Fachdidaktik 1-Biologie at Universität Frankfurt Am Main | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Fachdidaktik 1-Biologie an der Universität Frankfurt am Main

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fachdidaktik 1-Biologie Kurs an der Universität Frankfurt am Main zu.

TESTE DEIN WISSEN

14.6 Nenne Gelenktypen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1 Eigelenk

2 Sattelgelenk

3 Kugelgelenk

4 Scharniergelnek

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

9) fachgemäße Arbeitsweisen (Handlungsmuster) des Biologieunterrichts + Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) Fachspezifische Arbeitsweisen:Mikroskopieren,Experimentieren,Beocbachten, Einsatz lebender Organismen

verbunden mit

2)Fachübergreifende Arbeitsweisen

Unterrichtsgespräch, Stationenlernen, Rollenspiel

3) Sozialformen

4) Verlaufsformen

Resultat:Erkenntnisgewinn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10) Begründung des Einsatzes lebender Organismen, Beispiele und rechtliche Vorgaben

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Warum? -gesteigertes Interesse und Motivation

-Anspruch mehrerer Sinne

-Verhindern Fehlvorstellungen

-Fördern verantwortungsbewusstsein

Warum nicht?

-emotionale Sperren

-Einhaltung rechtlicher Vorgaben

-Einsatz nur sinnvoll, wenn in Unterricht eingebunden

rechtliche Vorgaben:

1) keine Gefahr für Mesnch oder Tier darf bestehen

2) Tierschutzgesetz:

-Artgerechte Ernährung

-Tier dürfen keine Schmerzen oder Vermeidbares Leiden zugefügt werden

-Halter muss tierspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen


Beispiele:

Hunde, Bienenvölker, Aquarien


Unterscheidung Primär vs Sekundärerfahrung

Lernende treten mit orginalen Gegenständen in Kontakt (Mikroskop erweitert lediglich unsere SInnesorgane)

Lernende begegnen nicht unmittelbar dem Naturgegenstand-->gefilterte Erfahrung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11) Medien des Biologieunterrichts--Beispiele--Einsatz im Unterricht begründen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) Mikroskopieren:mit wichtigen biologischen Arbeitsweisen:Untersuchen, Beobachten,Experimentieren

2) Zeichnen: -Skizze -Schema -Symbol

-fördert das Erfassen wesentlicher Informationen

-Unterstützung sprachlich schlechterer Schüler

-motivierender und ansprechender als Texte 

3) Sammeln und Ausstellen: -fördert Kompetenzbereich Kommunikation

-fördert Interesse

-Erweiterung der Artenkenntniss

-Verständnis für systematische Zusammenhänge

4) Präperate

1)Arbeitssammlung

2)Schausammlung

3)Sammlung an außerschulischen Lernorten

4) mikrokopische Präperate: Frischpräperate (Eigenerfahrung, Organismusbezug, Qualität der Präperate?) vs Dauerpräperate (teuer, weniger Zeitaufwand)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

14.1) menschlicher Bewegungsapparat

welche Muskulaturtypen gibt es

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) Skelettmuskulatur mit Muskelfasern; Bewegung und Stabilisation des Skeletts

2) Herzmuskulatur mit Glanzstreifen; keine willkürliche Steuerung, auch nicht vom vegetativen Nervensystem

3) glatte Muskulatur mit gap junctions: für Atmung und Verdauung vom vegetativen Nervensystem gesteuert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1) 3 Relevanzkriterien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1)Schülerrelevanz--Bedürfnisse und Interessen der SuS

2)Fachrelevanz-Wichtig für Verständnis der Biologie? Bauen künftige Themen darauf auf?

3)Gesellschaftsrelevanz--Welche Qualitäten werden als Staatsbürger benötigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

7)drei Dimensionen von Lernzielen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kopf, Hand und Herz

1) Kognitive Lernziele (Kopf)--Denken, Verstand und Intellekt

2) Psychomotorische Lernziele (Hand)--Handeln, Koordination,Material,praktische Fertigkeiten

3) Affektive Lernziele (Herz)--Gefühle, Einstellungen, Werte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8) Schritte der Erkenntnisgewinnung bei Experimenten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schritt 1: Beherrschen von Arbeitstechniken:mikrokopieren, präparieren,messen, zeichnen usw.

Schritt 2: Wissenschaftliche Arbeitsmethoden beherrschen:

-formulieren von Fragen und Hypothesen

-Untersuchungen/Experimente planen und durchführen

-Empirische Daten (Beobachtungen) interpretieren

-mit Modellen arbeiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

13) Modelle und wichtigste Unterrichts und Lehrmethoden des Biologieunterrichts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1)Modelle: 1.1) Analogmodell: Orginal wird Gegenstand der Realität gegenüber gestellt

1.2) Homologmodell: dem Orginal nachgebildet, und keine Kopien von Originalen


Qualitätskriterien:

-Abbildung der wesentlichen Merkmale

-Exaktheit, sodass Vorraussagen über das Orginal möglich sind

-HIlfestellung:-Gegenüberstellung vonm Orginal und Modell um Fehlvorstellungen zu vermeiden

-Stärken und Schwächen des Modells gemeinsam dikutieren-->Entwicklung Modellkompetenz

Wichtigste Unterrichts und Lehrmethoden:

Fachübergreifende Methoden

1)Lehrerzentrierter Unterricht

-1.1 Unterrichtsgespräch

-1.2 Vortrag&Erklären

2)5min Biologie-Methode

-2.1 Vermittlung der Artenkenntniss

-2.2 Wahrnehmung & Wertschätzung derselben

3)Gruppenpuzzle

-3.1 nicht bei komplexen Themen

-3.2 Lernen durch Lehren

-3.3 alle müssen mitarbeiten

-3.4 kooperative Lernform

-3.5 SuS übernehmen Veranwortung

4)Stationsarbeit

4.1 Lehrer als Unterstützer & Begleiter

4.2 Schüler erarbeiten sich Themen selbst



Fachspezifisch: -Einsetzen lebender Organismen

-mirkoskopisch

-Exkursionen

-experimentieren/forschendes Lernen

-Sammeln & Ausstellen

-Beobachten



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

14.4 Nenne verschiedene Knochentypen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) Röhrenknochen--Oberschenkel und Oberarmknochen

2) Kurze Knochen--Hand und Fußknochen

3) Platte Knochen--Schulterblatt, Rippen

4) Irreguläre Knochen--Wirbelsäule

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

14.2 welche Rolle spielen Sehnen und Bänder im Bewegungsapparat?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bänder: verbinden Knochen über Bindegewebe

Sehnen: verbinden Knochen mit Muskeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

12) wichtigste Unterrichtsprinzipien des Biologieunterrichts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1)Anschaulichkeit--Verstärkung des Lerninteresses-erleichtertes Verständnis

2)exemplarisches Lernen--Vermittlung von Grundprinzipien anahnd von exemplarischen Beispielen

3)Handlungsorientierung--Experimente, Modelle, lebende Organismen werden mit einbezogen

4)Situationsorientierung--Erfahrungsberichte durch SuS  oder Lehrer--Alltagsbezug--anwendungsorientiertes Lernen

5)Problemorientierung--falsche Darstellung und Suchen nach Lösungen

6)Wissenschaftsorientierung

--Wiss. Methoden und Arbeitsweisen

--aktuelle wiss. Erkentnisse

Lösung ausblenden
  • 257853 Karteikarten
  • 5231 Studierende
  • 90 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fachdidaktik 1-Biologie Kurs an der Universität Frankfurt am Main - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

14.6 Nenne Gelenktypen

A:

1 Eigelenk

2 Sattelgelenk

3 Kugelgelenk

4 Scharniergelnek

Q:

9) fachgemäße Arbeitsweisen (Handlungsmuster) des Biologieunterrichts + Beispiele

A:

1) Fachspezifische Arbeitsweisen:Mikroskopieren,Experimentieren,Beocbachten, Einsatz lebender Organismen

verbunden mit

2)Fachübergreifende Arbeitsweisen

Unterrichtsgespräch, Stationenlernen, Rollenspiel

3) Sozialformen

4) Verlaufsformen

Resultat:Erkenntnisgewinn

Q:

10) Begründung des Einsatzes lebender Organismen, Beispiele und rechtliche Vorgaben

A:

Warum? -gesteigertes Interesse und Motivation

-Anspruch mehrerer Sinne

-Verhindern Fehlvorstellungen

-Fördern verantwortungsbewusstsein

Warum nicht?

-emotionale Sperren

-Einhaltung rechtlicher Vorgaben

-Einsatz nur sinnvoll, wenn in Unterricht eingebunden

rechtliche Vorgaben:

1) keine Gefahr für Mesnch oder Tier darf bestehen

2) Tierschutzgesetz:

-Artgerechte Ernährung

-Tier dürfen keine Schmerzen oder Vermeidbares Leiden zugefügt werden

-Halter muss tierspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen


Beispiele:

Hunde, Bienenvölker, Aquarien


Unterscheidung Primär vs Sekundärerfahrung

Lernende treten mit orginalen Gegenständen in Kontakt (Mikroskop erweitert lediglich unsere SInnesorgane)

Lernende begegnen nicht unmittelbar dem Naturgegenstand-->gefilterte Erfahrung

Q:

11) Medien des Biologieunterrichts--Beispiele--Einsatz im Unterricht begründen

A:

1) Mikroskopieren:mit wichtigen biologischen Arbeitsweisen:Untersuchen, Beobachten,Experimentieren

2) Zeichnen: -Skizze -Schema -Symbol

-fördert das Erfassen wesentlicher Informationen

-Unterstützung sprachlich schlechterer Schüler

-motivierender und ansprechender als Texte 

3) Sammeln und Ausstellen: -fördert Kompetenzbereich Kommunikation

-fördert Interesse

-Erweiterung der Artenkenntniss

-Verständnis für systematische Zusammenhänge

4) Präperate

1)Arbeitssammlung

2)Schausammlung

3)Sammlung an außerschulischen Lernorten

4) mikrokopische Präperate: Frischpräperate (Eigenerfahrung, Organismusbezug, Qualität der Präperate?) vs Dauerpräperate (teuer, weniger Zeitaufwand)


Q:

14.1) menschlicher Bewegungsapparat

welche Muskulaturtypen gibt es

A:

1) Skelettmuskulatur mit Muskelfasern; Bewegung und Stabilisation des Skeletts

2) Herzmuskulatur mit Glanzstreifen; keine willkürliche Steuerung, auch nicht vom vegetativen Nervensystem

3) glatte Muskulatur mit gap junctions: für Atmung und Verdauung vom vegetativen Nervensystem gesteuert

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

1) 3 Relevanzkriterien

A:

1)Schülerrelevanz--Bedürfnisse und Interessen der SuS

2)Fachrelevanz-Wichtig für Verständnis der Biologie? Bauen künftige Themen darauf auf?

3)Gesellschaftsrelevanz--Welche Qualitäten werden als Staatsbürger benötigt

Q:

7)drei Dimensionen von Lernzielen

A:

Kopf, Hand und Herz

1) Kognitive Lernziele (Kopf)--Denken, Verstand und Intellekt

2) Psychomotorische Lernziele (Hand)--Handeln, Koordination,Material,praktische Fertigkeiten

3) Affektive Lernziele (Herz)--Gefühle, Einstellungen, Werte

Q:

8) Schritte der Erkenntnisgewinnung bei Experimenten

A:

Schritt 1: Beherrschen von Arbeitstechniken:mikrokopieren, präparieren,messen, zeichnen usw.

Schritt 2: Wissenschaftliche Arbeitsmethoden beherrschen:

-formulieren von Fragen und Hypothesen

-Untersuchungen/Experimente planen und durchführen

-Empirische Daten (Beobachtungen) interpretieren

-mit Modellen arbeiten

Q:

13) Modelle und wichtigste Unterrichts und Lehrmethoden des Biologieunterrichts

A:

1)Modelle: 1.1) Analogmodell: Orginal wird Gegenstand der Realität gegenüber gestellt

1.2) Homologmodell: dem Orginal nachgebildet, und keine Kopien von Originalen


Qualitätskriterien:

-Abbildung der wesentlichen Merkmale

-Exaktheit, sodass Vorraussagen über das Orginal möglich sind

-HIlfestellung:-Gegenüberstellung vonm Orginal und Modell um Fehlvorstellungen zu vermeiden

-Stärken und Schwächen des Modells gemeinsam dikutieren-->Entwicklung Modellkompetenz

Wichtigste Unterrichts und Lehrmethoden:

Fachübergreifende Methoden

1)Lehrerzentrierter Unterricht

-1.1 Unterrichtsgespräch

-1.2 Vortrag&Erklären

2)5min Biologie-Methode

-2.1 Vermittlung der Artenkenntniss

-2.2 Wahrnehmung & Wertschätzung derselben

3)Gruppenpuzzle

-3.1 nicht bei komplexen Themen

-3.2 Lernen durch Lehren

-3.3 alle müssen mitarbeiten

-3.4 kooperative Lernform

-3.5 SuS übernehmen Veranwortung

4)Stationsarbeit

4.1 Lehrer als Unterstützer & Begleiter

4.2 Schüler erarbeiten sich Themen selbst



Fachspezifisch: -Einsetzen lebender Organismen

-mirkoskopisch

-Exkursionen

-experimentieren/forschendes Lernen

-Sammeln & Ausstellen

-Beobachten



Q:

14.4 Nenne verschiedene Knochentypen

A:

1) Röhrenknochen--Oberschenkel und Oberarmknochen

2) Kurze Knochen--Hand und Fußknochen

3) Platte Knochen--Schulterblatt, Rippen

4) Irreguläre Knochen--Wirbelsäule

Q:

14.2 welche Rolle spielen Sehnen und Bänder im Bewegungsapparat?

A:

Bänder: verbinden Knochen über Bindegewebe

Sehnen: verbinden Knochen mit Muskeln

Q:

12) wichtigste Unterrichtsprinzipien des Biologieunterrichts

A:

1)Anschaulichkeit--Verstärkung des Lerninteresses-erleichtertes Verständnis

2)exemplarisches Lernen--Vermittlung von Grundprinzipien anahnd von exemplarischen Beispielen

3)Handlungsorientierung--Experimente, Modelle, lebende Organismen werden mit einbezogen

4)Situationsorientierung--Erfahrungsberichte durch SuS  oder Lehrer--Alltagsbezug--anwendungsorientiertes Lernen

5)Problemorientierung--falsche Darstellung und Suchen nach Lösungen

6)Wissenschaftsorientierung

--Wiss. Methoden und Arbeitsweisen

--aktuelle wiss. Erkentnisse

Fachdidaktik 1-Biologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fachdidaktik 1-Biologie an der Universität Frankfurt am Main

Für deinen Studiengang Fachdidaktik 1-Biologie an der Universität Frankfurt am Main gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Fachdidaktik 1-Biologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biologie Fachdidaktik

Universität Marburg

Zum Kurs
Fachdidaktik Biologie

Universität Wien

Zum Kurs
Fachdidaktik 1a bio

Universität Hohenheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fachdidaktik 1-Biologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fachdidaktik 1-Biologie