Histologie at Universität Des Saarlandes | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Histologie an der Universität des Saarlandes

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Histologie Kurs an der Universität des Saarlandes zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie unterscheiden sich Herzmuskelzelle, glatte Muskelzelle und Skelettmuskelfaser im Querschnitt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Herzmuskelzellen: Kerne liegen zentral & Glanzstreifen

- Glatte Muskelzellen: Querschnitte etwa halb so groß, Kerne zwar zentral, aber größer + keine Myofribrillenquerschnitte --> KEINE Cohnheim-Felderung

- Skelettmuskulatur: eckigerer Querschnitte, Kerne liegen peripherer und sind klein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie unterscheiden sich die Zellen des ELS von Zellen des Arbeitsmyokards?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zellen des ELS:

besteht aus spezifischen Muskelfasern (Sarkoplasmareicher und fibrillenärmer als die normalen Kardiomyozyten, größer, sehr glykogenreich, blaß angefärbt, verlaufen in Bündeln)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Perikard, Epikard, Myokard und Endokard?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Herz und die Gefäße bilden eine funktionelle Einheit. Beide haben den dreischichtigen Wandaufbau gemein, wobei das Endokard der Tunica intima, das Myokard der Tunica media und das Epikard der Tunica externa entspricht.


Endokard/Herzinnenhaut:

  • Ist eine Endothelschicht auf einer dünnen Lage Bindegewebe
  • Das Bindegewebe enthält elastische Fasern und glatte Muskelfasern
  • Darunter befindet sich evtl. noch lockeres subendokardiales Bindegewebe


MYOKARD:

  • Die unterschiedlich dicke Muskelwand ist stark vaskularisiert

Die Herzmuskelzellen sind zu Bündeln organisiert die je nach Schicht in unterschiedlichen Richtungen angeordnet sind


EPIKARD:

  • Das Epikard wird von einem Mesothel und einer dünnen Fibroelastika gebildet
  • Darunter befindet sich subepikardiales Fettgewebe


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen zwei Schichten besteht die Pars optica der Retina und wie sind diese aufgebaut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- die Pars optica der Retina besteht aus dem Stratum pigmentosum, einem einschichtigen isoprismatischen Pigmentepithel, und dem Stratum nervosum, welches wiederum aus neun Schichten besteht und die ersten drei Neurone der Sehbahn (1. Photorezeptorzellen, 2. Bipolarzellen, 3. Ganglienzellen) enthält

´


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus bestehen die Dendritenbäume (Arbor vitae)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- baumartig verzweigte weiße Substanz des Kleinhirn

- dicht gepackte Nervenfasern 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Meningen? Welche Bedeutung haben sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Hirnhäute, umgeben Gehirn und Rückenmark

- 3 Schichten differenzierbar:

  • Dura Mater (harte Hirnhaut)
  • Arachnoidea (weich)
  • Pia mater (weich)7


- bilden mechanischen Schutz und dienen als Führungsschiene für verschiedene Strukturen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind afferente und efferente Axone?

Wie unterschieden sie sich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- afferente: empfangen! sensorisch, vom Sinnesorgan zum Hirn/Rpckenmark übermitteln die sensorischen Stimuli an das Gehirn

- efferente: motorisch , agieren! zum Muskel ziehend übermitteln die motorischen Stimuli an die Muskeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Zellart kleidet den Zentralkanal aus und was ist ihre Funktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Ependymzellen sind Neurogliazellen, welche die Ventrikel mit einer einlagigen Zellschicht, dem Ependym auskleiden und so den Liquor vom Hirngewebe trennen.

2 Histologie

Mikroskopisch ähneln Ependymzellen iso- bis hochprismatischen Epithelzellen. Sie tragen an der Oberfläche Kinozilien zum Liquortransport und zahlreiche Mikrovilli, was auf ein starkes Sekretions- und Resorptionsvermögen schließen lässt. Die Ependymzellen sind untereinander durch Zonulae adhaerentes und modifizierte Tight Junctions verbunden.

Die Basalmembran der Ependymzellen ist durch tentakelartige Ausläufer gekennzeichnet, die sich an benachbarte Astrozyten anheften.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Neuron, Perikaryon, Ganglienzelle?



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Neurone bestehen aus Zellkörper und mehreren Fortsätzen:

Axon, das Reize weiterleitet, mehrere Dendriten die Reize empfangen (unterschiedliche Klassen..)


Perikaryon: Zellkörper (Soma der Zelle) eines Neurons, Stoffwechsekzenrum, aus ihm gehen Fortsätze hervor (Neurit und evtl mehrere Dendriten!)

Neurit: geht am Ursprungskegel (Axonhügel) eines Neurons hervor, Fortsatz, leitet elektische Nervenimpulse vom Zellkörper weg, in der Umhüllung durch Gliazellen auch Axon bereichnet


 Axon + Gliahülle = Nervenfaser


bei multipolaren, bipolaren und pseudounipolaren Neuronen = Zellfortsätze, die als Dendriten unterschieden werden


Das Neuron hat 2 Arten von Fortsätzen, wegführende Axone und zuführende Dendriten


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Formen von Ganglienzellen gibt es ?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Synonym für Nervenzellen, deren Zellkörper/Soma außerhalb des ZNS liegen

- als Bezeichnung für spezialisierte Nervenzellen der Netzhaut (Retina), die so genannten retinalen Ganglienzellen


Formen:

Unipolare Ganglienzelle

Bipolare

Multipolare

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Können Ganglienzellen regenerieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- retinale Ganglienzellen = typische Projektionsneurone des ZNS

- leiten visuelle Signale von der retina zum Gehirn

- knnen nach Verletzung des Sehnervens nicht regenerieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktion der Astrozyten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- größten unter den Gliazellen

- Aufgaben: Immunabwehr (auch Blut-Hirn-Schranke: aus 3 Schichten -> Endothel der kapillaren, Basalmembran, Fortsätze der Astrozyten*)

- Wiederaufnahme ausgeschütteter Neurotransmitter


* Blut-Hirn-Schranke: selektiv durchlässige Schranke zwischen Hirnsubstanz und Blutstrom, die den Stoffaustausch im ZNS kontrolliert


Lösung ausblenden
  • 149785 Karteikarten
  • 2427 Studierende
  • 33 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Histologie Kurs an der Universität des Saarlandes - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie unterscheiden sich Herzmuskelzelle, glatte Muskelzelle und Skelettmuskelfaser im Querschnitt?

A:

- Herzmuskelzellen: Kerne liegen zentral & Glanzstreifen

- Glatte Muskelzellen: Querschnitte etwa halb so groß, Kerne zwar zentral, aber größer + keine Myofribrillenquerschnitte --> KEINE Cohnheim-Felderung

- Skelettmuskulatur: eckigerer Querschnitte, Kerne liegen peripherer und sind klein

Q:

Wie unterscheiden sich die Zellen des ELS von Zellen des Arbeitsmyokards?

A:

Zellen des ELS:

besteht aus spezifischen Muskelfasern (Sarkoplasmareicher und fibrillenärmer als die normalen Kardiomyozyten, größer, sehr glykogenreich, blaß angefärbt, verlaufen in Bündeln)

Q:

Was versteht man unter Perikard, Epikard, Myokard und Endokard?

A:

Das Herz und die Gefäße bilden eine funktionelle Einheit. Beide haben den dreischichtigen Wandaufbau gemein, wobei das Endokard der Tunica intima, das Myokard der Tunica media und das Epikard der Tunica externa entspricht.


Endokard/Herzinnenhaut:

  • Ist eine Endothelschicht auf einer dünnen Lage Bindegewebe
  • Das Bindegewebe enthält elastische Fasern und glatte Muskelfasern
  • Darunter befindet sich evtl. noch lockeres subendokardiales Bindegewebe


MYOKARD:

  • Die unterschiedlich dicke Muskelwand ist stark vaskularisiert

Die Herzmuskelzellen sind zu Bündeln organisiert die je nach Schicht in unterschiedlichen Richtungen angeordnet sind


EPIKARD:

  • Das Epikard wird von einem Mesothel und einer dünnen Fibroelastika gebildet
  • Darunter befindet sich subepikardiales Fettgewebe


Q:

Aus welchen zwei Schichten besteht die Pars optica der Retina und wie sind diese aufgebaut?

A:

- die Pars optica der Retina besteht aus dem Stratum pigmentosum, einem einschichtigen isoprismatischen Pigmentepithel, und dem Stratum nervosum, welches wiederum aus neun Schichten besteht und die ersten drei Neurone der Sehbahn (1. Photorezeptorzellen, 2. Bipolarzellen, 3. Ganglienzellen) enthält

´


Q:

Woraus bestehen die Dendritenbäume (Arbor vitae)?


A:

- baumartig verzweigte weiße Substanz des Kleinhirn

- dicht gepackte Nervenfasern 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Meningen? Welche Bedeutung haben sie?

A:

- Hirnhäute, umgeben Gehirn und Rückenmark

- 3 Schichten differenzierbar:

  • Dura Mater (harte Hirnhaut)
  • Arachnoidea (weich)
  • Pia mater (weich)7


- bilden mechanischen Schutz und dienen als Führungsschiene für verschiedene Strukturen

Q:

Was sind afferente und efferente Axone?

Wie unterschieden sie sich?

A:

- afferente: empfangen! sensorisch, vom Sinnesorgan zum Hirn/Rpckenmark übermitteln die sensorischen Stimuli an das Gehirn

- efferente: motorisch , agieren! zum Muskel ziehend übermitteln die motorischen Stimuli an die Muskeln

Q:

Welche Zellart kleidet den Zentralkanal aus und was ist ihre Funktion?

A:

Die Ependymzellen sind Neurogliazellen, welche die Ventrikel mit einer einlagigen Zellschicht, dem Ependym auskleiden und so den Liquor vom Hirngewebe trennen.

2 Histologie

Mikroskopisch ähneln Ependymzellen iso- bis hochprismatischen Epithelzellen. Sie tragen an der Oberfläche Kinozilien zum Liquortransport und zahlreiche Mikrovilli, was auf ein starkes Sekretions- und Resorptionsvermögen schließen lässt. Die Ependymzellen sind untereinander durch Zonulae adhaerentes und modifizierte Tight Junctions verbunden.

Die Basalmembran der Ependymzellen ist durch tentakelartige Ausläufer gekennzeichnet, die sich an benachbarte Astrozyten anheften.

Q:

Was ist ein Neuron, Perikaryon, Ganglienzelle?



A:

Neurone bestehen aus Zellkörper und mehreren Fortsätzen:

Axon, das Reize weiterleitet, mehrere Dendriten die Reize empfangen (unterschiedliche Klassen..)


Perikaryon: Zellkörper (Soma der Zelle) eines Neurons, Stoffwechsekzenrum, aus ihm gehen Fortsätze hervor (Neurit und evtl mehrere Dendriten!)

Neurit: geht am Ursprungskegel (Axonhügel) eines Neurons hervor, Fortsatz, leitet elektische Nervenimpulse vom Zellkörper weg, in der Umhüllung durch Gliazellen auch Axon bereichnet


 Axon + Gliahülle = Nervenfaser


bei multipolaren, bipolaren und pseudounipolaren Neuronen = Zellfortsätze, die als Dendriten unterschieden werden


Das Neuron hat 2 Arten von Fortsätzen, wegführende Axone und zuführende Dendriten


Q:

Welche Formen von Ganglienzellen gibt es ?


A:

- Synonym für Nervenzellen, deren Zellkörper/Soma außerhalb des ZNS liegen

- als Bezeichnung für spezialisierte Nervenzellen der Netzhaut (Retina), die so genannten retinalen Ganglienzellen


Formen:

Unipolare Ganglienzelle

Bipolare

Multipolare

Q:

Können Ganglienzellen regenerieren?

A:

- retinale Ganglienzellen = typische Projektionsneurone des ZNS

- leiten visuelle Signale von der retina zum Gehirn

- knnen nach Verletzung des Sehnervens nicht regenerieren

Q:

Funktion der Astrozyten

A:

- größten unter den Gliazellen

- Aufgaben: Immunabwehr (auch Blut-Hirn-Schranke: aus 3 Schichten -> Endothel der kapillaren, Basalmembran, Fortsätze der Astrozyten*)

- Wiederaufnahme ausgeschütteter Neurotransmitter


* Blut-Hirn-Schranke: selektiv durchlässige Schranke zwischen Hirnsubstanz und Blutstrom, die den Stoffaustausch im ZNS kontrolliert


Histologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Histologie an der Universität des Saarlandes

Für deinen Studiengang Histologie an der Universität des Saarlandes gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Histologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Histologie

Universität Ulm

Zum Kurs
Histologie

Universität Graz

Zum Kurs
Histologie ||

Medizinische Universität Innsbruck

Zum Kurs
HISTOLOGIE

Université de Liège

Zum Kurs
Histologie 🩸

Université Paul Sabatier (Toulouse III)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Histologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Histologie