Beispielfach at Universität Bremen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Beispielfach an der Universität Bremen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Beispielfach Kurs an der Universität Bremen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht Klaus Mertens bidirektionales Kommunikationsmodell ??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bidirektionalität
  • potenziell gleichberechtigte Kommunikationspartner 
  • reflexiver Wahrnehmung 
  • Berücksichtig Erwartung und Erwartungshaltung 
  • Intraindividuellle Bewusstseinsprozesse
  • Siehe Modell !!!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Intraindividuelle Bewusstseinsprozesse 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Innerhalb eine Individuums Ablaufende Prozesse 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Laswell-Formell??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

WHO says WHAT in WHICH CHANNEL to WHOM with WHAT EFFECT 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aspekte spielen nach Maletzkes Modell, bei der Betrachtung des Kommunikators eine Rolle ??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Selbstbild 
  • als Persönlichkeit 
  • im Team 
  • in der Institutionen 
  • in sonstigen sozialen Beziehungen 
  • Zwang der Öffentlichkeit 
  • Bsp.: Nachtichtensprecher 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aspekte spielen nach Maletzkes Modell, bei der Betrachtung des Rezipienten eine Rolle ??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Selbstbild 
  • als Persönlichkeit 
  • als Glied des Publikums 
  • in sonstigen spielen Beziehungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durch welche Instanzen stehen Kommunikator und Rezipient nach dem Kommunikationsmodell von Maletzke in Beziehung ??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Spontane Antwort des Rezipienten
  • Bild vom Rezipienten beim Kommunikator 
  • Bild vom Kommunikator beim Rezipienten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die verschiedenen Dekodierungspositionen vom Encoding/Decoding- Modell von Stuart Hall.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • dominant-hegemoniale Position (Machthaber, favorisierte Leseart)
  • ausgehandelte Position (Kompromissfindung, ausgehandelte Leseart) 
  • oppositionelles Position (Oppositionelle Leseart) 



Hall:

  •  zeigt kritische Grundposition zu Medienprozessen auf



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durch welche Instanzen stehen Encoding und Decoding nach Hall in Beziehung??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wissensrahmen 

Gleicher Wissensrahmen muss vorhanden sein. 

  • Produktionsverhältnisse 

Kapitalistische vs Soziale Verhältnisse 

bestimmter Inhalt wirkt nur in bestimmten Verhältnissen 

  • Technische Infrastruktur

Ohne diesen Bezug ist keine Massenkommuikation möglich! 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist computervermittelte Kommunikation ??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Computervermittelte Kommunikation = CMC
  • Integration von Individual- und Massenkommunikation 
  • Integration verschiedener kommunikativer Muster und Formen (Bsp.: Skype) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welche Gründen lässt sich Computervermittelte Kommunikation als Hybridkommunikation bezeichnen ??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sie vereint mehrere Kommunikationsformen ineinander
  • Computervermittelte Kommunikation(CD,DVD)
  • Digitale Kommunikation (digitale Rundfunknetzwerke, digitale Telekommunikation)
  • Netzkommunikation (analoge Telekommunikation, analoge Rundfunknetze)
  • Bsp.: Computernetzwerke und Onlinedienste  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Medienkommunikation ist gleich Massenkommunikation??

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Medienkommunikation bildet einen Teil der Massenkommunikation.
  • Bsp.: E-Mails können zur Massenkommunikation genutzt werden oder nur an einem Individuum.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entscheidende Punkte eines Modells in der Medienkommunikation.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Theorien darstellen 
  • Die Beschreibung, der sozialen Wirklichkeit zu vereinfachen.
  • Das Verständnis, der komplexen Wirklichkeit zu erleichtern 
  • 2D oder 3D oder Sprachlich 


 

Lösung ausblenden
  • 40745 Karteikarten
  • 1058 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Beispielfach Kurs an der Universität Bremen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Woraus besteht Klaus Mertens bidirektionales Kommunikationsmodell ??

A:
  • Bidirektionalität
  • potenziell gleichberechtigte Kommunikationspartner 
  • reflexiver Wahrnehmung 
  • Berücksichtig Erwartung und Erwartungshaltung 
  • Intraindividuellle Bewusstseinsprozesse
  • Siehe Modell !!!
Q:

Intraindividuelle Bewusstseinsprozesse 

A:

Innerhalb eine Individuums Ablaufende Prozesse 

Q:

Was besagt die Laswell-Formell??

A:

WHO says WHAT in WHICH CHANNEL to WHOM with WHAT EFFECT 

Q:

Welche Aspekte spielen nach Maletzkes Modell, bei der Betrachtung des Kommunikators eine Rolle ??

A:
  • Selbstbild 
  • als Persönlichkeit 
  • im Team 
  • in der Institutionen 
  • in sonstigen sozialen Beziehungen 
  • Zwang der Öffentlichkeit 
  • Bsp.: Nachtichtensprecher 
Q:

Welche Aspekte spielen nach Maletzkes Modell, bei der Betrachtung des Rezipienten eine Rolle ??

A:
  • Selbstbild 
  • als Persönlichkeit 
  • als Glied des Publikums 
  • in sonstigen spielen Beziehungen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Durch welche Instanzen stehen Kommunikator und Rezipient nach dem Kommunikationsmodell von Maletzke in Beziehung ??

A:
  • Spontane Antwort des Rezipienten
  • Bild vom Rezipienten beim Kommunikator 
  • Bild vom Kommunikator beim Rezipienten 
Q:

Nenne die verschiedenen Dekodierungspositionen vom Encoding/Decoding- Modell von Stuart Hall.

A:
  • dominant-hegemoniale Position (Machthaber, favorisierte Leseart)
  • ausgehandelte Position (Kompromissfindung, ausgehandelte Leseart) 
  • oppositionelles Position (Oppositionelle Leseart) 



Hall:

  •  zeigt kritische Grundposition zu Medienprozessen auf



Q:

Durch welche Instanzen stehen Encoding und Decoding nach Hall in Beziehung??

A:
  • Wissensrahmen 

Gleicher Wissensrahmen muss vorhanden sein. 

  • Produktionsverhältnisse 

Kapitalistische vs Soziale Verhältnisse 

bestimmter Inhalt wirkt nur in bestimmten Verhältnissen 

  • Technische Infrastruktur

Ohne diesen Bezug ist keine Massenkommuikation möglich! 


Q:

Was ist computervermittelte Kommunikation ??

A:
  • Computervermittelte Kommunikation = CMC
  • Integration von Individual- und Massenkommunikation 
  • Integration verschiedener kommunikativer Muster und Formen (Bsp.: Skype) 
Q:

Aus welche Gründen lässt sich Computervermittelte Kommunikation als Hybridkommunikation bezeichnen ??

A:
  • Sie vereint mehrere Kommunikationsformen ineinander
  • Computervermittelte Kommunikation(CD,DVD)
  • Digitale Kommunikation (digitale Rundfunknetzwerke, digitale Telekommunikation)
  • Netzkommunikation (analoge Telekommunikation, analoge Rundfunknetze)
  • Bsp.: Computernetzwerke und Onlinedienste  
Q:

Medienkommunikation ist gleich Massenkommunikation??

A:
  • Medienkommunikation bildet einen Teil der Massenkommunikation.
  • Bsp.: E-Mails können zur Massenkommunikation genutzt werden oder nur an einem Individuum.


Q:

Entscheidende Punkte eines Modells in der Medienkommunikation.

A:
  • Theorien darstellen 
  • Die Beschreibung, der sozialen Wirklichkeit zu vereinfachen.
  • Das Verständnis, der komplexen Wirklichkeit zu erleichtern 
  • 2D oder 3D oder Sprachlich 


 

Beispielfach

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Beispielfach Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Beispielfragen

Katholische Hochschule Mainz

Zum Kurs
Beispiele, Fragen

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Beispielfach
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Beispielfach