Pflanzenphysio at Universität Düsseldorf | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Pflanzenphysio an der Universität Düsseldorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pflanzenphysio Kurs an der Universität Düsseldorf zu.

TESTE DEIN WISSEN

wenn ein Gerstenkorn keimt, wird im Keimlich ein Phytohormon synthetisiert, das in das eiweißreiche Nährgewebe des Samenkors transportiert wird. Dort löst es die Bildung von Enzymen aus, die im Nährgewebe den Abbau von Reservestoffen veranlassen. um welches Phytohormon handelt es sich und welche Enzyme werden unter seinem Einfluss gebildet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Gibberelin

- Amylasen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche der folgenden Aussagen zum Lipidmetabolismus sind richtg?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Pflantliche Membranen enthalten überwiegend Fettsäuren mit einer KEttenlänge von 16 und 18 C-Atomen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wasserpotential richtig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-ist eine Druckgröße

-positiver Druck erhöht das Potential, negativer (sog) erniedrigt es

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Komponenten sind am Elektronentransfer von Photosystem II zu I beteiligt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Plastochinon

-Häme

-Cytochrom c

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche aussagen über CAM-Pflanzen sind richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- CAM-Pflanzen sind sehr gut an trockene Standorte angepasst

- Cam-Pflanzen zeigen im vergleich mit C3 und C4 Pflanzen die geringste Biomasseproduktion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum schwellen Pflanzenzellen nicht an und platzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Wanddruck der Zellwand steigt, bis er genauso hoch ist, wie der osmotische Druck nur mit umgekehrtem Vorzeichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wasserpotential

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- beschreibt die Kapazität von Wasser, Arbeit zu verrichten
- kann durch erhitzen, druck oder anheben erhöht werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

rechnung: Druckdifferenz r=90myktom, Flussrate=6,1mm/s

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

6024,6Pa/m

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

nicht für aktiven Transport benötigt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Konzentrationsgradient

-Unterschied im Wasserpotential

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Reaktionen tragen zum Aufbau des Protonengradienten über die Thylakoidmembran bei?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Die Oxidation von Wasser am Photosystem II

-Ox. von Plastohydrochinon am Cytb6/f

-Red. von Plastochinon am Photosystem II

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Strukturen nur in pflanzlochen Zellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Zentralvakuole

-Zellwand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

richtige aussagen zu ATP sythese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Triebkraft wird durch den photosynthetischen Elekronen und Protonentransport bereitgestellt

-Triebkraft ist Protonenmotorische Kraft (pmf)setzt sich zusammen aus dem transmembranen elektrischen Feld und dem pH-Gradienten

-kann auch im dunkeln von isolierten Thylakoidmembranen synthetisiert werden

Lösung ausblenden
  • 117054 Karteikarten
  • 2062 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pflanzenphysio Kurs an der Universität Düsseldorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

wenn ein Gerstenkorn keimt, wird im Keimlich ein Phytohormon synthetisiert, das in das eiweißreiche Nährgewebe des Samenkors transportiert wird. Dort löst es die Bildung von Enzymen aus, die im Nährgewebe den Abbau von Reservestoffen veranlassen. um welches Phytohormon handelt es sich und welche Enzyme werden unter seinem Einfluss gebildet?

A:

- Gibberelin

- Amylasen


Q:

welche der folgenden Aussagen zum Lipidmetabolismus sind richtg?


A:

- Pflantliche Membranen enthalten überwiegend Fettsäuren mit einer KEttenlänge von 16 und 18 C-Atomen

Q:

Wasserpotential richtig

A:

-ist eine Druckgröße

-positiver Druck erhöht das Potential, negativer (sog) erniedrigt es

Q:

welche Komponenten sind am Elektronentransfer von Photosystem II zu I beteiligt?

A:

-Plastochinon

-Häme

-Cytochrom c

Q:

Welche aussagen über CAM-Pflanzen sind richtig?

A:

- CAM-Pflanzen sind sehr gut an trockene Standorte angepasst

- Cam-Pflanzen zeigen im vergleich mit C3 und C4 Pflanzen die geringste Biomasseproduktion

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Warum schwellen Pflanzenzellen nicht an und platzen?

A:

-Wanddruck der Zellwand steigt, bis er genauso hoch ist, wie der osmotische Druck nur mit umgekehrtem Vorzeichen

Q:

Wasserpotential

A:

- beschreibt die Kapazität von Wasser, Arbeit zu verrichten
- kann durch erhitzen, druck oder anheben erhöht werden

Q:

rechnung: Druckdifferenz r=90myktom, Flussrate=6,1mm/s

A:

6024,6Pa/m

Q:

nicht für aktiven Transport benötigt

A:

-Konzentrationsgradient

-Unterschied im Wasserpotential

Q:

welche Reaktionen tragen zum Aufbau des Protonengradienten über die Thylakoidmembran bei?

A:

-Die Oxidation von Wasser am Photosystem II

-Ox. von Plastohydrochinon am Cytb6/f

-Red. von Plastochinon am Photosystem II

Q:

Strukturen nur in pflanzlochen Zellen

A:

-Zentralvakuole

-Zellwand

Q:

richtige aussagen zu ATP sythese

A:

-Triebkraft wird durch den photosynthetischen Elekronen und Protonentransport bereitgestellt

-Triebkraft ist Protonenmotorische Kraft (pmf)setzt sich zusammen aus dem transmembranen elektrischen Feld und dem pH-Gradienten

-kann auch im dunkeln von isolierten Thylakoidmembranen synthetisiert werden

Pflanzenphysio

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pflanzenphysio
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pflanzenphysio