Kreislauf at Universität Düsseldorf | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Kreislauf an der Universität Düsseldorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kreislauf Kurs an der Universität Düsseldorf zu.

TESTE DEIN WISSEN

Folgen von Hypertonie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Rupturen, Einblutungen, Erweichungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Myokardinfarkt
  • Niereninsuffizienz
  • Atherosklerose
  • Apoplex (Schlaganfall)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kapillarendotheltypen - Form, Vorkommen, Permeabilität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kontinuierliches Endothel

  • v.a. für parazelluläre Diffusion
  • u.a. in Herz, Gehirn, Haut
  • relativ geringe Permeabilität, kontrolliert durch tight junctions im Epithel


fenestriertes Endothel

  • u.a. in Niere, Darm, Drüsen
  • sehr permeabel für Wasser
  • kleine "Fenster" im Endothel


diskontinuierliches Endothel

  • u.a. in der Leber
  • v.a. für Aufnahme von Makromoleülen
  • Lücken zwischen den Endothelzellen, in denen nicht nur die Zell-Zell-Kontakte sondern auch die Basalmembran aufgelöst ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Strompuls nimmt in der Peripherie...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zu

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem White-Coat-Effekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hypertonie bedingt durch Aufregung / Nervosität bei Arztbesuch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fåhraeus-Lindqvist-Effekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Blutviskosität sinkt mit kleinerem Durchmesser
  • beruht auf der Axialmigration, dh die Erys ordnen sich in der Mitte des Gefäßes an
  • am Rand fließt zellarme Plasmaschicht
  • Erys können sich aufgrund ihrer hohen Verformbarkeit gut an zunehmende Schubspannung anpassen
  • in Kapillaren ist der Durchmesser so klein, dass die Erys maximal verformt sein müssen - die Viskosität steigt wieder an
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Strömungswiderstand R ist ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

umgekehrt proportional zum Gefäßradius

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sind Körper- und Lungenkreislauf zueinander verschaltet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

in Serie geschaltet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Druckpuls nimmt in der Peripherie...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zu

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

die Blutviskosität hängt ab von...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Temperatur
  • Schubspannung (ist sie niedrig, ist die Viskosität hoch - Geldrollenphänomen)
  • Hkt (ist er hoch, ist die Viskosität hoch)
  • Gefäßdurchmesser (ist er klein, ist die Viskosität niedrig)
  • Konzentration der Plasmaproteine & des Blutzuckers
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

funktionelle Gliederung des Kreislaufs (mit Bestandteilen) + Hauptaufgabe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Niederdrucksystem: Druck <20 mmHg

- Venen

- rechtes Herz

- Kapillaren

- Lungenstrombahn

- linker Vorhof

- Diastole: linker Ventrikel


-> Zwischenspeicherung des Blutes, 85% des Blutvolumens


Hochdrucksystem: Druck > 25 mmHg


- Arterien

- Arteriolen

- Systole: linker Ventrikel


-> Perfusion der Organe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die treibende Kraft des Kreislaufs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die arterio-venöse Druckdifferenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufbau Gefäßwände Überblick

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arterien & Arteriolen: 

  • glatte Muskulatur (beteiligt an der Widerstandsregulation durch Kontraktion & Relaxation)
  • größte Wanddicke
  • Aorta: höchster Elastin-Anteil


Venen: 

  • höchster Anteil Kollagen
  • kleinste Wanddicke
  • größtes Lumen
Lösung ausblenden
  • 252121 Karteikarten
  • 3316 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kreislauf Kurs an der Universität Düsseldorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Folgen von Hypertonie

A:
  • Rupturen, Einblutungen, Erweichungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Myokardinfarkt
  • Niereninsuffizienz
  • Atherosklerose
  • Apoplex (Schlaganfall)
Q:

Kapillarendotheltypen - Form, Vorkommen, Permeabilität

A:

kontinuierliches Endothel

  • v.a. für parazelluläre Diffusion
  • u.a. in Herz, Gehirn, Haut
  • relativ geringe Permeabilität, kontrolliert durch tight junctions im Epithel


fenestriertes Endothel

  • u.a. in Niere, Darm, Drüsen
  • sehr permeabel für Wasser
  • kleine "Fenster" im Endothel


diskontinuierliches Endothel

  • u.a. in der Leber
  • v.a. für Aufnahme von Makromoleülen
  • Lücken zwischen den Endothelzellen, in denen nicht nur die Zell-Zell-Kontakte sondern auch die Basalmembran aufgelöst ist
Q:

Der Strompuls nimmt in der Peripherie...

A:

zu

Q:

Was versteht man unter dem White-Coat-Effekt?

A:

Hypertonie bedingt durch Aufregung / Nervosität bei Arztbesuch

Q:

Fåhraeus-Lindqvist-Effekt

A:
  • Blutviskosität sinkt mit kleinerem Durchmesser
  • beruht auf der Axialmigration, dh die Erys ordnen sich in der Mitte des Gefäßes an
  • am Rand fließt zellarme Plasmaschicht
  • Erys können sich aufgrund ihrer hohen Verformbarkeit gut an zunehmende Schubspannung anpassen
  • in Kapillaren ist der Durchmesser so klein, dass die Erys maximal verformt sein müssen - die Viskosität steigt wieder an
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Der Strömungswiderstand R ist ...

A:

umgekehrt proportional zum Gefäßradius

Q:

Wie sind Körper- und Lungenkreislauf zueinander verschaltet?

A:

in Serie geschaltet

Q:

Der Druckpuls nimmt in der Peripherie...

A:

zu

Q:

die Blutviskosität hängt ab von...

A:
  • Temperatur
  • Schubspannung (ist sie niedrig, ist die Viskosität hoch - Geldrollenphänomen)
  • Hkt (ist er hoch, ist die Viskosität hoch)
  • Gefäßdurchmesser (ist er klein, ist die Viskosität niedrig)
  • Konzentration der Plasmaproteine & des Blutzuckers
Q:

funktionelle Gliederung des Kreislaufs (mit Bestandteilen) + Hauptaufgabe

A:

Niederdrucksystem: Druck <20 mmHg

- Venen

- rechtes Herz

- Kapillaren

- Lungenstrombahn

- linker Vorhof

- Diastole: linker Ventrikel


-> Zwischenspeicherung des Blutes, 85% des Blutvolumens


Hochdrucksystem: Druck > 25 mmHg


- Arterien

- Arteriolen

- Systole: linker Ventrikel


-> Perfusion der Organe

Q:

Was ist die treibende Kraft des Kreislaufs?

A:

die arterio-venöse Druckdifferenz

Q:

Aufbau Gefäßwände Überblick

A:

Arterien & Arteriolen: 

  • glatte Muskulatur (beteiligt an der Widerstandsregulation durch Kontraktion & Relaxation)
  • größte Wanddicke
  • Aorta: höchster Elastin-Anteil


Venen: 

  • höchster Anteil Kollagen
  • kleinste Wanddicke
  • größtes Lumen
Kreislauf

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kreislauf an der Universität Düsseldorf

Für deinen Studiengang Kreislauf an der Universität Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Kreislauf Kurse im gesamten StudySmarter Universum

herz kreislauf

Universität zu Köln

Zum Kurs
Blut-Kreislauf

Fachhochschule Campus Wien

Zum Kurs
Herz- Kreislauf

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kreislauf
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kreislauf