AF1 at Universität Frankfurt Am Main | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für AF1 an der Universität Frankfurt am Main

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AF1 Kurs an der Universität Frankfurt am Main zu.

TESTE DEIN WISSEN

Tabletten zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-nicht überzogene Tabletten o. Filmtabletten

-vor Anwendung in Wasser aufgelöst

-Lsg. kann durch HS, die bei der Herstellung von Tabletten eingesetzt werden, schwach getrübt sein


Prüfungen:

Zerfallszeit:

-in Wasser

-15-25 Grad

-in 3 Minuten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pulver zum Einnehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-festen, losen, trockenen, mehr oder weniger feinen Teilchen

-einen o. mehrere WS mit o. ohne HS u. Farbstoffen/Geschmackskorrigenzien

-in o. mit Wasser o. anderer geeigneten Flüssigkeit eingenommen

-in bestimmten Fällen als solche geschluckt 

-in EDB o. MDB


MDB:

-Pulver in MDB erfordern Verwendung einer Dosiervorrichtung, um die vorgeschriebene Menge abmessen zu können


EDB:

-jede Dosis eines einzeldosierten Pulvers werden in Einzelbehältnissen (z.B Beutelchen, Fläschen) abgepackt


Herstellung:

-Teilchengröße kontrolliert und geeignet

-mikrobiologische Qualität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Überzogene Granulate

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Überzogene Granulate sind üblicherweise Zubereitungen in Mehrdosenbehältnissen.

Sie bestehen aus Granulatkörnern, die mit einer oder mehreren Schichten aus Mischungen verschiedener Hilfsstoffe überzogen sind.


Herstellung:

-unter Bedingungen, die das Verdunsten der Flüssigkeit begünstigen, aufgetragen.


Prüfungen:

-Wirkstofffreisetzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Brausetabletten



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-nicht überzogene Tabletten

-enthalten sauer reagierende Substanzen u. Carbonate/Hydrogencarbonate

-in Gegenwart von Wasser schnell unter Freisetzung von CO2 reagieren


-vor der Anwendung in Wasser gelöst o. zerfallen


Prüfungen:

Zerfallszeit:

-in 200 mL Wasser

-15-25 Grad

-in 5 Minuten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kautabletten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Tabletten, die gekaut werden, bevor sie geschluckt werden


Herstellung:

-Tabletten so beschaffen, dass sie beim Kauen leicht zerkleinert werden können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schmelztabletten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Orodispersible Tabletten

-nicht überzogene Tabletten

-werden im Mund behalten, wo sie sich schnell verteilen, bevor sie geschluckt werden


Prüfungen:

Zerfallszeit: 

-in Wasser 

-in 3 Minuten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tabletten- Prüfungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-GF einzeldosierter AF

-GF Gehalt

-GF Masse

-WS-Freisetzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nicht überzogene Tabletten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-einschichtig o. mehrschichtig, bei denen die Schichten parallel o. konzentrisch angeordnet 


Einschichtige Tabletten:

-in einem einzigen Pressvorgang hergestellt


mehrschichtige Tabletten:

-durch aufeinanderfolgendes Verpressen von Teilchen unterschiedlicher Zusammensetzung hergestellt


-HS: dienen nicht dazu die Freisetzung der WS in den Verdauungssäften zu beeinflussen


-entsprechen der allgemeinen Definition von Tabletten


-ein Bruch zeigt bei Lupenbetrachtung je nach Art der Tablette:

-> eine relativ gleichmäßige (einschichtige Tablette) 

-> geschichtete (mehrschichtige Tablette) 

Struktur


-ein Überzug darf nicht erkennbar sein


Prüfungen:

Zerfallszeit: 

-in Wasser

-mit Scheibe 

-15 Minuten


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Granulate mit veränderter Wirkstofffreisetzung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Granulate mit veränderter Wirkstofffreisetzung sind überzogen oder nicht überzogen.

Sie werden unter Einsatz von speziellen Hilfsstoffen, besonderen Verfahren oder von beidem hergestellt, um Geschwindigkeit, Zeitpunkt und Ort der Freisetzung des oder der Wirkstoffe gezielt zu verändern.

Granulate mit veränderter Wirkstofffreisetzung schließen Granulate mit verlängerter Freisetzung (Retardgranulate) und Granulate mit verzögerter Wirkstofffreisetzung ein.


Herstellung:

-Prüfung um die erforderliche Freisetzung des oder der WS nachzuweisen


Prüfungen:

-Wirkstofffreisetzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Magensaftresistenten Tabletten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-verzögerte WS-Freisetzung

-im Magensaft stabil und geben den/die WS erst im Darmsaft frei

-Herstellung: 

überziehen mit magensaftresistenten Schichten o. aus bereits mit einer magensaftresistenten Schicht überzogenen Granulaten o. Teilchen 


-entsprechen der Definition von überzogenen Tabletten


Prüfungen:

Zerfallszeit:

-120 Minuten in Salzsäure (ohne Scheibe)

-> keine Zeichen von Zerfall o. Risse die zur Freigabe führen könnte


-60 Minuten in Phosphatpuffer pH 6,8 (mit Scheibe)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tabletten zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-nicht überzogene Tabletten o. Filmtabletten

-vor Anwendung in Wasser dispergiert

-> Bildung homogene Dispersion


Prüfungen: 

Zerfallszeit:

-in Wasser

-15-25 Grad

-in 3 Minuten


Feinheit suspendierte Teilchen:

-2 Tabletten in 100 mL Wasser: bis zum Zerfall gerührt: Bildung homogene Dispersion

-Dispersion muss sich durch Sieb 710 gießen lassen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pulver zum Einnehmen- Prüfungen, Lagerung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Prüfungen:

-GF einzeldosierter AF

-GF Gehalt

-GF Masse

-GF der Masse der abgegebenen Dosen aus MDB


Lagerung:

-dicht verschlossen: falls flüchtige Bestandteile o. geschützt gelagert muss

Lösung ausblenden
  • 258274 Karteikarten
  • 5234 Studierende
  • 90 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AF1 Kurs an der Universität Frankfurt am Main - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Tabletten zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

A:

-nicht überzogene Tabletten o. Filmtabletten

-vor Anwendung in Wasser aufgelöst

-Lsg. kann durch HS, die bei der Herstellung von Tabletten eingesetzt werden, schwach getrübt sein


Prüfungen:

Zerfallszeit:

-in Wasser

-15-25 Grad

-in 3 Minuten

Q:

Pulver zum Einnehmen

A:

-festen, losen, trockenen, mehr oder weniger feinen Teilchen

-einen o. mehrere WS mit o. ohne HS u. Farbstoffen/Geschmackskorrigenzien

-in o. mit Wasser o. anderer geeigneten Flüssigkeit eingenommen

-in bestimmten Fällen als solche geschluckt 

-in EDB o. MDB


MDB:

-Pulver in MDB erfordern Verwendung einer Dosiervorrichtung, um die vorgeschriebene Menge abmessen zu können


EDB:

-jede Dosis eines einzeldosierten Pulvers werden in Einzelbehältnissen (z.B Beutelchen, Fläschen) abgepackt


Herstellung:

-Teilchengröße kontrolliert und geeignet

-mikrobiologische Qualität

Q:

Überzogene Granulate

A:

Überzogene Granulate sind üblicherweise Zubereitungen in Mehrdosenbehältnissen.

Sie bestehen aus Granulatkörnern, die mit einer oder mehreren Schichten aus Mischungen verschiedener Hilfsstoffe überzogen sind.


Herstellung:

-unter Bedingungen, die das Verdunsten der Flüssigkeit begünstigen, aufgetragen.


Prüfungen:

-Wirkstofffreisetzung

Q:

Brausetabletten



A:

-nicht überzogene Tabletten

-enthalten sauer reagierende Substanzen u. Carbonate/Hydrogencarbonate

-in Gegenwart von Wasser schnell unter Freisetzung von CO2 reagieren


-vor der Anwendung in Wasser gelöst o. zerfallen


Prüfungen:

Zerfallszeit:

-in 200 mL Wasser

-15-25 Grad

-in 5 Minuten

Q:

Kautabletten

A:

-Tabletten, die gekaut werden, bevor sie geschluckt werden


Herstellung:

-Tabletten so beschaffen, dass sie beim Kauen leicht zerkleinert werden können

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Schmelztabletten

A:

-Orodispersible Tabletten

-nicht überzogene Tabletten

-werden im Mund behalten, wo sie sich schnell verteilen, bevor sie geschluckt werden


Prüfungen:

Zerfallszeit: 

-in Wasser 

-in 3 Minuten

Q:

Tabletten- Prüfungen

A:

-GF einzeldosierter AF

-GF Gehalt

-GF Masse

-WS-Freisetzung

Q:

Nicht überzogene Tabletten

A:

-einschichtig o. mehrschichtig, bei denen die Schichten parallel o. konzentrisch angeordnet 


Einschichtige Tabletten:

-in einem einzigen Pressvorgang hergestellt


mehrschichtige Tabletten:

-durch aufeinanderfolgendes Verpressen von Teilchen unterschiedlicher Zusammensetzung hergestellt


-HS: dienen nicht dazu die Freisetzung der WS in den Verdauungssäften zu beeinflussen


-entsprechen der allgemeinen Definition von Tabletten


-ein Bruch zeigt bei Lupenbetrachtung je nach Art der Tablette:

-> eine relativ gleichmäßige (einschichtige Tablette) 

-> geschichtete (mehrschichtige Tablette) 

Struktur


-ein Überzug darf nicht erkennbar sein


Prüfungen:

Zerfallszeit: 

-in Wasser

-mit Scheibe 

-15 Minuten


Q:

Granulate mit veränderter Wirkstofffreisetzung

A:

Granulate mit veränderter Wirkstofffreisetzung sind überzogen oder nicht überzogen.

Sie werden unter Einsatz von speziellen Hilfsstoffen, besonderen Verfahren oder von beidem hergestellt, um Geschwindigkeit, Zeitpunkt und Ort der Freisetzung des oder der Wirkstoffe gezielt zu verändern.

Granulate mit veränderter Wirkstofffreisetzung schließen Granulate mit verlängerter Freisetzung (Retardgranulate) und Granulate mit verzögerter Wirkstofffreisetzung ein.


Herstellung:

-Prüfung um die erforderliche Freisetzung des oder der WS nachzuweisen


Prüfungen:

-Wirkstofffreisetzung

Q:

Magensaftresistenten Tabletten

A:

-verzögerte WS-Freisetzung

-im Magensaft stabil und geben den/die WS erst im Darmsaft frei

-Herstellung: 

überziehen mit magensaftresistenten Schichten o. aus bereits mit einer magensaftresistenten Schicht überzogenen Granulaten o. Teilchen 


-entsprechen der Definition von überzogenen Tabletten


Prüfungen:

Zerfallszeit:

-120 Minuten in Salzsäure (ohne Scheibe)

-> keine Zeichen von Zerfall o. Risse die zur Freigabe führen könnte


-60 Minuten in Phosphatpuffer pH 6,8 (mit Scheibe)


Q:

Tabletten zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

A:

-nicht überzogene Tabletten o. Filmtabletten

-vor Anwendung in Wasser dispergiert

-> Bildung homogene Dispersion


Prüfungen: 

Zerfallszeit:

-in Wasser

-15-25 Grad

-in 3 Minuten


Feinheit suspendierte Teilchen:

-2 Tabletten in 100 mL Wasser: bis zum Zerfall gerührt: Bildung homogene Dispersion

-Dispersion muss sich durch Sieb 710 gießen lassen


Q:

Pulver zum Einnehmen- Prüfungen, Lagerung

A:

-Prüfungen:

-GF einzeldosierter AF

-GF Gehalt

-GF Masse

-GF der Masse der abgegebenen Dosen aus MDB


Lagerung:

-dicht verschlossen: falls flüchtige Bestandteile o. geschützt gelagert muss

AF1

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang AF1 an der Universität Frankfurt am Main

Für deinen Studiengang AF1 an der Universität Frankfurt am Main gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten AF1 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

AFL

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs
Afl

Universität Mainz

Zum Kurs
AFL

Universität Regensburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AF1
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AF1