DNS/Proteinbiosynthese at Universität Des Saarlandes | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für DNS/Proteinbiosynthese an der Universität des Saarlandes

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen DNS/Proteinbiosynthese Kurs an der Universität des Saarlandes zu.

TESTE DEIN WISSEN

Aufbau der einzelnen Basen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Cytosin,Thymin,Uracil =Pyrimidin heterozyklisch

Adenin und Guanin= Purin byziklisch (Pyrimidin + Imidazol)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zucker in RNS und DNS 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

am 2C´ Atom

RNS: Ribose (OH) 

DNS: Desoxyribose (H)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nukleotid

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Base+Zucker+Phosphat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nukleosid

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Base + Zucker

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rückgrat der DNS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zucker + Phsophat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konstitutives Heterochromatin
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stets in dicht gepackter Form
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fakultatives Heterochromatin
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kann seine Struktur ändern -> Euchromatin -> Heterochrochromatid—>…
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Replikation Ablauf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Topoisomerase: entspiralisiert Doppelhelix

2.Helikase trennt H-Bindungen zwischen Basen 

3. Wir haben nun zwei Templates/Matrizen 

-> Leitstrang (3´->5´)

-> Folgestrang (5´->3´)

4.Primase (DNA-abhängige RNA-Polymerase) lagert am 3´Ende RNA Primer an 

5. DNA Polymerase III bindet an 3´ (OH Gruppe) Ende des Primers und beginnt Synthese 

6. Synthese

  • DNA-Replikation kontinuierlich am Leitstrang (freie 3'OH-Ende)
  • Am Folgestrang -> diskontinuierlich: Polymerisation auch in 5'→3'-Richtung! 
  • Okazaki FragmenteSynthese in Abschnitten (Für jeden DNA-Abschnitte ein neuer Primer)

7. Proofreading: Manche Polymerasen besitzen eine 3'→5'-Exonukleaseaktivität und entfernen falsch gepaarte Nukleotide

  1. DNA Polymerase I: entfernt RNA Primer (Uracil durch Thymin ersetzen) und Auffüllen der Lücken (bis freien Enden aufeinanderstoßen)
  2. Ligase verbindet Enden, die durch Okazaki Fragmente entstanden sind 
    • Eine Ligase verbindet (ligiert) die freien Enden des neu synthetisierten Tochterstrangs  -> überträgt einen AMP-Rest auf das 5'-Phosphatende des einen der zu verbindenden DNA-Fragmente -> AMP Abspaltung + Verbindung 5'-Phosphatende mit 3'OH-Ende des anderen Fragments



Ablesen in 3´-> 5´

Synthese in 5´->3´

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zuckerreste sind über ....  verknüpft 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phosphodiesterbindung 


 OH-Gruppe am C3'-Atom im Zuckeranteil des einen Nukleotids mit einer Phosphatgruppe verestert. Diese ist wiederum mit der OH-Gruppe am C5'-Atom des Zuckeranteils des nächsten Nukleotids verestert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

mRNS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

​Boten-RNS Matritze für Proteine 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

rRNS 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ribosomale RNS Grundlage der Ribosomenstruktur


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

tRNS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transfer RNS Adapter zw mRNS und Aminosäure = Übersetzer bei Translation 

Lösung ausblenden
  • 149785 Karteikarten
  • 2427 Studierende
  • 33 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen DNS/Proteinbiosynthese Kurs an der Universität des Saarlandes - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Aufbau der einzelnen Basen

A:

Cytosin,Thymin,Uracil =Pyrimidin heterozyklisch

Adenin und Guanin= Purin byziklisch (Pyrimidin + Imidazol)

Q:

Zucker in RNS und DNS 

A:

am 2C´ Atom

RNS: Ribose (OH) 

DNS: Desoxyribose (H)

Q:

Nukleotid

A:

Base+Zucker+Phosphat

Q:

Nukleosid

A:

Base + Zucker

Q:

Rückgrat der DNS

A:

Zucker + Phsophat

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Konstitutives Heterochromatin
A:
Stets in dicht gepackter Form
Q:
Fakultatives Heterochromatin
A:
Kann seine Struktur ändern -> Euchromatin -> Heterochrochromatid—>…
Q:

Replikation Ablauf

A:

1. Topoisomerase: entspiralisiert Doppelhelix

2.Helikase trennt H-Bindungen zwischen Basen 

3. Wir haben nun zwei Templates/Matrizen 

-> Leitstrang (3´->5´)

-> Folgestrang (5´->3´)

4.Primase (DNA-abhängige RNA-Polymerase) lagert am 3´Ende RNA Primer an 

5. DNA Polymerase III bindet an 3´ (OH Gruppe) Ende des Primers und beginnt Synthese 

6. Synthese

  • DNA-Replikation kontinuierlich am Leitstrang (freie 3'OH-Ende)
  • Am Folgestrang -> diskontinuierlich: Polymerisation auch in 5'→3'-Richtung! 
  • Okazaki FragmenteSynthese in Abschnitten (Für jeden DNA-Abschnitte ein neuer Primer)

7. Proofreading: Manche Polymerasen besitzen eine 3'→5'-Exonukleaseaktivität und entfernen falsch gepaarte Nukleotide

  1. DNA Polymerase I: entfernt RNA Primer (Uracil durch Thymin ersetzen) und Auffüllen der Lücken (bis freien Enden aufeinanderstoßen)
  2. Ligase verbindet Enden, die durch Okazaki Fragmente entstanden sind 
    • Eine Ligase verbindet (ligiert) die freien Enden des neu synthetisierten Tochterstrangs  -> überträgt einen AMP-Rest auf das 5'-Phosphatende des einen der zu verbindenden DNA-Fragmente -> AMP Abspaltung + Verbindung 5'-Phosphatende mit 3'OH-Ende des anderen Fragments



Ablesen in 3´-> 5´

Synthese in 5´->3´

Q:

Zuckerreste sind über ....  verknüpft 

A:

Phosphodiesterbindung 


 OH-Gruppe am C3'-Atom im Zuckeranteil des einen Nukleotids mit einer Phosphatgruppe verestert. Diese ist wiederum mit der OH-Gruppe am C5'-Atom des Zuckeranteils des nächsten Nukleotids verestert.

Q:

mRNS

A:

​Boten-RNS Matritze für Proteine 

Q:

rRNS 

A:

ribosomale RNS Grundlage der Ribosomenstruktur


Q:

tRNS

A:

Transfer RNS Adapter zw mRNS und Aminosäure = Übersetzer bei Translation 

DNS/Proteinbiosynthese

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang DNS/Proteinbiosynthese an der Universität des Saarlandes

Für deinen Studiengang DNS/Proteinbiosynthese an der Universität des Saarlandes gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten DNS/Proteinbiosynthese Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Proteinbiochemie

Universität Marburg

Zum Kurs
Photosynthese

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Photosynthese

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
PROTEINS

West Visayas State University

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden DNS/Proteinbiosynthese
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen DNS/Proteinbiosynthese