Wirtschaftsinformatik at Universität Duisburg-Essen

Flashcards and summaries for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen

Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:

Welche Sicht...


...wurde erst später dem ARIS-Konzept hinzugefügt u. beschreibt alle materiellen (Sachleistungen, z.B. geliefertes Material, gefertigte Vorprodukte) und immateriellen (Dienstleistungen) Input- und Output- Leistungen, einschließlich der Geldflüsse?


Beispiel-Modelltyp:

• Produktmodell

Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:

Welche Sicht....


....beschreibt die Organisationseinheiten (z. B. Kunde, Vertrieb, Versand etc.) eines Unternehmens, sowie ihre Strukturen und Beziehungen?


• Damit entspricht die Sicht der Aufbauorganisation.


Beispiel-Modelltypen:

• Organigramm
• Netzdiagramm


Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:

Welche Sicht...


...beschreibt die auszuführenden Funktionen/ Vorgänge (z.B. Bestellung schreiben, Auftrag prüfen etc.) eines Unternehmens sowie ihre statischen, hierarchischen Zusammenhänge. Im Vordergrund steht damit die Abfolge (Reihenfolge) der Vorgänge?


Beispiel-Modelltypen:

• Funktionsbaum

• Anwendungssystem-Diagramm

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:


Strategic Alignment Model (SAM)


-> Strategic Execution View


Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:

Welche Sicht....


...beschreibt die Informationsobjekte (z.B. Kundendaten, Lagerbestand, etc.) im Bezugsfeld eines Unternehmens sowie deren Attribute (Eigenschaften) und Beziehungen untereinander?


Beispiel-Modelltypen:
• Entity-Relationship-Modell

• Tabellendiagramm

Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:


Wählen Sie einen Einsatzzweck für Prozessmodelle aus. 

Erläutern Sie für diesen Einsatzzweck,warum es sinnvoll ist, eine formale Modellierungssprache statt einer einfachen textuellen Beschreibung zu nutzen.


Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:


Erläutern sie, wie durch den Top-Down-Ansatz Aktivitäten ohne Kundennutzen erkannt werden.


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:


Nachteile von EPKs


Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:


Es gibt zwei unterschiedliche Ansätze, die Leistung von Geschäftsprozessen zu verbessern:


Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:


Versuchen Sie einen Grund zu finden,  warum der "OR"- Konrektor der EPK selten genutzt wird.


Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:


Was sind Standards?


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:


Visuelle Prozessmodellierung (bspw. EPK) ungeeignet bei:


Your peers in the course Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen on StudySmarter:

Wirtschaftsinformatik

Welche Sicht...


...wurde erst später dem ARIS-Konzept hinzugefügt u. beschreibt alle materiellen (Sachleistungen, z.B. geliefertes Material, gefertigte Vorprodukte) und immateriellen (Dienstleistungen) Input- und Output- Leistungen, einschließlich der Geldflüsse?


Beispiel-Modelltyp:

• Produktmodell

Leistungssicht (Sicht 4)

Wirtschaftsinformatik

Welche Sicht....


....beschreibt die Organisationseinheiten (z. B. Kunde, Vertrieb, Versand etc.) eines Unternehmens, sowie ihre Strukturen und Beziehungen?


• Damit entspricht die Sicht der Aufbauorganisation.


Beispiel-Modelltypen:

• Organigramm
• Netzdiagramm



Organisationssicht (Sicht 1)


Wirtschaftsinformatik

Welche Sicht...


...beschreibt die auszuführenden Funktionen/ Vorgänge (z.B. Bestellung schreiben, Auftrag prüfen etc.) eines Unternehmens sowie ihre statischen, hierarchischen Zusammenhänge. Im Vordergrund steht damit die Abfolge (Reihenfolge) der Vorgänge?


Beispiel-Modelltypen:

• Funktionsbaum

• Anwendungssystem-Diagramm

Funktionssicht (Sicht 3)

Wirtschaftsinformatik


Strategic Alignment Model (SAM)


-> Strategic Execution View



Bei Strategic Execution View ist die Geschäftsstrategie festgelegt und bildet die Grundlage für die Organisations- und IT-Infrastruktur und Prozesse. Die Idee dahinter ist die klassische Sichtweise des strategischen Managements. Die wesentlichen Rollen sind: 

Top Management (formuliert Geschäftsstrategie) und IT Manager (entwirft und erstellt die zur Geschäftsstrategie passende IT- Infrastruktur und passende IT-Prozesse).


Wirtschaftsinformatik

Welche Sicht....


...beschreibt die Informationsobjekte (z.B. Kundendaten, Lagerbestand, etc.) im Bezugsfeld eines Unternehmens sowie deren Attribute (Eigenschaften) und Beziehungen untereinander?


Beispiel-Modelltypen:
• Entity-Relationship-Modell

• Tabellendiagramm

Datensicht (Sicht 2)

Wirtschaftsinformatik


Wählen Sie einen Einsatzzweck für Prozessmodelle aus. 

Erläutern Sie für diesen Einsatzzweck,warum es sinnvoll ist, eine formale Modellierungssprache statt einer einfachen textuellen Beschreibung zu nutzen.


In der Software Entwicklung: Beschreibung von Anforderungen an Software durch Modelle, die miteinander in Beziehung stehen


Warum keine einfache textuelle Beschreibung? Weil: kein Überblick über komplexe Strukturen, dadurch ist z.B. Fehlererkennung und Konzentration auf einzelne Aspekte ist schwierig.

Wirtschaftsinformatik


Erläutern sie, wie durch den Top-Down-Ansatz Aktivitäten ohne Kundennutzen erkannt werden.


Durch den Top-Down-Ansatz werden Redundanzen, Überschneidungen und Aktivitäten ohne Kundennutzen erkannt, indem die Prozesse direkt aus der Geschäftsstrategie abgeleitet werden, unter der Voraussetzung, dass Strategie, Markt und Kunden bereits bekannt sind kann die Leistungserstellung direkt auf den Kunden zugeschnitten werden. Es besteht ein klarer Fokus auf SollProzesse und es gibt keine Einschränkung durch die Aufbauorganisation. Somit lässt sich auch klar erkennen, welche bestehenden Prozesse keinen direkten Kundennutzen haben.


Wirtschaftsinformatik


Nachteile von EPKs



Aussagekräftige Benennung von Ereignissen oft schwierig, Mehrdeutigkeit und damit ggf. Missverständnisse, Hoher Schulungs- und Einarbeitungsaufwand für komplexere Modelllandschaften, Statische Sicht auf Prozessstrukturen


Wirtschaftsinformatik


Es gibt zwei unterschiedliche Ansätze, die Leistung von Geschäftsprozessen zu verbessern:



Prozessverbesserung (Evolution): Continuous Process Improvement


Prozesserneuerung (Revolution): Business Process Reengineering


Wirtschaftsinformatik


Versuchen Sie einen Grund zu finden,  warum der "OR"- Konrektor der EPK selten genutzt wird.



Es ist nicht sinnvoll einen Prozess zu entwickeln, in dem eine oder mehrere Tätigkeiten zum nächsten Ereignis führen. 

Wirtschaftsinformatik


Was sind Standards?


Standards sind Handlungsleitfäden, die aus Handlungsanweisungen, Regeln, Direktiven oder Richtlinien bestehen können.


Standards müssen Antwort geben auf die Fragen: Was? Wann? Wie? Womit? Warum? Zeitaufwand?


Wo es keine Standards gibt, gibt es auch keine Verbesserung. Der Ausgangspunkt jeder Verbesserung ist es, genau zu wissen, wo man steht. (ermöglichen IST/Soll Vergleich)


Standards sichern den CPI-Prozess ab, da sonst die Gefahr des "Rückfalls" in alte Muster besteht!


Das Setzen der Standards lässt sich in die Act-Phase des Deming-Zyklus einordnen, da in dieser Phase das bewährte/erfolgreiche Standardisiert wird, und die Misserfolge einen neuen Deming-Zyklus anstoßen.

Wirtschaftsinformatik


Visuelle Prozessmodellierung (bspw. EPK) ungeeignet bei:



- Abbildung wenig standardisierter Abläufe mit diversen Optionen 


- Abbildung kreativer und komplexer Tätigkeiten


- Vorhaben zur Optimierung der Auslastung von Ressourcen, da man hier generell an die Grenzen der Prozessorientierung stößt

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen

Singup Image Singup Image

Wirtschaftsinformatik 2 at

Berufsakademie Rhein-Main

Wirtschaftsinformatik 2 at

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Wirtschaftsinformatik_S1 at

Duale Hochschule Baden-Württemberg

WINF (Wirtschaftsinformatik) at

University of Applied Sciences Basel (FHBB )

Wirtschaftsinformatik 2 at

Hochschule Esslingen

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Wirtschaftsinformatik at other universities

Back to Universität Duisburg-Essen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Wirtschaftsinformatik at the Universität Duisburg-Essen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login