Medien- Und IT-Recht at Universität Bremen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Medien- und IT-Recht an der Universität Bremen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Medien- und IT-Recht Kurs an der Universität Bremen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was muss gelten, damit ein Werk Urheberrechtsschutz bekommt? (§2 Abs. 2 UrhG)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es muss sich bei dem Werk um eine persönliche geistige Schöpfung des Urhebers handeln


&


es muss sinnlich wahrnehmbar sein und eine gewisse Schöpfungshöhe aufweisen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genießen Amtliche Werke (z.B. Gesetze, Verordnungen, Gerichtsentscheidungen, Bebauungspläne, Patentschriften, etc.) urheberreechtlicne Schutz? (§5 UrhG)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was umfasst der urheberrechtliche Schutz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • für den Fall der Verwendung eines
    identischen Werkes
  • Verwendung einer ähnlichen Gestaltung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein  Hauptkriterium für die Bestimmung des Schutzumfangs
eines Werkes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Grad seiner Individualität 


(je größer die Individualität des Werkes ist, desto größer ist auch sein Schutzumfang bei Verletzungen durch ein identisch oder ähnlich übernommenes Werk)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann liegt eine Bearbeitung an einem Werk vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn der individuelle Charakter des
umgearbeiteten Werkes in der neuen Schöpfung erkennbar
bleibt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genießt der Bearbeiter eines Werkes den gleichen Schutz wie der Originalurheber?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja, wenn die Bearbeitung eine selbstständige persönliche und geistige Schöpfung ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gilt als "Freie Benutzung"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Originalwerk dient lediglich als Anregung für die Schaffung eines neuen Werkes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beispiel 1: 

In dem Film „Forrest Gump“ wurden Szenen aus anderen
Spielfilmen verwendet sowie Archivmaterial so genutzt,
dass der Hauptdarsteller Tom Hanks in einen Film kopiert
wurde und dem früheren US-Präsidenten John F. Kennedy
die Hand schüttelt.

Wie würde die Rechtssprechung lauten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Verwendung von Filmszenen wird nach der
Rechtsprechung nach den §§ 23, 24 UrhG behandelt:
Insoweit ist bei der unveränderten Übernahme von fremden
Filmausschnitten in einen neuen Film die Zustimmung der
Inhaber von Urheber- und Leistungsschutzrechten am
betroffenen Film erforderlich.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer ist gemäß §7 UrhG der Schutzinhaber?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Urheber, d.h. derjenige, der das Werk geschaffen hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das in Deutschland geltende Schöpferprinzip?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. das Urheberrecht entsteht mit Schöpfung des Werkes,
2.eine Anmeldung o.ä. ist nicht erforderlich,
3.der Wille des Urhebers muss nicht auf Entstehung des Urheberrechts gerichtet sein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Muss der Urheber eines Werkes geschäftsfähig sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, auch Kinder und Behinderte können Werke mit Urheberrechtsschutz schaffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was schützt das Urheberrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die schöpferische Leistung eines Menschen



- Nach § 1 UrhG genießen Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst, Schutz für ihre Werke.


- Beinhaltet die Berechtigung des Werkschöpfers an seinem Geisteswerk.


- Schutz des Urhebers ist der Hauptzweck

Lösung ausblenden
  • 49501 Karteikarten
  • 1187 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Medien- und IT-Recht Kurs an der Universität Bremen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was muss gelten, damit ein Werk Urheberrechtsschutz bekommt? (§2 Abs. 2 UrhG)

A:

Es muss sich bei dem Werk um eine persönliche geistige Schöpfung des Urhebers handeln


&


es muss sinnlich wahrnehmbar sein und eine gewisse Schöpfungshöhe aufweisen

Q:

Genießen Amtliche Werke (z.B. Gesetze, Verordnungen, Gerichtsentscheidungen, Bebauungspläne, Patentschriften, etc.) urheberreechtlicne Schutz? (§5 UrhG)

A:

Nein

Q:

Was umfasst der urheberrechtliche Schutz?

A:
  • für den Fall der Verwendung eines
    identischen Werkes
  • Verwendung einer ähnlichen Gestaltung
Q:

Was ist ein  Hauptkriterium für die Bestimmung des Schutzumfangs
eines Werkes?

A:

Der Grad seiner Individualität 


(je größer die Individualität des Werkes ist, desto größer ist auch sein Schutzumfang bei Verletzungen durch ein identisch oder ähnlich übernommenes Werk)

Q:

Wann liegt eine Bearbeitung an einem Werk vor?

A:

Wenn der individuelle Charakter des
umgearbeiteten Werkes in der neuen Schöpfung erkennbar
bleibt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Genießt der Bearbeiter eines Werkes den gleichen Schutz wie der Originalurheber?

A:

Ja, wenn die Bearbeitung eine selbstständige persönliche und geistige Schöpfung ist.

Q:

Was gilt als "Freie Benutzung"?

A:

Das Originalwerk dient lediglich als Anregung für die Schaffung eines neuen Werkes

Q:

Beispiel 1: 

In dem Film „Forrest Gump“ wurden Szenen aus anderen
Spielfilmen verwendet sowie Archivmaterial so genutzt,
dass der Hauptdarsteller Tom Hanks in einen Film kopiert
wurde und dem früheren US-Präsidenten John F. Kennedy
die Hand schüttelt.

Wie würde die Rechtssprechung lauten?

A:

Die Verwendung von Filmszenen wird nach der
Rechtsprechung nach den §§ 23, 24 UrhG behandelt:
Insoweit ist bei der unveränderten Übernahme von fremden
Filmausschnitten in einen neuen Film die Zustimmung der
Inhaber von Urheber- und Leistungsschutzrechten am
betroffenen Film erforderlich.

Q:

Wer ist gemäß §7 UrhG der Schutzinhaber?

A:

Der Urheber, d.h. derjenige, der das Werk geschaffen hat.

Q:

Was ist das in Deutschland geltende Schöpferprinzip?

A:

1. das Urheberrecht entsteht mit Schöpfung des Werkes,
2.eine Anmeldung o.ä. ist nicht erforderlich,
3.der Wille des Urhebers muss nicht auf Entstehung des Urheberrechts gerichtet sein.

Q:

Muss der Urheber eines Werkes geschäftsfähig sein?

A:

Nein, auch Kinder und Behinderte können Werke mit Urheberrechtsschutz schaffen

Q:

Was schützt das Urheberrecht?

A:

Die schöpferische Leistung eines Menschen



- Nach § 1 UrhG genießen Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst, Schutz für ihre Werke.


- Beinhaltet die Berechtigung des Werkschöpfers an seinem Geisteswerk.


- Schutz des Urhebers ist der Hauptzweck

Medien- und IT-Recht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Medien- und IT-Recht an der Universität Bremen

Für deinen Studiengang Medien- und IT-Recht an der Universität Bremen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Medien- und IT-Recht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

IT-/Medienrecht

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs
IT-&Medienrecht

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
IT- und Medienrecht

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Medien- und IT-Recht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Medien- und IT-Recht