Beispielfach at Universität Frankfurt Am Main | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Beispielfach an der Universität Frankfurt am Main

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Beispielfach Kurs an der Universität Frankfurt am Main zu.

TESTE DEIN WISSEN

Bsp Chemolithoautotroph 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Knallgasbakterien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durch was wird die Nitratreduktase B induziert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konzentration von Produkt aus Nitratreduktase A 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Cofaktor wird bei der Milchsäuregärung von der Phosphoketolase verwendet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

TPP (Vitamin B1)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tryptophanregulation (mit und ohne)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Ohne Tryptophan liegt eine negative Regulation durch Repressorproteinen vor, eine Repression. Die Gene werden wie gewohnt abgelesen und TrpR wird gebildet. 

2. Liegt Tryp. vor so bindet es als Corepressor an TrpR und bindet dann zwischen Promotor und Operon. Es findet keine Genexpression statt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gleichung chemolitothropher Nitrifizierer

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

NH4 + 2O2 --> NO3 + 2H + H20

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die RNA-World-Theory?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Präbiotische Synthetische von Proteinen und RNA

2. RNA repliziert sich selbst 

3. RNA wird in Versikel konzentriert

4. RNA dient als modisches Molekül mit katalytischer Wirkung --> DNS

5. DNS ersetzt RNA

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Komponenten einer Bakterienzelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kein Zellkern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die molekulare Uhr und was sind ihre allgemeinen Voraussetzungen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Molekulare Uhr ist eine genetische Gemeinsamkeit aller Lebewesen, sie muss:

1. Universell verbreitet sein

2. Konservierte und variable Regionen haben 

3. eine langsame Evolutionsrate 

4. Ausreichende länge für Statistiken 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ergab die sequenzierung der 16S rRNA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie ergabt, dass es universell konservierte Regionen gibt (bei jedem Lebewesen gleich) und Regionen die innerhalb Phyla, Klassen, Genera konserviert sind. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bsp Photolithoautotrophe 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Cyanobakterien (aerob)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kompartimente von Membran  Gram+ Bakterien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lipoteichonsäure

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Pilus und wozu dient es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zellvortsätze von Prokaryonten die zur Adhäsion aber auch zur Konjugation (F-Pilus)

Lösung ausblenden
  • 249618 Karteikarten
  • 5106 Studierende
  • 90 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Beispielfach Kurs an der Universität Frankfurt am Main - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Bsp Chemolithoautotroph 

A:

Knallgasbakterien

Q:

Durch was wird die Nitratreduktase B induziert?

A:

Konzentration von Produkt aus Nitratreduktase A 

Q:

Welcher Cofaktor wird bei der Milchsäuregärung von der Phosphoketolase verwendet?

A:

TPP (Vitamin B1)

Q:

Tryptophanregulation (mit und ohne)

A:

1. Ohne Tryptophan liegt eine negative Regulation durch Repressorproteinen vor, eine Repression. Die Gene werden wie gewohnt abgelesen und TrpR wird gebildet. 

2. Liegt Tryp. vor so bindet es als Corepressor an TrpR und bindet dann zwischen Promotor und Operon. Es findet keine Genexpression statt.

Q:

Gleichung chemolitothropher Nitrifizierer

A:

NH4 + 2O2 --> NO3 + 2H + H20

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was besagt die RNA-World-Theory?

A:

1. Präbiotische Synthetische von Proteinen und RNA

2. RNA repliziert sich selbst 

3. RNA wird in Versikel konzentriert

4. RNA dient als modisches Molekül mit katalytischer Wirkung --> DNS

5. DNS ersetzt RNA

Q:

Was sind die Komponenten einer Bakterienzelle?

A:

kein Zellkern

Q:

Was ist die molekulare Uhr und was sind ihre allgemeinen Voraussetzungen ?

A:

Die Molekulare Uhr ist eine genetische Gemeinsamkeit aller Lebewesen, sie muss:

1. Universell verbreitet sein

2. Konservierte und variable Regionen haben 

3. eine langsame Evolutionsrate 

4. Ausreichende länge für Statistiken 

Q:

Was ergab die sequenzierung der 16S rRNA?

A:

Sie ergabt, dass es universell konservierte Regionen gibt (bei jedem Lebewesen gleich) und Regionen die innerhalb Phyla, Klassen, Genera konserviert sind. 

Q:

Bsp Photolithoautotrophe 

A:

Cyanobakterien (aerob)

Q:

Kompartimente von Membran  Gram+ Bakterien

A:

Lipoteichonsäure

Q:

Was ist ein Pilus und wozu dient es?

A:

Zellvortsätze von Prokaryonten die zur Adhäsion aber auch zur Konjugation (F-Pilus)

Beispielfach

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Beispielfach an der Universität Frankfurt am Main

Für deinen Studiengang Beispielfach an der Universität Frankfurt am Main gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Beispielfach Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Beispielfragen

Katholische Hochschule Mainz

Zum Kurs
Beispiel Lernset

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Beispiel Lernset

Musikhochschule Lübeck

Zum Kurs
Beispielfragen

Medical School Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Beispielfach
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Beispielfach