Allgemeine Psychologie II at Universität Düsseldorf

Flashcards and summaries for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Was versteht man unter Pseudokonditionierung?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Eine Quantifizierung der CR kann erfolgen anhand von was?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Was versteht man unter ITI und ISI?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Was ist Inhibitorische Konditionierung? (Standardprozedur)

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Was ist der compound stimuli summations Test?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Was ist der Unterschied der inhibitorischen zur exzitatorischen Konditionierung?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Wie verhindert man Pseudokonditionierung?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Was ist die konditionierte Geschmacksaversion?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Wie misst man Angst bei Ratten?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Wie funktioniert der compound stimulus Test?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Was versteht man unter latenter Inhibition?

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Was ist ein US? 

Your peers in the course Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf on StudySmarter:

Allgemeine Psychologie II

Was versteht man unter Pseudokonditionierung?
US führt zu Sensititivierung -> höhere Reaktivität auf CS ohne dass eine CS - US Assoziation gelernt wurde

Allgemeine Psychologie II

Eine Quantifizierung der CR kann erfolgen anhand von was?
der Größe
der Wahrscheinlichkeit
der Latenz

Allgemeine Psychologie II

Was versteht man unter ITI und ISI?
Inter Trial Interval
Inter Stimulus Interval

Allgemeine Psychologie II

Was ist Inhibitorische Konditionierung? (Standardprozedur)
Standardprozedur:
Erst wird ein CS mit einem US gepaart, um die CR auszulösen. Im nächsten Schritt wird der CS mit einem weiteren neutralen Reiz gepaart, wodurch gelernt wird, dass auf den zweiten NS (jetzt CS) der US nicht folgt (CS+/CS-).

Allgemeine Psychologie II

Was ist der compound stimuli summations Test?
Compund stimuli:
3 Hypothesen warum inhibiert wird: CS- ist Inhibitor, +/- ist eine spezifische Kombi die inhibiert, Anzahl (2) der Reize inhibiert.
Test: aversiver US, A+, AX-, B+, Y (nicht benutzt)
Ergebnis: 
BY sind zwei Reize die nicht inhibieren (2. Widerlegt); BX nicht spezifische Kombi AX, inhibiert trotzdem; X muss Inhibitor sein

Allgemeine Psychologie II

Was ist der Unterschied der inhibitorischen zur exzitatorischen Konditionierung?
Inhibitorische Konditionierung: Es wird gelernt, dass auf einen Reiz NICHTS folgt (Aversive Reize werden vorhergesagt, Wirkung gelindert).
Exzitatorische Konditionierung: Es wird gelernt, dass auf einen Reiz ein anderer Reiz folgt, um die CR auch vom CS und nicht nur vom US auslösen zu lassen.

Allgemeine Psychologie II

Wie verhindert man Pseudokonditionierung?
Kontrollprozeduren:
Random control, CS & US werden random verteilt präsentiert (durchschnittlich gleich oft) damit keine Assoziation gelernt wird, jedoch trotzdem Habituation und Sensitivierung stattfindet (zufällig könnte eine exzitatorische Konditionierung stattfinden).

Explicitely unpaired, Großer Abstand zwischen CS & US (durchschnittlich gleich oft) damit keine Assoziation durch zeitlicher Zusammenhang stattfindet, aber trotzdem Habituation/Sensitivierung (könnte inhibitorische Konditionierung erzeugen).

Allgemeine Psychologie II

Was ist die konditionierte Geschmacksaversion?
Leckeres Futter für Ratten (CS) , später Bestrahlung (US)
—> Messung ob Ratten lieber leckeres Futter oder normales wollen
—>Ratten assoziieren die Übelkeit der Bestrahlung mit dem Futter, auch wenn sie Stunden später war (Long Delay learning)
​—> bereits nach dem ersten Trial (one trial learning)





Allgemeine Psychologie II

Wie misst man Angst bei Ratten?
Man misst Angst bei Ratten über die Suppressionsrate. Ratten „freezen“ wenn sie Angst haben, also sie unterdrückten eine Bewegung. Nun werden sie klassisch Konditioniert um zB einen Hebel zu drücken um Futter zu bekommen. Dann paaren wir einen Ton (CS) mit einem Elektroschock, und messen in einer zweiminütigen Testfrage wie oft die Ratte den Hebel im Vergleich zu ohne den Ton drückt.
Suppressionsrate=CS-Antworten/(Prä-CS-Antworten+CS-Antworten)

0,5 keine Suppression
0 komplette Suppression 

Allgemeine Psychologie II

Wie funktioniert der compound stimulus Test?
Auf Stimulus A und B wird durch Elektroschock eine Angstreaktion konditioniert. (A+ und B+)
Nach Stimulus A zusammen mit Stimulus X bleibt der Schock aus. (AX-)
Der Reiz X wird somit als Inhibitor der CR konditioniert.
Um auszuschließen, dass AX- als neuer „compound“ Stimulus wahrgenommen wird, wird X auch zusammen mit B auf inhibitorische Wirkung getestet (BX-)
Um auszuschließen, dass die inhibitorische Wirkung nur auf die Neuigkeit des Reizes zurückzuführen ist, wird noch die CR auf einen neuen Reiz BY getestet.



Allgemeine Psychologie II

Was versteht man unter latenter Inhibition?
Auch genannt CS Preexposure effect

bekannte Reize sind schwieriger als CS zu konditionieren 

Allgemeine Psychologie II

Was ist ein US? 
Unconditioned stimulus 
​-> unbedingter Reiz (angeboren) ​​​

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Düsseldorf overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Allgemeine Psychologie II at the Universität Düsseldorf or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards