TB6 Physio at Universität Düsseldorf | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für TB6 Physio an der Universität Düsseldorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen TB6 Physio Kurs an der Universität Düsseldorf zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Kreislaufereignisse beim Übergang vom Liegen zum Stehen.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Beinvolumen erhöht
- 600ml

2. Zentrales Blutvolumen gesunken
- -400ml

3. Schlagvolumen nimmt ab
- -40%

4. arterieller Druck fällt

5. HF und peripherer Widerstand steigen
- +30%

5. GI, Nieren und Muskelperfusion gesenkt
- -25%
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Ziel der Kreislaufregulation und welche Mechanismen gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ziel: Aufrechterhaltung eines adäquaten Perfusionsdrucks (art. Blutdruck)

HZV x TPR = ΔP

Regulationsmechanismen
- Anpassung des TPR (Regulation des Gefäßtonus)
- Steigerung/ Minderung des HZV (Anpassung von HF und SV)
- Gefäßkapazität (vasomotorische Reaktion der Kapazitätsgefäße)
- Blutvolumen (kapilläre Filtration/ Reabsorption, Wasserhaushalt/ Niere)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die wesentliche Funktion des AV-Knotens?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Weiterleitung mit Verzögerung
- damit erst Vorhöfe kontrahieren
- Vorhöfe leisten einen Beitrag zur Kammerfüllung
- anschließend kontrahieren die Kammern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Erregungsleitungsgeschwindigkeiten vom Sinusknoten bis zum Myokard.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sinusknoten/ Vorhof 0,5 ms
AV-Knoten 0,004 - 0,1 ms
His-Bündel 1 ms
Tawara-Schenkel 1 ms
Purkinje-Fäden 1,5 - 4 ms
Ventrikel-Myokard 0,5 ms
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne kurzfristige, mittelfristige und langfristige Mechanismen zur Kreislaufregulation!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kurzfristig (Sekunden)
- Pressorezeptoren - Sympathikus
- Vorhofrezeptoren - Symathikus

Mittelfristig (Minuten)
- Renin - Angiotensin
- ADH - Aquaporine

Langfristig (Stunden - Tage)
- Volumenregulation:
  - R-A-Aldosteron
  - Vorhofdehnung - ANP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist die Innervation am Herzen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Sympathkikus versorgt das ganze Herz, der Parasympathikus nur Vorhöfe und AV-Knoten. Daher wirkt am Ventrikel nur der Sympathikus.

Parasympathikus (N. Vagus)
- Sinusknoten
- Vorhof
- AV-Knoten

Sympathikus
- Sinusknoten
- Vorhof
- AV-Knoten
- EL-System
- Kammermyokard
- Koronargefäße
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Gefäßtonus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gefäßtonus ist die aktiv gehaltene Spannung, die in einem Gefäß von der glatten Muskulatur entwickelt wird. Sie ist dern Wandspannung entgegengesetzt und ermöglicht Gefäßkonstriktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Blutdruckanstieg - Reflexbogen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Blutdruck-Reflexbogen - Blutdruckanstieg

Blutdruckanstieg steigert die AP-Frequenz des Carotissinus-Nerven und senkt die Sympathikus-Aktivität am Herzen und an den Gefäßen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vorlast und Herzfunktionskurve
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
linksverschiebung der Gefäßfunktionskurve
- Blutverlust führt zu einer Abnahme des ZVD und damit des HZV

rechtsverschiebung der Gefäßfunktionskurve
- eine Transfusion führt zu einer Zunhame des ZVD und damit des HZV
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Auf welche Adrenorezeptoren wirken Noradrenalin und Adrenalin und welche Wirkung haben sie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Noradrenalin
- sehr hohe Affinität zu α-Adrenozeptoren
- Gabe von Noradrenalin führt zu generalisierter Vasokonstriktion (RR Anstieg)
- wirkt über Gq-Protein aktivierend auf PLC
- wirkt über Gi-Protein inhibierend auf AC

Adrenalin
- hohe Affinität zu β-Adrenozeptoren
- bewirkt bei physiologischen Konzentrationen eine Vasodilatation in der Skelettmuskulatur, im Myokard und in der Leber
- wirkt über ein Gs-Protein aktivierend auf AC
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Beispiele für Adrenozeptoren des vegetativen NS.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
α1 - Adrenozeptoren
- vorwiegend Blutgefäße
- Niere

α2 - Adrenozeptoren
- Blutplättchen, veg. NS

β1 - Adrenozeptoren
- Herz

β2 - Adrenozeptoren
- Bronchien
- Gefäße des Myokards und Skelettmuskulatur


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vorhofrezeptoren - Aktivierung durch Füllung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Typ A-Aktivierung
- Sympathikus-Aktivität gesteigert
- HF gesteigert (Bainbridge-Reflex)

Typ B-Aktivierung
- Sympathikus-Aktivität erniedrigt
- Vasodilatation an der Niere
- Renin-Sekretion erniedrigt
- ADH-Sekretion erniedrigt
  - Diurese gesteigert (Gauer-Henry-Reflex)
Lösung ausblenden
  • 262879 Karteikarten
  • 3434 Studierende
  • 126 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen TB6 Physio Kurs an der Universität Düsseldorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nenne die Kreislaufereignisse beim Übergang vom Liegen zum Stehen.
A:
1. Beinvolumen erhöht
- 600ml

2. Zentrales Blutvolumen gesunken
- -400ml

3. Schlagvolumen nimmt ab
- -40%

4. arterieller Druck fällt

5. HF und peripherer Widerstand steigen
- +30%

5. GI, Nieren und Muskelperfusion gesenkt
- -25%
Q:
Was ist das Ziel der Kreislaufregulation und welche Mechanismen gibt es?
A:
Ziel: Aufrechterhaltung eines adäquaten Perfusionsdrucks (art. Blutdruck)

HZV x TPR = ΔP

Regulationsmechanismen
- Anpassung des TPR (Regulation des Gefäßtonus)
- Steigerung/ Minderung des HZV (Anpassung von HF und SV)
- Gefäßkapazität (vasomotorische Reaktion der Kapazitätsgefäße)
- Blutvolumen (kapilläre Filtration/ Reabsorption, Wasserhaushalt/ Niere)
Q:
Was ist die wesentliche Funktion des AV-Knotens?
A:
Weiterleitung mit Verzögerung
- damit erst Vorhöfe kontrahieren
- Vorhöfe leisten einen Beitrag zur Kammerfüllung
- anschließend kontrahieren die Kammern
Q:
Nenne die Erregungsleitungsgeschwindigkeiten vom Sinusknoten bis zum Myokard.
A:
Sinusknoten/ Vorhof 0,5 ms
AV-Knoten 0,004 - 0,1 ms
His-Bündel 1 ms
Tawara-Schenkel 1 ms
Purkinje-Fäden 1,5 - 4 ms
Ventrikel-Myokard 0,5 ms
Q:
Nenne kurzfristige, mittelfristige und langfristige Mechanismen zur Kreislaufregulation!
A:
Kurzfristig (Sekunden)
- Pressorezeptoren - Sympathikus
- Vorhofrezeptoren - Symathikus

Mittelfristig (Minuten)
- Renin - Angiotensin
- ADH - Aquaporine

Langfristig (Stunden - Tage)
- Volumenregulation:
  - R-A-Aldosteron
  - Vorhofdehnung - ANP

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie ist die Innervation am Herzen?
A:
Der Sympathkikus versorgt das ganze Herz, der Parasympathikus nur Vorhöfe und AV-Knoten. Daher wirkt am Ventrikel nur der Sympathikus.

Parasympathikus (N. Vagus)
- Sinusknoten
- Vorhof
- AV-Knoten

Sympathikus
- Sinusknoten
- Vorhof
- AV-Knoten
- EL-System
- Kammermyokard
- Koronargefäße
Q:
Was ist der Gefäßtonus?
A:
Gefäßtonus ist die aktiv gehaltene Spannung, die in einem Gefäß von der glatten Muskulatur entwickelt wird. Sie ist dern Wandspannung entgegengesetzt und ermöglicht Gefäßkonstriktion
Q:
Blutdruckanstieg - Reflexbogen
A:
Blutdruck-Reflexbogen - Blutdruckanstieg

Blutdruckanstieg steigert die AP-Frequenz des Carotissinus-Nerven und senkt die Sympathikus-Aktivität am Herzen und an den Gefäßen.
Q:
Vorlast und Herzfunktionskurve
A:
linksverschiebung der Gefäßfunktionskurve
- Blutverlust führt zu einer Abnahme des ZVD und damit des HZV

rechtsverschiebung der Gefäßfunktionskurve
- eine Transfusion führt zu einer Zunhame des ZVD und damit des HZV
Q:
Auf welche Adrenorezeptoren wirken Noradrenalin und Adrenalin und welche Wirkung haben sie?
A:
Noradrenalin
- sehr hohe Affinität zu α-Adrenozeptoren
- Gabe von Noradrenalin führt zu generalisierter Vasokonstriktion (RR Anstieg)
- wirkt über Gq-Protein aktivierend auf PLC
- wirkt über Gi-Protein inhibierend auf AC

Adrenalin
- hohe Affinität zu β-Adrenozeptoren
- bewirkt bei physiologischen Konzentrationen eine Vasodilatation in der Skelettmuskulatur, im Myokard und in der Leber
- wirkt über ein Gs-Protein aktivierend auf AC
Q:
Nenne Beispiele für Adrenozeptoren des vegetativen NS.
A:
α1 - Adrenozeptoren
- vorwiegend Blutgefäße
- Niere

α2 - Adrenozeptoren
- Blutplättchen, veg. NS

β1 - Adrenozeptoren
- Herz

β2 - Adrenozeptoren
- Bronchien
- Gefäße des Myokards und Skelettmuskulatur


Q:
Vorhofrezeptoren - Aktivierung durch Füllung
A:
Typ A-Aktivierung
- Sympathikus-Aktivität gesteigert
- HF gesteigert (Bainbridge-Reflex)

Typ B-Aktivierung
- Sympathikus-Aktivität erniedrigt
- Vasodilatation an der Niere
- Renin-Sekretion erniedrigt
- ADH-Sekretion erniedrigt
  - Diurese gesteigert (Gauer-Henry-Reflex)
TB6 Physio

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang TB6 Physio an der Universität Düsseldorf

Für deinen Studiengang TB6 Physio an der Universität Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten TB6 Physio Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Physio

Universität Wien

Zum Kurs
Physio

Universität Ulm

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden TB6 Physio
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen TB6 Physio