Ök. Div. B. Plant Bois at Universität Erlangen-Nürnberg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Ök. Div. B. plant bois an der Universität Erlangen-Nürnberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Ök. Div. B. plant bois Kurs an der Universität Erlangen-Nürnberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Anpassungen haben Schattenpflanzen (kinda obvious)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

viel Schatten= wenig Licht= Bedarf an effizienterer Fotosynthese = Entwicklung Größerer Blätter(Mehr Fläche) und einen Opitmierten FS Prozess 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Umweltfaktoren Wald 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Klima:  Der Wald erzeugt ein Mikroklima wodurch die Temperatur meist kühler ist als in der Umgebung und eine hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden ist

Boden. Durchwurzelung + Blattfall+ Phytophagenfraß + Destruenten -à Eigener Boden

Wasser: Boden ,Vegetation (Blätter und Moose ) speichern Feuchtigkeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kalkzeiger

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  1. Consolida regalis (Feldrittersporn)
  2. Adonis aestivalis (Sommer Adonisröschen)
  3. Sanguisorba minor (kleiner Wiesenknopf) 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Asteraceae 1:
Unterfamilien ?
1)
2)
3)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) Asteroideae (Röhren- und Zungenblüten)
2)Cichorioideae (nur Zungenblüten) als einzige Unterfamilie mit Milchsaft
3) Carduoideae (nur Röhrenblüten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Apiaceae:
Blütenstand ?
Blätter ?
Frucht ?
Besonderheiten ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Blütenstand = Dolde/Doppeldolde
Blätter: fast immer stark zerteilt/ gefiedert
Frucht: Doppelachäne
Familie enthält viele ätherische Öle, einige davon hochgradig giftig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stickstoffzeiger

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1.Urtica dioica (große Brennnessel)
2. Taraxacum officinale (Löwenzahn)
3. Anthriscus sylvestris (Wiesenkerbel)
4. Chelidonium majus(Schöllkraut)
5. Lamium album (weiße Taubnessel)
6. Galium aparine (kletten Labkraut)
7. Sambucus nigra (schwarzer hollunder)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Trockenheitszeiger

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  1. Euphorbia cyparissias (Zypressenwolsmilch)
  2. Trifolium arvense (Hasen Klee) 
  3. Bromus erectus (Aufrechter Trespe)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Umweltbedingungen herrschen im Laubwald ????

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  1. Boden: nährstoffarmer, sandiger Lehmboden; Neigt zur Versauerung
  2.  Klima: Niederschlagsarm; warm
    .
  3.  Wenig Licht, dass im Sommer durch die Baumkronen dringt -> Meisten Kräuter blühen vor der Laubentwicklung.(FRÜHJAHRGEOPHYTEN)
  4.  Reservestoffe in den unterirdischen Organe.
  5.  Geophyten:
    Knollengeophyt: besitzen zu Knollen verdichte Wurzeln
    Rhizom-Geophyt: unterirdischer verdickter Spross als als Nährstoffspeicher nicht Wurzel
    Zwiebel-Geophyt: Bestehen aus fleischig verdickten Niederblättern
  6. Geologie: a)Lias (schwarzer Jura)->kalkhaltig, artenreich
    b) Rhätsandstein
    c) Feuerletten (rote Tone)
    d) Burgsandstein (roter Sandstein)
    b,c und d: Nährstoffarme Böden, die zur Versauerung neigen-> meist bewaldet

       Es können sich oft feuchte Sellen bilden 


In a nutshell

Was man lernen muss:  

oft sauer ,schattig , einige Stellen sind feucht , eher Nährstoffarm

Angepasste Arten: 

-Geophyten 

-Schattenpflanzen 

 -Feuchte und Säurezeiger 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woran erkennt man Monokotyle bois 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Parallelnervige Blätter
  2. Dreizählige Blüten
  3. Blütenhülle als Perigon
  4. ein Keimblatt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Brassicaceae:
Blütenformel ?
Frucht ?
Blütenstand ?
Besonderheiten ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
—/—K4C4A2+4G(2) Fruchtknoten oberständig
Frucht = Schote/ Schötchen
Blütenstand: meist Traube
Vielzählige Blüten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verdichtungszeiger

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bellis perennis (Gänseblümchen) 

Ranunculus repens  (kriechender Hahnenfuß)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Anpassungen bilden Pflanzen aus die regelmäßiger Überflutung ausgesetzt sind 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

4. Mechanismen um dem Entgegenzuwirken: Bildung von Herzwurzeln; Starkes Stockausschlagvermögen; Schnelles Wachstum; Biegsame Zweige und stromlinienförmige Blätter

Lösung ausblenden
  • 154480 Karteikarten
  • 2906 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Ök. Div. B. plant bois Kurs an der Universität Erlangen-Nürnberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Anpassungen haben Schattenpflanzen (kinda obvious)

A:

viel Schatten= wenig Licht= Bedarf an effizienterer Fotosynthese = Entwicklung Größerer Blätter(Mehr Fläche) und einen Opitmierten FS Prozess 

Q:

Umweltfaktoren Wald 

A:

Klima:  Der Wald erzeugt ein Mikroklima wodurch die Temperatur meist kühler ist als in der Umgebung und eine hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden ist

Boden. Durchwurzelung + Blattfall+ Phytophagenfraß + Destruenten -à Eigener Boden

Wasser: Boden ,Vegetation (Blätter und Moose ) speichern Feuchtigkeit)

Q:

Kalkzeiger

A:


  1. Consolida regalis (Feldrittersporn)
  2. Adonis aestivalis (Sommer Adonisröschen)
  3. Sanguisorba minor (kleiner Wiesenknopf) 


Q:
Asteraceae 1:
Unterfamilien ?
1)
2)
3)
A:
1) Asteroideae (Röhren- und Zungenblüten)
2)Cichorioideae (nur Zungenblüten) als einzige Unterfamilie mit Milchsaft
3) Carduoideae (nur Röhrenblüten)
Q:
Apiaceae:
Blütenstand ?
Blätter ?
Frucht ?
Besonderheiten ?
A:
Blütenstand = Dolde/Doppeldolde
Blätter: fast immer stark zerteilt/ gefiedert
Frucht: Doppelachäne
Familie enthält viele ätherische Öle, einige davon hochgradig giftig
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Stickstoffzeiger

A:

1.Urtica dioica (große Brennnessel)
2. Taraxacum officinale (Löwenzahn)
3. Anthriscus sylvestris (Wiesenkerbel)
4. Chelidonium majus(Schöllkraut)
5. Lamium album (weiße Taubnessel)
6. Galium aparine (kletten Labkraut)
7. Sambucus nigra (schwarzer hollunder)

Q:

Trockenheitszeiger

A:


  1. Euphorbia cyparissias (Zypressenwolsmilch)
  2. Trifolium arvense (Hasen Klee) 
  3. Bromus erectus (Aufrechter Trespe)


Q:

Welche Umweltbedingungen herrschen im Laubwald ????

A:


  1. Boden: nährstoffarmer, sandiger Lehmboden; Neigt zur Versauerung
  2.  Klima: Niederschlagsarm; warm
    .
  3.  Wenig Licht, dass im Sommer durch die Baumkronen dringt -> Meisten Kräuter blühen vor der Laubentwicklung.(FRÜHJAHRGEOPHYTEN)
  4.  Reservestoffe in den unterirdischen Organe.
  5.  Geophyten:
    Knollengeophyt: besitzen zu Knollen verdichte Wurzeln
    Rhizom-Geophyt: unterirdischer verdickter Spross als als Nährstoffspeicher nicht Wurzel
    Zwiebel-Geophyt: Bestehen aus fleischig verdickten Niederblättern
  6. Geologie: a)Lias (schwarzer Jura)->kalkhaltig, artenreich
    b) Rhätsandstein
    c) Feuerletten (rote Tone)
    d) Burgsandstein (roter Sandstein)
    b,c und d: Nährstoffarme Böden, die zur Versauerung neigen-> meist bewaldet

       Es können sich oft feuchte Sellen bilden 


In a nutshell

Was man lernen muss:  

oft sauer ,schattig , einige Stellen sind feucht , eher Nährstoffarm

Angepasste Arten: 

-Geophyten 

-Schattenpflanzen 

 -Feuchte und Säurezeiger 


Q:

Woran erkennt man Monokotyle bois 

A:
  1. Parallelnervige Blätter
  2. Dreizählige Blüten
  3. Blütenhülle als Perigon
  4. ein Keimblatt
Q:
Brassicaceae:
Blütenformel ?
Frucht ?
Blütenstand ?
Besonderheiten ?
A:
—/—K4C4A2+4G(2) Fruchtknoten oberständig
Frucht = Schote/ Schötchen
Blütenstand: meist Traube
Vielzählige Blüten
Q:

Verdichtungszeiger

A:

Bellis perennis (Gänseblümchen) 

Ranunculus repens  (kriechender Hahnenfuß)

Q:

Welche Anpassungen bilden Pflanzen aus die regelmäßiger Überflutung ausgesetzt sind 

A:

4. Mechanismen um dem Entgegenzuwirken: Bildung von Herzwurzeln; Starkes Stockausschlagvermögen; Schnelles Wachstum; Biegsame Zweige und stromlinienförmige Blätter

Ök. Div. B.  plant bois

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Ök. Div. B. plant bois an der Universität Erlangen-Nürnberg

Für deinen Studiengang Ök. Div. B. plant bois an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Ök. Div. B. plant bois Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Plants

Universität Heidelberg

Zum Kurs
plant diversity

Universität Göttingen

Zum Kurs
Plant Biology

Universität Salzburg

Zum Kurs
Plant Biochemistry

LMU München

Zum Kurs
Plant Ecology

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Ök. Div. B.  plant bois
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Ök. Div. B.  plant bois