Menschenrechte at Universität Der Bundeswehr München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Menschenrechte an der Universität der Bundeswehr München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Menschenrechte Kurs an der Universität der Bundeswehr München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Art. 3 EMRK
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Folterverbot - absolutes Recht
Def (CAT): verursacht ernste oder grausame körperliche oder seelische Schmerzen oder Leiden
Leiden muss vorsätzlich oder zumindest unwissentlich zugefügt werden
für best. Zweck zugefügt
Drohung von Folter = unmenschl. Behandlung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
EGMR
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nachfolger Europäische Kommission für MR
1959 Europ. Gerichtshof für MR
1998 oblig. Gerichtsbarkeit (indiv. und Staatenbeschwerde)
Ministerkomittee - Überprüfung Vollstreckung von Urteilen
Parl. Versammlung Europarat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Intern. MR-Schutz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Standardsetzung (von nichtbindenden Erklärungen zu bindenden Konventionen)
2. Überwachung Implementierung/Umsetzung
3. Durchsetzung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Überwachung Durchführung EMRK
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Urteil verbindlich (Art. 46 I EMRK)
Überwachung durch Ministerkommitee (Art. 46 II EMRK)
Ministerkommitee kann Fälle an EMRK zurückweisen
Gute Durchführung bei Entschädigungszahlungen, schlechte bei allg. Maßnahmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Relative Rechte EMRK
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Recht auf Freiheit und Sicherheit Art.5
Recht auf faires Verfahren Art. 6
Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens Art. 8
Gedanken- Gewissens- Religionsfreiheit Art. 9
Freiheit Meinungsäußerung Art. 10
Versammlungs- Vereinigungsfreiheit Art. 11
Recht auf Eheschließung Art. 12
Recht auf wirksame Beschwerde Art. 13 
Diskriminierungsverbot Art. 14
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
MR und Menschenwürde
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Anerkennung menschl. Würde = Grundlage Freiheit, Gerechtigkeit, Frieden
Art. 1 AEMR: alle Menschen frei geboren und gleich an Wohl und Rechten
MR kommen Menschen aufgrund angeborener Würde zu => Rechtsanspruch auf menschenwürdiges Leben
Folgebeziehung Recht auf Würde im dt. GG+UN-Zivilpakt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
MR im Islam
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Islam. MR-Verständnis, das Scharia Vorrang gibt vs.
Diskurs islamischer MR-Aktivistinnen, die mit oder ohne Koran Freiheitsrechte einfordern
mudl. Staaten tragen VN-MR-Regime formal mit =/ volle Anerkennung
Religionsfreiheit umstritten: Koran =/ Scharia =/ ZMD (Deutschland)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Menschenrechte Lohmann
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zivilreligion der Moderne, Grundlage des Zusammenlebens
Rechte, die dem Menschen als Menschen zugesprochen werden (Verzicht auf Vorbedingungen)
Universeller Geltungsanspruch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Menschenrechte im Christentum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kirche MR-Gedanken skeptisch bis Mitte 20. Jhdt.
MR= Anarchismus, atheistisch, Hervorhebung der MR Hybris und Sünde
Soz. Frage 19. Jhdt.
Papst Johannes XXIII: Enzyklika pacem in terris (1963)= MR Naturrecht, 2. Vatikanisches Konzil für Religionsfreiheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Würde
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einzigartige Seinsbestimmung
auch mit gesell. Person oder Amt verknüpft => wenn Bestimmung nicht entsprochen, dann des Amtes unwürdig
Kant: Preis kann durch Äquivalent ersetzt werden => Sache
Würde über jeden Preis erhaben, Zweck an wich selbst => Instrumentalisierungsverbot von Personen, kategorischer Imperativ
Mensch als Zweck an sich selbst, wenn freie Entfaltung der Peraönlichkeit ermöglicht
Günter Dörig: Objektformel Menschenwürde: alle Grundrechtsfragen aus Art. 1 GG deduziert, Würde getroffen, wenn Mensch ökonomisch unter Bed. existiert, die ihn zum Objekt erniedrigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Menschenrechtserklärungen Vergangenheit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Virginia Bill of Rights 1776 - angeborene Rechte
Glob. MR- Erklärung 1948, Art. 29: indiv. Pflichten
F.v.Schirach: EU-Grundrechtscharta
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Jüdisch-christliches Erbe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mensch als Ebenbild Gott,
bibl. Grundlage in Hiob
AT: Gleichwürdigkeit aller Menschen
Paulus: Gewissensfreiheit/indiv. Glaube wichtig für MR
Macht des Staates beschränkt (gebt dem Kaiser was des Kaisers gebt Gott was Gottes)
Lösung ausblenden
  • 21924 Karteikarten
  • 506 Studierende
  • 31 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Menschenrechte Kurs an der Universität der Bundeswehr München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Art. 3 EMRK
A:
Folterverbot - absolutes Recht
Def (CAT): verursacht ernste oder grausame körperliche oder seelische Schmerzen oder Leiden
Leiden muss vorsätzlich oder zumindest unwissentlich zugefügt werden
für best. Zweck zugefügt
Drohung von Folter = unmenschl. Behandlung
Q:
EGMR
A:
Nachfolger Europäische Kommission für MR
1959 Europ. Gerichtshof für MR
1998 oblig. Gerichtsbarkeit (indiv. und Staatenbeschwerde)
Ministerkomittee - Überprüfung Vollstreckung von Urteilen
Parl. Versammlung Europarat
Q:
Intern. MR-Schutz

A:
1. Standardsetzung (von nichtbindenden Erklärungen zu bindenden Konventionen)
2. Überwachung Implementierung/Umsetzung
3. Durchsetzung
Q:
Überwachung Durchführung EMRK
A:
Urteil verbindlich (Art. 46 I EMRK)
Überwachung durch Ministerkommitee (Art. 46 II EMRK)
Ministerkommitee kann Fälle an EMRK zurückweisen
Gute Durchführung bei Entschädigungszahlungen, schlechte bei allg. Maßnahmen
Q:
Relative Rechte EMRK
A:
Recht auf Freiheit und Sicherheit Art.5
Recht auf faires Verfahren Art. 6
Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens Art. 8
Gedanken- Gewissens- Religionsfreiheit Art. 9
Freiheit Meinungsäußerung Art. 10
Versammlungs- Vereinigungsfreiheit Art. 11
Recht auf Eheschließung Art. 12
Recht auf wirksame Beschwerde Art. 13 
Diskriminierungsverbot Art. 14
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
MR und Menschenwürde
A:
Anerkennung menschl. Würde = Grundlage Freiheit, Gerechtigkeit, Frieden
Art. 1 AEMR: alle Menschen frei geboren und gleich an Wohl und Rechten
MR kommen Menschen aufgrund angeborener Würde zu => Rechtsanspruch auf menschenwürdiges Leben
Folgebeziehung Recht auf Würde im dt. GG+UN-Zivilpakt
Q:
MR im Islam
A:
Islam. MR-Verständnis, das Scharia Vorrang gibt vs.
Diskurs islamischer MR-Aktivistinnen, die mit oder ohne Koran Freiheitsrechte einfordern
mudl. Staaten tragen VN-MR-Regime formal mit =/ volle Anerkennung
Religionsfreiheit umstritten: Koran =/ Scharia =/ ZMD (Deutschland)
Q:
Menschenrechte Lohmann
A:
Zivilreligion der Moderne, Grundlage des Zusammenlebens
Rechte, die dem Menschen als Menschen zugesprochen werden (Verzicht auf Vorbedingungen)
Universeller Geltungsanspruch
Q:
Menschenrechte im Christentum
A:
Kirche MR-Gedanken skeptisch bis Mitte 20. Jhdt.
MR= Anarchismus, atheistisch, Hervorhebung der MR Hybris und Sünde
Soz. Frage 19. Jhdt.
Papst Johannes XXIII: Enzyklika pacem in terris (1963)= MR Naturrecht, 2. Vatikanisches Konzil für Religionsfreiheit
Q:
Würde
A:
Einzigartige Seinsbestimmung
auch mit gesell. Person oder Amt verknüpft => wenn Bestimmung nicht entsprochen, dann des Amtes unwürdig
Kant: Preis kann durch Äquivalent ersetzt werden => Sache
Würde über jeden Preis erhaben, Zweck an wich selbst => Instrumentalisierungsverbot von Personen, kategorischer Imperativ
Mensch als Zweck an sich selbst, wenn freie Entfaltung der Peraönlichkeit ermöglicht
Günter Dörig: Objektformel Menschenwürde: alle Grundrechtsfragen aus Art. 1 GG deduziert, Würde getroffen, wenn Mensch ökonomisch unter Bed. existiert, die ihn zum Objekt erniedrigen
Q:
Menschenrechtserklärungen Vergangenheit
A:
Virginia Bill of Rights 1776 - angeborene Rechte
Glob. MR- Erklärung 1948, Art. 29: indiv. Pflichten
F.v.Schirach: EU-Grundrechtscharta
Q:
Jüdisch-christliches Erbe
A:
Mensch als Ebenbild Gott,
bibl. Grundlage in Hiob
AT: Gleichwürdigkeit aller Menschen
Paulus: Gewissensfreiheit/indiv. Glaube wichtig für MR
Macht des Staates beschränkt (gebt dem Kaiser was des Kaisers gebt Gott was Gottes)
Menschenrechte

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Menschenrechte an der Universität der Bundeswehr München

Für deinen Studiengang Menschenrechte an der Universität der Bundeswehr München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Menschenrechte Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sachenrecht

Universität Potsdam

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Menschenrechte
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Menschenrechte