Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen at Universität Düsseldorf | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen an der Universität Düsseldorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen Kurs an der Universität Düsseldorf zu.

TESTE DEIN WISSEN

ARDS: Diagnostik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- BGA:

Frühphase: respiratorische Partialinsuffizienz

  • paO2↓ =Hypoxämie
  • PaCO2↓ und respiratorische Alkalose durch Hyperventilation
  • Horowitz-Quotient PaO2/FiO2 <300mmHg
  • Alveolo-arterielle pO2-Druckdifferenz↑ (Kann Oxygenierungsfähigkeit der Lunkte beurteilen, sowie den intrapulmonalen Rechts-Links-Shunt einschätzen)
Spätphase: schwere respiratorische Globalinsuffizienz
  • PaO2↓↓: auchh deutliche Anhebung des FiO2 führt nicht zu adäquatem paO2
  • PaCO2↑ und respiratorische Azidose
  • Horowitz-Quotient PaO2/FiO2 <200mmHg


- CT: Goldstandard

  • Baby Lung: Beschreibt den Bereichdes Lungenparenchyms, der bei ARDS noch zum Gasaustausch zur Verfügung steht. Rest Totraumventilation
  • Zone H=healty, Zone R=recruitable, Zone D=diseased
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Supraglottische Atemwegshilfen: Indikationen, KI, Komplikation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Larynxmaske
  • Larynxtubus


- Indikation: 

  • Atemwegssicherung bei niedrigem Aspirationsrisiko
  • Sekundäre Atemwegssicherung bei fehlender Intubationserfahrung

- KI (relative):

  • Erhöhtes Aspirationsrisiko, z.B. bei nicht nüchternen Patienten
  • Starke Schwellung
  • Trauma im Kiefer-Gesichtsbereich
  • laparoskopische Bauch-Op’s ->hoher erwarteter intraabdomineller Druck
  • BMI >27


- Komplikationen:

  • Aspiration: KEIN Aspirationsschutz
  • Blutungen
  • Dislokation mit Atemwegsverlegung
  • Magenüberblähung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Notfallmanagement: Breathing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=Untersuchung der Atmung sowie Therapie von akuten Ventilations- bzw. Gasaustauschstörungen.

Beurteilung von: 

- Atemfrequenz

- Thoraxexkursion

- Atemmechanik

- Auskultation

- Pulsoxymetrie


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nasopharyngealer Tubus: Indikation, KI, Komplikationen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=Wendl-Tubus


- Indikation:

  • Offenhalten der Atemwege bei eingeschränkter Vigilanz
  • Verbesserung der Bedingungen zur Maskenbeatmung

- Kontraindiktionen:

  • Verletzungen der Nase oder des Gesichtsschädels
  • Nasenbluten
  • Schwere Gerinnungsstörungen

- Komplikationen:

  • Aspiration
  • Würgereiz bei wachem Patienten
  • Nasenbluten
  • Laryngospasmus bei zu langem Tubus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

cABCDE-Schema?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundidee: vitale Bedrohung erkennen und behandeln =treat first what kills first!


- c= critical Bleeding

- A =Airway:

  • Atemwegsverlegungen
  • Stridor
  • Schwellung
  • HWS-Verletzungen

- B =Breathing: Respiratorische Insuffizienz

- C =Circulation: Kreislaufinsuffizienz

- D =Disability: Funktionsstörung ZNS

- E =Exposure

  • Störung Wärmehaushalt, insb. Hypothermie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Technik Thoraxkompression?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Druckpunkt in der Mitte des Sternums
  • Finger verkreuzen
  • Drucktiefe 5-6cm -> korreliert mit Überleben!!!!
  • Frequenz 100-120/Min
  • Kompressionsdauer=Dekompressionsdauer
  • 30:2 Kompression:Beatmung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
ZVK: Indikationen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Indikationen: 
- Dauerinfusionen
  • Perfusoren, v.a. wenn viele verschiedene verabreicht werden sollen
  • Medikamente mit kurzer HWZ und herznahem Wirkungsgebiet =Katecholamine
- Infusion hyperosmolarer Lösungen:
  • Kaliumsubstitution
  • parenterale Ernährung
- Bestimmte Zytostatika
- schlechter peripherer Venenstatus
- ZVD-Messung und Entnahme von zentralvenösem Blut möglich möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Koniotomie: Definition, Indikation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Durchtrennung des Lig. cricothyroideum medianum 


Indikation: "cannot ventilate, cannot intubate"-Situation

  • fehlende/stark eingeschränkte Spontanatmung PLUS
  • unmögliche oder ineffektive Oxygenierung über Maskenbeatmung oder supraglottische Atemwegshilfen PLUS
  • unmögliche endotracheale Intubation

->finale, lebensrettende Option

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intubation: Indikation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Indikation:

- Akute respiratorische Insuffizienz:

  • Hypoxie
  • Atemfrequenz <6/min oder >29/min
  • Voraussetzung: nicht invasive Ventilation =NIV nicht möglich

- Bewusstlosigkeit mit erhöhtem Aspirationsrisiko

- Polytrauma mit:

  • GCS <9 oder
  • Hämodynamisch instabil -> systolischer RR >90mmHg oder
  • O2-Sättigung <90% trotz O2-Gabe


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hilfsmittel zum Freihalten der Atemwege: Übersicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Nasopharyngealer Tubus =Wendl-Tubus

- Oropharyngealer Tubus =Guedel-Tubus

- Maskenbeatmung =nicht- invasive Ventilation

- Supraglottische Atemwegshilfen:

  • Larynxmaske
  • Larynxtubus

- Intubation

- Koniotomie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mittlerer arterieller Perfusionsdruck: Definition?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= unabhängig von systolischen und diastolischen Schwankungen im Gefäßsystem herrschenden Mittelwert des Blutdrucks.
Norm: 55-60 mmHg 

MAP= (TPR x HZV) + ZVD

Schädlich ab <65mmHg
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ROSC: Definition und Vorgehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=Return of Spontaneous Circulation.

Zeichen:

  • Puls wieder tastbar
  • Früher Hinweis bei intubierten Patienten ist der Anstieg des expsiratorischen CO2 in der Kapnografie


- cABCDE-Schema anwenden:

->vitale Bedrohung erkennen und behandeln

  • c: critical Bleeding
  • A: Airway: Atemwegsverlegung, HWS-Verletzungen
  • B: Breathing: Respiratorische Insuffizienz
  • C: Circulation: Kreislaufinsuffizienz
  • D: Disability: Funtionsstörung des ZNS
  • E: Exposure: Störung des Wärmehaushaltes, insb. Hypothermie


- 12-Kanal-EKG: Koro erwägen

- Ursache behandeln

- Ziel:

  • sO2 94-98%
  • Normokapnie
  • BZ Therapie bei >180mg/dl
Lösung ausblenden
  • 262012 Karteikarten
  • 3427 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen Kurs an der Universität Düsseldorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

ARDS: Diagnostik?

A:

- BGA:

Frühphase: respiratorische Partialinsuffizienz

  • paO2↓ =Hypoxämie
  • PaCO2↓ und respiratorische Alkalose durch Hyperventilation
  • Horowitz-Quotient PaO2/FiO2 <300mmHg
  • Alveolo-arterielle pO2-Druckdifferenz↑ (Kann Oxygenierungsfähigkeit der Lunkte beurteilen, sowie den intrapulmonalen Rechts-Links-Shunt einschätzen)
Spätphase: schwere respiratorische Globalinsuffizienz
  • PaO2↓↓: auchh deutliche Anhebung des FiO2 führt nicht zu adäquatem paO2
  • PaCO2↑ und respiratorische Azidose
  • Horowitz-Quotient PaO2/FiO2 <200mmHg


- CT: Goldstandard

  • Baby Lung: Beschreibt den Bereichdes Lungenparenchyms, der bei ARDS noch zum Gasaustausch zur Verfügung steht. Rest Totraumventilation
  • Zone H=healty, Zone R=recruitable, Zone D=diseased
Q:

Supraglottische Atemwegshilfen: Indikationen, KI, Komplikation?

A:
  • Larynxmaske
  • Larynxtubus


- Indikation: 

  • Atemwegssicherung bei niedrigem Aspirationsrisiko
  • Sekundäre Atemwegssicherung bei fehlender Intubationserfahrung

- KI (relative):

  • Erhöhtes Aspirationsrisiko, z.B. bei nicht nüchternen Patienten
  • Starke Schwellung
  • Trauma im Kiefer-Gesichtsbereich
  • laparoskopische Bauch-Op’s ->hoher erwarteter intraabdomineller Druck
  • BMI >27


- Komplikationen:

  • Aspiration: KEIN Aspirationsschutz
  • Blutungen
  • Dislokation mit Atemwegsverlegung
  • Magenüberblähung


Q:

Notfallmanagement: Breathing

A:

=Untersuchung der Atmung sowie Therapie von akuten Ventilations- bzw. Gasaustauschstörungen.

Beurteilung von: 

- Atemfrequenz

- Thoraxexkursion

- Atemmechanik

- Auskultation

- Pulsoxymetrie


Q:

Nasopharyngealer Tubus: Indikation, KI, Komplikationen?

A:

=Wendl-Tubus


- Indikation:

  • Offenhalten der Atemwege bei eingeschränkter Vigilanz
  • Verbesserung der Bedingungen zur Maskenbeatmung

- Kontraindiktionen:

  • Verletzungen der Nase oder des Gesichtsschädels
  • Nasenbluten
  • Schwere Gerinnungsstörungen

- Komplikationen:

  • Aspiration
  • Würgereiz bei wachem Patienten
  • Nasenbluten
  • Laryngospasmus bei zu langem Tubus
Q:

cABCDE-Schema?

A:

Grundidee: vitale Bedrohung erkennen und behandeln =treat first what kills first!


- c= critical Bleeding

- A =Airway:

  • Atemwegsverlegungen
  • Stridor
  • Schwellung
  • HWS-Verletzungen

- B =Breathing: Respiratorische Insuffizienz

- C =Circulation: Kreislaufinsuffizienz

- D =Disability: Funktionsstörung ZNS

- E =Exposure

  • Störung Wärmehaushalt, insb. Hypothermie
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Technik Thoraxkompression?

A:
  • Druckpunkt in der Mitte des Sternums
  • Finger verkreuzen
  • Drucktiefe 5-6cm -> korreliert mit Überleben!!!!
  • Frequenz 100-120/Min
  • Kompressionsdauer=Dekompressionsdauer
  • 30:2 Kompression:Beatmung
Q:
ZVK: Indikationen?
A:
Indikationen: 
- Dauerinfusionen
  • Perfusoren, v.a. wenn viele verschiedene verabreicht werden sollen
  • Medikamente mit kurzer HWZ und herznahem Wirkungsgebiet =Katecholamine
- Infusion hyperosmolarer Lösungen:
  • Kaliumsubstitution
  • parenterale Ernährung
- Bestimmte Zytostatika
- schlechter peripherer Venenstatus
- ZVD-Messung und Entnahme von zentralvenösem Blut möglich möglich
Q:

Koniotomie: Definition, Indikation?

A:

= Durchtrennung des Lig. cricothyroideum medianum 


Indikation: "cannot ventilate, cannot intubate"-Situation

  • fehlende/stark eingeschränkte Spontanatmung PLUS
  • unmögliche oder ineffektive Oxygenierung über Maskenbeatmung oder supraglottische Atemwegshilfen PLUS
  • unmögliche endotracheale Intubation

->finale, lebensrettende Option

Q:

Intubation: Indikation?

A:

Indikation:

- Akute respiratorische Insuffizienz:

  • Hypoxie
  • Atemfrequenz <6/min oder >29/min
  • Voraussetzung: nicht invasive Ventilation =NIV nicht möglich

- Bewusstlosigkeit mit erhöhtem Aspirationsrisiko

- Polytrauma mit:

  • GCS <9 oder
  • Hämodynamisch instabil -> systolischer RR >90mmHg oder
  • O2-Sättigung <90% trotz O2-Gabe


Q:

Hilfsmittel zum Freihalten der Atemwege: Übersicht?

A:

- Nasopharyngealer Tubus =Wendl-Tubus

- Oropharyngealer Tubus =Guedel-Tubus

- Maskenbeatmung =nicht- invasive Ventilation

- Supraglottische Atemwegshilfen:

  • Larynxmaske
  • Larynxtubus

- Intubation

- Koniotomie

Q:
Mittlerer arterieller Perfusionsdruck: Definition?
A:
= unabhängig von systolischen und diastolischen Schwankungen im Gefäßsystem herrschenden Mittelwert des Blutdrucks.
Norm: 55-60 mmHg 

MAP= (TPR x HZV) + ZVD

Schädlich ab <65mmHg
Q:

ROSC: Definition und Vorgehen?

A:

=Return of Spontaneous Circulation.

Zeichen:

  • Puls wieder tastbar
  • Früher Hinweis bei intubierten Patienten ist der Anstieg des expsiratorischen CO2 in der Kapnografie


- cABCDE-Schema anwenden:

->vitale Bedrohung erkennen und behandeln

  • c: critical Bleeding
  • A: Airway: Atemwegsverlegung, HWS-Verletzungen
  • B: Breathing: Respiratorische Insuffizienz
  • C: Circulation: Kreislaufinsuffizienz
  • D: Disability: Funtionsstörung des ZNS
  • E: Exposure: Störung des Wärmehaushaltes, insb. Hypothermie


- 12-Kanal-EKG: Koro erwägen

- Ursache behandeln

- Ziel:

  • sO2 94-98%
  • Normokapnie
  • BZ Therapie bei >180mg/dl
Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen an der Universität Düsseldorf

Für deinen Studiengang Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen an der Universität Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Notfallmedizin

Universität Bielefeld

Zum Kurs
Notfallmedizin

Hochschule Neu-Ulm

Zum Kurs
Notfallmedizin

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Anästhesie, Notfallmedizin Grenzsituationen