TB 2 Mikro at Universität Düsseldorf | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für TB 2 Mikro an der Universität Düsseldorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen TB 2 Mikro Kurs an der Universität Düsseldorf zu.

TESTE DEIN WISSEN
Knochen (Aufbau, Zellen) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Periost mit innerem Stratum osteogenicum und äußerem Stratum fibrosum (reich vaskularisiert und innerviert) 
  • makroskopische Unterscheidung zwischen Kompakta und Spongiosa (innen, enthält Knochenmark) 
  • Knochengewebe besteht aus Stützgewebe aus Zellen und Knochengrundsubstanz = extrazellulärer Matrix 
  • Zelltypen: 
    • Stammzellen im Periost 
    • Osteoblasten = bilden Osteoid = Knochengrundsubstanz und differenzieren zu Osteozyten 
    • Osteoklasten = Abbau von Knochenmatrix in Howship-Lagunen —> bilden “Kuhlen”
    • Osteozyten = terminal differenzierte Osteoblasten 
      • dendritisch und verzweigt —> Kommunikation über verzweigtes Netz von Zellkörpern 
      • erhalten Knochengrundsubstanz 
      • liegen in Knochenhöhlen und sind vollständig von Knochensubstanz umschlossen 
  • Typen: 
    • Lamellenknochen 
    • Geflechtknochen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
freie Bindegewebszellen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • beteiligt an Immunabwehr 
  • Histozyten = ortsständige Makrophagen, die sesshaft werden
  • freie Makrophagen, die mobil bleiben 
  • Mastzellen 
  • Leukozyten (Granuluzyten, Lymphozyten, Plasmazellen) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
elastische und muskuläre Arterien 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schichten
    • Tunica interna = Endothel wie einschichtiges Plattenepithel 
    • Membrana elastica interna
    • Tunica media = glatte Muskulatur 
    • Membrana elastica externa
    • Tunica externa / Adventitia 
  • elastische Arterie
    • herznahe Arterie zur Windkesselfunktion in Aorta = kontinuierlicher Blutfluss
    • Media besteht überwiegend aus elastischen Fasern und Membranen —> mehr Elastin als muskulärer Typ 
    • Vasa vasorum 
    • klare Wandgliederung 
  • muskuläre Arterien 
    • herzferne Arterien 
    • Media besteht aus glatten Muskelzellen, die die Organdurchblutung durch Veränderung des Gefäßlumens ermöglicht 
    • klare Wandgliederung 
    • Vasa vasorum 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Skelettmuskulatur 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aufbau: besteht aus lang gestreckten, vielkernigen Riesenzellen = Skelettmuskelfaser, die ein Synzytium = vielzellig ist 
  • Längsschnitt 
    • Querstreifung sichtbar durch 
      • dunkle A-Steifen (anisotrop = doppelt lichtbrechend) (Myolinfilamente überlappen mit Aktinfilamenten) mit mittig gelegenem H-Streifen (nur Myosinfilamente) + M-Streifen zur Anheftung von Myosinfilamenten und Trennung von Myosinfäden 
      • helle I-Streifen (isotop = einfach lichtbrechend) (nur Aktinfilamente), die symmetrisch von Z-Streifen geteilt werden 
    • dunkle lang gezogene Zellkerne, die randständig sind 
  • Querschnitt
    • Muskelspindel = enthält kleinere Muskelzellen = Spannungsmesser der Muskulatur 
    • „zerfallen“ von Muskelzellen = Chonheimsche Felderung = Substrukturierung einzelner Zellen durch inneres Bündel von Eiweißen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
ortsständige Bindegewebszellen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fibroblast = aktive Zelle mit hoher Syntheseleistung für Auf- und Abbau extrazellulärer Matrix
  • Fibrozyt = ruhende Zelle 
  • spindelförmig und fortsatzreich 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
exokrine Drüsen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • intraepithelial: Einzelzelle oder Zellverband
  • extraepithelial: Bauprinzip=Gestalt des Endstücks
    • einfache Drüse:
      •  tubulös (gerade, geknäuelt, verzweigt = rund neben Schlauch = kl. Schweißdrüse) 
      • azinös
      • alveolär = Blase mit großem Lumen
    • gemischte Drüse: tubuloazinös oder tubuloalveolär = große Schweißdrüse 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sekretionsmechanismus Drüse
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bei Hautdrüsen 
  • ekkrin / merokrin = transmembranäre Abgabe oder durch Exozytose —> Zelle bleibt intakt = kaum Substanzverlust oder Volumenminderung (kl. Schweißdrüse)
  • apokrin = Abgabe des Sekrets durch Apozytose = verpackt in Vesikel mit Zytoplasma und Zellmembran —> Zelle bleibt intakt jedoch hoher Substanzverlust = wechselnd hohes Epithel (gr. Schweißdrüse / Duftdrüse)
  • holokrin = Freiwerden des Sekrets durch Zelltod = völliger Verlust der Drüsenzelle (Talgdrüse, wolkig / voll gestopft) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Arten des Bindegewebes 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • embryonales BG / mesenchymales BG 
  • gallertiges BG 
  • retikuläres BG 
  • kollagenes BG 
  • elastisches BG 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
gallertiges Bindegewebe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • amorphe Interzellularsubstanz  
  • sternförmige Fibroblasten
  • kaum Fasern, kein gerichteter Faserverlauf 
  • zellreich 

  • Nabelschnur —> Wharton`sche Substanz 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
retikuläres Bindegewebe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wirtsgewebe für lymphatische Zellen = Abwehrzellen 
    • Knochenmark
    • Milz
    • Lymphknoten 
  • Retikulin = Kollagen Typ 3, sichtbar durch Versilberung
  • retikuläre Fasern = dünne, dunkle Fäden; netzartige Anordnung
  • Retikulumzellen bilden dreidimensionale Netze 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
elastisches Bindegewebe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wenig Zellen, viele Fasern (dick, sich verzweigend, parallel angeordnet) 
  • spindelförmige Fibrozyten 
  • reich an Nerven und Gefäßen 
  • elastische Fasern laufen in Richtung der Kollagenfasern 
    • wird immer von Kollagenfasern begleitet
    • in Übersichtsfärbung nicht von Kollagen differenzierbar 

  • Aorta 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
extrazelluläre Matrix 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • geformte Matrix:
    • Kollagenfasern (zugfest)
    • retikuläre Fasern 
      • Kollagen Typ 3
      • sichtbar durch Versilberung 
      • Unterstützung des Gitters
    • elastische Fasern 
      • verzweigt, zugelastisch, 
      • keine Querstreifung 
  • ungeformte Matrix
    • Gylkosaminoglykane: Wassergehalt des BGs
    • Proteoglykane: Hydration 
    • Glykoprotein: Entwicklung und Differenzierung 
Lösung ausblenden
  • 262879 Karteikarten
  • 3434 Studierende
  • 126 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen TB 2 Mikro Kurs an der Universität Düsseldorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Knochen (Aufbau, Zellen) 
A:
  • Periost mit innerem Stratum osteogenicum und äußerem Stratum fibrosum (reich vaskularisiert und innerviert) 
  • makroskopische Unterscheidung zwischen Kompakta und Spongiosa (innen, enthält Knochenmark) 
  • Knochengewebe besteht aus Stützgewebe aus Zellen und Knochengrundsubstanz = extrazellulärer Matrix 
  • Zelltypen: 
    • Stammzellen im Periost 
    • Osteoblasten = bilden Osteoid = Knochengrundsubstanz und differenzieren zu Osteozyten 
    • Osteoklasten = Abbau von Knochenmatrix in Howship-Lagunen —> bilden “Kuhlen”
    • Osteozyten = terminal differenzierte Osteoblasten 
      • dendritisch und verzweigt —> Kommunikation über verzweigtes Netz von Zellkörpern 
      • erhalten Knochengrundsubstanz 
      • liegen in Knochenhöhlen und sind vollständig von Knochensubstanz umschlossen 
  • Typen: 
    • Lamellenknochen 
    • Geflechtknochen
Q:
freie Bindegewebszellen 
A:
  • beteiligt an Immunabwehr 
  • Histozyten = ortsständige Makrophagen, die sesshaft werden
  • freie Makrophagen, die mobil bleiben 
  • Mastzellen 
  • Leukozyten (Granuluzyten, Lymphozyten, Plasmazellen) 
Q:
elastische und muskuläre Arterien 
A:
  • Schichten
    • Tunica interna = Endothel wie einschichtiges Plattenepithel 
    • Membrana elastica interna
    • Tunica media = glatte Muskulatur 
    • Membrana elastica externa
    • Tunica externa / Adventitia 
  • elastische Arterie
    • herznahe Arterie zur Windkesselfunktion in Aorta = kontinuierlicher Blutfluss
    • Media besteht überwiegend aus elastischen Fasern und Membranen —> mehr Elastin als muskulärer Typ 
    • Vasa vasorum 
    • klare Wandgliederung 
  • muskuläre Arterien 
    • herzferne Arterien 
    • Media besteht aus glatten Muskelzellen, die die Organdurchblutung durch Veränderung des Gefäßlumens ermöglicht 
    • klare Wandgliederung 
    • Vasa vasorum 
Q:
Skelettmuskulatur 
A:
  • Aufbau: besteht aus lang gestreckten, vielkernigen Riesenzellen = Skelettmuskelfaser, die ein Synzytium = vielzellig ist 
  • Längsschnitt 
    • Querstreifung sichtbar durch 
      • dunkle A-Steifen (anisotrop = doppelt lichtbrechend) (Myolinfilamente überlappen mit Aktinfilamenten) mit mittig gelegenem H-Streifen (nur Myosinfilamente) + M-Streifen zur Anheftung von Myosinfilamenten und Trennung von Myosinfäden 
      • helle I-Streifen (isotop = einfach lichtbrechend) (nur Aktinfilamente), die symmetrisch von Z-Streifen geteilt werden 
    • dunkle lang gezogene Zellkerne, die randständig sind 
  • Querschnitt
    • Muskelspindel = enthält kleinere Muskelzellen = Spannungsmesser der Muskulatur 
    • „zerfallen“ von Muskelzellen = Chonheimsche Felderung = Substrukturierung einzelner Zellen durch inneres Bündel von Eiweißen 
Q:
ortsständige Bindegewebszellen 
A:
  • Fibroblast = aktive Zelle mit hoher Syntheseleistung für Auf- und Abbau extrazellulärer Matrix
  • Fibrozyt = ruhende Zelle 
  • spindelförmig und fortsatzreich 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
exokrine Drüsen
A:
  • intraepithelial: Einzelzelle oder Zellverband
  • extraepithelial: Bauprinzip=Gestalt des Endstücks
    • einfache Drüse:
      •  tubulös (gerade, geknäuelt, verzweigt = rund neben Schlauch = kl. Schweißdrüse) 
      • azinös
      • alveolär = Blase mit großem Lumen
    • gemischte Drüse: tubuloazinös oder tubuloalveolär = große Schweißdrüse 
Q:
Sekretionsmechanismus Drüse
A:
  • bei Hautdrüsen 
  • ekkrin / merokrin = transmembranäre Abgabe oder durch Exozytose —> Zelle bleibt intakt = kaum Substanzverlust oder Volumenminderung (kl. Schweißdrüse)
  • apokrin = Abgabe des Sekrets durch Apozytose = verpackt in Vesikel mit Zytoplasma und Zellmembran —> Zelle bleibt intakt jedoch hoher Substanzverlust = wechselnd hohes Epithel (gr. Schweißdrüse / Duftdrüse)
  • holokrin = Freiwerden des Sekrets durch Zelltod = völliger Verlust der Drüsenzelle (Talgdrüse, wolkig / voll gestopft) 
Q:
Arten des Bindegewebes 
A:
  • embryonales BG / mesenchymales BG 
  • gallertiges BG 
  • retikuläres BG 
  • kollagenes BG 
  • elastisches BG 
Q:
gallertiges Bindegewebe
A:
  • amorphe Interzellularsubstanz  
  • sternförmige Fibroblasten
  • kaum Fasern, kein gerichteter Faserverlauf 
  • zellreich 

  • Nabelschnur —> Wharton`sche Substanz 
Q:
retikuläres Bindegewebe 
A:
  • Wirtsgewebe für lymphatische Zellen = Abwehrzellen 
    • Knochenmark
    • Milz
    • Lymphknoten 
  • Retikulin = Kollagen Typ 3, sichtbar durch Versilberung
  • retikuläre Fasern = dünne, dunkle Fäden; netzartige Anordnung
  • Retikulumzellen bilden dreidimensionale Netze 
Q:
elastisches Bindegewebe 
A:
  • wenig Zellen, viele Fasern (dick, sich verzweigend, parallel angeordnet) 
  • spindelförmige Fibrozyten 
  • reich an Nerven und Gefäßen 
  • elastische Fasern laufen in Richtung der Kollagenfasern 
    • wird immer von Kollagenfasern begleitet
    • in Übersichtsfärbung nicht von Kollagen differenzierbar 

  • Aorta 
Q:
extrazelluläre Matrix 
A:
  • geformte Matrix:
    • Kollagenfasern (zugfest)
    • retikuläre Fasern 
      • Kollagen Typ 3
      • sichtbar durch Versilberung 
      • Unterstützung des Gitters
    • elastische Fasern 
      • verzweigt, zugelastisch, 
      • keine Querstreifung 
  • ungeformte Matrix
    • Gylkosaminoglykane: Wassergehalt des BGs
    • Proteoglykane: Hydration 
    • Glykoprotein: Entwicklung und Differenzierung 
TB 2 Mikro

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang TB 2 Mikro an der Universität Düsseldorf

Für deinen Studiengang TB 2 Mikro an der Universität Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten TB 2 Mikro Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mikro

Frankfurt School of Finance & Management

Zum Kurs
Mikro

Leuphana Universität

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden TB 2 Mikro
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen TB 2 Mikro