Biochemie Endspurt at Universität Des Saarlandes | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Biochemie Endspurt an der Universität des Saarlandes

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biochemie Endspurt Kurs an der Universität des Saarlandes zu.

TESTE DEIN WISSEN

Cytochrome

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-hämhaltige Proteine

-sichtbaren Licht weisen die Absorptionsspektren der reduzierten Hämgruppen drei Peaks (α, β und γ) auf

-α Peak ist jeweils charakteristisch für eine Gruppe von Cytochromen

-anhand verschiedener α Peaks in die Cytochrome a, b und c eingeteilt

--> Porphyring ist jeweils anders substituiert


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Endoxidation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Den dreistufigen Prozess aus oxidativer Decarboxylierung von Pyruvat, Citratzyklus und Atmungskette nennt man Endoxidation

--> dient dazu Energie in Form von ATP zu gewinnen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

weitere Möglichkeit der Ubichinol-Gewinnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erster Schritt eines Zyklus in der β Oxidation

--> Acyl CoA zu Enoyl CoA dehydriert

--> beiden Wasserstoffatome werden in dieser Reaktion an FAD abgegeben

-->  kann seine Wasserstoffatome ebenfalls an Ubichinon weiterleiten

--> kein eigener Prozess nötig

--> gibt Elektronen an elektronenübertragendes Flavoprotein ab (ETF)

--> reicht die Elektronen an Ubichinon-Reduktase weiter und diese überträgt sie auf Ubichinon

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entkopplung der oxidativen Phosphorylierung im braunen Fettgewebe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

typischerweise bei winterschlafen den Tieren, aber auch bei Neugeborenen

enthält sehr viele Mitochondrien

Körper mit Wärme zu versorgen

spezielles Kanalprotein Thermogenin

--> entkoppelt die Atmungskette da es für Protonen durchlässig ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Energiebilanz des Abbaus von Pyruvat zu CO2 - Grundlegendes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Reduktionsäquivalente NADH+H+ und FADH2, die in der oxidativen Decarboxylierung und im Citratzyklus entstehen, werden in der Atmungskette in ATP umgewandelt

▪ 1 NADH+H+ liefert in der Atmungskette ~ 2,5 ATP.
▪ 1 FADH2 liefert in der Atmungskette ~ 1,5 ATP.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ort des Citratzyklus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Enzyme des Citratzyklus befinden sich im Mitochondrium

--> erleichterter Übergang der Reduktionsäquivalente in die Atmungskette

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Energie im Citratzyklus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

frei werdende Energie wird in Form der Reduktionsäquivalente NADH+H+ und FADH2 fixiert

--> pro Acetyl-CoA 3 NADH+H+ und 1 FADH2

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hormone im PDH

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vasopressin und α adrenerge Agonisten stimulieren die PDH

--> indem sie Ca2+ Spiegel erhöhen

Insulin aktiviert die PDH, indem es die Dephosphorylierung des Komplexes stimuliert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Regulation des Citratzyklus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kein Schlüsselenzym für die Regulation

--> da Einzelschritte auch wichtig für andere Stoffwechselwege sind und unabhängig vom Zyklus ablaufen müssen

--> Regulation beruht auf der Aktivierung und Hemmung der einzelnen Substrate

--> Hauptsächlcihe gekoppelt an die Energiesituation der betrachteten Zelle




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Reaktionen des Citratzyklus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Citratsynthase-Reaktion

2. Aconitathydratase-Reaktion

3. Isocitratdehydrogenase-Reaktion

4. α-Ketoglutarat-Dehydrogenase-Reaktion

5. Succinyl-CoA-Synthetase-Reaktion

6. Succinatdehydrogenase-Reaktion

7. Fumarathydratase-(Fumarase-)Reaktion

8. Malatdehydrogenase-Reaktion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Faktoren der Citratzyklusregulation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Substratangebot

▪ Produkthemmung

▪ Rückkopplungshemmung durch später im Zyklus entstandene Produkte

▪ ATP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Citratzyklus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zentrum des Intermediärstoffwechsels

wichtigste Funktion besteht in der Umwandlung von Acetyl-CoA in CO2

--> stammt entweder aus ox. Decarboxylierung, ß-Oxidation oder dem Aminosäureabbau


Lösung ausblenden
  • 150374 Karteikarten
  • 2432 Studierende
  • 33 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biochemie Endspurt Kurs an der Universität des Saarlandes - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Cytochrome

A:

-hämhaltige Proteine

-sichtbaren Licht weisen die Absorptionsspektren der reduzierten Hämgruppen drei Peaks (α, β und γ) auf

-α Peak ist jeweils charakteristisch für eine Gruppe von Cytochromen

-anhand verschiedener α Peaks in die Cytochrome a, b und c eingeteilt

--> Porphyring ist jeweils anders substituiert


Q:

Endoxidation

A:

Den dreistufigen Prozess aus oxidativer Decarboxylierung von Pyruvat, Citratzyklus und Atmungskette nennt man Endoxidation

--> dient dazu Energie in Form von ATP zu gewinnen

Q:

weitere Möglichkeit der Ubichinol-Gewinnung

A:

erster Schritt eines Zyklus in der β Oxidation

--> Acyl CoA zu Enoyl CoA dehydriert

--> beiden Wasserstoffatome werden in dieser Reaktion an FAD abgegeben

-->  kann seine Wasserstoffatome ebenfalls an Ubichinon weiterleiten

--> kein eigener Prozess nötig

--> gibt Elektronen an elektronenübertragendes Flavoprotein ab (ETF)

--> reicht die Elektronen an Ubichinon-Reduktase weiter und diese überträgt sie auf Ubichinon

Q:

Entkopplung der oxidativen Phosphorylierung im braunen Fettgewebe

A:

typischerweise bei winterschlafen den Tieren, aber auch bei Neugeborenen

enthält sehr viele Mitochondrien

Körper mit Wärme zu versorgen

spezielles Kanalprotein Thermogenin

--> entkoppelt die Atmungskette da es für Protonen durchlässig ist

Q:

Energiebilanz des Abbaus von Pyruvat zu CO2 - Grundlegendes

A:

Die Reduktionsäquivalente NADH+H+ und FADH2, die in der oxidativen Decarboxylierung und im Citratzyklus entstehen, werden in der Atmungskette in ATP umgewandelt

▪ 1 NADH+H+ liefert in der Atmungskette ~ 2,5 ATP.
▪ 1 FADH2 liefert in der Atmungskette ~ 1,5 ATP.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ort des Citratzyklus

A:

Enzyme des Citratzyklus befinden sich im Mitochondrium

--> erleichterter Übergang der Reduktionsäquivalente in die Atmungskette

Q:

Energie im Citratzyklus

A:

frei werdende Energie wird in Form der Reduktionsäquivalente NADH+H+ und FADH2 fixiert

--> pro Acetyl-CoA 3 NADH+H+ und 1 FADH2

Q:

Hormone im PDH

A:

Vasopressin und α adrenerge Agonisten stimulieren die PDH

--> indem sie Ca2+ Spiegel erhöhen

Insulin aktiviert die PDH, indem es die Dephosphorylierung des Komplexes stimuliert

Q:

Regulation des Citratzyklus

A:

kein Schlüsselenzym für die Regulation

--> da Einzelschritte auch wichtig für andere Stoffwechselwege sind und unabhängig vom Zyklus ablaufen müssen

--> Regulation beruht auf der Aktivierung und Hemmung der einzelnen Substrate

--> Hauptsächlcihe gekoppelt an die Energiesituation der betrachteten Zelle




Q:

Reaktionen des Citratzyklus

A:

1. Citratsynthase-Reaktion

2. Aconitathydratase-Reaktion

3. Isocitratdehydrogenase-Reaktion

4. α-Ketoglutarat-Dehydrogenase-Reaktion

5. Succinyl-CoA-Synthetase-Reaktion

6. Succinatdehydrogenase-Reaktion

7. Fumarathydratase-(Fumarase-)Reaktion

8. Malatdehydrogenase-Reaktion

Q:

Faktoren der Citratzyklusregulation

A:

▪ Substratangebot

▪ Produkthemmung

▪ Rückkopplungshemmung durch später im Zyklus entstandene Produkte

▪ ATP

Q:

Citratzyklus

A:

Zentrum des Intermediärstoffwechsels

wichtigste Funktion besteht in der Umwandlung von Acetyl-CoA in CO2

--> stammt entweder aus ox. Decarboxylierung, ß-Oxidation oder dem Aminosäureabbau


Biochemie Endspurt

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Biochemie Endspurt an der Universität des Saarlandes

Für deinen Studiengang Biochemie Endspurt an der Universität des Saarlandes gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Biochemie Endspurt Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biochemie

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs
Biochemie

TU Dresden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biochemie Endspurt
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biochemie Endspurt