frankfurt am Main gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten MiBi Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mibi

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Mibi

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden MiBi
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen MiBi